Schönheit

Carboxytherapie: Bewertungen

Wie ist das Verfahren Carboxytherapie - Stufen. Vor- und Nachteile der Carboxytherapie ergeben das Foto. Preis Carboxytherapie-Verfahren, Geräte Carboxytherapie - wählen Sie aus lady-magazine.com

Die Entwicklung der ästhetischen Kosmetik erreicht ein solches Niveau, dass jedes Mädchen, das Dehnungsstreifen nach der Geburt oder durch Gesichtsfalten loswerden möchte, diese Situation leicht mit ein paar Ausflügen in den Schönheitssalon beheben kann. Carboxytherapie - Kohlendioxidinjektion. Solche Gasinjektionen ermöglichen es, die welkende Haut zu retten und zu ihrer früheren Schönheit zurückzukehren.

Dieser Typ verwendet genügend Carboxytherapie, die sehr beliebt ist, da das Ergebnis bereits nach dem ersten Eingriff sichtbar ist. In diesem Fall Kohlendioxid>

  • Nichtinvasive Carboxytherapie

Diese Technik avo>

  • Am häufigsten wird die Injektion unter Verwendung eines Carboxytherapie-Carboxy-Pan-Apparats durchgeführt. Es wird kein gewöhnliches Kohlendioxid und spezialisiertes medizinisches Gas hoher Reinheit verwendet.

Stufen Carboxytherapie-Verfahren in der Kosmetologie

Dieses Verfahren ermöglicht es Ihnen, die Struktur und den Ton der Haut auszurichten, kleinere Fehler (in Form von Rissen, Dehnungsstreifen usw.) zu entfernen und den Hautton wiederherzustellen. Na und Hauptmerkmale und Phasen des Verfahrens Carboxytherapie?

  • Dieser Vorgang kann nur von einem qualifizierten Techniker durchgeführt werden. In der Regel ist es eine ausgebildete Physiotherapeutin oder Kosmetikerin (traue keinen Scharlatanen!).
  • Der Patient konsultiert einen Arzt und gibt dessen Hauptproblembereiche an, an denen er die Injektion durchführen möchte.
  • Der Arzt wählt unter Berücksichtigung der Bedürfnisse des Klienten die Dosierung und den erforderlichen Druck aus. Diese Optionen sind sehr individuell.
  • Während der Injektion (Einstechen der Nadel) verspürt der Patient für eine Weile ein leichtes Kribbeln, Brennen und Druck, aber nach einigen Minuten verschwinden alle diese Gefühle.
  • Die Dauer der Behandlung hängt typischerweise von der Größe der behandelten Fläche ab.
  • Die Anzahl der Carboxytherapiesitzungen wird individuell in Abhängigkeit vom gewünschten Ergebnis und der Komplexität der Situation berechnet.
  • Der Kurs besteht im Durchschnitt aus 5-12 Sitzungen. Wöchentlich - nicht mehr als vier Sitzungen.
  • Die Wirkung des Verfahrens dauert sechs Monate bis eineinhalb Jahre.

Indikationen und Kontraindikationen für die Carboxytherapie - Kann es Komplikationen geben?

Wie bei jedem Verfahren gibt es bei der Carboxytherapie ihre spezifischen Gegenanzeigen und Komplikationen. Also, was können wir über dieses Verfahren sagen?

Indikationen für die Carboxytherapie:

  • Dünne und trockene Haut.
  • Das Vorhandensein von Falten.
  • Reduzierter Hautton.
  • Anzeichen vorzeitiger Hautalterung.
  • Das Vorhandensein von Akne.
  • Dunkle Ringe unter den Augen.
  • Das Vorhandensein von Dehnungsstreifen und Cellulite.
  • Gefäßsternchen.
  • Schwellung des Gewebes.
  • Das zerbrochene Gelände und Hautverfärbungen.
  • Haarausfall.
  • Das Vorhandensein von Doppelkinn.
  • Krampfadern.
  • Die Ablagerungen von Fettgewebe.

Gegenanzeigen Carboxytherapie:

  • Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Patienten mit Leber und Niere.
  • Thrombophlebitis.
  • Geisteskrankheiten.
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Entzündung der Haut (Ekzeme, Dermatitis usw.) im Bereich der Nadel.
  • Bluthochdruck.

