Kinder

Blähungen während der Schwangerschaft im Frühstadium

Benzin, Rülpser und Blähungen - sind sie nicht peinlich? Die meisten Menschen geben durchschnittlich zehn- bis 20-mal täglich Gas (1). Und während der Schwangerschaft scheint diese Zahl um ein Vielfaches zu steigen. Aber ärgere dich nicht. Mit MomJunction lernen Sie, wie Sie während der Schwangerschaft Gas und Blähungen reduzieren können.

Warum kommt es in der frühen Schwangerschaft zu Blähungen?

Der steigende Progesteronspiegel während der Schwangerschaft entspannt alle Muskeln im Körper, einschließlich derjenigen des Verdauungstrakts. Dies verlangsamt die Verdauung und es bildet sich Gas im System, was zu Aufstoßen, Blähungen und Blähungen führt. Diese entwickeln nach einer großen Mahlzeit unangenehme Empfindungen im Darm (2).

Medizinischer Sachverständiger des Artikels

Völlegefühl oder Blähungen sind ein Zustand, der häufig bei schwangeren Frauen im ersten Trimester auftritt. Laut Statistik leiden 75% der Frauen in der Frühschwangerschaft unter Blähungen.

, , ,

Die Hauptursachen für Blähungen in der frühen und späten Schwangerschaft

Der „Schuldige“ an hormonellen Veränderungen im Körper einer schwangeren Frau ist Progesteron, dessen Wirkung darauf abzielt, die glatten Muskeln der Gebärmutter zu entspannen, um die Schwangerschaft aufrechtzuerhalten.

Die große Wirkung des Hormons Progesteron wirkt sich aber auch auf die Muskulatur von Magen und Darm aus, was zu einer Verlangsamung des Motors und einer Veränderung des Verdauungsprozesses führt.

Kommt es in der späten Schwangerschaft zu Blähungen?

Ja, Blähungen treten in der späten Schwangerschaft aufgrund des wachsenden Uterus und des Hormonanstiegs auf. Die Gebärmutterhöhle nimmt mehr Platz in der Bauchhöhle ein, drückt den Magen weiter und beeinträchtigt die Verdauung. Dadurch fühlen Sie sich nach dem Essen aufgebläht. Infolgedessen treten auch Sodbrennen, Übersäuerung oder Verstopfung auf (3).

Neben dem hormonellen Anstieg gibt es weitere Ursachen für Blähungen während der Schwangerschaft.

Ursachen der Völlegefühl während der Schwangerschaft im Frühstadium

Die Pathogenese der Vergasung im Darm während des ersten Trimesters hängt direkt mit dem Schwangerschaftszustand zusammen. Zu den Ursachen für Blähungen während der Schwangerschaft in jungen Jahren gehören:

  1. Eine Erhöhung des Hormonspiegels Progesteron wirkt sich auf die glatte Muskulatur aus. Der tonische Zustand der Gebärmutter kann eine Abstoßung des Fötus hervorrufen. Aufgrund des erhöhten Progesteronspiegels werden sowohl die Gebärmutter als auch der Darm entspannt, was die Ursache für Schwierigkeiten beim Entfernen von Gasen ist und zu einem starken Aufblähen in den frühen Stadien der Schwangerschaft führt.
  2. Die für viele Frauen während der Schwangerschaft charakteristische Veränderung des Essverhaltens ist in einigen Fällen der Grund für die unkontrollierte Verwendung verschiedener Lebensmittel. Wenn Sie gegen ein normales Essverhalten verstoßen, können verschiedene Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt auftreten, einschließlich Schwellungen.
  3. Störungen der Ernährung und Veränderungen des hormonellen Hintergrunds führen häufig zu Störungen der Bauchspeicheldrüsenfunktion. Dadurch wird die Produktion von Enzymen gestört, wodurch das verdaute Futter nicht in den Darm gelangt. Risikofaktoren sind in diesem Fall Probleme mit der Fermentation vor der Schwangerschaft.
  4. Der psycho-emotionale Zustand einer schwangeren Frau kann die Funktion des Körpers, einschließlich der Arbeit des Magen-Darm-Trakts, beeinträchtigen.

,

Die Hauptfaktoren, die Blähungen verursachen:

  • Mangel an bestimmten Verdauungsenzymen im Verdauungstrakt, was zu einer schlechten Verdauung der Nahrung führt.
  • Fehler in der Ernährung einer schwangeren Frau.
  • Falsche Auswahl an Speisen und Speisen. Blähungen können Lebensmittel mit einem Überschuss an Kohlenhydraten provozieren, sehr raue Lebensmittel mit einem Überfluss an Ballaststoffen, fetthaltigen und geräucherten Gerichten, einem großen Mangel an Vitaminen und Spurenelementen in der Ernährung.
  • Unzureichende Aufnahme von Wasser und flüssigen Nahrungsmitteln.
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes: Gastritis, Kolitis und Enterokolitis, Duodenitis, Cholelithiasis, Cholezystitis, Ulkuskrankheit, Hepatitis, Pankreatitis usw.
  • Dysbakteriose.
  • Hormonschwangerschaft - Progesteron.
  • Im zweiten und dritten Trimester kann ein Aufblähen einen konstanten Druck von der wachsenden Gebärmutter auf den Darm und den Verdauungstrakt verursachen.
  • Stress, körperlicher und geistiger Stress.
  • Glist Invasionen, Infektionskrankheiten.
  • Umweltfaktoren.
  • Falsch ausgewählte Kleidung, die den wachsenden Bauch und die Brust drückt.

Warum habe ich während der Schwangerschaft so viel mehr Benzin?

Der Hauptgrund, warum Ihr Körper während der Schwangerschaft mehr Gas produziert, ist, dass Sie viel mehr Progesteron haben, ein Hormon, das die Muskeln in Ihrem Körper entspannt, einschließlich Ihres Verdauungstrakts. Diese entspannten Muskeln verlangsamen die Verdauung, was zu Blähungen, Völlegefühl, Aufstoßen und Blähungen führen kann und generell unangenehme Empfindungen in Ihrem Darm hervorruft, insbesondere nach einer großen Mahlzeit.

Normalerweise geben die Leute ungefähr ein Dutzend Mal am Tag Gas. Aber wenn Sie schwanger sind, können Sie viel häufiger rülpsen oder Gas geben oder müssen Ihre Hose aufknöpfen, um das Aufblähen zu lindern, sogar Wochen bevor Sie anfangen zu zeigen. Später in der Schwangerschaft drückt sich Ihre wachsende Gebärmutter in Ihrer Bauchhöhle zusammen, verlangsamt die Verdauung und drückt auf Ihren Bauch, sodass Sie sich nach dem Essen noch aufgeblähter fühlen.

Dies ist der Grund, warum Sie möglicherweise auch während der Schwangerschaft Sodbrennen oder Verstopfung haben, selbst wenn Sie noch nie zuvor unter diesen Bedingungen gelitten haben.

Symptome

  • Beschwerden im Darmbereich,
  • Erweiterung,
  • im Darm sprudeln,
  • vergrößerter Bauchumfang,
  • schmerzhafte Empfindungen.

Die ersten Anzeichen einer Blähung sind darauf zurückzuführen, dass alle Symptome nach dem Ablassen der Gase verschwinden.

Gas während der Schwangerschaft: Ursachen und Prävention

Gase während der Schwangerschaft treten häufig auf, was auch bedeutet, dass Gase während der Schwangerschaft ein häufiges Problem sind. Die typische Person wird ungefähr Gas geben 18 mal am Tag. Der Grund dafür ist, dass die durchschnittliche Person bis zu produziert Täglich 4 Liter Gas.

