Psychologie

Warum lügen Menschen? 7 Hauptgründe für Täuschung (und wie man einen Lügner entdeckt)

von Lachlan Brown 17. Juni 2019, 5:53 Uhr

Lügen erzählen beginnt schon in jungen Jahren, wenn sich Kinder aus verschiedenen Gründen von jemandem oder etwas bedroht fühlen.

Kinder wollen keine Lügen erzählen, aber meistens wollen sie sich aus Ärger heraushalten.

Hier und da scheint eine Notlüge ihren Weg ins Erwachsenenalter zu finden, aber manche Menschen sind einfach nur Lügner.

Sie lügen für alles und alles und es kann anstrengend sein, zu versuchen, mitzuhalten.

Die Psychologie, die dahintersteckt, warum jemand lügt und was jemanden zum Lügner macht, ist interessant, weil Lügen anscheinend von einem Ort des Schutzes herrührt: entweder von sich selbst, von einer anderen Person, von Eigentum, von Integrität (hallo! Fügen Sie hier Ironie ein) und von Anerkennung.

Der Psychologe Robert Feldman von der University of Massachusetts schreibt:

"Es hängt mit dem Selbstwertgefühl zusammen. Wir stellen fest, dass Menschen, sobald sie das Gefühl haben, dass ihr Selbstwertgefühl gefährdet ist, sofort beginnen, auf höheren Ebenen zu liegen. “

Wir haben eine Liste von zwölf Gründen zusammengestellt, warum Menschen lügen. Vielleicht hilft dies Ihnen dabei, Ihre eigenen Motive zu verstehen, wenn Sie auch einen Versprecher haben.

1) Folgen vermeiden

Lügen ist ein einfacher Weg, um Ärger für Dinge zu vermeiden, die Sie getan haben. Ob Sie derjenige waren, der die Milch verschüttet hat oder Sie Ihren Ehemann betrogen haben, Lügen bringt Sie aus allen Arten von schwierigen Situationen heraus.

Nach Seth Slater, M.F.A .:

„Lügen kann uns aus unangenehmen Situationen retten. Schonen Sie die Gefühle anderer. Allianzen erhalten oder stärken. Stärkung des sozialen Ansehens. Halten Sie uns von Ärger fern. Rette sogar unser Leben.

"Das bringt uns zur Evolutionsbiologie der Kognition, denn Lügen ist in der Tat ein wertvolles Werkzeug im Überlebenskit jeder sozialen Spezies."

Das macht es aber nicht okay.

Das Lügen ist zum größten Teil bequem, solange Sie Ihre Geschichte später nicht noch einmal erzählen müssen.

Menschen neigen dazu zu lügen, weil sie versuchen, Bestrafungen durch Eltern, Freunde, Kollegen, Angehörige oder ihren Chef zu vermeiden.

2) Um ein unangenehmes Gefühl zu vermeiden

Einige Leute lügen, weil sie nicht richtig sozialisieren können und nur Dinge sagen, von denen sie glauben, dass die Leute sie hören wollen.

Dies ist eine schwierige Situation, da jeder eine Genehmigung wünscht, aber so viele Menschen das Gefühl haben, nicht sie selbst sein zu können, dass sie über alles lügen müssen, von ihrem Wohnort, dem, mit dem sie sich verabredet haben, bis zu ihrer Arbeit .

Der Autor und Arzt Dr. Alex Lickerman erklärt:

„Wir alle möchten, dass andere über uns gut nachdenken, aber wir alle tun Dinge, die wir selbst manchmal als nicht seriös betrachten.

Anstatt es jedoch zuzugeben und den Respekt anderer zu mindern, vertuschen wir es oft. Oder wir haben es versäumt, mutig und tugendhaft zu handeln, und wir lügen, mutiger und tugendhafter zu wirken als wir. “

Chronische Lügner neigen dazu, diese Geschichten auf die nächste Ebene zu heben, während die Mehrheit der Menschen lügt und sagt, sie hätten ein Buch gelesen, das alle anderen gelesen haben, oder sie haben einen bestimmten Film gesehen.

Wenn Sie vorgeben, etwas getan oder gesehen zu haben, wird es Ihnen heißer, wenn Sie herausfinden, dass Sie über etwas Triviales lügen.

Es ist am besten zu sagen, dass Sie nicht das Vergnügen hatten, das zu erleben, worüber die Leute sprechen.

3) Zur Masse passen

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Akzeptanz und Liebe eines der wichtigsten Dinge für den Menschen sind.

Wenn wir von unseren Kollegen abgelehnt werden, können viele Probleme für die Menschen physisch und emotional bestehen.

Unser Wohlergehen hängt von der Akzeptanz anderer ab. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass Menschen über Dinge lügen, um Freunde zu haben.

Die Leute lügen darüber, welche Art von Essen sie mögen, welche Unterhaltungsmöglichkeiten sie haben, was sie wollen und was nicht und mehr.

Es ist interessant, dass sich die Leute tatsächlich selbst einsetzen, um sich anzupassen, und es ist wichtig, dass Sie sich überlegen, warum jemand große Anstrengungen unternimmt, nur um in Ihrer Nähe zu sein, anstatt sie der Lüge zu beschuldigen.

Jennifer Argo von der University of Alberta fügt hinzu:

„Wir möchten beide gut aussehen, wenn wir in der Gesellschaft von anderen sind (insbesondere von Menschen, die uns wichtig sind), und wir möchten unseren Selbstwert schützen.“

Manchmal brauchen die Leute nur etwas Zeit, um sich wohl zu fühlen, und alles läuft schief, bis sie es tun.

4) Um weiterzukommen

Nun wenden wir uns der böswilligen Art des Lügens zu und der Art, über die sich die meisten Menschen Sorgen machen.