Mögliche Komplikationen nach Carboxytherapie:

  • Leichte Schwellung an der Injektionsstelle.
  • Kleine Blutergüsse an der Injektionsnadel - eine Folge der Punktion kleiner Gefäße.
  • Rötung an der Stelle, an der das Medikament verabreicht werden kann.
  • Um all diese Konsequenzen zu vermeiden, sollte ein Zeitraum von 2 Tagen eingehalten werden, um Temperaturänderungen zu vermeiden, und der behandelte Bereich sollte nicht benetzt werden.

Der Wirkungsmechanismus der Carboxytherapie

Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass Kohlendioxid eine Art Signal für eine schlechte Durchblutung des Körpers ist. Absolut alle Körperzellen (Neuronen, Hepatozyten, Kardiomyozyten, Epithelzellen usw.) setzen unabhängig von ihren Funktionen Kohlendioxid als Produkt lebenswichtiger Aktivität frei. Wir atmen die Luft ein, in der Lunge findet ein Gasaustausch statt: Erythrozyten "tauschen" die Kohlendioxidmoleküle gegen Sauerstoffmoleküle aus und transportieren sie zu allen Organen und Geweben, aus denen dann Kohlensäure gewonnen wird. Der Vorgang ist zyklisch und wiederholt sich bei jedem Ausatmen. Wenn Blutzellen hohen Kohlendioxidkonzentrationen ausgesetzt sind, wird der Gasaustauschprozess deutlich intensiviert. In gewisser Weise erhöhen wir durch das Einbringen kleiner Mengen Kohlendioxid in die Haut oder darunter die Intensität der Durchblutung in diesem Bereich durch Täuschung. Und es ist für niemanden ein Geheimnis, dass der Hauptgrund für die Bildung von Cellulite, Dehnungsstreifen und dunklen Ringen unter den Augen eine unzureichende Blutzirkulation im Gewebe ist.

Dehnungsstreifen und Carboxytherapie. Bewertungen, Meinungen von Spezialisten

Dehnungsstreifen sind breite lineare Bänder verfärbter oder faltiger Haut. Bei Frauen treten Schlieren häufiger auf als bei Frauen. Also, das Auftreten von Schwangerschaftsstreifen 90% der schwangeren Frauen. Forschungen von Wissenschaftlern haben gezeigt, dass Striae eine besondere Form des Narbengewebes sind, das sich durch Schädigungen (Risse) von Kollagen- und Elastinfasern bildet. Es gibt zwei Arten von Dehnungsstreifen: neu gebildet (sie sind hellrot oder rosa) und alt (weiß). Beide Arten von Striae sind für die Behandlung durch irgendeine Korrekturmethode sehr schlecht zugänglich. Weder die beliebte Therapie mit Retinoiden noch die Mikrodermabrasion oder die Laser-Hauterneuerung haben einen signifikanten Effekt. Darüber hinaus ist die Lasertherapie für Menschen mit dunkler Haut oder einer Veranlagung für onkologische Erkrankungen nicht sicher. Die invasive und nicht-invasive Carboxytherapie ist die einzige verfügbare, wirksame und sichere Therapie (für alle Hauttypen), bei der neue und alte Dehnungsstreifen durch Wiederherstellung der Kollagenfasern behandelt werden. Die Carboxytherapie, deren Bewertungen in 98% der Fälle positiv sind, stimuliert die Synthese von neuem Kollagen und verdickt die Haut ein wenig, was das Erscheinungsbild der Dehnungsstreifen erheblich verbessert und sie nahezu unsichtbar macht.

Cellulite und Carboxytherapie

Mehr als 95% der erwachsenen Frauen bemerken Cellulite, die in direktem Zusammenhang mit dem Gehalt an weiblichen Sexualhormonen - Östrogenen - steht. Der Mechanismus seiner Bildung ist wie folgt: Mit zunehmendem Alter wird die Menge an Kollagenfasern im Bindegewebe deutlich verringert, die subkutanen Fettzellen "wandern" in die oberen Schichten und bilden Vertiefungen und Konvexe, die als Cellulite bezeichnet werden. Frauen versuchten zu allen Zeiten, dieses Phänomen mit Hilfe verschiedener kosmetischer Verfahren zu bekämpfen, wie z. B. Auftragen von speziellen Cremes, Lymphdrainage-Massage usw. Sie alle gaben jedoch ein unbedeutendes und stets vorübergehendes Ergebnis, da sie die eigentliche Ursache nicht beseitigten - die Durchblutungsstörungen und Schädigung der Kollagenfasern. Die Carboxytherapie wurde ursprünglich von den Brasilianern zu ästhetischen Zwecken eingesetzt - mit Hilfe der Ärzte "formten" sie die restlichen Fettablagerungen nach der Fettabsaugung über den Knien. Histologische Untersuchungen haben gezeigt, dass sich Fettzellen unter dem Einfluss von Kohlendioxid selbst zerstören, während die verbleibenden Strukturen der Haut und des Nervengewebes unversehrt bleiben. Bewertungen von Frauen über die Carboxytherapie bei der Behandlung von Cellulite zeigen, dass es zur Erzielung maximaler Ergebnisse notwendig ist, den Verlauf der Verfahren alle paar Monate mit einer Häufigkeit von einmal zu wiederholen.

