Diät und Ernährung

Erdbeeren - nützliche Eigenschaften

Wer unter uns nicht gerne im Sommer leckere, reife Erdbeeren isst! Jemand baut es auf seinem Gartengrundstück an, jemand kauft Importware aus dem Süden. Es gibt aber auch eine andere Art von Beeren - Erdbeere wild. Aufgrund seines Geschmacks und seiner nützlichen Eigenschaften steht es dem Garten in nichts nach!

Erdbeeren oder Erdbeeren?

Es ist ein weit verbreitetes Missverständnis, dass Erdbeeren und Erdbeeren ein und dasselbe sind. Vor allem handelt es sich um eine Waldbeere - da gibt es absolut keinen Unterschied. In der Tat sind sie. Botaniker bezeichnen eine Erdbeere als einhäusig und Erdbeeren als zweihäusig (dies bedeutet, dass es sowohl männliche als auch weibliche Pflanzen gibt). Erdbeeren, insbesondere Holz, sind ziemlich klein und die Farbe ist nicht so gesättigt und voll wie Erdbeeren, häufiger rosafarben, aber nicht rot.

Walderdbeeren haben andere Namen: Pfannkuchen, Walderdbeere, Wiesenerdbeere und Walderdbeergrün. Vielleicht wird es auch deshalb oft mit Walderdbeeren verwechselt. Tatsächlich ist es ganz einfach, sie zu unterscheiden: Erdbeeren sind grün (das sind wilde wilde Erdbeeren), kugelförmig, nicht oval, Früchte sind süßer und Blätter sind pelzig, silbrig. Auf dem Foto von Walderdbeeren und Walderdbeeren macht sich der Unterschied sofort bemerkbar.

Sie unterscheiden sich in ihrem Lebensraum. Walderdbeeren kommen häufig in Kiefernwäldern vor. Und wo wächst eine Walderdbeere? Grundsätzlich - auf grasbewachsenen Hängen, Waldrändern und Lichtungen, auf Wiesen. Die Zeit, in der eine Walderdbeere reift - Juli-August. Erdbeeren halten einen Monat früher durch - sie können bereits im Juni abgeholt werden.

Warum so ein Name?

Die Verwechslung mit Erdbeeren und Erdbeeren hält in ihrem Namen an. Es wird angenommen, dass im englischsprachigen Ethnonym (Erdbeere) der erste Teil des Wortes mit dem Wortstrom übereinstimmt - ein Strom, ein Leck. So nennt man diese Beere (die Engländer und Erdbeeren, und Erdbeeren heißen übrigens gleich) sind wegen ihrer Ranken geworden, die in verschiedene Richtungen "zu fließen" scheinen. Eine andere Option - Übereinstimmung mit dem Wort "verstreut": weil Erdbeerbeeren hier und da weit verbreitet sind.

Aber das russische Wort "Erdbeere" stammt von "Tuber", weil es rund ist und wie eine Kugel aussieht (im Gegensatz zu eher länglichen Erdbeeren). In diesem Fall ist es seltsamerweise üblich, Erdbeeren zu nennen. Erdbeeren moschusartig, Garten. Es war so seit dem 18. Jahrhundert, weil diese Art populärer als Erdbeergrün war. Aus diesem Grund sind im Alltag verschiedene Namen aufgetaucht (einschließlich Walderdbeeren), die angeben, wo die Beere wächst.