Für einige ist Gas das Aufblähungsgefühl, das manchmal als Verdauungsstörung bezeichnet wird. Für die meisten ist es jedoch die Weitergabe von Gas. Gas wird häufig als "Furz" bezeichnet, aber beruflich ist es als Flatulenz bekannt. Gas scheint aus dem Körper zu entweichen, manchmal durch Blähungen, manchmal durch Aufstoßen oder Aufstoßen.

Anzeichen von Völlegefühl bei einer schwangeren Frau - wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

Wie oben bereits erwähnt, können chronische Krankheiten, die während der Schwangerschaft aufgetreten sind oder sich verschlimmern, die Ursache für Flatulenz bei einer zukünftigen Mutter sein.

Bei welchen alarmierenden Symptomen muss eine schwangere Frau sofort einen Arzt aufsuchen?

1. Verstopfung:

Die Nahrung wandert durch den Verdauungstrakt und bleibt lange im Darm. Dies hilft dem Fötus, den gesamten Nährstoffgehalt einschließlich Wasser aufzunehmen. Die Absorption führt jedoch zu trockenem Stuhl, der länger braucht, um das Rektum zu erreichen, und die aufgebaute Rektalmasse erhöht das Gas und die Blähungen (4).

Komplikationen und Konsequenzen

Wenn die Ursache der Flatulenz eine Schwangerschaft ist, bei angemessener Behandlung der gegenwärtigen Flatulenz und Ergreifen von Maßnahmen für den weiteren Zustand in Form einer geeigneten Vorbeugung, sind die Folgen und Komplikationen minimal.

, , ,

Was verursacht Gas?

Gas wird auf zwei Arten im Verdauungstrakt aufgefangen: Wenn Sie Luft schlucken und wenn Bakterien in Ihrem Dickdarm unverdaute Nahrung zersetzen. Das meiste Magengas entsteht beim Schlucken von Luft und wird normalerweise durch Aufstoßen freigesetzt, obwohl eine kleine Menge in den Dickdarm gelangt und beim Furz freigesetzt wird. Das meiste Gas, das zu Blähungen führt, entsteht, wenn Bakterien im Dickdarm Lebensmittel zersetzen, die durch Enzyme im Magen und Dünndarm unvollständig verdaut wurden.

Bestimmte Kohlenhydrate sind die Hauptursachen für Blähungen. Eiweiß und Fette produzieren direkt wenig Gas, obwohl Fette zu Blähungen und Fettleibigkeit beitragen können, da sie die Verdauung verlangsamen.

Manche Menschen beziehen viel Benzin aus Lebensmitteln, die andere überhaupt nicht stören. Zum Beispiel werden Menschen mit Laktoseintoleranz aufgebläht und gasförmig, nachdem sie Milchprodukte wie Milch oder Eis haben. Das liegt daran, dass sie nicht genug Laktase produzieren - das Enzym, das den Zucker (Laktose) in Milchprodukten abbaut. Das Gleichgewicht der Bakterien im Dickdarm, das von Person zu Person unterschiedlich ist, kann sich auch darauf auswirken, wie viel Gas Sie produzieren.

Was verursacht Gas während der Schwangerschaft?

Die Ansammlung von Gas geschieht, ob Sie schwanger sind oder nicht. Wenn Sie jedoch feststellen, dass Sie schwanger sind, können Sie mit Gas weitere Herausforderungen entdecken. Einer der wichtigsten Faktoren, die dazu beitragen, dass während der Schwangerschaft mehr Gas freigesetzt wird, ist der erhöhte Progesteronspiegel. Progesteron ist ein Hormon, das bewirkt, dass sich die Muskeln in Ihrem Körper entspannen.

Anschließend entspannen sich Ihre Darmmuskeln mehr, wodurch sich Ihre Verdauung verlangsamt. Die Einschwingzeit durch den Darm kann Steigerung um 30%. Dies erleichtert den Gasaufbau und führt zu Blähungen, Aufstoßen und natürlich zu Blähungen. Gas während der Schwangerschaft kann auch später in der Schwangerschaft zunehmen, wenn der sich vergrößernde Uterus Druck auf Ihre Bauchhöhle ausübt.

Dieser Druck kann auch die Verdauung verlangsamen, wodurch sich Gas ansammeln kann.

Leider erschwert die Progesteron-induzierte Muskelentspannung die Kontrolle der Gasfreisetzung. Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie in einer unangenehmen Situation Benzin abgegeben haben, was zu einer kleinen Verlegenheit führte. Lach es einfach aus und beschuldige das Baby.

Wann braucht eine Blähung während der Schwangerschaft ärztliche Hilfe?

Blähungen müssen untersucht werden, wenn:

  • Blähungsschmerz bleibt länger als 30 Minuten bestehen
  • Verstopfung besteht seit mehr als einer Woche
Blähungen während der Schwangerschaft

2. Nahrungsmittelempfindlichkeit:

Bestimmte Lebensmittel verursachen wahrscheinlich mehr Gas als andere. Zum Beispiel können Zöliakiekranke keine Glutenprodukte verdauen und Gas entwickeln (5).

Gleiches gilt für Personen mit Laktoseintoleranz. Es fällt Ihnen schwer, Milchprodukte wie Milch zu verdauen, und es kann zu Gas führen. Dies liegt daran, dass der Körper nicht genug Laktase herstellen kann, um Laktose (in Milchprodukten enthalten) abzubauen (6).

Meteorismus während der Schwangerschaft äußert sich wie folgt:

  1. Der Bauch scheint zu platzen, Knurren, Essen und Gasblasen sind zu hören.
  2. Hinterlässt kein Schweregefühl im Bauch.
  3. Fülle von Gasen.
  4. Übelkeit - und das nicht nur morgens auf nüchternen Magen, wie es bei Toxikosen der Fall ist.
  5. Appetitlosigkeit - Eine Frau beginnt Angst zu haben, etwas zu essen, um nicht wieder eine heftige Reaktion in ihrem Magen hervorzurufen.
  6. Durchfall kann auftreten - oder umgekehrt Verstopfung.
  7. Schwanger Noten von häufigen Aufstoßen, Mundgeruch.
  8. Infolge einer schlechten Verdauung und ständiger Gefühle für das Wohlergehen einer zukünftigen Mutter können Kopfschmerzen und Schwindel, Schwäche und Schläfrigkeit, erhöhte Herzfrequenz und Blutdrucksprünge auftreten.

Eine Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens und der Stimmung ist nicht die schlimmste Folge, die bei einer starken und anhaltenden Blähung auftreten kann.

Schwerwiegende Komplikationen können auftreten, wenn vergrößerte Darmschlingen stark auf die Gebärmutter drücken. es kann erscheinen Ton Dies ist häufig die Ursache für vorzeitigen Schwangerschaftsabbruch und Frühgeburt.

Darüber hinaus kann jede Verletzung der Verdauung und des Appetits während der Schwangerschaft dazu führen Verstöße gegen die Uterusentwicklung des Kindes, weil sie ihm ausreichende Mengen an Vitaminen und Spurenelementen vorenthalten.

Zukünftige Mütter sollten sich daran erinnern: Beschwerden während der Schwangerschaft - eine Gelegenheit, einen Arzt aufzusuchen!

Kann ich durch Ernährungsumstellung Gas abbauen?

Ja. Das Reduzieren von Lebensmitteln, die am wahrscheinlichsten Gas verursachen, ist normalerweise der effektivste Weg, um es zu reduzieren. Wenn Sie jedoch alles eliminieren, was Benzin verursachen könnte, wird es schwierig, sich ausgewogen zu ernähren.

Schneiden Sie zunächst Lebensmittel aus, die am ehesten Gas und Blähungen verursachen. Wenn Ihnen dies Erleichterung verschafft, nehmen Sie diese Lebensmittel nacheinander wieder in Ihre Ernährung auf, um herauszufinden, was das Problem verursacht. Das Führen eines Ernährungstagebuchs kann Ihnen dabei helfen, herauszufinden, ob bestimmte Nahrungsmittel mehr Gas verursachen als andere.