Sorten der Carboxytherapie

  • Nicht invasiv oder nicht injizierbar. Es werden keine Nadeln und Injektionen verwendet. Es erfolgt durch Sauerstoffsättigung der oberen Hautschichten, was zu einem passiven Gasaustausch führt. Das Gas gelangt mit einer speziellen Maske unter die Haut, die das leichte Eindringen stimuliert. Dieser Typ ist für kleinere Hautfehler geeignet. Eine nicht-invasive Carboxytherapie ist jedoch weniger effektiv, da Sie eine erhebliche Anzahl von Sitzungen durchlaufen müssen, um den gewünschten Effekt zu erzielen.
  • Invasive oder injizierbare Carboxytherapie ist die effektivste Art des Eingriffs, da das erste Ergebnis unmittelbar nach dem ersten Eingriff sichtbar ist. CO2 wird in die oberen Hautschichten injiziert und wirkt sich so direkt auf die Hautzellen aus. Um die beste Wirkung zu erzielen, sind weniger Sitzungen der invasiven Carboxytherapie als der nicht-invasiven erforderlich.

Das Wirkprinzip der Carboxytherapie

Erstens kämpfen CO2-Injektionen mit dem Sauerstoffmangel im Gewebe. Aufgrund seines Mangels haben die meisten Menschen über 30 Jahre solche Probleme wie Elastizitätsverlust und Straffheit der Haut, Akne, Flecken, Rötungen.

Es ist anzumerken, dass das Verfahren der Carboxytherapie mehrere Funktionen erfüllt:

Kohlendioxid, das die Haut sättigt, aktiviert die Durchblutung und hilft, Sauerstoff leicht freizusetzen. Die behandelte Haut erhält einen starken Stimulus zur Regeneration, unterstützt durch die körpereigenen Ressourcen, die ebenfalls aktiviert werden. Infolgedessen werden die Hautgewebe nach mehreren Eingriffen umstrukturiert.

Parallel dazu kommt es zu einer Aufspaltung der Fettdepots, was letztendlich die therapeutischen und verjüngenden Wirkungen verstärkt. Die Carboxytherapie, insbesondere in Kombination mit dem Cryolipolysis-Verfahren auf dem CoolShaping-Gerät, hilft Ihnen, das verhasste Fett so schnell wie möglich loszuwerden, während die Haut elastisch und straff wird. Darüber hinaus fördert die Carboxytherapie die Bildung neuer Kollagenfasern und stimuliert die Funktion von Fibroblasten. Auf diesem Mechanismus beruht das ästhetische Ergebnis der Technik - es erhöht die Elastizität und beseitigt schlaffe Haut.

Indikationen

Carboxytherapie ist angezeigt, um die folgenden Probleme zu lösen, nicht nur kosmetische, sondern auch medizinische:

  • tiefe und leichte Falten,
  • Narben,
  • Cellulite,
  • Dehnungen,
  • Besenreiser,
  • dunkle ringe unter den augen,
  • Akne und Postakne,
  • dermatologische Erkrankungen: Psoriasis, Ekzeme,
  • Schlafstörung,
  • Arthrose, Gelenkschmerzen,
  • Migräne, Kopfschmerzen,
  • Raynaud-Krankheit,
  • Erkrankungen der Wirbelsäule und der Bandscheiben (Osteochondrose, Protrusion, Hernie).

Die CO2-Therapie wird auch bei der Genesung nach Verletzungen und Operationen und als zusätzlicher Helfer bei der Bekämpfung von Fettleibigkeit erfolgreich eingesetzt.