Ausflug in die Geschichte

Wie haben die Leute von dem wunderbaren Geschmack dieser anspruchslosen Beere erfahren? Die Tatsache, dass wilde Erdbeeren seit der Antike überall gewachsen sind, ist eine unbestreitbare Tatsache. Dies wurde von Plinius dem Älteren, Ovid und Virgil geschrieben und als Beerenretter bezeichnet. Die slawischen Länder kannten die Walderdbeeren seit dem Mittelalter, aber zu dieser Zeit wurde sie nicht so angebaut, wie sie jetzt ist. Einige Europäer genossen die Walderdbeeren bereits im 16. Jahrhundert, aber nur ein paar Jahrhunderte später, als ein französischer Marineoffizier in den Bergen von Chile so beeindruckt war vom Geschmack der einheimischen kleinen Beere, die sie nach Hause brachte . In Frankreich befand sich die Pflanze im Botanischen Garten von Paris neben einer weiteren Erdbeere - Virginia. Die Botanik hat die Sorten untereinander gekreuzt - so entstand eine neue Art von Walderdbeeren, die immense Popularität erlangte.

Nützliche Eigenschaften von Walderdbeeren

Erdbeere, nicht nur wild, sondern auch jede andere Art, hat viele Eigenschaften, die sich positiv auf den menschlichen Körper auswirken. Zumindest in dieser Beere gibt es absolut kein Cholesterin und keine Fette! Aber aus vielen anderen Gründen wird es als wahrhaft heilend angesehen (dies wird unten diskutiert). Erdbeeren sind absolut nicht kalorisch, daher wird empfohlen, ihre Figur zu beobachten. Aufgrund des Vorhandenseins von Fruktose und Glukose in der Erdbeere wird es auch als diätetische Ernährung bezeichnet. Es stillt perfekt den Durst und verbessert den Appetit, und in getrockneter Form - wie auf dem Foto - wirkt die Walderdbeere diaphoretisch.

Nützliche Eigenschaften von Walderdbeeren sind immer noch und dass es neben der Medizin auch in anderen Branchen - der Kosmetik und der Gastronomie - erfolgreich eingesetzt wird. Im letzteren Fall ist ein sehr beliebtes Gericht eine Erdbeere mit Sahne oder Milch. Oft aus einer Beere machen verschiedene Saucen, zum Beispiel für Fleisch. Verwenden Sie Erdbeeren zum Backen, machen Sie Marmelade, Marmeladen und Marmelade daraus, machen Sie Kompotte und Liköre. Die Früchte können auch getrocknet und dann zum Tee gegeben werden.

Beerenheiler

Erdbeeren waren auch unter Hippokrates eine weit verbreitete Heilpflanze. Erstens stärkt es perfekt die Immunität und ist auch so reich an Vitaminen und Mineralstoffen (Kalium, Eisen, Magnesium, Vitamin B und C usw.), dass es unter anderen Beeren führend ist. Bisschen von! Eisen drin noch mehr als in Trauben und Äpfeln. Dank der in der Erdbeere enthaltenen organischen Säuren wird der Körper von Schadstoffen befreit. Empfehlen Sie diese Beere und bei solchen Erkrankungen wie Arteriosklerose, Verdauungsstörungen oder Rheuma sowie Anämie. Da es die Menge an Zucker im Blut einer Person reduziert, raten Ärzte, es für Patienten mit Diabetes zu verwenden. Und die Erdbeere enthält Flavonoide - Substanzen, die das Wachstum von Krebszellen verlangsamen können. Übrigens über Substanzen: Es gibt auch solche in der Erdbeere, die in ihrer Zusammensetzung Aspirin nahe kommen. Und das bedeutet, dass eine wunderbare Beere als hervorragendes Analgetikum gegen Kopfschmerzen oder Gelenkschmerzen dienen kann. Frauen mit Uterusblutungen müssen es auch essen.

Separat empfehlen, Erdbeeren für ältere Menschen in Ihre Diät aufzunehmen - wegen der verjüngenden Eigenschaften dieser Frucht. Es verbessert die Gehirnfunktion und das Gedächtnis, stellt das zentrale Nervensystem wieder her und gleicht den Jodmangel im Körper aus. In Bezug auf Jod ist auch zu erwähnen, dass Erdbeeren aufgrund ihres hohen Anteils erfolgreich bei der Behandlung des Morbus Basedow (Hyperthyreose) eingesetzt werden. Eine gute Beere ist auch bei der Vorbeugung verschiedener Augenentzündungen und -infektionen.