Einige häufige Ursachen für Gas sind:

  • Bohnen,Vollkornund bestimmtes Gemüse wie Kohl, Blumenkohl, Rosenkohl, Brokkoli und Spargel. Diese enthalten alle den Zucker Raffinose, der viele Menschen gashaltig macht.
  • Fruchtzucker. Diese Zuckerform kommt in bestimmten Lebensmitteln auf natürliche Weise vor, insbesondere in Lauch, Zwiebeln, Artischocken, Trockenfrüchten, Tomatenkonserven, Ketchup, Birnen, Äpfeln, Honig, Weizen und Fruchtsäften. Maissirup mit hohem Fruchtzuckergehalt ist eine Form von Fruchtzucker, die häufig verarbeiteten Lebensmitteln und vielen Limonaden und Fruchtgetränken zugesetzt wird. (Kohlensäure kann auch zum Aufblähen beitragen.)
  • Bestimmte Stärken wie Weizen, Mais und Kartoffeln (aber nicht Reis).
  • Einige ballaststoffreiche Lebensmittel wie Haferkleie, Bohnen, Erbsen und viele Arten von Früchten. Diese Nahrungsmittel werden normalerweise im Dickdarm abgebaut, was zu Gas führt. Weizenkleie geht jedoch im Grunde genommen durch Ihr Verdauungssystem, ohne dass es zu einer Störung kommt. Daher ist es eine gute Wahl, wenn Sie Verstopfung haben und mehr Ballaststoffe hinzufügen möchten, ohne das Risiko einer Blähung einzugehen.
  • Milchprodukte. Menschen mit Laktoseintoleranz bekommen durch den Verzehr von Milchprodukten Gas, Durchfall und Magenschmerzen. Wenn Sie nur leicht laktoseintolerant sind, haben Sie möglicherweise keine Symptome bemerkt - bis Sie den Verbrauch von Milchprodukten während der Schwangerschaft gesteigert haben. Wenn Sie vermuten, dass Milchprodukte das Problem sind, probieren Sie laktosefreie Milch oder mit Kalzium angereicherte Sojamilch. (Wenn Sie keine Milch trinken, müssen Sie wahrscheinlich ein Kalziumpräparat einnehmen. Fragen Sie auch Ihren Arzt, ob Sie genug Vitamin D von Ihrem vorgeburtlichen Vitamin erhalten.)
  • Fettreiche und frittierte Lebensmittel

Was sind die Ursachen für Blähungen während der Schwangerschaft?

Es gibt nicht viele Ursachen für Blähungen während der Schwangerschaft. Sie sind meist mit dem Verdauungssystem verbunden. Gründe für Blähungen sind:

  1. Höhere Progesteronspiegel: Höhere Progesteronspiegel während der Schwangerschaft sind für die Aufrechterhaltung der Schwangerschaft unerlässlich. Das Progesteron entspannt jedoch das glatte Muskelgewebe des Magen-Darm-Trakts. Dies hemmt die Verdauung und verursacht damit verbundene Probleme wie Wassereinlagerungen, Blähungen, Verstopfung und Blähungen.
  2. Verstopfung während der Schwangerschaft: Völlegefühl wird durch Verstopfung verursacht. Da Ihr Darm nicht sauber ist, verursacht der Abfall eine Menge Blähungen und Borborygmus, was zu Blähungen führt.
  3. Austrocknung: Eine Frau, die während der Schwangerschaft nicht genug Wasser trinkt, kann dehydrieren. Wassermangel führt zu einer ineffizienten Verdauung, die zu Blähungen führt.
  4. Die Vergrößerung der Gebärmutter drückt den Magen zusammen: Eine vergrößerte Gebärmutter lässt sehr viel weniger Platz für den Magen, was zu Bauchbeschwerden und Blähungen führt.
  5. Blähung: Die häufigste Ursache für Blähungen ist Blähungen und Schwangerschaften haben diese Ursache noch verstärkt.

Was kann ich sonst noch tun, um während der Schwangerschaft Gas und Völlegefühl zu lindern?

Versuchen Sie zusätzlich zur Anpassung Ihrer Ernährung einige der folgenden Vorschläge:

  • Iss keine großen Mahlzeiten. Essen Sie stattdessen den ganzen Tag über mehrere kleine Mahlzeiten.
  • Nehmen Sie sich Zeit und kauen Sie gründlich. Rede nicht, während du isst.
  • Begrenzen Sie, wie viel Sie zu den Mahlzeiten trinken. Trinken Sie stattdessen regelmäßig den ganzen Tag.
  • Trinken Sie aus einer Tasse oder einem Glas - nicht aus einer Flasche oder durch einen Strohhalm - und schlucken Sie nicht.
  • Trinken Sie keine kohlensäurehaltigen Getränke.
  • Trinken Sie nichts, das mit dem künstlichen Süßstoff Sorbit gesüßt ist.
  • Kauen Sie keinen Kaugummi und lutschen Sie nicht an harten Bonbons.
  • Setzen Sie sich auf, während Sie essen oder trinken, auch wenn Sie nur einen kleinen Snack zu sich nehmen.
  • Beweg dich. Selbst ein flotter Spaziergang kann einem trägen Verdauungstrakt helfen.
  • Verhindern oder behandeln Sie Verstopfung, da dies zu Blähungen und einem Gefühl von Blähungen im Bauch führen kann.
  • Nicht rauchen Rauchen trägt nicht nur zu vielen ernsthaften Gesundheitsproblemen bei, sondern steigert auch die Magensäure. (Versuchen Sie, das Programm zu beenden, bevor Sie schwanger werden. Wenn Sie Probleme haben, bitten Sie Ihren Provider, Sie auf ein Programm zu verweisen, das Ihnen helfen kann.)
  • Versuchen Sie vorgeburtliches Yoga, um Entspannung und gute Atemtechniken zu erlernen. Manche Menschen neigen dazu, mehr Luft zu schlucken, wenn sie aufgeregt oder ängstlich sind.

Wenn diese Tipps nicht helfen, fragen Sie Ihren Arzt, ob Sie ein rezeptfreies Gashilfsmittel einnehmen können, das Simethicon enthält. (Nehmen Sie Aktivkohletabletten nicht ohne vorherige Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, da sie während der Schwangerschaft möglicherweise nicht sicher sind.)

Kann Gas während der Schwangerschaft jemals ein Zeichen dafür sein, dass etwas nicht stimmt?

Ja. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn sich Ihre Darmbeschwerden mehr wie Bauchschmerzen oder -krämpfe anfühlen oder wenn Sie auch Blut im Stuhl, starken Durchfall, Verstopfung oder Übelkeit und Erbrechen haben.

Was sind die Folgen von Völlegefühl während der Schwangerschaft?

  1. Schmerzhafte Bauchkrämpfe
  2. Wassereinlagerungen verursachen Unbehagen und Schweregefühl
  3. Reizbarkeit
  4. Häufiger Drang, auf die Toilette zu gehen
  5. Schwangerschaftsstreifen nach der Schwangerschaft

Wie können Sie Gas während der Schwangerschaft verhindern?

Es ist so gut wie unmöglich, Gas während der Schwangerschaft zu verhindern. Es gibt jedoch Schritte, die Sie unternehmen können, um das erfahrene Gas zu verwalten. Ihr primäres Ziel ist es, dass es weniger oft passiert. Bestimmte Lebensmittel können Auslöser für das Auftreten von Gas während der Schwangerschaft sein.

Wenn es Sie wirklich stört, möchten Sie vielleicht ein Tagebuch führen, in dem Sie die Lebensmittel aufzeichnen, die Sie täglich essen. Dies kann Ihnen helfen, die Lebensmittel zu identifizieren, die mehr Gas für Sie verursachen.