Kontraindikationen

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Myokardinfarkt oder während der Erholung danach,
  • Nierenversagen,
  • Hypertonie,
  • Leber erkrankung,
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Angina pectoris, Tachykardie).

Vorteile

  • das Verfahren ist völlig gesundheitlich unbedenklich,
  • keine toxischen Wirkungen auf den Körper,
  • wirkt entzündungshemmend und antiseptisch, verringert aber das Infektionsrisiko an der Injektionsstelle
  • einzigartige Technik für alle Hauttypen geeignet,
  • Fähigkeit zur Kombination mit anderen Verjüngungstechniken,
  • löst viele kosmetische Probleme,
  • ein Minimum an Gegenanzeigen und unerwünschten Ereignissen.

Carboxytherapie zur Behandlung von Augenringen

Die Bildung von dunklen Ringen unter den Augen kann verschiedene Ursachen haben: altersbedingte Hautpigmentierung, Verformung des Nasenträgerkanals, meist jedoch schlechte Durchblutung im Bereich der unteren Augenlider. Doktor Zdajnak hat die ersten Studien zur Anwendung der Carboxytherapie zur Verjüngung der Augenpartie entwickelt und durchgeführt. So wurde festgestellt, dass das Einbringen einer kleinen Menge Kohlendioxid unter die Haut des unteren Augenlids die Fläche signifikant verringert und die Pigmentierung von Kreisen unter den Augen aufhellt. Solche Eingriffe im Gesicht dauern nur 5 Minuten. Darüber hinaus sind sie praktisch schmerzfrei und sicher. Darüber hinaus ist es wirksam bei der Behandlung von Augenringen und der Carboxytherapie ohne Injektion, deren Überprüfung diese Tatsache nur bestätigt. Eine Reihe von 2-6 Fernbehandlungen pro Woche ist alles, was für ein hervorragendes Ergebnis erforderlich ist.

Arten der Carboxytherapie

Je nach Verwendungsmethode unterscheidet man zwei Arten der Carboxytherapie: die invasive und die nicht-invasive Carboxytherapie. Überprüfungen beider Verfahren weisen auf einen hohen Grad ihrer Wirksamkeit in der Kosmetik und Medizin hin. Bei einem invasiven Eingriff wird Kohlendioxid mit einer speziellen dünnen Nadel subkutan oder intradermal injiziert. Aber viele Frauen haben Angst vor schmerzhaften Empfindungen. In solchen Fällen wird nicht-invasive Carboxytherapie angewendet. Es sollte jedoch beachtet werden, dass das Einspritzen von Kohlendioxid viel schnellere Ergebnisse liefert.

Nicht invasive (nicht injizierende) Carboxytherapie

Diese Art der Carboxytherapie ist weniger effektiv, wird aber aufgrund ihrer Schmerzlosigkeit sehr häufig angewendet. Die Prozedur findet ohne den Einsatz von Nadeln und anderen einschüchternden Werkzeugen statt, es wird nur eine spezielle Maske verwendet. Die Carboxytherapie wird durch passiven Gasaustausch zwischen Kohlendioxid und der Hautoberfläche durchgeführt. Eine Carboxytherapie ohne Injektion, deren Feedback ebenfalls positiv ist, erfordert mehr Verfahren, um das gleiche Ergebnis wie die invasive zu erzielen.

Invasive Carboxytherapie

Invasive Carboxytherapie ist mit der Einleitung von Kohlendioxidgas mit einer Nadel unter oder in die Haut verbunden. Wie oben erwähnt, ist das invasive Verfahren wirksamer als die Carboxytherapie ohne Injektion. Die Bewertungen der Patienten bestätigen diesen Umstand wiederholt, doch die Befürchtungen der Frauen sind unüberwindlich. Tatsächlich ist nicht alles so schrecklich, wie es eine wilde Fantasie anzieht. Kohlendioxid befindet sich in einem speziellen Tank. Auf einem sterilen Röhrchen wird es mit einer mikroskopischen Nadel an seinem Ende einem Filter zugeführt. In diesem Fall ist die Schmerzhaftigkeit des Verfahrens ein Mythos. An den empfindlichsten Stellen (z. B. Augenlidern) tragen Experten eine spezielle Creme oder ein Anästhesiespray auf die Haut auf, was zu einer leichten Taubheit führt. Bei einer 10-15 minütigen Behandlung der Haut der Augenlider werden Rötungen und leichte Schwellungen beobachtet. Die Behandlung von Narben und Dehnungsstreifen ist völlig schmerzfrei, da eine solche Haut durch eine geringere Empfindlichkeit gekennzeichnet ist. Einige Zeit nach dem Eingriff kann es zu einem leichten Kribbeln und Juckreiz kommen. Bei der Korrektur von Fettablagerungen und Cellulite kommt es an dieser Stelle zu einer Kompression des Gewebes. Unabhängig vom Eingriffsgebiet spüren Sie innerhalb von 24 Stunden Wärme und möglicherweise ein leichtes Kribbeln infolge einer Intensivierung der Durchblutung und der Stoffwechselvorgänge.