„Wahrscheinlich ist der zweithäufigste Grund, warum wir lügen, das zu bekommen, was wir wollen. Wir lügen, um materielle Güter (wie Geld) und immaterielle Güter (wie Aufmerksamkeit beim Erzählen von großen Geschichten) zu bekommen. “

Das Lügen, um voranzukommen, ist am Arbeitsplatz und in sozialen Kreisen weit verbreitet. Dies gilt insbesondere dann, wenn sich Chancen bieten und Geld auf dem Spiel steht.

Menschen, die lügen, um voranzukommen, werden opportunistische Menschen genannt und wissen dies normalerweise über sich.

Interessanterweise ringen sie im Allgemeinen nicht mit der Lüge. Es gehört dazu, wer sie sind, und sie werden alles tun, um dahin zu gelangen, wohin sie gehen.

Wie Sie im nächsten Abschnitt sehen werden, geht es manchmal darum, andere unter den Bus zu werfen.

5) Andere schlecht aussehen zu lassen

Haben Sie jemals eine Lüge über ein Geschwister erzählt, um es in Schwierigkeiten zu bringen, sich selbst die Hitze zu nehmen? Erwachsene machen das auch.

Diese Erwachsenen wissen es jedoch besser, versuchen aber dennoch, jemanden in Schwierigkeiten zu bringen.

Das Lügen ist eine bequeme Möglichkeit, Ihrem Kollegen den Spieß umzudrehen, mit dem Sie um die begehrte Beförderung kämpfen.

Sie können Ihren Weg nach oben manipulieren, indem Sie schlechte Dinge über andere Menschen sagen, Schlussfolgerungen ziehen, die andere zu Herzen nehmen, oder Szenarien erstellen, in denen Menschen zwischen den Zeilen lesen können.

Zum Beispiel erfinden einige Leute ihre eigenen Geschichten darüber, was ihrer Meinung nach mit Jan und Rob in der Buchhaltung passiert ist, und sie erledigen Ihre Drecksarbeit für Sie.

Das Lügen, um voranzukommen, fällt auch Menschen leichter, denen es an Empathie mangelt.

Laut der Psychiaterin Judith Orloff, Autorin von Der Empaths Survival Guide:

„Ich denke, das liegt an einem Defekt in der neurologischen Verkabelung in Bezug darauf, was uns zu Mitgefühl und Empathie veranlasst.

"Weil Narzissen, Soziopathen und Psychopathen eine so genannte empathiedefiziente Störung haben, was bedeutet, dass sie nicht so empathisch sind, wie wir es tun würden."

Sie können auch gerne lesen (Artikel weiter unten):

Haben Sie jemals einen falschen Hinweis für einen Job gegeben, weil Ihre Freundin Sie brauchte, um für sie auf den Teller zu treten?

Haben Sie sich jemals über einen Mitarbeiter geärgert, der ihnen helfen soll, befördert zu werden? Haben Sie jemals Ihr Kind angelogen, um es vor Spott in der Öffentlichkeit zu schützen?

Laut der Sozialpsychologin Bella DePaulo können Menschen lügen, um Ihre Gefühle zu schonen.

„Wenn Sie sich an einem sehr verletzlichen Ort befinden und andere Leute das wissen, zögern sie möglicherweise, Ihnen etwas zu sagen, das Sie möglicherweise nicht hören möchten. Wenn sie denken, dass du nicht mit der Wahrheit umgehen kannst, weil du zu zerbrechlich bist, werden sie versucht sein zu lügen. "

Manchmal lügen wir mit den besten Absichten. Unser Instinkt, sich gegenseitig zu schützen, ist so stark wie unser Instinkt, Liebe und Akzeptanz zu suchen. Ironischerweise kann Lügen uns helfen, beides zu erreichen.

7) Die Geschichte, die sie erstellt haben, ist für sie real

Manchmal ist eine Lüge so tief verwurzelt, dass sie sich für sie real anfühlt. Sie lügen weiter, weil sie ihr Gehirn trainiert haben, damit aufzuhören, es in Frage zu stellen.

Lügner kümmern sich einfach nicht um die Folgen ihrer Täuschung.

"Wenn sie lügen, tut es ihnen nicht so weh wie uns. So viele Menschen bekommen Beziehungen zu pathologischen Lügnern oder können einfach nicht verstehen, warum sie lügen, weil sie versuchen, diese Menschen in die gewöhnlichen Maßstäbe dessen, was es bedeutet, einfühlsam zu sein, einzufügen. "

Eine lustige Sache passiert mit unseren Erinnerungen, während wir mit Lügen weitermachen: Wir beginnen zu glauben, dass sie denken, wir hätten uns ausgedacht, ist tatsächlich wahr.

Es ist schwierig, etwas zu verkaufen, und es kann schwierig sein, die Leute vom Rande der Lüge zurückzubringen, bis sie glauben, es sei ihre Realität. Wenn Sie jedoch beharren und bei ihnen bleiben, erhalten Sie ihnen die Hilfe, die sie brauchen, und das kann rückgängig gemacht werden.

Leider gehen die meisten Leute einfach aus der Tür, weil sie es satt haben, belogen zu werden, aber es ist eine Form von Zwang und kann für alle Beteiligten lang anhaltende und schwerwiegende Folgen haben, wenn sie nicht richtig angesprochen werden.

8) Sie haben hohe Erwartungen an sich

Einige Menschen lügen, weil sie sich selbst oder andere nicht enttäuschen wollen. Sie erfinden eine Geschichte, um die Lücken auszufüllen und die Dinge besser erscheinen zu lassen als sie sind.

Menschen tun dies oft mit Geld, Leistung und Möglichkeiten.

Sie lügen auch, damit sie nicht das Gesicht verlieren.

Laut dem klinischen Psychologen David J. Ley:

„Es fühlt sich für Sie vielleicht nicht so an, aber Menschen, die Lügen nach Lügen erzählen, haben oft Angst, den Respekt ihrer Mitmenschen zu verlieren. Sie möchten, dass Sie sie mögen, beeindruckt sind und schätzen. Und sie befürchten, dass die Wahrheit dazu führen könnte, dass Sie sie ablehnen oder beschämen. "

Wenn jemand, den Sie kennen, über eines dieser Dinge lügt und Sie nicht herausfinden können, warum, setzen Sie sich und sprechen Sie mit ihm über sein Vertrauen und warum er das Bedürfnis verspürt, das zu verschönern, was in seinem Leben wirklich vor sich geht.

