Gesundheit

Die Haferflocken-Diät: Wie man am Programm festhält und mehr Gewicht verliert

Medizinisch überprüft von Kelly Kennedy, RD

Haben Sie heute Morgen in eine Schüssel Haferflocken gegraben? Eine mit gehackten Walnüssen und Blaubeeren? Auf den Punkt gebracht: Ja, Haferflocken sind gut für Sie, auch wenn Ihnen jemand mit Angst vor Kohlenhydraten davon erzählt.

Als eine großartige Quelle für Vollkornprodukte enthält Hafer eine herzschützende Stärke namens Beta-Glucan, die zur Senkung eines hohen Cholesterinspiegels und möglicherweise zur Verringerung des Risikos bestimmter Krebsarten beitragen kann. (1) Ihre Ballaststoffe (und ihre reichhaltige Textur) machen sie zum Frühstück besonders sättigend und helfen Ihnen, den Vorspeise-Snack zu vermeiden. Darüber hinaus sind sie GI-freundlich, da ihr Fasergehalt auch zur Verbesserung der Verdauung und zur Förderung der Gleichmäßigkeit beitragen kann.

Was genau sind Hafer und was sollten Sie über ihre Geschichte wissen?

Avena Sativa - oder Hafer - sind vielleicht ein Grundnahrungsmittel an Ihrem Frühstückstisch, aber sie werden hauptsächlich für Viehfutter angebaut. (2) Hafer wächst in gemäßigten Regionen wie den Vereinigten Staaten und Kanada und hält schlechten Böden stand, was ihn zu einer besonders herzhaften Ernte macht.

Auch ihre Geschichte reicht weiter zurück als erwartet. Diejenigen, die die Paläo-Diät befolgen, meiden Körner wie Hafer, weil sie, wie sie bezeugen, von unseren Vorfahren der Höhlenbewohner nicht gegessen wurden. Aber neue Beweise deuten auf etwas anderes hin. Eine im September 2015 veröffentlichte Studie im Verfahren der Nationalen Akademie der Wissenschaften stellte die Entdeckung von Beweisen für uralte Werkzeuge fest, die zum Mahlen von Körnern wie Hafer verwendet worden wären. (3) Es scheint, dass Menschen schon sehr lange Haferliebhaber sind.

Hafer wird auf unterschiedliche Weise gedämpft, abgeflacht und in Scheiben geschnitten, wodurch die verschiedenen verfügbaren Hafersorten entstehen. Dazu gehören „altmodischer“ (normaler) Hafer, Haferflocken und Instant-Hafer. (Wie Sie sehen, geben ihre Namen an, wie schnell sie zu Haferflocken verarbeitet werden.) Hafer wird als Vollkorn angesehen, da seine Kleie und sein Keim nach der Verarbeitung intakt bleiben. (1)

In den Läden gibt es Hafer im Stahlschnitt (auch bekannt als Irish Oatmeal, das zäher und herzhafter ist), schottisches Haferflocken (gemahlener Hafer und cremiger Hafer), Haferflocken (auch bekannt als normaler oder altmodischer Hafer) und wie bereits erwähnt Früherer, schneller oder sofortiger Hafer, der durch Rollen von Haferflocken hergestellt wird, die noch dünner sind als die altmodische Sorte. (4)

Schritt 1: Haferflocken zum Frühstück

Beginnen Sie Ihren Tag mit einer Schüssel Haferflocken. Fügen Sie eine halbe Tasse Haferflocken mit einer halben Tasse Magermilch hinzu. Mit Zimt- oder Bananenscheiben würzen. Wenn Sie morgens als Erstes eine Portion Haferflocken essen, fühlen Sie sich bis zum Mittagessen satt. Wenn Sie jedoch vormittags Hunger verspüren, können Sie eine Portion ballaststoffreicher Früchte wie Apfel- oder Birnenscheiben zu sich nehmen.