Indikation zur Carboxytherapie

Aufgrund der hohen Effizienz und absoluten Sicherheit des Verfahrens kann es in folgenden Fällen empfohlen werden:

  • Cellulite.
  • Dehnen.
  • Pigmentierung, Schlaffheit der Haut, Falten.
  • Sauerstoffmangel.
  • Krampfadern.

Darüber hinaus kann die Carboxytherapie, von der ein Foto seine hohe Wirksamkeit zeigt, als begleitendes Verfahren für die Mesotherapie oder Biorevitalisierung gezeigt werden.

Gegenanzeigen zur Durchführung einer Carboxytherapie

Aufgrund der hervorragenden Ergebnisse hat die Carboxytherapie in der Bevölkerung eine hohe Popularität erlangt. Es sollten jedoch eine Reihe von Gegenanzeigen in Betracht gezogen werden:

  • Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Epilepsie.
  • Schlaganfälle und Herzinfarkte.
  • Nierenversagen.
  • Hypertonie.
  • Thrombophlebitis.
  • Erkrankungen der Leber.

Nebenwirkungen und Risiken bei der Durchführung der Carboxytherapie

Angesichts der Tatsache, dass die historisch injizierbare Einführung von Kohlendioxid für viele Jahre in endoskopischen Bauchoperationen verwendet wurde, ist dieses Verfahren absolut sicher. Die einzige Nebenwirkung der Carboxytherapie kann die Bildung kleiner Blutergüsse an der Injektionsstelle sein. Bei der nicht-invasiven Carboxytherapie treten keinerlei Nebenwirkungen auf.

Arten der Carboxytherapie - das beste Gerät für die Carboxytherapie in der Kosmetologie.

Es gibt zwei Hauptarten der Carboxytherapie - nicht-invasiv und injizierbar. Die erste Methode richtet sich hauptsächlich an Kunden, die Angst vor Injektionen haben. Was unterscheiden sich diese Arten noch voneinander und welches Ergebnis wird erwartet?

  • injizierbare Carboxytherapie

Diese Art der Carboxytherapie erfreut sich großer Beliebtheit, da das Ergebnis bereits nach dem ersten Eingriff sichtbar wird. In diesem Fall wird Kohlendioxid mit einer dünnsten Nadel in die oberen Hautschichten eingebracht, die der Patient so gut wie nicht spürt. Injizierbare Carboxytherapie ermöglicht es Ihnen, schnell das gewünschte Ergebnis zu erzielen und sorgt für eine gute Gesundheit nach den Eingriffen.

  • Nichtinvasive Carboxytherapie

Diese Technik vermeidet für einige Zeit Schmerzen - das Einführen einer Nadel. In diesem Fall dringen nützliche Substanzen transdermal in das Gewebe ein (unter Verwendung einer speziellen Maske, die das Eindringen von Gas in die Haut stimuliert). Trotz der Tatsache, dass diese Methode schmerzlos ist, bringt sie viel mehr Probleme mit sich als die injizierbare Form der Carboxytherapie (die Umstrukturierung der Haut dauert länger). Es sind viel mehr Verfahren erforderlich, aber das Ergebnis hält länger an.

  • Am häufigsten wird die injizierbare Carboxytherapie mit dem Carboxy-Pan durchgeführt. Es wird kein gewöhnliches Kohlendioxid verwendet, sondern ein spezialisiertes hochreines medizinisches Gas.