Aus seinen Blättern werden verschiedene Infusionen hergestellt, die sowohl zur Prophylaxe als auch zur Behandlung von Erkältungen oder Druckabfall eingesetzt werden können. Eine Blumensuppe hilft bei Herzerkrankungen.

Erdbeeren in der Kosmetik

Zuallererst wird die Beere bei Hautausschlag (Akne) verwendet, da sie die Poren verengen kann. In der Regel machen Sie eine Maske für ein Gesicht oder Hände aus einer Erdbeere - mahlen Sie es in einem Brei und legen Sie auf den notwendigen Teil eines Körpers, der vorläufig in eine Gaze oder einen Verband gewickelt ist. Fügen Sie der Beere oft eine andere Zutat hinzu, zum Beispiel Quark oder Zitronensaft. Sie können zu Hause Erdbeeren und Tonic für das Gesicht machen - mit Wodka mischen und einen Monat ziehen lassen, dann abseihen und mit Wasser verdünnen. Mit Hilfe von Erdbeersaft ist es gut, pigmentierte Flecken zu bekämpfen und Sommersprossen zu entfernen.

Wann ist die Beere verboten?

Es ist jedoch nicht notwendig zu glauben, dass die Erdbeere nur nützliche Eigenschaften hat. Es gibt eine Reihe von Gründen, warum es für Einzelpersonen höchst unerwünscht ist, diese Frucht zu verwenden. Zum Beispiel bei Allergikern: Tatsächlich wird in der Struktur einer Erdbeere der Pollen zurückgehalten, der eine Verschärfung der gegebenen Krankheit verursacht. Sie können das Risiko jedoch verringern, wenn Sie Beeren zusammen mit Sauermilchprodukten verwenden. Sie können keine Erdbeeren essen und diejenigen, die an Magenerkrankungen leiden: Leberzirrhose, Gastritis, Geschwüre. Kategorisch verbotene Beere mit Blinddarmentzündung! Es wird nicht empfohlen, es Säuglingen zu geben - dies ist mit dem Auftreten von Dermatitis und Diathese behaftet. Aber wenn ein Kind älter als drei Jahre ist, können Sie ihm eine wunderbare Beere vorstellen. Vorsichtig müssen Sie Erdbeeren essen, die schwanger sind und stillen. Darüber hinaus gibt es Menschen mit individueller Unverträglichkeit gegenüber verschiedenen im Fötus enthaltenen Bestandteilen.

Geheimnisse der Lagerung

Lagern Sie Erdbeeren im Kühlschrank, nachdem Sie alle beschädigten oder verfaulten Früchte berührt und weggeworfen haben. Bewahren Sie es am besten in einem geschlossenen Behälter auf, da es sonst mit Feuchtigkeit gesättigt ist. Bei Raumtemperatur und vor allem unter dem Einfluss der Sonne ist es nicht empfehlenswert, die Beere aufzubewahren - sie kann sich sofort verschlechtern. Um Erdbeeren nicht alle ihre guten Eigenschaften zu verlieren, müssen Sie es für maximal zwei oder drei Tage essen. Es ist möglich und später - nur Vorteile davon werden nicht sein.

Einige bevorzugen es, Erdbeeren einzufrieren, um sie im Winter essen zu können. In diesem Fall müssen Sie zuerst die Beeren gründlich waschen und trocknen und auch Zitronensaft hinzufügen - damit die ursprüngliche Farbe erhalten bleibt. Es ist wichtig zu bedenken, dass ganz gefrorene Erdbeeren ihre schlechteren Nährwerte behalten als geschnittene.

So ist Walderdbeere nicht nur ein köstlicher Genuss für die Augen. Dies ist auch ein ganzes Lagerhaus von nützlichen Eigenschaften, so dass Walderdbeeren - sein!