Zu verdächtigen Lebensmitteln, die häufig Gas erzeugen, gehören Bohnen, Erbsen und Vollkornprodukte. Leider gibt es andere gesunde Lebensmittel, die die Ursache Ihres Gases sein können. Dazu gehören Brokkoli, Spargel, Kohl und Rosenkohl. Die beste Vorgehensweise besteht darin, Ihre Ernährung zu verfolgen und einen Zusammenhang zwischen erhöhtem Gas und Ihrer Ernährung herzustellen. Erhöhtes Gas wird durch verschiedene Lebensmittel für verschiedene Personen ausgelöst.

Die American Pregnancy Association gibt die folgenden Empfehlungen zum Umgang mit, zur Reduzierung und hoffentlich zur Verhinderung von zusätzlichem Gas während der Schwangerschaft:

  • Vermeiden oder reduzieren Sie Kohlenhydratgetränke
  • Vermeiden Sie fetthaltige frittierte Lebensmittel
  • Aus einem Glas ohne Strohhalm trinken
  • Konzentrieren Sie sich den ganzen Tag über auf kleinere Mahlzeiten
  • Übung, die die Verdauung anregt
  • Vermeiden Sie enge Kleidung um Ihre Taille
  • Beschränken oder vermeiden Sie künstliche Süßstoffe
  • Trinken Sie viel Wasser, um Verstopfung vorzubeugen
  • Iss langsam und kaue gründlich

Das gründliche Kauen Ihrer Lebensmittel ist eine der besten Möglichkeiten, um den Kraftstoffverbrauch zu senken. Das meiste Gas wird durch Bakterien im Dickdarm verursacht, die Lebensmittel zersetzen, die nicht gründlich von Enzymen im Magen verdaut wurden. Gas ist auch mit Verstopfung verbunden, daher sollte es sich als hilfreich erweisen, mehr über das Verhindern von Verstopfung zu erfahren.

4. Gewichtszunahme:

Ihr Hunger kann ansteigen und Sie neigen dazu, mehr zu essen. Die Einnahme einer nahrhaften Diät zusammen mit Vitaminpräparaten erhöht Ihre Kalorienzahl, wodurch Sie lethargisch und weniger aktiv werden. Daher fühlen Sie sich mit den fortschreitenden Tagen aufgebläht und unwohl.

Jetzt wissen Sie, warum Sie sich gasförmig fühlen, aber es hilft zu wissen, wie sich in Ihrem Verdauungssystem Gas bildet.

Gas während der Schwangerschaft und Sicherheitsvorkehrungen

Es ist wichtig, dass Sie nicht alles aus Ihrer Ernährung streichen, was Ihr Benzin erhöhen könnte. Es ist wichtiger sicherzustellen, dass Sie die Nährstoffe erhalten, die Sie und Ihr Baby für eine gesunde Entwicklung benötigen.

Es gibt keine Bedenken für Ihr Baby, wenn es während der Schwangerschaft um Gas geht. Sie mögen vielleicht nicht rülpsen oder Gas geben, aber Ihr Baby interessiert sich kein bisschen dafür. Wie oben erwähnt, ist es am wichtigsten, die Lebensmittel zu sich zu nehmen, die erforderlich sind, um Ihr Baby mit den Nährstoffen zu versorgen, die es benötigt, wenn es wächst. Erfahren Sie mehr über Lebensmittel, die Sie während der Schwangerschaft vermeiden sollten.

Weitere hilfreiche Artikel:

Zusammengestellt mit Informationen aus folgenden Quellen:

Netters Geburtshilfe und Gynäkologie, 2. Aufl. Smith, Roger, Ch. 24.

Diagnostik der Völlegefühl während der Schwangerschaft im Frühstadium

Normalerweise erfordert die Diagnose des Völlegefühls in den frühen Stadien der Schwangerschaft keine speziellen Untersuchungen, außer die Untersuchung des behandelnden Arztes, der die Diagnose durch Untersuchung des Abdomens ermittelt. Zusätzliche Tests zur Diagnose der Flatulenz sind in der Regel nicht erforderlich. Der Arzt kann jedoch instrumentelle Diagnose in Form von Endoskopie oder Ultraschall verwenden.

, , ,

Die Hauptursachen für Blähungen in den frühen und späten Stadien der Schwangerschaft

"Culprit" hormonelle Veränderungen im Körper einer schwangeren Frau ist Progesteron, dessen Wirkung auf die Entspannung der glatten Muskeln der Gebärmutter gerichtet ist, um die Schwangerschaft fortzusetzen.

Aber ein großer Einfluss wie das Hormon Progesteron hat auf die Muskeln des Magens und des Darms, was zu einem langsameren Motor und einer Veränderung des Verdauungsprozesses führt.

Die Hauptfaktoren, die zu Blähungen führen:

  • Nachteilig sind bestimmte Verdauungsenzyme im Magen-Darm-Trakt, die zu einer schlechten Verdauung der Lebensmittelmasse führen.
  • Die Fehler in der Art der Ernährung von Schwangeren.
  • Falsche Auswahl an Lebensmitteln und Lebensmitteln. Blähungen können Lebensmittel mit überschüssigen Kohlenhydraten auslösen, sehr grobe Lebensmittel mit viel Ballaststoffen, fetthaltigen und geräucherten Gerichten, ein großer Nachteil von Vitaminen und Mineralstoffen in der Ernährung.
  • Unzureichende Aufnahme von Wasser und flüssigen Nahrungsmitteln.
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes: Gastritis, Kolitis, Enterokolitis, Duodenitis, Cholelithiasis, Cholezystitis, Ulkuskrankheit, Hepatitis, Pankreatitis usw.
  • Dysbakteriose.
  • Schwangerschaftshormon - Progesteron.
  • Im zweiten und dritten Trimester des Aufblähens kann es zu einem dauerhaften Druck des Uteruswachstums auf den Darm und die Verdauungsorgane kommen.
  • Stress, körperlicher und geistiger Stress.
  • Parasitärer Befall, übertragbare Krankheiten.
  • Umweltfaktoren.
  • Falsch ausgewählte Kleidung, die den wachsenden Bauch und die Brust zusammendrückt.

Die gefährlichsten Symptome, bei denen dringend Vorsicht geboten ist:

  1. Starker Durchfall und Erbrechen, Anzeichen von Dehydration.
  2. Erhöhte Körpertemperatur und Fieber.
  3. Schmerzen im Bauch einer anderen Art.
  4. Appetitlosigkeit, starke Übelkeit.
  5. Blut und Schleim im Kot. Vorbeugung von Blähungen bei Schwangeren - Anpassung der Ernährung und des Behandlungsplans

Das erste, was Sie tun müssen, ist die Ernährung anzupassen

  • Nehmen Sie Lebensmittel in kleinen Portionen zu sich, erhöhen Sie die Anzahl der Mahlzeiten und reduzieren Sie die Menge.
  • Es ist besser, wenn die werdende Mutter in liegender Position etwas zu essen nimmt. Das Essen sollte sehr sorgfältig gekaut werden, wobei die goldene Regel zu beachten ist - jede Portion sollte mindestens 30 Mal gekaut werden.

Die Flatulenz während der Schwangerschaft sieht wie folgt aus:

  1. Magen wie ein Platzen, kann man rumpelnde Geräusche, die Transfusion von Lebensmitteln und Gasblasen hören.
  2. Es hinterlässt kein Gefühl von Schwere im Magen.
  3. Starkes Ablassen von Gasen.
  4. Übelkeit - und das nicht nur morgens auf nüchternen Magen, wie es bei einer Toxikose passiert.
  5. Die Verschlechterung des Appetits - eine Frau fängt an, Angst vor etwas zu haben, um wieder keine heftigen Reaktionen im Magen hervorzurufen.
  6. Durchfall kann auftreten - oder umgekehrt, und Verstopfung.
  7. Schwangere Noten häufiges Aufstoßen, Mundgeruch.
  8. Infolgedessen kann es bei schlechter Verdauung und dauerhaften Erfahrungen als werdende Mutter zu Kopfschmerzen, Schwindel, Schwäche und Schläfrigkeit, erhöhter Herzfrequenz und Blutdruckabfällen kommen.