Wenn Sie darüber sprechen, wen Sie beeindrucken möchten und warum es wichtig ist, diese Geschichten zu verfassen, können Sie einen Dialog eröffnen, der viel Vertrauen und Veränderung in sie bringt.

9) Die Lügen verfangen sich in einem Netz und fühlen sich außer Kontrolle

Immer wenn jemand eine Lüge erzählt, öffnet er sich der Möglichkeit, dass die Lüge ihn stürzt.

Wir denken gerne, dass wir die Kontrolle über unsere Lügen und die Geschichten haben, die wir erzählen, aber wenn sie so lange andauern, neigen sie dazu, ein Eigenleben zu führen.

Dies trifft häufig auf Menschen zu, die über Glücksspiel, Rauchen, Trinken, Missbrauch, Geldprobleme und ähnliche Probleme lügen, die oft mit viel Scham und Angst verbunden sind.

Laut der Psychologin Linda Blair graben sie sich einfach so tief ein, dass es schwierig ist, herauszukommen.

"Ich glaube nicht, dass sie damit umgehen können. Wir denken, dass es wahrscheinlich etwas mit der tatsächlichen Gehirnfunktion und der Funktionsweise des Gehirns einiger Menschen zu tun hat, was es für sie sehr viel schwieriger macht, die Auswirkungen auf andere Menschen zu verstehen. Wir denken, aber wir wissen es noch nicht sicher."

Wenn jemand über diese Dinge lügt und das Gefühl hat, dass sie außer Kontrolle geraten, helfen Sie ihm, einen Plan zu entwickeln, um das Problem direkt anzugehen, anstatt sich in einem Netz von Lügen zu verstecken.

Der chronische Lügner

Nicht alle Lügen sind gleich und nicht alle Lügner sind pathologisch. Einige Lügen sind gerechtfertigt, andere nicht. Einige sind Dur, andere sind Moll. Einige sind mit guten Absichten getan, während andere Lügen mit Bosheit beschäftigt sind. Einige Lügen richten unwiderruflichen Schaden an, während andere tatsächlich den Schaden der ansonsten Unschuldigen verhindern.

Bei chronischer Anwendung kann Lügen jedoch zu mehr als nur Täuschung führen. Dies kann eine Beziehung zerstören, eine unzuverlässige und unzuverlässige Umgebung schaffen und das Gefühl für die Realität beeinträchtigen.

Bevor man sich der Lüge als Hauptkommunikationsform zuwendet, sollte die eigentliche Frage, die sie sich stellen, nicht sein, was werde ich gewinnen? Sondern was könnte ich verlieren?

10) Lügen gibt ihnen ein Gefühl der Kontrolle über dich oder die Situation

Für manche Menschen gibt das Lügen die Oberhand. Sie lügen, um sich in einer Weise wichtig oder erfüllt zu machen, die die Wahrheit nicht bietet oder nicht liefern kann.

Es ist ein rutschiger Hang, weil diese Lügen oft andere in dem Prozess verletzen. Wenn dein Typ dich kontrolliert oder versucht, dich zu kontrollieren, ist es sicher zu sagen, dass er über einige Dinge lügt, die du teilst.

„Ich vermute, dies hängt eng damit zusammen, dass die Leute kurzfristig fokussiert zu sein scheinen, wenn sie sich entschließen, jemanden zu täuschen. Sparen Sie sich jetzt mein Selbstbild und meinen Selbstwert, aber später, wenn der Betrogene herausfindet, dass es langfristig sein kann Konsequenzen."

Das Besprechen von Dingen mit ihnen verschlimmert die Situation und sie lügen mehr, um die Lücken zu Ihren Fragen auszufüllen. Es ist jedoch besser, jetzt zu wissen, wer diese Person wirklich ist, als sich weiter zu fragen.

Hypnotische Sprachmuster von Instant Connection: Video

Sofortige Verbindung vor sofortigem Rapport - eine beinahe psychische Verbindung Und ab heute können Sie Menschen in Ehrfurcht vor IHNEN sein lassen! Dieses Video zeigt Ihnen, was beim Studium der Geisteswissenschaften funktioniert hat. Die Hellseherin muss sich schnell mit ihrer Klientin verbinden, um Widerstand und Zweifel abzubauen. Stellen Sie sicher, dass Sie es heute sehen, wie ...

Fragen, die beeinflussen: Videos

Fragen, die Einfluss haben, sind ein großartiges Werkzeug für Ihr Arsenal. Zu lernen, wie man die richtigen Fragen zur richtigen Zeit und auf die richtige Weise stellt, ist ein lebenslanger Prozess - und er variiert zwischen Menschen und Umgebungen. In dieser 6-Videoserie gibt Kevin Hogan Ihnen eine Vorschau auf die bald…

Hypnotisches Geschichtenerzählen, um zu überzeugen und Einfluss zu nehmen # 1 VIDEO

Hypnotisches Geschichtenerzählen ist eine Fähigkeit, die Sie erwerben können. Diese 10-teilige Videoserie führt Sie durch den gesamten Prozess. Video 1 einer 10-teiligen Serie Der Zweck der Geschichte ist es, mit anderen zu kommunizieren. Es ist eine von zwei Möglichkeiten, wie Menschen lernen. Hypnotische Geschichten überzeugen in jeder Hinsicht durch Logik und Argumentation.

Nein bedeutet Nein, bis es Ja bedeutet: Überredungsvideo

Die Leute sagen "Nein", wenn sie "Ich weiß nicht" meinen. Wie oft? Mehr als die Hälfte der Zeit! Video 1 einer zweiteiligen Serie Ziel jeder effektiven positiven Kommunikation ist es, Menschen dabei zu helfen, gute Entscheidungen zu treffen. Heute sehen Sie, wie das Wort „Nein“ Menschen zu Gutem oder Schlechtem führen kann.