Schritt 2: Haferflocken zum Mittagessen

Essen Sie zum Mittagessen noch eine halbe Tasse Haferflocken und eine halbe Tasse aromatisierten Joghurt Ihrer Wahl. Wenn Sie Haferflocken mit Joghurt essen, werden Sie vom Haferflockengeschmack nicht müde. Die Probiotika in Joghurt verbessern auch den Gewichtsverlust von Haferflocken. Noch besser ist, dass freundliche Bakterien das Verdauungssystem gesund halten. Wenn Sie am Nachmittag Hunger verspüren, können Sie faserreiches Gemüse wie Sellerie, Karotten oder Gurken essen.

Schritt 3: Haferflocken zum Abendessen

Sie können entweder Ihre Mahlzeit durch eine halbe Tasse Haferflocken ersetzen oder eine Portion Haferflocken vor der eigentlichen Mahlzeit zu sich nehmen. Wenn Sie vor dem Abendessen Haferflocken gegessen haben, werden Sie weniger essen. Wenn es um das Abendessen geht, sollten Sie die kalorienarme Variante wählen. Gekochte, hautlose Hähnchenbrust, gedünsteter Fisch oder ein Salat sind großartige, kalorienarme Optionen zum Abendessen. Beenden Sie die Mahlzeit mit einem zuckerfreien Pudding oder einem Gelatine-Dessert.

Faktoren zu berücksichtigen, bevor die Haferflocken-Diät versucht wird

Begrenzen Sie Ihre Kalorienaufnahme

Sie müssen Ihre Kalorienaufnahme in den ersten sieben Tagen der Diät auf nur 900 bis 1.200 beschränken. Dies wird dazu beitragen, das System von Verunreinigungen und Toxinen zu spülen. Nach dem Zeitraum von sieben Tagen können Sie Ihre Kalorienaufnahme für 30 Tage schrittweise auf 1.000 bis 1.300 erhöhen.

Mindestens 2 Portionen Haferflocken

Die Mindestmenge an Haferflocken, die Sie zu sich nehmen müssen, beträgt 30 Tage lang zwei Portionen täglich. Sie können die Portion auf andere Teile des Tages verteilen. Verbrauchen Sie nicht weniger als 2, sonst verlieren Sie möglicherweise nicht so viel Gewicht. Außerdem empfehlen wir, in den ersten sieben Tagen der Diät Vollkornhaferflocken und keine Vollkornhaferflocken zu sich zu nehmen. Nach Ablauf der sieben Tage können Sie sofort Haferflocken verwenden.

Was ist die Haferflocken-Diät?

Online-Befürworter haben verschiedene Variationen der Haferflocken-Diät beschrieben. Die meisten sind in Phasen unterteilt, wie zum Beispiel:

Phase 1

Die erste Phase der Haferflocken-Diät besteht normalerweise darin, drei Mahlzeiten am Tag Haferflocken zu sich zu nehmen.

Der Hafer sollte eher ganz als sofortig sein, da sofortiger Hafer häufig addierten Zucker enthält. Einige Leute schließen auch Obst in dieser Phase ein.

Phase 2

Die zweite Phase der Diät besteht darin, drei Mahlzeiten am Tag Haferflocken zu sich zu nehmen und zu jeder Mahlzeit eine halbe Tasse Obst oder rohes Gemüse hinzuzufügen.

Phase 3

Während der dritten Phase kann eine Person eine regelmäßige, gesunde Ernährung wieder aufnehmen, aber eine Mahlzeit sollte Haferflocken beinhalten.

Eine Person kann dem Haferflocken Früchte, Nüsse und natürliche Aromen hinzufügen, um seinen Geschmack zu verbessern.

Befürworter der Diät beschreiben es als einen einfachen, billigen und effektiven Weg, um Gewicht zu verlieren. Mit dem Verzehr nur einer Lebensmittelart sind jedoch viele Risiken verbunden.

Mögliche Vorteile

Verfechter der Diät behaupten, dass es die Faser, die Kalorien und die Vitamine liefert, die eine Person benötigt, um Energie beizubehalten, während sie Gewicht verliert. Die Ernährung ist jedoch gefährlich einschränkend.