Die Verschlechterung des allgemeinen Gesundheitszustands und der Stimmung - ist nicht die schlimmsten Folgen, die bei einer starken und langfristigen Blähung auftreten können.

Schwerwiegende Komplikationen können auftreten, wenn eine erhöhte Darmschleife einen starken Druck auf die Gebärmutter ausübt. es kann TonWas häufig die Ursache für vorzeitigen Schwangerschaftsabbruch und Frühgeburt ist.

Darüber hinaus können Verdauungsstörungen und Appetit während der Schwangerschaft dazu führen Verletzungen der intrauterinen Entwicklung des KindesDenn das würde den Erhalt von genügend Vitaminen und Mineralien berauben.

Mutter sollte sich erinnern: jede Krankheit während der Schwangerschaft - ein Grund, einen Arzt aufzusuchen!

Die gefährlichsten Symptome, für die die Unterstützung unverzüglich bereitgestellt werden sollte:

  1. Starker Durchfall und Erbrechen, Anzeichen von Dehydration.
  2. Erhöhte Körpertemperatur und Fieber.
  3. Bauchschmerzen anderer Natur.
  4. Appetitlosigkeit, starke Übelkeit.
  5. Blut und Schleim im Stuhl.

Wie wird im Körper Gas produziert?

Gas wird auf zwei Arten im Verdauungstrakt aufgefangen - wenn Sie Luft schlucken und wenn Bakterien die unverdaute Nahrung im Darm zersetzen. Sie geben das meiste dieses Gases durch Aufstoßen aus Ihrem Magen ab. Und Blähungen treten auf, wenn Gas bis zum Dickdarm fließt.

Kohlenhydrate produzieren im Gegensatz zu Proteinen und Fetten viel Gas. Fette können den Verdauungsprozess verlangsamen, da sie Zeit brauchen, um den Magen zu entleeren. Dies kann zu Blähungen führen (7).

Neben den oben genannten essentiellen Nährstoffen gibt es bestimmte Lebensmittel, die vermieden werden sollten, um Gas und Blähungen zu vermeiden.

Hausmittel gegen Blähungen während der Schwangerschaft

Jetzt werden wir die natürlichen Hausmittel für das Aufblähen besprechen:

  1. Trink viel Wasse r: Wasser ist für die Bewegung der Nahrung und die Aufrechterhaltung eines gesunden Kreislaufs im Körper unerlässlich. Trinkwasser hilft dabei, Völlegefühl zu vermeiden, indem es alle Ursachen von Völlegefühl angeht. Man sollte mindestens ein volles Glas Wasser jede Stunde trinken, wenn sie erwartet.
  2. Avo>

Differenzialdiagnose

Die Differenzialdiagnose wird durchgeführt, um das Aufblähen vom Pseudometeorismus zu unterscheiden. Diese Krankheit hat einen neurogenen Charakter und entsteht durch plötzliche Kontraktionen der Rückenmuskulatur, der Bauchpresse und des Zwerchfells. Es ist auch wichtig, die Pathogenese von Völlegefühl zu bestimmen und Schlussfolgerungen darüber zu ziehen, ob der Zustand eine Folge der Schwangerschaft ist oder andere Ursachen hat.

, , ,

Warum macht Sie eine Schwangerschaft unanständig?

Ihr Körper durchläuft während der Schwangerschaft viele Veränderungen, und leider ist Benzin eine unangenehme Folge einiger sehr normaler Körperprozesse, sagt Sheryl Ross, M. D., Frauenärztin und Gesundheitsexpertin am Providence Saint Johns Health Center in Santa Monica, Kalifornien.

Das Hormon Progesteron ist eine der Hauptursachen für Gasüberschüsse während der Schwangerschaft. Während Ihr Körper mehr Progesteron produziert, um Ihre Schwangerschaft zu unterstützen, entspannt Progesteron die Muskeln in Ihrem Körper. Dies schließt die Muskeln Ihres Darms ein. Langsamere Bewegungen der Darmmuskulatur führen zu einer Verlangsamung Ihrer Verdauung. Dadurch kann sich Gas ansammeln, was wiederum zu Blähungen, Aufstoßen und Blähungen führt.

Sobald Sie in Ihrer Schwangerschaft weiter vorankommen, kann der erhöhte Druck Ihres wachsenden Uterus auf Ihre Bauchhöhle die Verdauung verlangsamen und zu mehr Gas führen. Einige Nahrungsmittel können auch zu Gas beitragen, und Ihre vorgeburtlichen Vitamine (insbesondere die Eisenkomponente) können Verstopfung verursachen, was, wie Sie vermutet haben, zu noch mehr Gas führt.

Lebensmittel, die Gas und Blähungen verursachen:

Einige Lebensmittel können bei einer schwangeren Frau stinkende Gase verursachen.

  • Gemüse wie Kohl, Blumenkohl, Bohnen, Rosenkohl, Zwiebeln, Brokkoli, Artischocken und Spargel enthalten nicht resorbierbare Kohlenhydrate, die nicht verdaut werden können. Dies könnte daher mit Schwefel gefüllte Gase erzeugen, was zu einem üblen Geruch führt.
  • Hülsenfrüchte wie Kichererbsen, Linsen, grünes Gramm und Taubenerbsen sind großartige Faserquellen. Aber übermäßige Aufnahme von ballaststoffreichen Lebensmitteln kann zu Magengasen führen. In einigen indiv>>

    In den meisten Fällen ist keine Behandlung erforderlich, da das Gas und die Blähungen kurz nach der Geburt des Babys verschwinden. Es gibt auch einige Hausmittel und Methoden, mit denen Sie mit dem unangenehmen, aufgeblähten Gefühl umgehen können.

    Behandlung der Völlegefühl während der Schwangerschaft im Frühstadium

    Das Aufblähen in den frühen Stadien der Schwangerschaft bringt mehr Beschwerden und Irritationen als gefährliche Folgen mit sich, da dieser Zustand durch die tatsächliche Schwangerschaft der Patientin erklärt wird. Trotzdem können Reizbarkeit und Unbehagen den psychoemotionalen Zustand einer schwangeren Frau beeinträchtigen. Aus diesem Grund wird die Behandlung von Blähungen während der Schwangerschaft im Frühstadium empfohlen. Kardinalmaßnahmen wie chirurgische Eingriffe gelten normalerweise nicht für Blähungen, aber einige Behandlungen können den Patienten vor Blähungen bewahren.