11) Sie glauben, was sie sagen, und Sie müssen es auch glauben

Lügen formulieren, um die Richtung des Gesprächs oder der Situation zu ändern. Wenn dein Typ dich anlügt, kann es sein, dass er dir glauben muss, was er für seine geistige Gesundheit sagt.

Wenn etwas passiert oder er glaubt, dass etwas passiert ist, kann er diese Geschichte weiter erzählen, als ob es wahr wäre, Sie davon zu überzeugen, dass das Ereignis stattgefunden hat.

„Oft spüren sich wiederholende Lügner in dem Moment so sehr unter Druck, dass ihr Gedächtnis einfach unzuverlässig wird. Wenn sie etwas sagen, dann oft, weil sie es wirklich tun glaubenIn diesem Moment ist es die Wahrheit. “

Jemanden zu sehen, einen alten Freund, Geld an einem Spielautomaten zu verlieren oder einen Zwischenfall bei der Arbeit zu erleben, sind Beispiele für Dinge, die eine Spirale von Lügen auslösen können, die ihn dazu bringt, zu wollen, dass Sie glauben, er habe die ganze Zeit über Recht mit diesen Dingen.

"Ich werde darüber nachdenken" Die Videolösung mit Kevin Hogan

"Ich werde darüber nachdenken" Die schnelle Lösung mit Kevin Hogan Und ab heute können Sie Menschen in Ehrfurcht vor DIR sein lassen! Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie Menschen dazu bringen, an "Ich werde darüber nachdenken" vorbeizukommen. Stellen Sie sicher, dass Sie es sich noch heute ansehen.

Hypnotisches Sprachmuster, um ihren Zorn zu beruhigen

Hypnotisches Sprachmuster, um Ruhe zu erzeugen und Ärger und andere negative Emotionen zu entschärfen Dieses hypnotische Sprachmuster ist eine Taktik, um Ruhe zu erzeugen und Ärger und andere negative Emotionen zu reduzieren. Diese Verhaltensänderung SCRIPT ist entscheidend für seine Wirksamkeit. Sie erleben JETZT Angst, Stress und Frustration. Sie müssen die Spannung reduzieren ...

Persuasive Resistance - Die Kontaktliste in ihrem Gehirn zum Schweigen bringen: Video!

Der Rolodex im Gehirn und das Unterbinden des Überzeugungswiderstands durch Kevin Hogan Die Beeinflussung anderer ist einfach, wenn Sie ignorieren können, was Ihnen ursprünglich über Überzeugungsarbeit beigebracht wurde, und stattdessen das tun, was tatsächlich funktioniert. Entschärfung des Widerstands: Das Gewinnen des Rolodex ihres Gehirns ist eine einwandfreie Methode, um Aufmerksamkeit zu erregen und zu halten, während Rapport aufgebaut wird UND ...

Eine Gruppe verkaufen und überzeugen

Wie man JEDEN im Raum überzeugt! Video 1 einer 3-teiligen Serie für Kaffeeleser! Und denken Sie daran, auf YouTube zu LIKE, WENN Sie mehr Videos wie dieses sehen möchten! Die Beeinflussung von zwei oder mehr Personen in einem Raum oder einer großen Gruppe ist einfach, wenn Sie ignorieren können, worüber Sie ursprünglich unterrichtet wurden.

Wie ein Präsident den Verkauf macht

Die letzten drei Präsidenten der Vereinigten Staaten haben DIESE Technik hervorragend eingesetzt. Jetzt finden Sie heraus, wie Sie sich mit fast jedem in Einklang bringen und nicht blasen können! Der gemeinsame Feind ist ein Schlüsselbegriff für die Beeinflussung anderer. Die meisten Menschen versuchen, die Idee des gemeinsamen Feindes zu verwenden, ohne zu wissen, wie es geht…

Hypnotisches Sprachmuster, um ihre Entscheidung zu ändern

Hypnotische Sprachmuster sind normalerweise erforderlich, um ihre Entscheidung zu ändern. Heute haben sie beschlossen, etwas zu tun. Es war in Ordnung, aber sie hätten vielleicht eine andere Wahl getroffen, die viele Vorteile gehabt hätte, wenn Sie dies getan hätten. Die meisten Menschen möchten, dass die Menschen heute ihre Meinung ändern. Es gibt viele Fälle, in denen diese Wahl auf…

12) Wenn du es sagst, wird es wahr

Schließlich lügen die Leute oft, weil es das Ding für sie real macht.

Wenn sie es glauben wollen oder wollen, dass es real ist, müssen sie es nur oft genug sagen und der Gedanke wird Wirklichkeit.

Es ist die Psychologie 101. Wenn wir etwas glauben, ist es egal, wie sehr jemand anderes versucht, uns von etwas anderem zu überzeugen.

Lügen ist auch die einfachste Option, wenn sich jemand nicht mehr anstrengen möchte.

Laut Sissela Bok sagte ein Ethiker der Harvard University zu National Geographic:

„Liegen ist so einfach im Vergleich zu anderen Möglichkeiten, an Kraft zu kommen. Es ist viel einfacher zu lügen, um an Geld oder Reichtum zu kommen, als jemanden über den Kopf zu hauen oder eine Bank auszurauben. "

Ein Leben, das auf Lügen aufgebaut ist, ist überhaupt kein Leben

Lügen schadet nicht nur der Person, die Sie anlügen, sondern führt auch zu vielen Konflikten in Ihrem Leben.

Der Herzogspsychologe Dan Ariely sagte:

"Das Gefährliche am Lügen ist, dass die Leute nicht verstehen, wie die Tat uns verändert.

"Wir als Gesellschaft müssen verstehen, dass wir die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens erhöhen, wenn wir die Lüge nicht bestrafen."

Vielleicht ist es unmöglich, ein Leben ohne Lügen zu führen. Es schadet jedoch nicht, zu versuchen, es mit Integrität zu leben.

Wo fängt Betrug an?