Haferflocken sind nahrhaft, wenn eine Person sie in Maßen isst. Nach Angaben der US-amerikanischen Akademie für Ernährung und Diätetik enthält Hafer eine Art von Ballaststoffen namens Beta-Glucan, die dazu beitragen können, den Cholesterinspiegel zu senken und gleichzeitig das Immunsystem zu stärken.

Haferflocken sind eine gute Option zum Frühstück, da sie dazu beitragen können, dass sich eine Person lange Zeit satt fühlt.

Es liefert jedoch nicht die Nährstoffe, die eine Person täglich benötigt. Dies macht die Haferflocken-Diät zu einer schlechten Strategie für eine langfristige Gewichtsabnahme.

Kirsten Nunez, M.S.

Kirsten Nunez, MS, ist eine Gesundheits- und Lifestyle-Journalistin mit Sitz in Beacon, New York. Seit 2014 hat sie an über 15 digitalen Publikationen mitgewirkt. Ihre Arbeit wurde auf Ernährungs- und Gesundheitswebsites wie SparkPeople, CureJoy und Healthline veröffentlicht. Kirsten hat einen Master of Science in Ernährung und einen Bachelor of Science in Diätetik.

Funktioniert die Haferflocken-Diät?

Die Befolgung der Haferflocken-Diät wäre eine Herausforderung, da sie nicht die Kalorien liefert, die eine Person benötigt, um sich energetisch zu fühlen.

Menschen auf der Diät können sich krank, übel und müde fühlen.

Auch eine Person kann möglicherweise Gewicht verlieren, aber sie wird wahrscheinlich Schwierigkeiten haben, dieses Gewicht zu halten, nachdem sie zu ihren normalen Essgewohnheiten zurückgekehrt ist.

Risiken

Die Haferflocken-Diät ist potenziell gesundheitsschädlich. Wie andere Diäten, die sich auf eine bestimmte Art von Lebensmitteln konzentrieren, ist die Haferflocken-Diät ein äußerst unausgewogener Ernährungsansatz.

Die Diät verspricht einen schnellen Gewichtsverlust, gewährleistet jedoch nicht die Sicherheit einer Person. Keine Forschung stützt seine Verwendung.

Andere Beispiele für Diäten sind:

  • Brühe fastet
  • die Kohldiät
  • die Grapefruit-Diät
  • Saft fastet
  • flüssige Diäten
  • Nur-Protein-Diäten

Wie bei der Haferflocken-Diät handelt es sich dabei um eine sehr begrenzte Auswahl an Lebensmitteln, ohne einen nachhaltigen Plan zur langfristigen Aufrechterhaltung des Gewichtsverlusts.

Diäten neigen dazu, Menschen hungrig, benommen und müde zu fühlen. Sie können auch gesundheitliche Probleme verursachen und die bestehenden Bedingungen verschlechtern.

Mögliche Risiken der Haferflocken-Diät und anderer Diäten sind:

  • Schwierigkeiten bei der Gewichtsabnahme
  • Gicht
  • Nierensteine
  • ein erhöhtes Risiko für chronische Gesundheitsprobleme wie Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Osteoporose und Krebs

Anstatt eine Modediät zu versuchen, sollte eine Person mit einem Arzt oder Ernährungsberater über wirksame Gewichtsverlustprogramme sprechen. Ein Arzt kann einer Person helfen, gesundheitliche Ziele festzulegen.

Eine Diät kann einer Person helfen, Gewicht zu verlieren, wenn sie verschiedene magere Proteine, Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und gesunde Fette enthält.

Es ist auch wahrscheinlicher, dass eine Person eine Diät einhält, die nahrhaft und abwechslungsreich ist, was ihnen hilft, das Gewicht langfristig zu senken.

Zusammenfassung

Die Haferflocken-Diät und andere Diäten können gefährlich sein. Auch sind sie in der Regel für eine langfristige Gewichtsabnahme unwirksam.

Während Haferflocken ein nützlicher Bestandteil der Ernährung sein können, ist es als alleinige Nährstoffquelle nicht gesund.

Stattdessen sollte eine Person darauf abzielen, eine Vielzahl von frischen, vollständigen Lebensmitteln zu essen, während sie mehr Zeit damit verbringt, körperlich aktiv zu sein.