Diät auf Erdbeeren

Während des Abnehmens können süße Beeren verwendet werden, die sich nur über süße Zähne freuen können. Wenn Sie sich 4 Tage lang an eine Diät halten, können Sie den Darm reinigen, überschüssige Flüssigkeit entfernen, den Stoffwechsel verbessern und ein paar zusätzliche Pfunde loswerden.

  • Frühstück: 200 g fettarmer Quark und 1 EL. Erdbeeren,
  • Mittagessen: eine Portion gekochter Fisch oder fettarmes Fleisch, Gemüsesalat mit Olivenöl und 1 EL. Erdbeeren,
  • Snack: ein Getränk aus 1 EL. fettarme Milch, 1 EL. Erdbeeren und 1 Teelöffel Honig,
  • Abendessen: gedünstetes Gemüse, Salat, 1 EL. Joghurt mit 1 EL. Erdbeeren.

Sie können auch Erdbeerblätter verwenden, um Gewicht zu verlieren. Bereiten Sie einen Sud vor, der innerhalb von 3 Wochen verzehrt werden sollte. Es verbessert den Stoffwechsel und entfernt überschüssige Flüssigkeit.

Brühe mit Erdbeeren zur Gewichtsreduktion

  • Johanniskraut - 1 EL. ein Löffel,
  • Brennnessel - 1 EL. ein Löffel,
  • Blätter von Walderdbeeren - 2 EL. Löffel,
  • Wasser 250 ml.

Gräser müssen gemahlen und gemischt werden. Dann nehmen Sie 1 EL. Löffel Mischung und gießen Sie es mit kaltem Wasser. Das Feuer anzünden, zum Kochen bringen und 5 Minuten kochen lassen. Abseihen, abkühlen lassen und erst dann verwenden. Trinken kostet 0,3 EL. 3 mal täglich.

Erdbeeren, ein sehr leichtes und harntreibendes Lebensmittel

Die Früchte der Erdbeeren gehören zu den leichteren Früchten. Sie haben mehr als 90% Wasser und sehr wenig Fett und Kohlenhydrate. Dies bestimmt, dass sehr wenige Kalorien haben. In diesem Sinne entspricht die Kalorienzählung fast der von Wassermelonen. All dies macht es zu einem der am häufigsten verwendeten Früchte in der Ernährung, um Gewicht zu verlieren.

Der Natriumgehalt in Erdbeeren ist sehr niedrig, aber sie enthalten viel Wasser, Kalium, Kalzium, Arginin und Arbutin. Alle diese Komponenten verleihen ihm hohe harntreibende Eigenschaften, die sehr nützlich sind, um Flüssigkeitsretention zu verhindern und einige Krankheiten zu heilen, bei denen der Urinausstoß sehr gut geeignet ist, wie rheumatische Erkrankungen, Gicht, Bluthochdruck oder Fettleibigkeit.

Es ist eine sehr geeignete Frucht für diätetische Anwendungen, da es sehr wenig Zucker enthält und daher auch für Diabetes empfohlen wird.