Bevor wir die Gründe für die Frage aufdecken, warum Männer über das Betrügen lügen, müssen wir verstehen, wo es beginnt. Sie suchen entweder nach Versuchung oder fallen hinein. In jedem Fall geraten sie in Aufregung, Täuschung und Schuldgefühle der Untreue. Doch wo fängt alles an, wo finden Männer die Menschen, die sie mit ihren Lebensgefährten betrügen? Hier sind einige Orte, an denen die meisten Männer ihre Angelegenheiten finden.

Dies ist einer der häufigsten Orte, an denen Angelegenheiten beginnen. Die meisten Wochen verbringen die Menschen bei der Arbeit, was zu Zugänglichkeit und Verfügbarkeit führt.

Viele Frauen suchen Männer im Fitnessstudio auf, weil sie sich für Männer interessieren, die trainieren. Dies bedeutet, dass Ihr Typ angestarrt und versucht wird.

Alkohol- oder Drogenkonsum senkt die Hemmung und beeinträchtigt die Fähigkeit, die richtige Entscheidung zu treffen. Männer, die feiern gehen und sich berauschen, betrügen viel eher unter dem Einfluss.

Das Internet hat es vielen Männern ermöglicht, eine Affäre zu haben. Es gibt eine ganze Welt von Menschen, die man online treffen kann. Wenn die Frau in der näheren Umgebung wohnt, kann der Mann die Frau in einem Hotel treffen oder wenn sie nicht in der Nähe wohnt, setzen sie ihre Affäre online fort.

Arten des Betrugs

Es gibt viele Diskussionen über die verschiedenen Arten des Betrugs. Die Debatte entsteht, wenn Menschen sich fragen, ob es zu Untreue bei Menschen gekommen ist, die nur eine emotionale oder spirituelle Beziehung zu jemandem haben.

Physisch

Die meisten Menschen sind sich einig, dass Untreue auftritt, wenn Sie mit jemand anderem als Ihrem Partner Geschlechtsverkehr haben. Betrug ist auch aufgetreten, wenn jemand eine andere Person als seine Lebensbedeutung küsst oder sich auf eine andere körperliche Interaktion einlässt.

Emotional

Einige Leute betrachten emotionales Betrügen nicht als falsch. Wenn jemand gerne Probleme, Gedanken und Gefühle mit jemandem bespricht, betrachtet er dies als Freundschaft. Manchmal überschreitet dies jedoch die Grenze und Ihr Partner wendet sich an diese Person, um mehr als nur einen Freund zum Reden zu haben. Ihr Partner wird emotional an die Person gebunden. Dies ist eine Angelegenheit, insbesondere wenn der Betrüger sich Zeit nimmt, um mehr Zeit mit der neuen Person zu verbringen.

Verstehen, warum Männer über Betrug lügen

  • Beste aus beiden Welten

Sie haben die Möglichkeit, mit ihrer Frau oder Freundin ein stabiles Familienleben zu führen. Sie haben auch den Nervenkitzel und das Risiko, jemanden zu sehen. Diese Männer lügen, weil sie sich gestärkt fühlen, wenn sie damit durchkommen.

Obwohl sie nicht die Wahrheit sagen, schämen sie sich immer noch für ihre Handlungen. Sie sind nicht stolz darauf, aber sie können der Versuchung nicht widerstehen.

  • Positives Vorbild

Wenn Kinder beteiligt sind, möchte er möglicherweise seine Täuschung nicht aufdecken, da er befürchtet, dass seine Kinder es herausfinden werden. Diese Männer kümmern sich darum, was ihre Kinder denken und wollen kein schlechtes Beispiel geben.

  • Angst vor Zurückweisung

Diese Männer lügen, weil sie nicht als Ausgestoßene gelten wollen oder weil sie nicht wollen, dass Nachbarn und Freunde schlecht über sie denken.

Wie oben erwähnt, glauben manche Männer, die nur eine emotionale oder spirituelle Verbindung zu jemandem haben, nicht, dass sie betrügen.

Einige werden nicht die Wahrheit sagen, weil sie das, was sie getan haben, bereuen und vorhaben, es nicht noch einmal zu tun.

  • Gefahr des Arbeitsplatzverlustes

Einige geben sich ihrer Untreue nicht hin, weil sie befürchten, ihren Job zu verlieren.

Was tun gegen die Täuschung?

  • Konfrontieren

Wenn Sie Beweise haben, machen Sie Ihren Lebensgefährten darauf aufmerksam. Geben Sie Ihrem Mann keine Chance, Entschuldigungen für seine Handlungen zu finden.

  • Besprechen Sie die Situation

Versuchen Sie, die Gründe für die Affäre zu diskutieren.

  • Suche Beratung

Überprüfen Sie, ob eine gespeicherte Beziehung möglich ist. Viele Paare erholen sich, wenn eine Affäre passiert. Es erfordert jedoch viel Arbeit.

  • Überlegen Sie, was Sie mit der Beziehung tun möchten

Wenn Sie nicht das Gefühl haben, dass Sie die Angelegenheit loslassen können, ist es möglicherweise an der Zeit, die Beziehung zu beenden.

Kurze Geschichte

Während Freuds Analyse des Bewusstseins und des Unbewussten das Feld beherrschte, wurden immer mehr Psychologen neugierig, wie diese beiden scheinbar getrennten Welten in den 70er Jahren zusammenarbeiten könnten. Da dieser Forschungsrichtung jedoch keine mechanistischen Modelle zur Verfügung standen, wurde die Debatte unterbrochen. Später wurde der Schwerpunkt auf die visionäre Forschung in der Sozialpsychologie verlagert.

Analyse

Das traditionelle Paradigma der Selbsttäuschung wird nachempfunden zwischenmenschlich Täuschung, wo EIN absichtlich bekommt B einen Satz glauben p, die ganze zeit wissend oder wirklich glaubendp (nicht p). Eine solche Täuschung ist beabsichtigt und setzt voraus, dass der Betrüger sie kennt oder glaubtp und die getäuscht zu glauben p. Auf diese traditionelle Weise müssen Selbsttäuschende (1) widersprüchliche Überzeugungen vertreten und (2) sich absichtlich dazu bringen, eine Überzeugung zu vertreten, die sie kennen oder die sie wirklich für falsch halten.