Ein abgerundeter Ansatz zur Gewichtsreduktion hilft einer Person, das Gewicht langfristig zu senken, während sie sich satt und genährt fühlt.

Über Elise Wile

Elise Wile ist seit 2003 Autorin. Sie verfügt über einen Master-Abschluss in Lehrplan und Unterricht und hat Schulungsunterlagen für drei Schulbezirke verfasst. Ihre Expertise umfasst Mentoring, Betreuung gefährdeter Studenten und Unternehmensschulungen.

Verwandte Artikel

Haferflocken ist ein Dynamo, wenn es um Gewichtsabnahme geht, und bietet einige Vorteile für diejenigen, die versuchen, ein paar Pfund abzunehmen. Das Medical Center der University of Maryland zählt Hafer - und andere Vollkornprodukte - als Teil einer gesunden Diät zur Gewichtsreduktion. Nehmen Sie Haferflocken täglich in Ihre Ernährung auf, und Ihre Skala zeigt möglicherweise einen Unterschied.

Sylvie Tremblay

Sylvie Tremblay hat einen Master of Science in Molekular- und Zellbiologie und verfügt über langjährige Erfahrung als Krebsforscherin und Neurowissenschaftlerin.

Am Morgen kann es schwierig sein, Zeit für ein perfektes gesundes Frühstück zu finden, das Sie sich wünschen, aber das Frühstück muss nicht ausgefallen sein, um beim Abnehmen zu helfen. Haferflocken sind in wenigen Minuten zusammen und eignen sich ideal zur Gewichtskontrolle für Sie und Ihre Familie. Normales Haferflockenmehl ist kalorienarm und ballaststoffreich - eine gewinnbringende Kombination, um Ihnen dabei zu helfen, zusätzliche Pfunde abzunehmen.

Haferflocken sind eine hervorragende Ergänzung zu Ihrer Frühstücksdiät und können Ihnen beim Abnehmen helfen, da sie reich an Ballaststoffen, wenig Fett und wenig Kalorien sind.

Kalorien in Haferflocken

Der cremige Geschmack von Haferflocken und die Stick-to-your-Ribs-Textur lassen es wie ein Genuss erscheinen, aber es ist tatsächlich relativ kalorienarm. Laut USDA hat eine Tasse gekochtes Haferflockenmehl, das einfach serviert und aus Instant-Hafer hergestellt wird, 159 Kalorien, die aus 27 Gramm Kohlenhydraten, 5 Gramm Eiweiß und 3 Gramm Fett stammen.

Hüten Sie sich jedoch vor aromatisiertem, abgepacktem Haferflocken. Das USDA gibt an, dass eine Packung eines führenden kommerziell hergestellten Apfel-Zimt-Hafers 157 Kalorien in einer kleinen Portionsgröße enthält, die Sie wahrscheinlich bis zum Vormittag hungrig machen wird. Gramm für Gramm aromatisiertes Haferflockenmehl enthält fast sechsmal so viele Kalorien wie normales Haferflockenmehl.

Haferfaser und Gewichtsverlust

Der Hauptvorteil beim Gewichtsverlust von Haferflocken beruht auf dem Fasergehalt. Obwohl Ballaststoffe eine Art Kohlenhydrate sind, zerfallen sie nicht wie andere Arten von Kohlenhydraten in Zucker. Stattdessen nimmt es Wasser auf, um Platz in Ihrem Magen einzunehmen, was auch bei der Bekämpfung von Verstopfung hilft.

Wenn Sie 30 Gramm Ballaststoffe pro Tag zu sich nehmen, sind Sie laut Harvard Health Publishing auf dem richtigen Weg zur Gewichtsreduktion. Es bietet auch andere Vorteile, einschließlich eines niedrigeren Blutdrucks, der die Herzgesundheit schützt.

Eine Tasse gekochtes Haferflocken hat 4 Gramm Ballaststoffe oder 13 Prozent des 30-Gramm-Ziels. Ein Teil dieser Ballaststoffe stammt aus löslichen Ballaststoffen - eine Form, die laut Wake Forest Baptist Medical Center besonders gut zur Bekämpfung von Bauchfett geeignet ist.