Als Erdbeere ist nützlich

  1. Reduziert das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen
    In der modernen Welt stehen kardiovaskuläre Erkrankungen in der Mortalitätsstatistik an erster Stelle. Wenn Sie diese Beere in Ihre Ernährung aufnehmen, können Sie das Risiko solcher Probleme verringern. Aber alles nur, weil Erdbeeren enthalten Ellaginsäure, Die den Cholesterinspiegel steuert. Auch Vitamin C stärkt in seiner Zusammensetzung Blutgefäße und Arterien.
  2. Hellt Sommersprossen und Altersflecken auf
    Wenn Sie die Haut aufhellen möchten, und mit itFreckles oder Pigmentflecken, machen Sie Masken aus Erdbeeren. Mehrere mittelgroße Beeren in Püree zerdrücken. Testen Sie zuerst die vorbereitete Mischung auf der Haut des Handgelenks. Wenn alles in Ordnung ist, legen Sie eine Maske auf Ihr Gesicht. Sie können diese kosmetische Prozedur 1-2 mal pro Woche durchführen.
  3. Hilft Pickel und Entzündungen loszuwerden
    Wenn Sie Hautprobleme haben, hilft Ihnen die Maske mit Erdbeerfrüchten, mit diesen umzugehen. In seiner Zusammensetzung sind vorhanden Antioxidantien, Die effektiv mit Hautproblemen umgehen.
  4. Verlangsamt den Alterungsprozess
    Antioxidantien in Erdbeeren wirken freien Radikalen entgegen. Der Alterungsprozess verlangsamt sich also. Dazu müssen Sie mindestens 40 Minuten nach dem Mittagessen ein paar Beeren essen.
  5. Weißt die Zähne
    Eine große Menge Vitamin C in einer Erdbeere kann zerstören Plakette, Aufgrund welcher Zähne gelb werden. Wenn Sie regelmäßig Erdbeeren essen, werden Sie bald bemerken, dass Ihre Zähne 1-2 mal heller geworden sind.
  6. Hilft, schlechte Laune loszuwerden
    Wie überwinde ich die ursachenlose schlechte Laune und das Mitleid? Beim ersten Anzeichen für den Verzehr einiger Erdbeerbeeren: Sie verhindern die Bildung von Homocystein in ungesunden Mengen, so dass Blut dem Gehirn frei Nährstoffe zuführen kann.
  7. Verbessert das Sehvermögen und beseitigt Beutel unter den Augen
    Im Laufe der Jahre hat sich das Sehvermögen leider verschlechtert, und solche Substanzen, aus denen Erdbeeren bestehen, wie Vitamin C, Flavonoide, organische Säuren und phenolische Verbindungen, tragen dazu bei, viele Augenkrankheiten zu vermeiden.

Auch eine Erdbeermaske hilft, Beutel und dunkle Ringe unter den Augen loszuwerden. Erdbeeren essen und heilen, und es auch für die Schönheit anwenden.

Teilen Sie mit Ihren Freunden Informationen über die vorteilhaften Eigenschaften dieser Wunderbeere!

Aktie

Seine Ursprünge

Die Erdbeere hat ihren Ursprung in den wilden Wäldern Europas und Amerikas, Deshalb wird es von vielen als Waldfrucht bezeichnet, eine Gruppe, die aus Johannisbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Blaubeeren und Waldbeeren besteht. Die ersten uns bekannten Kultivierungen erfolgten im 14. Jahrhundert, als der französische Hof sie auf Anordnung der königlichen Familie anpflanzte. Später wurde ihr Anbau in anderen Teilen Europas eingeführt, vor allem in England.

Mit der industriellen Entwicklung begannen sich neue Sorten zu entwickeln, die das Ergebnis von Kreuzungen zwischen europäischen und amerikanischen Erdbeeren waren, aus denen schließlich unsere heutigen Erdbeeren hervorgingen.

Sie sind typisch für feuchte Gegenden mit gemäßigtem Klima und haben ihren Ursprung in der Pflanze des Fresals, einer Pflanze, die zur Familie der Rosaceae und der Gattung Fragaria gehört. Entgegen der allgemeinen Überzeugung Erdbeeren sind nicht die wahre Frucht der Erdbeerpflanzesondern die Frucht sind jene kleinen Samen, die auf seiner Oberfläche erscheinen.

Mehr als 1000 Sorten sind auf der ganzen Welt bekannt, Unter diesen können wir die europäische Erdbeere aufgrund ihrer geringen Größe, ihrer Delikatesse und ihres süßen Geschmacks hervorheben. Die amerikanische Erdbeere, größer und kräftiger, aber weniger süß. Und Walderdbeeren, die aufgrund ihrer wilden Herkunft am teuersten und schwierigsten zu finden sind .

Seine Farbe und sein Geschmack machen es zu einer sehr vielseitigen Frucht in der Küche, insbesondere in Süßwaren, aber es ist auch ideal für natürliche Heilmittel wegen seiner großen ernährungsphysiologischen und therapeutischen Eigenschaften.