Der Prozess der Rationalisierung kann jedoch die Absicht der Selbsttäuschung verschleiern. Brian McLaughlin veranschaulicht, dass solche Rationalisierungen unter bestimmten Umständen das Phänomen zulassen. Wenn jemand ungläubig ist p, versucht absichtlich, sich zum Glauben zu bewegen oder weiter zu glauben p indem er sich auf solche Aktivitäten einlässt und sich dadurch unbeabsichtigt in die Irre führt, zu glauben oder weiter zu glauben p durch voreingenommenes Denken täuscht er sich in einer Weise, die der Selbsttäuschung angemessen ist. Hierfür ist keine betrügerische Absicht erforderlich.

Die Gründe, die die Menschen zur Lüge zwingen

Warum lügen Männer? Warum sagen sie nicht ehrlich: "Ich liebe dich nicht", sagen nicht, wo sie sind und mit wem sie versuchen, so viel wie möglich zu schreiben und zu verschönern und ihr Leben in eine Art unehrliches, gelogenes, falsches Lametta zu verwandeln? Und oft stellt sich heraus, dass wir nicht einmal eine Frage direkt an seinen Geliebten stellen und eine konkrete Antwort von ihm bekommen können. Es kann so viel in der Pfanne herausgestellt werden und reagiert sehr selten genau und gründlich.
Männer sagen das mit einer Stimme Wir Frauen lassen sie komponieren Alles in drei Hauptpunkten:

  1. Die Männer sind sich sehr wohl bewusst, dass Frauen hören wollen, deshalb sagten sie nicht direkt: "Ich liebe dich nicht" oder "Ich möchte nicht, dass du gehst." Sie beginnen Geschichten zu erzählen, die wir nicht verletzen. Nun zum Beispiel: Müder Mann kam von der Arbeit nach Hause, setzte sich in seinen Lieblingsstuhl. Und es ist gut, es ist ein Trostpunkt, weder nach rechts noch nach links wollen, dachte ustakanilos Schmerz loslassen, die Erfahrung ging. An diesem Punkt ruft der Geliebte an und beginnt ihn zu beschuldigen, dass er nicht anruft, nicht ankommt, nicht schreibt und noch viele Dinge. Nun, vielleicht nicht jetzt ein Mann, der Kraft gewinnt und zu ihr sagt: "Meine Liebe, ich will gerade nirgendwo hingehen, ich bin zu faul, um mich zu versammeln, und um das Haus zu verlassen, will ich nicht stehen "Stau, ich will mich nur auf die Couch legen und ohne dich alleine entspannen". Und selbst wenn eine Frau kommt und ihn trifft, wird sie sehen, in welchem ​​Zustand er war, was - um ihn jetzt zu töten? Männer sagen, dass Frauen einfach nicht bereit sind, die graue Palette des Lebens anzunehmen, und deshalb komponieren müssen.
  2. Manchmal lügen Männer in Ordnung Die Frau fühlte sich nicht verletzt und unglücklich vorerst. Daher, wenn ein Mann die Beziehung unterbrechen und sie für eine Weile liegen lassen will - und zwar gleichzeitig - und als ehemaliger Favorit und aktuell. Und diese armen Frauen leben in ihren Illusionen und wissen genau, dass sie die Wahrheit nicht mögen. Und jeder von ihnen klammert sich immer noch an diese Lüge, denn die Wahrheit wollen sie nicht nehmen. Hier ist ein Mann und ich werde lügen, bis mich etwas mit einer Frau verbindet.
  3. Einige Männer lügen aus dem Gefühl der Selbsterhaltung. Sie sagen, sie sagen, ich werde nicht trinken, weil ich Gastritis habe, ich fahre oder etwas anderes. Weil der Mensch nicht trinken will und ein realistisches Argument vorbringen muss. Viele Männer sagen: "Ich mag die langweilige und graue Realität nicht, deshalb erfinde ich dieses andere parallel leuchtende Leben, um es zu vergessen."

Sehr oft kommt es vor, dass wir Frauen, die in das Leben eines Mannes einbrechen, ihrer eigenen Komfortzone beraubt werden. Es war dasselbe in seinem eigenen Leben, bevor wir ankamen. Es gab Freunde und Sport, er ging zu einem Hockeyspiel in der Badewanne oder auf eine Angeltour. Und hier bist du! Deine magische Erscheinung kann beschrieben werden als: "Geliebte, jetzt wirst du es anders haben! Wir werden immer und überall zusammen sein." Hier ist ein Mann und muss raus und als die ganze Zeit unsa> beschuldigt

Baldrian trinken bevor Sie alle Ihre Fragen stellen.

  • Stellen Sie sich nicht vor, dass Sie heute genau den Teil der Wahrheit erfahrenDas kannst du nehmen. In der Regel kann man, was man nicht in einer Sitzung "verdauen" kann, einen Mann und gibt Portionen. Erst jetzt stellt sich heraus, dass es etwas Sadistisches in sich hat, als würde man den Schwanz des Mitleids nicht ein einziges Mal abschneiden, sondern Stück für Stück.
  • Wenn Sie eine bestimmte Antwort auf eine direkte Frage erhalten möchten, denken Sie daran: höchstwahrscheinlich gefällt es dir nicht! Das liegt daran, dass wir immer genau hören wollen, was wir hören wollen, aber die Wahrheit ist leider meistens bitter.
  • Wie kann man feststellen, dass der Mann gelogen hat?