Andere Gewichtsverlust Vorteile

Der Ruf von Haferflocken als Diätnahrung ist nicht nur ein Rausch - es gibt Hinweise darauf, dass das Essen zum Frühstück Ihnen beim Abnehmen helfen kann. In einer Studie aus dem Jahr 2015 in den Annals of Nutrition and Metabolism wurde Haferflocken mit Cornflakes verglichen, um mehr über das Potenzial von Haferflocken bei der Gewichtsreduktion zu erfahren. Die Autoren der Studie fütterten 36 Probanden, von denen die Hälfte übergewichtig und die andere mager war, entweder Cornflakes oder Haferflocken, um festzustellen, wie sich jedes Getreide auf den Appetit auswirkte.

Sie stellten fest, dass die Menschen, die zum Frühstück Haferflocken aßen, sich länger satter fühlten und beim Mittagessen weniger aßen als die, die Cornflakes gegessen hatten. Diese Ergebnisse waren bei den übergewichtigen Testpersonen besonders ausgeprägt, was darauf hindeutet, dass Haferflocken besonders gut sein könnten, wenn Sie versuchen, ein gesundes Gewicht zu erreichen. Da diese Studie jedoch nur ein paar Dutzend Menschen untersuchte, ist mehr Forschung erforderlich, um genau zu wissen, wie viel Haferflocken hilft.

Es gibt auch Hinweise darauf, dass Haferflocken Vorteile bei der Gewichtskontrolle für Kinder bieten können. Eine 10-Jahres-Studie, die 2015 in Food & Nutrition Research veröffentlicht wurde, ergab, dass Kinder, die Haferflocken essen, mit größerer Wahrscheinlichkeit ein gesundes Gewicht halten und tendenziell eine höhere Gesamtdiätqualität haben als Kinder, die dies nicht tun. Während dies nicht bedeutet, dass Haferflocken allein Fettleibigkeit bei Kindern direkt bekämpft, hebt es Haferflocken als Teil einer gesunden Ernährung hervor.

Dress Up Ihr ​​Haferflocken-Frühstück

Vermeiden Sie Monotonie - und machen Sie Ihre Haferflocken kinderfreundlich -, indem Sie gesunde Mix-Ins verwenden. Wenn Sie Ihre Haferflocken mit Früchten wie gehackten Äpfeln, Birnen oder einer Handvoll Beeren garnieren, erhalten Sie natürliche Süße und steigern gleichzeitig die Ballaststoffe in Ihrer Mahlzeit.

Mischen Sie Haferflocken mit püriertem Kürbis, Kürbiskuchengewürz und einer Handvoll gehackter Pekannüsse. Oder machen Sie "Apfelkuchen" Haferflocken, indem Sie Ihren Hafer mit zuckerfreiem Apfelmus und einer Prise Zimt garnieren. Experimentieren Sie mit verschiedenen Texturen, um Haferflocken interessant zu halten.

Gönnen Sie sich an den Wochenenden gebackenen Stahlhafer, wenn Sie etwas mehr Zeit zum Kochen haben, oder lassen Sie Ihren Hafer über Nacht im Kühlschrank in Mandelmilch einweichen, um ein schnelles Frühstück zu erhalten, für das keine morgendlichen Vorbereitungen erforderlich sind.

Wenig Fett

Das Essen von fettarmen Nahrungsmitteln kann Ihnen helfen, die Kalorien zu reduzieren, die Sie verbrauchen, und Haferflocken sind genau das Richtige. Es hat nur 3 Gramm Fett pro Portion und dieses Fett ist hauptsächlich mehrfach ungesättigt und einfach ungesättigt - die herzgesunden Fette, die Ihr Körper braucht, um zu funktionieren. Während viele Menschen den Fettgehalt von Haferflocken durch Hinzufügen von Sahne oder Butter steigern, können Sie ihn durch die Verwendung von fettfreier Milch oder einem fettarmen Aufstrich gesund erhalten.