In Spanien ist die Provinz Huelva ist am meisten auf den Anbau von Erdbeeren spezialisiert und seine Produktion macht mehr als aus 65% des nationalen Volumens. Die Region von Maresme im BarcelonaNeben den Regionen Valencia und Extremadura gibt es weitere Regionen mit wichtigen Erdbeeren. Die heute am meisten vermarkteten Erdbeeren stammen jedoch aus intensivem Anbau in Gewächshäusern.

Nährwert von Erdbeeren

Beim Kauf von Erdbeeren müssen wir berücksichtigen, dass es sich um leicht verderbliche Früchte handelt und wir sollten nicht viele Tage verstreichen lassen, bevor wir sie essen. Die beste Verzehrdauer verlängert sich von März bis Juli.

Sie haben viel Wasser (85%) und sind auch sehr kalorienarm und enthalten nur 30 kcal pro 100 g. Daher sind sie besonders für diejenigen zu empfehlen, die eine Diät zur Gewichtsreduktion einhalten.

Darüber hinaus sind sie eine hervorragende Quelle für Kohlenhydrate (Fructose, Glucose und Xylitol), liefern auch Ballaststoffe und haben enorme antioxidative Kräfte. Ihr Gehalt an Vitamin C und Zitronensäure ist hoch und sie enthalten in geringerem Maße die Vitamine A, E, B1, B2 und B6 sowie Kalium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Jod und Calcium.

Sie sind gut für Ihre Gesundheit!

Die aus Erdbeeren gewonnenen Substanzen sind sehr gesundheitsfördernd. Eines der wichtigsten ist Vitamin C, Das hat eine große antioxidative Kraft und stärkt das Immunsystem.

Aufgrund ihres hohen Wassergehalts haben sie auch harntreibende Eigenschaften, die besonders für Personen zu empfehlen sind, die eine Diät zum Abnehmen einhalten oder an Krankheiten leiden, die mit Flüssigkeitsretention einhergehen, wie Bluthochdruck, Hyperurikämie oder Gicht.

Andererseits enthalten Erdbeeren Salicylate, sehr nützliche Salze, die aufgrund ihrer entzündungshemmenden und gerinnungshemmenden Wirkung Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. Wer jedoch auf Salicylsäure allergisch reagiert, sollte wegen des hohen Anteils dieses Elements in Erdbeeren besondere Vorsicht walten lassen.

Schließlich sind Erdbeeren Sehr empfehlenswert für schwangere Frauen weil sie eine signifikante Menge von haben Folsäure, eine Verbindung, die die Zellvermehrung begünstigt, die in den ersten Monaten der Trächtigkeit stattfindet. Darüber hinaus hilft es, das Auftreten von Spina Bifida beim Baby zu verhindern.

Eine sehr vielseitige Frucht

Erdbeeren können auf viele Arten verzehrt werden: für sich allein, in Säften, Slushies oder in Begleitung von Orangensaft. Und wenn wir auf der Suche nach etwas Süßerem sind, können wir daraus Kuchen, Cremes, Eingemachtes, Eiscreme und sogar Fleischgarnituren herstellen.

Kauf- und Aufbewahrungstipps:

• Wählen Sie die Behälter mit den besten Proben: dick, glänzend und frisch aussehend.
• Wenn sie reif sind, verbrauchen Sie sie sofort und wenn nicht, halten Sie sie maximal fünf Tage lang.
• Bewahren Sie sie im Kühlschrank oder an einem kühlen, dunklen und gut belüfteten Ort auf, so dass sie nicht verderben.
• Vor dem Verzehr gründlich waschen und den grünen Teil entfernen.
• Vermeiden Sie einen übermäßigen Umgang und lassen Sie sie nicht einweichen, da sie dadurch ihren Saft verlieren.