Dauer und Anzahl der Eingriffe

Die Dauer der Eingriffe hängt von Ihrem Problem und dem Hautbereich ab, in dem die Therapie durchgeführt wird. So dauern Gesichtsbehandlungen weniger als die Behandlung von Cellulite oder Schwangerschaftsstreifen. Im Durchschnitt dauert jede Sitzung 15 bis 30 Minuten. In Bezug auf die Anzahl der Eingriffe hängt dieser Indikator auch stark vom Grad Ihres Problems und den individuellen Merkmalen des Organismus ab. In der Regel sind 6 bis 12 Sitzungen erforderlich, die 1-2 Wochen dauern.

Indikationen und Kontraindikationen für die Carboxytherapie - Kann es Komplikationen geben?

Wie bei jedem Verfahren hat die Carboxytherapie ihre eigenen spezifischen Kontraindikationen, Indikationen und Komplikationen. Was ist mit diesem Verfahren?

Indikationen für die Carboxytherapie:

  • Dünne und trockene Haut.
  • Das Vorhandensein von Falten.
  • Reduzierter Hautton.
  • Anzeichen vorzeitiger Hautalterung.
  • Das Vorhandensein von Akne.
  • Dunkle Ringe unter den Augen.
  • Vorhandensein von Dehnungsstreifen und Cellulite.
  • Gefäßsternchen.
  • Ödeme von Geweben.
  • Verzerrtes Relief und Verfärbung der Haut.
  • Haarausfall.
  • Ein zweites Kinn haben.
  • Krampfadern.
  • Fettgewebeablagerungen. Kontraindikationen für die Carboxytherapie:
    • Schwangerschaft und Stillzeit.

    .

  • Kranke Leber und Niere.
  • Thrombophlebitis.
  • Krankheiten der Psyche.
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Entzündliche Prozesse der Haut (Ekzeme, Dermatitis usw.) an Stellen, an denen die Nadel eingeführt wird.
  • Bluthochdruck.

Mögliche Komplikationen nach dem Eingriff der Carboxytherapie:

  • Leichte Schwellung an der Injektionsstelle.
  • Kleine Blutergüsse an der Injektionsstelle der Nadel - dies ist eine Folge der Punktion kleiner Gefäße.
  • Rötungen können auch an der Stelle auftreten, an der das Arzneimittel verabreicht wurde.
  • Um alle oben genannten Konsequenzen zu vermeiden, ist es notwendig, Temperaturschwankungen innerhalb von 2 Tagen zu vermeiden und den behandelten Bereich nicht zu benetzen.

Die Kosten und das Feedback zur Carboxytherapie

Carboxytherapie, deren Preis relativ niedrig ist, konkurriert erfolgreich mit anderen kosmetischen Verfahren und wird sowohl in Kliniken als auch in Schönheitssalons angeboten. Die Kosten des Verfahrens hängen von zwei Hauptfaktoren ab: der Anzahl der Sitzungen und der Größe der zu behandelnden Oberfläche. Der Durchschnittspreis einer Sitzung (in Moskau) beträgt 2-3 Tausend Rubel für eine Fläche von 200 cm 2. So kostet eine Sitzung dunkler Korrekturkreise unter Ihren Augen 1-2 Tausend Rubel, und ein Verfahren zur Behandlung von Cellulite oder Dehnungsstreifen an Bauch und Hüfte kostet etwa 5-6 Tausend Rubel. Nicht nur die Bewertungen der Patienten belegen, wie effektiv die Therapie ist. Fotos vor und nach den Eingriffen zeigen deutlich, dass sich Geld und Zeit lohnen. Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass die gleiche Laserkorrektur um ein Vielfaches teurer ist und eine Reihe von Gegenanzeigen und Nebenwirkungen aufweist, besteht kein Zweifel daran, dass die Carboxytherapie bei der Auswahl der kosmetischen Verfahren die Priorität hat.

Was die Effizienz anbelangt, betonen die absolut besten Frauen, dass die Wirkung des Verfahrens wirklich beeindruckend ist, jedoch nur unter der Bedingung von Systematik und Regelmäßigkeit. Andernfalls erhalten Sie nur ein kurzfristiges Ergebnis. Die maximale Wirkung hat laut Patienten eine injizierbare Carboxytherapie zur Behandlung von Augenringen und oberflächlichen Falten.

Hohe Effizienz, angemessener Preis, Sicherheit und Schmerzfreiheit (nicht-invasive Carboxytherapie), Bewertungen zufriedener Patienten führen zur Marktführerschaft der Carboxytherapie auf dem Markt der korrektiven kosmetologischen Dienstleistungen.

Schau das Video: Carboxy Therapie (April 2020).