Sättigung

Haferflocken gehören laut Dr. Mary Ellen Camire, Professorin für Lebensmittelwissenschaft und Ernährung an der University of Maine, zu den sättigendsten Lebensmitteln, die Sie zum Frühstück zu sich nehmen können. Es schlägt nicht nur Krapfen und Weißbrot in Sättigungsklassifizierungen aus, sondern übertrumpft auch Eier und Getreide mit hohem Kleiegehalt.

Mahlzeitenersatz

Haferflocken sind ein Kinderspiel für die Zubereitung in der Mikrowelle und benötigen von Anfang bis Ende nur drei bis vier Minuten. Es bietet eine einfache Möglichkeit, Heißhunger auf Snacks zu stillen, ohne zu viele zusätzliche Kalorien oder Fett zu Ihrer Diät hinzuzufügen. Sie können Haferflocken auch als Mahlzeitenersatz verwenden. Bereiten Sie eine Schüssel Haferflocken zu, geben Sie eine Vierteltasse Obst, einen Esslöffel Proteinpulver oder Nussbutter und einen Schuss fettfreier Milch hinzu, und Sie haben eine gesunde Mahlzeit zubereitet, ohne das Spülbecken mit Geschirr zu füllen. Sie können den Fasergehalt erhöhen, indem Sie einen Esslöffel frisch gemahlene Leinsamen hinzufügen, die auch eine ausgezeichnete Quelle für herzgesunde Omega-3-Fettsäuren sind.

Gute Gewohnheiten

Frühstücken ist eines der Geheimnisse des Gewichtsverlusts und der langfristigen Gewichtskontrolle. Wenn Sie morgens Haferflocken zubereiten, entwickeln Sie die Gewohnheit, frühstücken zu gehen, wenn Sie dies noch nicht getan haben. Es ist wahrscheinlicher, dass Sie Gewicht verlieren und den Verlust aufrechterhalten, wenn Sie Ihre neue Gewohnheit fortsetzen, den Tag mit einer gesunden Mahlzeit zu beginnen.

Haferflocken Gewichtsverlust Diät

Wie bereits erwähnt, In Haferkleie ist eine große nützliche Substanz enthaltenDie wichtigsten davon sind: Jod, Kalium, Kalzium, Magnesium, Fluor, Phosphor, Schwefel und Eisen.

Zusätzlich zur Verbesserung der Reinigung des Magens und des Körpers als Ganzes, Haferflocken ist bekannt für die Tatsache, dass:

  • normalisiert den emotionalen Zustand einer Person,
  • verbessert die Gehirnfunktion,
  • reinigt den Körper von schwermetallhaltigen Produkten,
  • verhindert Entzündungen der Magenschleimhaut,
  • wenig Kalorien.

Bevor Sie eine bestimmte Zeit der oben genannten Diät zur Gewichtsreduktion in Kleie widmen, sollten Sie überlegen, wie und welche Hauptnahrungsmittel es sind Nachteile:

  • spült Kalzium aus dem Körper,
  • Reagiert negativ auf Gluten und provoziert eine Krankheit, die Zöliakie genannt wird.
  • bei längerer Anwendung von Haferkleie kommt es zu Durchfall und häufigen Magenschmerzen,
  • erhöht den Appetit.

Haferflockenbrei wird 3 Stunden lang im Körper verdaut, so dass das Sättigungsgefühl während der oben genannten Zeit bestehen bleibt. Haferflocken spenden Energie und pflegen einen guten Zustand von Knochen, Nägeln und Haaren.

Vor GebrauchLassen Sie die Kleie einen Tag im Wasser ziehen. Kochen Sie sie nur bei schwacher Hitze.

Diät kategorisch kontraindiziert Menschen, die Getreideprodukte nicht vertragen, sowie Gastritis, Colitis und Geschwüre. Und es kann keine Frage sein, die Methode des Abnehmens von Kleie an schwangere und stillende Frauen zu beobachten.

Grundprinzipien

Diät auf Brei Brei kann von 3 bis 10 Tagen dauern und beinhaltet Abnehmen um 10 Kilogramm pro Woche.

Essen sollte 4 mal am Tag in kleinen Portionen sein. Die letzte Mahlzeit ist spätestens um 19:00 Uhr.