Entgiftende Eigenschaften von Erdbeeren

Erdbeeren sind reich an Vitamin C. Dieses Vitamin bietet zusammen mit Ellagsäure und Quercetin antioxidative Eigenschaften, die sehr nützlich sind, um Ihren Organismus von äußeren Giften zu entgiften.

Durch die Aufnahme von Erdbeeren als normales Lebensmittel in Ihre Mahlzeiten werden Verunreinigungen wie Pestizide, Düngemittel, Schwermetalle und andere Giftstoffe, die durch unseren eigenen Stoffwechsel produziert werden, beseitigt.

Wir dürfen nicht vergessen, dass Vitamin C die Eisenaufnahme fördert und zur Bildung von Kollagen beiträgt.

Wilde Erdbeeren sind aromatischer als kultivierte, obwohl sie viel kleiner sind.

Hauptnahrungsmitteleigenschaften von Erdbeeren

Die rote Farbe von Erdbeeren ist auf das Vorhandensein von Anthocyanen zurückzuführen, Pigmenten mit antioxidativen Eigenschaften, die das Auftreten vieler degenerativer Erkrankungen wie Krebs verhindern können.

Neben diesen Bestandteilen muss das Vorhandensein von mehr als 15 Antikrebskomponenten erwähnt werden (Säuren: p-Cumarsäure, Chlorogensäure, Ölsäure, Linolsäure, Ascorbinsäure, Pantothensäure, Salicylsäure, Niacin, Pektin usw.).

Ihre Rolle bei der Verhinderung der Entwicklung dieser Krankheit war bemerkenswert. Der Verzehr von Erdbeeren kann dazu beitragen, das Vorhandensein von Nitrosaminverbindungen zu neutralisieren, die durch Toxine in Lebensmitteln gebildet werden und Krebserkrankungen auslösen können.

Erdbeeren werden für eine reinigende Ernährung empfohlen

Die antioxidative Kapazität, kombiniert mit seiner harntreibenden Fähigkeit und seinem niedrigen Brennwert, sind die Hauptgründe, warum dieses Lebensmittel in Betracht gezogen wird eine der besten für die reinigung diäten und vor allem im frühjahr diäten.

Seine Fähigkeit, den Dickdarm zu reinigen und Leber und Blase zu stimulieren, macht es zu einem idealen Hilfsmittel für die Verdauung der Fette. Daher ist es angebracht, es in die schweren Mahlzeiten einzubeziehen, da es die Verdauung fördert und das mit dieser Art von Nahrungsmitteln einhergehende Gefühl der Schwere verringert.

Die reinigenden Eigenschaften von Erdbeeren konzentrieren sich nicht nur auf das Verdauungs- oder Harnsystem. Seine Fähigkeit, Herz und Blut zu reinigen und zu regenerieren, macht es zu einem Verbündeten bei der Vorbeugung von Erkrankungen des Herzens und der Arterien. Einige Forschungsstudien haben gezeigt, dass eine Portion Erdbeeren oder andere Beeren wie Himbeeren, Johannisbeeren oder Preiselbeeren das Risiko für Herzinfarkte oder Schlaganfälle um bis zu 40% senken kann.

Ursprünglich glaubte man, dass diese Eigenschaft auf den Kaliumgehalt zurückzuführen ist, jetzt wird jedoch angenommen, dass die Anwesenheit von Antioxidantien diese Eigenschaften verleiht. Insbesondere sollte die Rolle der Anthocyane als Schutz der Wände von Blutgefäßen hervorgehoben werden, da sie ihnen eine größere Festigkeit und Flexibilität verleihen, die sie vor Bruch schützen.

Erdbeeren mit desinfizierenden Eigenschaften

Erdbeeren sind reich an Zitronensäure, einem Bestandteil mit nachgewiesenen desinfizierenden, antiseptischen und bakteriostatischen Eigenschaften. Für seine Fähigkeit, Urin anzusäuern und die Entwicklung von Mikroorganismen zu verhindern, die Harnwegsinfektionen verursachen können.