    Die Intuition von Frauen bringt uns selten. Darüber hinaus neigen nur wir Frauen dazu, zu ignorieren Gesicht mikromimiku. Wie auch immer, der Mann, der verdächtigt wurde, wird wahrscheinlich nicht aussteigen können. Vor allem, wenn Sie Tipps haben, was Sie zuerst sehen sollten, wenn Sie der Meinung sind, dass der Favorit liegt:

    Речь. Wenn eine Person lügt, wird sie begleitet von:

    • schweres Atmen,
    • blinkend,
    • nervöser husten,
    • Gähnen, Stottern,
    • das Auftreten von Schweißtröpfchen.

    Gestikulieren

    • Umständlichkeit (Streichen Sie über nicht vorhandene Flecken und reiben Sie sich Nase und Hände),
    • Angst (Nerv klopft mit den Füßen auf den Boden und schnippt mit den Fingern)
    • vermeide Augenkontakt,
    • Verjährung und Unsicherheit in den Bewegungen.

    Interaktion

    • Verteidigungsposition während des Gesprächs,
    • versuche dem direkten blick zu entkommenDieser Lügner bringt Unbehagen. Der Mann lehnt sich auf den Tisch, sein Stuhl versteckt sich tatsächlich dahinter,
    • Lügner unwissentlich wird zwischen dir und ihnen eine Barriere bauen von Fremdkörpern: Tassen, Obst, Bücher usw.

    Dies ist nur ein Minimum an Hinweisen aus der Serie "Woher weißt du, dass der Mann lügt?". Doch auch wenn Sie ihn in eine Lüge verwickeln, fällt es Ihnen wahrscheinlich leichter. Die meisten Menschen legen den Wunsch, die Wahrheit zu erfahren, sogar an fünfter und sechster Stelle in Bezug auf Wichtigkeit. Wir wollen nicht besonders wissen, was wirklich unter ihnen vorgeht diejenigen, die an der Macht sind, es wird eine n-te Welle der Krise geben, und wir haben keine Lust, uns auf all die Öl- und Gasstreitigkeiten einzulassen. Genau wie es bei einer Frau der Fall ist, die bis vor kurzem bei der Geliebten bleiben wollte! Sie wird warten denn die Lüge, als Geschenk, in der Erwartung, dass die Suche nach der Wahrheit alles beenden kann, aber sobald sie beginnt, nach Beweisen für Untreue und Lügen zu suchen, stöbert sie in Telefon und Internet Korrespondenz, sammeln Haare von Frauen sitzen und Jacke - sie auf der Suche nach Argumenten, für die man sich scheiden lassen oder dem Mann noch einmal sagen kann, was er schlecht ist.
    Welche anderen Ursachen für Männer liegen dort? Kehren wir zu unserer Realität zurück und erinnern wir uns an das Versprechen der Politiker. Für was versprechen sie? Richtig, damit wir sie auswählen können. So in unserem Fall. Kristallburgen und da liegen wennEin Mann möchte wirklich Dinge erledigen.
    Die Ziele von was?

    1. Auf Ihrem Grundstück bewegliches und unbewegliches Vermögen. Der Mann wird Ihnen viel versprechen, nur um das zu haben, was Sie haben.
    2. Er kann nur Kommissar Körper wollen- Und es ist allen klar. Zu viele Männer strahlen schon einmal so interessante Geschichten aus und verschwinden danach für immer.
    3. Er hängt dich betrügen weil ich daran glaube. Aus irgendeinem Grund nehmen wir sehr oft andere Träume als ein Versprechen wahr, das uns gegeben wurde. Am interessantesten ist vielleicht, dass alle seine Träume an eine andere Frau gehen, nicht an Sie. Es war nur sein Traum.

    Wenn ein Mann viel verspricht und Kristallburgen baut, wird es umso öfter Im Moment können Sie nicht alles Notwendige zur Verfügung stellen. Und die Suche nach dem, was Sie wollen, und es hat die Hauptaufgabe. Wenn Sie eine Hausfrau sind, träumt es von Petunienblumen, die Sie in dem Haus pflanzen, das Sie gebaut haben, und von sieben Ihrer Kinder. Wenn Sie ein Reisender sind, werden Sie gemeinsam im Internet nachsehen, welche verschiedenen Religionen und welche wundervollen Paläste an den anderen Enden der Erde erbaut wurden. Aber du gehst dorthin oder nicht. Frage.
    Wo verschwinden all diese Versprechen in sechs Monaten? In diesem riesigen Strom von Worten und Träumen erkennen Sie plötzlich, was Sie versprechen, was Sie für die Zukunft versprechen.
    Für jemanden, der hart arbeitet, ist er sich durchaus bewusst, wie schwer es wird, alles Notwendige zu tun. Wer arbeitet, ist vorsichtig und nicht in die vo> sprechen

    dass für alles, was ebenso gut wie im Kredit gegeben ist,dann muss man einen exorbitanten preis zahlen. Wenn ein Mann zu Ihnen sagt: "Ich werde alles selbst tun, dafür müssen Sie nichts tun" - achten Sie auf ihn. Denn wenn Träume ohne Plattform sind, klingt oft das Wort "wir", "uns", "zusammen".
    Die Schlussfolgerung ist einfach: Unsere größten Ängste sind normalerweise mit unseren Erwartungen verbunden. deshalb das Beste von allem - der Mann, der nichts verspricht, aber macht.

    Psychologie

    Selbsttäuschung stellt die Natur des Individuums, insbesondere in einem psychologischen Kontext, und die Natur des "Selbst" in Frage. Irrationality is the foundation upon which the argued paradoxes of self-deception stem, and it is argued weasel word that not everyone has the "special talents" and capacities for self-deception. However, rationalization is influenced by a myriad of factors, including socialization, personal biases, fear, and cognitive repression. Such rationalization can be manipulated in both positive and negative fashions, convincing one to perceive a negative situation optimistically and vice versa. In contrast, rationalization alone cannot effectively clarify the dynamics of self-deception, as reason is just one adaptive form mental processes can take.

    Paradoxes

    The works of philosopher Alfred R. Mele have provided insight into some of the more prominent paradoxes regarding self-deception. Two of these paradoxes include the self-deceiver's state of mind and the dynamics of self-deception, coined the "static" paradox and the "dynamic/strategic" paradox, respectively.