    1. Schwangere sollten auf das Essen verzichten, was zu Gärung und in der Folge zu Gasbildung (Bohnen, Roggenbackwaren, fetthaltige Lebensmittel, kohlensäurehaltige Getränke) führt, um den Verzehr von süßem, thermisch unverarbeitetem Obst und Gemüse zu minimieren. Meistens muss gekochtes und gedünstetes Geschirr, ausreichend sauberes Trinkwasser, Sauermilchprodukte und leicht gekochter Tee gegessen werden. Lebensmittel mit Blähungen sollten eine ausreichende Menge an Zink, Kalium, Kalzium, Magnesium, Vitamin E und B enthalten.
    2. Die Einhaltung des Tagesregimes und das gründliche Kauen der verzehrten Lebensmittel tragen zur Verbesserung der Arbeit des Magen-Darm-Trakts und zur Verringerung der Vergasung bei.
    3. Eine physiotherapeutische Behandlung in Form einer Massage kann die Freisetzung von Gasen aus dem Darm verbessern. Die Bauchmassage in den ersten Schwangerschaftsmonaten kann nur von einer Fachärztin oder einem Facharzt durchgeführt werden. Sie kann jedoch von der Frau selbst durchgeführt werden. Die Selbstmassage des Bauches impliziert leichte kreisende Bewegungen der Hand im Uhrzeigersinn.
    4. Gehen auf der Straße und einfaches Turnen für Schwangere sind wichtig, um Gase zu entfernen.
    5. Die medikamentöse Behandlung, die nur von einem Spezialisten durchgeführt werden kann, setzt den Einsatz von Medikamenten auf der Basis von Simethicon voraus. Gegenanzeige für die Verwendung dieser Arzneimittel ist eine Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, bei der allergische Reaktionen auftreten können. Bevor Sie eines der Medikamente einnehmen, sollten Sie einen Arzt um Rat fragen.
      • Espumizan (wird einmal in einer Menge von 80 g angewendet).
      • Sab Simplex (in reiner oder verdünnter Form wird oral für 30-45 g, nicht mehr als einmal in vier Stunden, das Medikament für Menschen mit Darmverschluss und obstruktiven Erkrankungen des Verdauungstrakts kontraindiziert).
      • Diflatil (20-25 Tropfen, nicht mehr als 4-mal täglich, vorzugsweise nach den Mahlzeiten und vor dem Schlafengehen, Kontraindikationen für die Verwendung sind Darmverschluss und obstruktive Erkrankungen des Verdauungstrakts).
      • Meteopazmil (2-3-mal täglich 1 Kapsel vor den Mahlzeiten einnehmen, bei außergewöhnlicher Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels können Leberfunktion, Kehlkopfödem, anaphylaktischer Schock beeinträchtigt werden).
    6. Eine alternative Behandlung von Völlegefühl führt häufig zu signifikanten Ergebnissen. Zu den wirksamsten Rezepten der Alternativmedizin zählen:
      • Abkochung von Dillsamen. Diese Brühe ist maximal sicher und wird bereits in den ersten Lebenstagen in der Kinderpraxis angewendet.
      • Kartoffelsaft. Es wird zehn Tage lang auf nüchternen Magen oral eingenommen.
      • Sauerkrautsaft. Ein halbes Glas dieser Droge vor dem Essen kann Blähungen und Verstopfung vorbeugen.
      • Pulver der Ingwerwurzel. Nehmen Sie kleine Mengen (5-10 g) 15 Minuten nach dem Essen mit Wasser zusammengedrückt ein.
    7. Die Behandlung mit Kräutern ist nur nach Rücksprache mit einem Fachmann möglich. Kamille gilt als das Hauptgras, das den Meteorismus lindern kann. Empfehle auch einen Sud von Kräuterpfefferminze, Baldrian und Fenchel im Verhältnis 2: 1: 1.
    8. Zur Behandlung kann Homöopathie verschrieben werden. Experten raten beim Aufblähen im ersten Trimenon der Schwangerschaft zur Einnahme von:
      • Schwefel (die Dosierung des Arzneimittels wird vom homöopathischen Arzt in der Regel mit 3, 6, 12 Verdünnungen festgelegt).
      • Kokkulyus-Homaccord (10 Tropfen 3-mal täglich).
      • Nuks Vomica (3-mal täglich 10 Tropfen, die Droge wird in 100 ml Trinkwasser gezüchtet und 15 Minuten vor den Mahlzeiten oder eine Stunde nach dem Essen eingenommen).
      • Carbo Vegetabilis (normalerweise 12-13 Verdünnung verschrieben).

    Gegenanzeige für den Erhalt von Daten homöopathischer Zubereitungen ist die individuelle Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe.

    Produkte, die eine erhöhte Gasproduktion hervorrufen, sollten in der Ernährung ausgeschlossen oder stark eingeschränkt werden:

    1. Alle Kohlsortenvor allem in roher Form. Wenn Sie zum Beispiel Pasteten oder Suppen mit Kohl wirklich wollen, ist es besser, Brokkoli oder Bunt zu bevorzugen.
    2. P eds, daikon, radieschen. Aubergine und Pfeffer in irgendeiner Form.
    3. Alle Hülsenfrüchte, einschließlich grüne Bohnen, Kichererbsen, Linsen, Erbsen, Bohnen, Soja.
    4. Pilze.
    5. Obst und Beerenvor allem - frische Äpfel, Trauben, Pflaumen, Pfirsiche, Aprikosen. Also, candied fruits and juices from these berries and fruits are not recommended.
    6. Corn.
    7. Peanuts.
    8. Milchprodukte, including kefir, yogurt, cottage cheese and fresh milk.
    9. All drinks with gas, including mineral carbonated water.
    10. Kwas.
    11. Fatty meat products, smoked products.
    12. Yeast bread and bakery products.
    13. Sweet confectionery and sweets, chocolate.

    The first thing to do - to adjust the power

    • Eating must be fractional, small portions, increasing the number of meals and reducing the volume.
    • It is better if the expectant mother receives food in the reclining position. Food is necessary to chew very carefully, remembering the golden rule - to chew each piece should be at least 30 times.

    7 Ways to Ease Your Gas

    This uncomfortable, and sometimes painful, gas is generally due to constipation, and it can get worse as your pregnancy progresses. Thankfully, there are various things you can do to combat the gas. The more consistent you are with these lifestyle changes, the better results you are likely to see.

    Home Remedies For Bloating And Gas During Pregnancy:

    The following remedies are considered safe when used in moderate amounts and also in later pregnancy. But be cautious about their usage in the first trimester as most herbs are associated with birth defects and various other complications (9). It is best to check with a doctor before following any home remedy.

      Soak a handful of fenugreek seeds in a glass of water overnight and discard the seeds the next morning. Keep sipping this water to get r >Read: Is It Safe To Drink Chamomile Tea During Pregnancy

    1. Chewing cardamom seeds helps cure bloating and flatulence naturally. You could also make cardamom tea by boiling two cups of water with six cardamom pods and a pinch of nutmeg powder. Have it fresh to help alleviate the problem.
    1. Mix one tablespoon of cinnamon powder with honey in a cup of boiling water. Have it fresh.
    1. Mix crushed coriander seeds powder in a cup of hot water. Strain the solution and drink it.
    1. Prepare a teaspoon of fresh ginger juice, add honey for taste. It makes an excellent remedy for bloating.

    These remedies bring down the bloating and flatulence and give you a much need relief. You could also follow a few tips for additional comfort.

    Products that help reduce flatulence:

    1. Rice, crumbly buckwheat.
    2. Low-fat meat, poultry.
    3. Whole-grain bread.
    4. Boiled carrots and beets.
    5. Low-fat fish and all seafood.
    6. Green tea, compote with cherry.
    7. Oatmeal on the water.
    8. Protein omelets for steaming.
    9. Fresh parsley, fennel, cilantro and dill to the table.

    Products that trigger flatulence, should be excluded or severely limited in the diet:

    1. All varieties of cabbageEspecially in raw form. If you really want, such as pies or soup with cabbage, it is better to give preference to broccoli or color.
    2. Redis, daikon, radish.
    3. Eggplant and peppers in any form.
    4. All legumesIncluding green beans, chickpeas, lentils, peas, beans, soy.
    5. Mushrooms.
    6. Fruits and berries- Especially fresh apples, grapes, plums, peaches, apricots. Also not recommended candied fruits and juices of these fruits and berries.
    7. Corn.
    8. Peanut.
    9. MolkereiIncluding kefir, yogurt, cottage cheese and fresh milk.
    10. All drinks with gasIncluding carbonated mineral water.
    11. Kvass.
    12. Fatty meats, smoked meats.
    13. Yeast bread and bakery products.
    14. Sweet pastries and sweets, chocolate.