Befolgen Sie die Diät zur Gewichtsreduktion empfohlen zusammen mit leichten körperlichen Übungen in Form von Morgenübungen, Sit-ups und häufigen Spaziergängen.

In Ergänzung, Ein Tag sollte verbraucht werden zwei Liter gereinigtes stilles Wasser. Es wird nicht empfohlen, den Brei mit Wasser zu waschen.

Wiederholen Diese Diät kann nur sein sechs Monate später Da die häufige Verwendung von Haferkleie auf der Speisekarte als Verletzung des Magen-Darm-Trakts mit negativen Konsequenzen für den Körper verbunden ist, führt dies zu einem schwierigen Prozess der Defäkation und Verstopfung.

Produktliste

Mit der Ernährung auf der oben genannten Diät zur Gewichtsreduktion, sollte aus dem Menü ausgeschlossen werden:

Ebenfalls unterlassen Bananen, Avocados und Kartoffeln, da sie mehr Kalorien enthalten als zulässige Produkte.

Viele fragen sich bei dieser restriktiven Diät oft, ob es möglich ist, Haferkekse auf Diät zu essen? Natürlich gibt es neben Müsli auch viele andere Gerichte, die nach Haferrezepten zubereitet werden.

Zeigen Sie Einfallsreichtum und Einfallsreichtum und verwöhnen Sie Ihren Körper, indem Sie andere Produkte aus Hafer in das Menü aufnehmen, damit Sie die oben genannte Diät nicht schnell satt haben. Zum Beispiel die beliebtesten Pfannkuchen, Kekse, Riegel, Suppen und sogar Schnitzel.

Erwägen Liste der für diese Diät empfohlenen Produkte:

  • Haferflocken in jeglicher Form,
  • getränke: grüner Tee, weicher Kaffee, Fruchtkompott und Säfte, fettarmer Joghurt, Milch und Joghurt,
  • Früchte und Beeren: Zitrusfrüchte, Kiwi, Birnen, Äpfel, Pflaumen, Aprikosen, Pfirsiche, Heidelbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Wassermelonen, Kirschen,
  • Gemüse: Tomaten, Gurken, Kohl, Karotten, Radieschen, Rüben, bulgarischer Pfeffer,
  • getrocknete Früchte: Rosinen, getrocknete Aprikosen, Pflaumen,
  • Reis Getreide,
  • Grüns und Salatblätter.

Trotz der Tatsache, dass die Diät als Haferflocken gilt, können Sie mit der Liste der akzeptablen Lebensmittel eine ziemlich abwechslungsreiche Diät machen.

Menü Hafer Diät zur Gewichtsreduktion für eine Woche wie folgt:

  • Frühstück: ein halbes Kilo Flocken auf dem Wasser,
  • Mittagessen: Salat aus Radieschen und Gurken in Kombination mit grünem Tee,
  • Abendessen: 250 Gramm Haferflocken auf Milch und getrockneten Früchten.
  • Kekse aus Hafer und ein Glas warme Magermilch,
  • Suppe mit Kohl, Möhren und Paprika, Kefir,
  • gekochter Reis, Orangensaft.
  • 300 ml fettarmer Naturjoghurt, Kiwi, Erdbeere und Ananas frisch,
  • gedünsteter Kohl mit Tomaten, Apfelkompott,
  • Flocken und Pflaumen.
  • 2-3 Haferkekse und eine Tasse losen Kaffee,
  • Salat aus Tomaten und Gurken, Kefir,
  • Kleie aus Hafer mit Hüttenkäse, eine Tasse grüner Grüntee.
  • kopfsalat und orange,
  • Haferbrei, zwei gekochte Eier, grüner Tee,
  • Brei mit Pflaumen.
  • Haferflocken mit Honig, kein starker Zitronentee,
  • Ragout aus Kohl, Paprika und Tomate, ein Glas Kefir,
  • Brei aus Kleie und grünem Tee.
  • Joghurt und Grapefruit,
  • 250 g gekochter Reis, orange frisch,
  • Kleie aus Hafer und grünem Tee.