    Mele formulates an example of the "static" paradox as the following:

    If ever a person EIN deceives a person B into believing that something, p, is true, EIN knows or truly believes that p is false while causing B to believe that p is true. So when EIN deceives EIN (i.e., himself) into believing that p is true, he knows or truly believes that p is false while causing himself to believe that p is true. Somit, EIN must simultaneously believe that p is false and believe that p is true. But how is this possible?

    Mele then describes the "dynamic/strategy" paradox:

    Im Allgemeinen, EIN cannot successfully employ a deceptive strategy against B wenn B weiß A's intention and plan. This seems plausible as well when EIN und B are the same person. A potential self-deceiver's knowledge of his intention and strategy would seem typically to render them ineffective. On the other hand, the suggestion that self-deceivers typically successfully execute their self-deceptive strategies without knowing what they are up to may seem absurd, for an agent's effective execution of his plans seems generally to depend on his cognizance of them and their goals. So how, in general, can an agent deceive himself by employing a self-deceptive strategy?

    These models call into question how one can simultaneously hold contradictory beliefs ("static" paradox) and deceive oneself without rendering one's intentions ineffective ("dynamic/strategic" paradox). Attempts at a resolution to these have created two schools of thought: one that maintains that paradigmatic cases of self-deception are intentional and one that denies the notion—intentionalists und non-intentionalists, respectively.

    Intentionalists tend to agree that self-deception is intentional, but div > This school of thought incorporates elements of temporal partitioning (extended over time to benefit the self-deceiver, increasing the chance of forgetting the deception altogether) and psychological partitioning (incorporating various aspects of the "self").

    Non-intentionalists, in contrast, tend to believe that cases of self-deception are not necessarily acc > This notion distinguishes self-deception from misunderstanding. Furthermore, "wishful thinking" is distinguished from self-deception in that the self-deceivers recognize ev >

    Numerous questions and debates remain in play with respect to the paradoxes of self-deception, and a consensual paradigm has yet to appear.

    Trivers' theory

    It has been theorized that humans are susceptible to self-deception because most people have emotional attachments to beliefs, which in some cases may be irrational. Some evolutionary biologists, such as Robert Trivers, have suggested page needed that deception plays a significant part in human behavior, and in animal behavior, more generally speaking. One deceives oneself to trust something that is not true as to better convince others of that truth. When a person convinces himself of this untrue thing, they better mask the signs of deception.

    This notion is based on the following logic: deception is a fundamental aspect of communication in nature, both between and within species. It has evolved so that one can have an advantage over another. From alarm calls to mimicry, animals use deception to further their survival. Those who are better able to perceive deception are more likely to survive. As a result, self-deception evolved to better mask deception from those who perceive it well, as Trivers puts it: "Hiding the truth from yourself to hide it more deeply from others." In humans, awareness of the fact that one is acting deceptively often leads to tell-tale signs of deception, such as nostrils flaring, clammy skin, quality and tone of voice, eye movement, or excessive blinking. Therefore, if self-deception enables someone to believe her or his own distortions, they will not present such signs of deception and will therefore appear to be telling the truth.

    Self-deception can be used both to act greater or lesser than one actually is. For example, one can act overconfident to attract a mate or act under-confident to avoid a predator or threat. If a person is capable of concealing their true feelings and intentions well, then they are more likely to successfully deceive others.

    It may also be argued that the ability to deceive, or self-deceive, is not the selected trait but a by-product of a more primary trait called abstract thinking. Abstract thinking allows many evolutionary advantages such as more flexible, adaptive behaviors and innovation. Since a lie is an abstraction, the mental process of creating a lie can only occur in animals with enough brain complexity to permit abstract thinking. Moreover, self-deception lowers cognitive cost, that is to say, if one has convinced oneself that that very thing is indeed true, it is less complicated for one to behave or think in a certain manner. The mind will not have to think constantly of the true thing and then the false thing, but simply convince itself that the false thing is true.

    Evolutionary implications

    Because there is deceit, there exists a strong selection to recognize when deception occurs. As a result, self-deception evolves so as to better hide the signs of deception from others. The presence of deception explains the existence of an innate ability to commit self-deception to hide the indications of deceptions. Humans deceive themselves in order to better deceive others and thus have an advantage over them. In the three decades since Trivers introduced his adaptive theory of self-deception, there has been an ongoing debate over the question of such behavior having a genetic basis.

    The explanation of deception and self-deception as innate characteristics is perhaps true, but there are many other explanations for this pattern of behavior. It is possible that the ability to self-deceive is not innate, but a learned trait, acquired through experience. For example, a person could have been caught being deceitful by revealing their knowledge of information they were trying to h > . This is outlined in many introductory textbooks in evolutionary psychology. . For example, preparedness occurs in learning to explain why some behaviours are more easily learned in others. Certain attributes, while they may be learned, are also innate. . Evolutionary psychologists argue that there are learning mechanisms that allow learning to occur . Thus, while self-deception may be learned, this does not negate that is evolutionary nor genetic.

    Beispiele

    Simple instances of self-deception include common occurrences such as: the alcoholic who is self-deceived in believing that his drinking is under control, the husband who is self-deceived in believing that his wife is not having an affair, the jealous colleague who is self-deceived in believing that her colleague's greater professional success is due to ruthless ambition.

    An example of self-deception is prov > in the form of an analysis of the role of flight crew self-deception in the crash of Air Florida Flight 90.

    Criticisms

    The claim that not being conscious about deception would decrease the body language signs of lying is criticized for being incompatible with the unconscious nature of body language as in body language giving away non-conscious processes, as well as for not being able to account for why evolutionary selection for lying would allow a body language that gives away lying to exist instead of simply selecting for lack of such signals.

    The notion that non-conscious deception would be less costly than conscious deception is subject to criticism, citing that a non-conscious lie followed by a process of creating a conscious confabulation would amount to more, not fewer, brain processes than simply making up a conscious lie.

    The concept of self-deception is criticized for being able to >