    1. Drink Plenty of Fluids

    Water is your best bet. Aim for eight to 10 8-ounce glasses every day, but other fluids count too. If your gas is causing pain or extreme bloating, you may be suffering from irritable bowel syndrome (IBS), in which case make sure any juice you drink is low in certain types of gas and bloating-promoting sugars called FODMAPs. Cranberry, grape, pineapple, and orange juice are all considered low-FODMAP juices.

    Correcting physical activity and regime:

    1. It is necessary to organize the correct mode of the day , in which the night rest should be at least 9-10 hours, a couple of daily pauses for rest for half an hour, when the future mother can simply lie down with raised legs.
    2. Particular attention should be given to sufficient physical activity of the pregnant , so that the intestines work well. This and walking in the fresh air, and feasible exercises for special gymnastics for pregnant women , and breathing exercises daily.
    3. Shoes and clothing should be comfortable , not tight, appropriate to the period of pregnancy. No corsets and high heels!
    4. After meals, it is very useful to do a stomach massage , stroking it around the navel clockwise. Do not press on!
    5. Swimming and aqua aerobics for pregnant women .

    2. Get Moving

    Physical activity and exercise should be a part of your daily routine. If you can’t make it to a gym, add a daily walk to your routine. Aim to walk or exercise for at least 30 minutes. Not only can exercise help keep you physically and emotionally fit, it can also help prevent constipation and speed up digestion. Be sure to consult your obstetrician first before starting any exercise regimen during pregnancy.

    7. Eat in small proportions:

    You need your daily calorie count and eating smaller meals will be difficult during pregnancy. However, this helps reduce the bloated feeling. And to compensate for the smaller meals, you should eat frequently. Splitting your food into six small meals rather than three heavy meals will not only avoid overloading your digestive system but also nourishes your baby.

    Adjust the physical activity and mode:

    1. It is necessary to arrange the correct mode of the dayIn which night's sleep should be at least 9-10 hours, a couple of pauses for rest day for half an hour, when the expectant mother may simply lie with raised legs.
    2. Particular attention should be paid to sufficient physical activity, pregnantTo the intestines working well. This is a walk in the fresh air, and feasible exercise special gymnastics for pregnant womenAnd breathing exercises daily.
    3. Shoes and clothing should be comfortableNot tight, fit pregnancy. No corsets and high heels!
    4. After the meal is very useful to massage the abdomenStroking it around the navel in a clockwise direction. In no case do not press!
    5. Swimming and water aerobics for pregnant women.

    Treatment of increased gas production during pregnancy – what will the doctor help?

    Since this is a woman waiting for a baby, treatment of flatulence, intestinal cramps and other unpleasant problems associated with increased gas production should be based on means and methods completely safe for the pregnant and fetus.

    Treatment in any case should appoint a doctor! It is worth recalling that without a doctor’s recommendation, a future mother can not take even herbal medicines.

    3. Test Out Your Diet

    Try removing potential food triggers from your diet one at a time, until your gas symptoms improve, recommends Brett Worly, M.D., an assistant professor in the OB/GYN department at the Ohio State University Wexner Medical Center. That way, you’re only eliminating foods that are contributing to the problem. Brussels sprouts, cabbage, broccoli, wheat, and potatoes are common gas culprits, says Worly.

    Some women experience IBS during pregnancy, but talk to your doctor and dietitian before starting a low-FODMAP diet. This diet can be very restrictive and put you and your baby at risk for not getting adequate nutrition.

    Treating high gassing during pregnancy - the doctor help?

    Since we are talking about a woman expecting a baby,treatment of flatulence, cramps in the intestines and other unpleasant problems associated with increased flatulence, should be based on the means and methods, completely safe for the pregnant woman and the fetus.

    Treatment in any case, should appoint a doctor! It is worth recalling that, without a doctor's recommendation to make the expectant mother can not even infusions of herbs.

    8. Take it slow:

    You should eat slowly to give each bite a chance to make its way through the digestive tract. You should not overload your gastrointestinal tract. Moreover, when you gulp down food quickly, there is a chance of swallowing air that ends as gas in the stomach. Take a few deep breaths before and during the meal to relax. Also, do not eat when stressed.

    Medications for the treatment of flatulence, which can appoint a doctor:

    1. Espumizan. The drug destroys the gas bubbles in the intestine and greatly alleviates the condition with flatulence. A safe drug, prescribe it, usually in a dosage of 2 capsules before bedtime.
    2. Iberogast . A veterinary drug that contains plant components without any chemical constituents. It has not only carminative, but also bactericidal, anti-inflammatory, choleretic properties. Take it on the advice and under the supervision of a doctor! Pregnant Iberogast is usually prescribed in a dosage of 20 drops before meals three times a day.
    3. Diflatil and Simethicone. It is prescribed by a doctor according to the scheme of 25-30 drops after a meal, 3-4 times a day.
    4. Simikop. Doctors recommend that their patients take this drug 0.5 ml before meals.
    5. Meteospasms. Usually 1-2 capsules are given up to three times a day before meals.
    6. The simplex sab. Dosage – 30 drops at a time with or after a meal.
    7. Bifidum-bacterin, trilac, eco-flora . These drugs are prescribed for future mothers to restore normal intestinal microflora.

    Pregnant are contraindicated Maalox plus, Nasigel Cherry, Liquid Antacid “York”, Maysigel, Zeolat, Almakon. Folk remedies against flatulence during pregnancy

    Decoctions of herbs and folk remedies during pregnancy should also be taken only on the advice of a doctor!

    Infusion of coriander seeds. Rub a tablespoon of seeds, pour a glass of boiling water and insist. Drink a third of the glass infusion three times a day for 15 minutes before eating.

  • Melissa and chamomile tea.
  • Watch infusion. Two teaspoons of dry watch pour a glass of boiling water, insist, drain. Drink half a cup before meals. Dill and dill water. Fresh or dried dill is recommended to season all dishes. Dill water is prepared by pouring a tablespoon of seeds with two glasses of boiling water and insisted until completely cooled. Drink water half a cup before each meal.
  • Ingwer. In tea in the morning and evening it is recommended to add a quarter teaspoon of ginger powder or one plastic of fresh ginger. You should drink such tea after eating.
  • Pasta made from clay, nuts and lemon. Scroll in a meat grinder 100 g of peeled nuts (you can take cedar or walnut), one lemon together with skin. Add in the mixture of 50 grams of pure clay (buy at the pharmacy), for sweet taste add honey or stevia herbs. Mix well, store the mixture in the refrigerator. Take a teaspoon of pasta half an hour before meals in the morning and evening.
  • Preparations for the treatment of flatulence, which may appoint a doctor:

    1. Espumizan. Preparation destroys bubbles of gas in the intestine and significantly relieves flatulence. Safe medication prescribed it is usually at a dosage of 2 capsules at bedtime.
    2. Iberogast. Antigas preparations having composedvegetable components without any chemical components. It has not only carminative, but also bacteric >Pregnant contraindicated Maalox Plus, Nasigel cherry, liquid antacid "York" Maysigel, Tseolat, Almakon.

    4. Fill Up on Fiber

    Many foods that make gas worse in the short term can actually help control constipation. Warum? “Fiber brings water into the intestines, softening the stool and allowing it to pass more easily,” explains Ross.

    Try fitting 25 to 30 grams of high-fiber foods into your diet to help ease gas concerns. Many fruits, such as prunes, figs, and bananas, and vegetables, as well as whole grains like oats and flax meal are all good fiber boosters to consider.

    9. Consume fiber rich foods:

    Yams, carrots, whole wheat toast, oatmeal, whole grain bagels, apples, and pears are the best sources of fiber. Fiber absorbs water in the digestive system and transports the food smoothly through the intestines. It, therefore, keeps your bowel movements regular and relieves you of the bloated feeling. Start adding fiber foods to your diet at a slow pace if you are not used to them (10).