Ebenso ist die Fähigkeit dieser Komponente, das Wachstum von Bakterien im Darm zu hemmen, eine ideale Unterstützung zum Schutz vor Darminfektionen, die Durchfall, Fäulnis, Blähungen und Darmbeschwerden verursachen.

Die anfällige und antibakterielle Wirkung von Erdbeersaft wird traditionell für die äußere Hautpflege eingesetzt. Wunden, Pickel, Hautunreinheiten haben sogar von der Anwendung dieser Flüssigkeit auf der Haut profitiert.

Erdbeeren schützen Haut, Haare und Nägel

Sehr oft ist es notwendig, Erdbeersaft zu verwenden, da die Reinigungskraft dieser Frucht auf das Blut wirkt, Erdbeeren die Haut reinigen und Hautunreinheiten erst gar nicht darauf erscheinen lassen.

Denken Sie daran, dass Ihre Haut das Organ ist, in dem sich am deutlichsten alle körperlichen Schwächen manifestieren. Der Schutz von Melanin in der Haut ist eine große Hilfe bei der Vorbeugung von Flecken, Sommersprossen, Akne usw.

Die Anthocyane in Erdbeeren auch Schützen Sie das Kollagen in der Haut, so dass seine Struktur erhalten bleibt. Das Essen von Erdbeeren hilft uns, die Haut glatt und glänzend zu halten und das Auftreten von Falten, Dehnungsstreifen, Absacken oder anderen Unvollkommenheiten dieses Körpers zu verringern.

Ein Lebensmittel für Frauenkrankheiten

Der Verzehr von Erdbeeren ist für manche Frauenkrankheiten sehr geeignet. So kann beispielsweise der Borgehalt die Östrogenproduktion stimulieren, sein Verzehr in den Wechseljahren wird empfohlen und der Ellagsäuregehalt ist ein gutes Mittel zur Vorbeugung von Brustkrebs.

Die äußere Schutzwirkung von Erdbeeren konzentriert sich nicht nur auf die Haut, sondern auf alle Bereiche dieses Organs wie Haare und Nägel. Es hilft, Ihre Nägel zu schützen und in gutem Zustand zu halten. Sie sollten daher berücksichtigt werden, wenn Sie brüchige Nägel, gelbe Nägel, Streifen oder andere Mängel aufweisen

In Bezug auf das Haar sollte beachtet werden, dass der Verzehr von Erdbeeren aufgrund seines hohen Kupfergehalts nicht nur dazu beiträgt, dass Ihr Haar gesünder bleibt, was zum Wachstum Ihres Haares beiträgt, sondern auch dazu beiträgt, Kahlheit zu verhindern. Der sehr hohe Mangangehalt schützt es vor dem Einsetzen grauer Haare.

Nährstoffzusammensetzung von Erdbeeren

Zusammensetzung der Erdbeeren pro 100 gr.
Nährstoffgehalt Frisch
Wasser 91, 57 gr.
Kalorien 30 kcal
Fett 0, 37 gr.
Protein 0,61 gr.
Kohlenhydrate 7,02 gr.
Ballaststoff 2,3 gr.
Kalium 166 mg
Phosphor 90 mg
Eisen 0,38 mg
Natrium 1 mg
Magnesium 10 mg
Mangan 0, 299 mg
Selen 0,5 mg
Zink 0,13 mg
Kupfer 0,049 mg
Kalzium 14 mg
Vitamin C 56,7 mg
Vitamin E 0,140 mg
Vitamin A 27 Benutzeroberfläche
Vitamin B1 (Thiamin) 0,029 mg
Vitamin B2 (Riboflavin) 0,066 mg
Vitamin B5 (Pantothensäure) 0,340 mg
Vitamin B6 (Pyridoxin) 0,59 mg
Niacin 0,230 mg

Mehr Informationen über Erdbeeren und natürliche Ernährung.