    Folk remedies against bloating during pregnancy

    Decoction of herbs and folk remedies during pregnancy should also be taken only on doctor's advice!

    1. Infusion of coriander seeds. Crush a tablespoon of seeds, pour a glass of boiling water and infuse. Drink-thirds cup of infusion three times a day for 15 minutes before eating.
    2. Tea made from lemon balm and chamomile.
    3. Infusion watch. Two teaspoons of dry watches pour a glass of boiling water, drain. Drink half a glass before a meal.
    4. Dill and dill water. Fresh or dried dill recommendedseasoning all dishes. Dill water is prepared by pouring a tablespoon of seeds in two cups of boiling water and insist to cool. Drinking water must be half a cup before each meal.
    5. Ingwer. The tea in the morning and evening is recommended to add a quarter teaspoon of ginger powder or a plastic fresh ginger. Drink this tea should be after a meal.
    6. Pasta made of clay, nuts and lemon. Scroll in a meat grinder 100 grams of peeled nuts(You can take the cedar or walnut), a lemon with peel. Add a mixture of 50 grams of pure clay (to buy at the pharmacy), to add the sweet taste of honey or the herb stevia. Mix well, store the mixture in the refrigerator. Take a teaspoon of paste for half an hour before meals morning and evening.

    10. Cut down fried and gas-inducing foods:

    Foods such as onions, cabbage, broccoli, and beans are gas-inducing. Fried foods may not release gas in the stomach, but they can slow down your digestion process, leading to bloating. You must cut down on these foods to have a happy tummy.

    5. Ask About Fiber Supplements

    If you’re not a fan of high-fiber foods, or you’re looking for a quick and easy alternative, ask your doctor about whether a fiber supplement, such as psyllium (Metamucil), methylcellulose (Citrucel), or polyethylene glycol 3350 (MiraLAX), might benefit you.

    6. …And Stool Softeners

    Docusate (Colace), a gentle stool softener, moistens the stool, allowing easier and regular passage. Ross encourages women to take 50 to 100 mg of docusate two times a day throughout the duration of their pregnancy. Just avoid any stimulant laxatives, such as sennosides (Ex-Lax, Senokot), as these can cause complications during pregnancy.

    11. Cut off refined sugars:

    Sweet tooth during pregnancy is common. But you need to control the urge to consume refined sugars. Carbonated beverages and sweetened fruit juices also contain high levels of fructose corn syrup which contributes to bloating. Choose fresh fruit juices of apricots, bananas, and peaches to satisfy your craving for candies and soda drinks. Avoid chewing gums and slimming foods as they contain sorbitol, which can cause gas and bloating during pregnancy (11).

    7. When in Doubt, Just Breathe

    Anxiety and stress can increase the amount of air you swallow, which may increase upper abdominal gas, bloating, and belching, says Michael R. Berman, M.D., medical director of labor and delivery at Mount Sinai Beth Israel Medical Center. Eliminate as much stress from your life as possible. Pass off chores to someone else, or just accept that they aren’t going to get done. Find some quiet time during the day to take some deep breaths and relax, or look into a prenatal spa day. Do whatever you need to do to stay calm.

    12. Take bitters:

    Consuming bitter foods in small amounts will stimulate the process of digestion, with a positive effect on bloating. Some great bitters include ginger, lemon juice in hot water, bitter salad leaves such as those of radicchio and rocket. Have them half an hour before your regular meals.

    Wann sollten Sie Ihren Arzt anrufen?

    Gas isn’t always a laughing matter. To ensure something more serious isn’t going on, seek immediate medical attention if you have severe pain without improvement for more than 30 minutes, or constipation for more than one week.

    Otherwise, choose the remedies that work best for your lifestyle. Then stick with them because consistency is key.

    “Pregnancy is not a sprint, it’s a marathon,” says Ross. “So pace yourself and keep a healthy and positive attitude as it relates to your diet and exercise.”

    14. Choice of foods:

    If you are keeping note, then you may know which foods work are good for you and which do not give you bloating. You may consult a nutritionist to follow a perfect pregnancy diet. Always choose fresh foods rather than processed or frozen ones. You can choose organic foods, which are free of pesticides and genetically modified ingredients.

    15. Increase intake of fluids:

    Drink plenty of water to keep yourself hydrated. Boost your day with a glass of water and then keep sipping Also, include fresh fruit juices in your diet. They help in flushing out toxins in your body and preventing bloating and constipation.

    What if you still end up with a bloated tummy after trying all the above? Then, you could try some ways to relieve the discomfort.

    16. Laxatives:

    Though it is unwise to suggest medications, at times, they may be needed to get relief from bloating. Stool softeners contain an active ingredient docusate sodium, which is safe. It contains mineral oil, which is also safe. However, you should consult a healthcare provider before opting for any laxative (12).

    18. Exercise:

    You should exercise every day to stay active, keep your system running, alleviate gas and prevent bloating. If you do not exercise and just sit the entire day, then the gas cannot move out of your system and may lead to bloating. Simple exercises such as pelvic rocks will also help in releasing the gas. But before you take to exercises, you must talk to a doctor (13).

    19. Yoga and relaxation techniques:

    Practice yoga or breathing and relaxation techniques. If you have hyperventilation syndrome, which is being too anxious or excited, then you may breathe in more air.

    Some useful yoga poses which help to ease painful bloating and gas are:

    • Extended side angle pose
    • Triangle pose
    • Sitting side stretch
    • Cat and cow’s poses
    • Child’s pose

    Hinweis:Not all poses are suitable for pregnant women. You should always check with your health practitioner or yoga instructor before adopting these exercises.

    When To Call Your Doctor?

    Gas and bloating are common during pregnancy. But if they are severe and accompanied by other symptoms, you should immediately contact a doctor:

    • Greater abdominal pain and cramping
    • Blood in the stools
    • Contractions before 36 weeks of pregnancy
    • Severe constipation and diarrhea
    • Severe vomiting and nausea

    For a better understanding of the condition, you could ask the doctor the following questions.

    • Are symptoms such as bloating, gas, and constipation normal or is something wrong with the pregnancy?
    • Is it safe to take mineral oil for relief?
    • Are there any prescription medications for bloating?
    • Would changes in diet help against bloating?

    Depending on your condition and severity of the problem, the doctor may suggest medication.

    Medications For Treating Gas And Bloating:

    The below medications should only be taken on a doctor’s prescription:

    • OTC Simethicone (Mylicon, Gas-X) for immediate gas relief (14)
    • Antacids with low sodium content for bloated stomach and acid reflux

    After knowing all about why bloating and gas occur, you might want to know answers to some of the commonly asked questions.

    1. Is bloating a sign of pregnancy?

    Bloating is one of the early signs of pregnancy, though pre-period bloating is hard to differentiate from bloating in early pregnancy . The heavy feeling is not because of the baby, but due to the progesterone hormone that alters the digestion by passing the nutrients to your baby through the bloodstream.

    3. Gas during second and third trimesters. Why does it happen?

    In the second and third trimesters, the digestive system slows down due to the growing uterus that pushes on your stomach. This leads to gas buildup and a bloated feeling. Though you cannot change the way your digestive system is working, you could avoid foods that aggravate bloating.

    6. How to debloat your stomach naturally?

    You can debloat your stomach naturally by swapping all beverages with water, paying attention to your carbohydrate, fiber, and fat intake, avoiding sugars, alcohols, and choosing fruits and vegetables wisely. Also, avoid salty and fried foods and check your food portion-size.

    It is common to have bloating problems during pregnancy. But, you don’t have to suffer from the pain. It is easy to control the production of gas in the stomach. A little effort from your end and you can have a happy and comfortable pregnancy.

    If you know of any tips that you employed to keep away from gas and bloating during pregnancy, then tell us in the comments section below.