Garten

Weiße Fliegen auf Erdbeeren - Kampfmethoden für die Ernte - Gartenschädlinge

Wie oben erwähnt, benötigen Sie vor der Blüte zunächst fünf Tage. Dies ist eine notwendige Maßnahme, die dazu beiträgt, die zukünftige Ernte zu schützen, Schädlinge abzuschrecken und bestehende zu vernichten. Der Wirkungsgrad ist abhängig vom gewählten Sprayprodukt.

Es gibt zwei Möglichkeiten: auf die Wirksamkeit gängiger Methoden hoffen oder auf Chemikalien zurückgreifen.

Ein unerfahrener Gärtner kann durch eine Vielzahl von Drogen verwirrt werden. Der umstrittene Rat erfahrener Gärtner ist noch verwirrender. Die falsche Wahl der Mittel bringt nicht nur keine Ergebnisse, sondern führt auch zum Verlust wertvoller Zeit und eigener Anstrengungen.

Machen Sie eine kompetente Einschätzung der Situation und wählen Sie genau eine Strategie können nur Spezialisten des spezialisierten Gesundheitswesens, deren Aufgabe die Vernichtung gefährlicher Insekten ist.

Rüsselkäfer-Larve

Dies ist eine der größten Insektenfamilien mit mehr als 50.000 Arten. Nur Raubkäfer (Kurzflügel- oder Stafilinkäfer) können mit ihnen zahlenmäßig konkurrieren. Es ist schwierig, eine solche Pflanze in einer Welt zu finden, die dem Rüsselkäfer mehr oder weniger fremd ist.

Treffen wir uns näher mit den prominentesten Vertretern.

Kleine weiße Mücken - was für Schädlinge sind das?

Sommer manchmal auf den Erdbeerbetten kann weiße Plakette sehen. Wenn Sie die Blätter berühren, fliegen sie von vielen weißen, zerbrechlichen Mücken ab. Dies ist einer der gefährlichsten Feinde der Beere - die Weiße Fliege. Ein kleines geflügeltes Insekt versteckt sich auf der Rückseite des Blattes. Äußerlich sieht es aus wie eine Miniatur-Motte oder Motte. Insektenflügel sind mit Pulver überzogen.

Die Größe des Insekts beträgt 1,5-3 mm, es gibt zwei Flügelpaare. Die Mücke mag kein direktes Sonnenlicht und versteckt sich daher im Schatten der Blätter. Das Weibchen legt bis zu 20 Eier ab, aus denen grünlich bewegliche Larven hervorgehen. Sie suchen aktiv nach einem Ort zum Essen. Die am Blatt haftenden Larven verlieren Ranken und Beine. Sie sind am selben Ort, bevor sie erwachsen werden. Während der Saison werden vier Generationen weißer Mücken ersetzt.

Erwachsene Weiße Fliege und Larven

Beachtung. Wissenschaftler teilen die Weiße Fliege in viele Arten ein, kleine weiße Moose auf Erdbeeren sind Erdbeer-Weiße Fliege.

Giraffe

Dieser Vertreter kann als der originellste bezeichnet werden. Es lebt auf der Insel Madagaskar. Für einen solchen Namen sollte er seinem Hals danken, dessen Länge manchmal die Länge des Körpers übersteigt. Eine interessante Tatsache ist, dass der lange Hals den Männern innewohnt. Seine Länge hilft den Männchen, das Blatt zu falten, so dass das Weibchen dort ein Ei legen kann. Auf dem Foto sieht man, wie seltsam diese kleine "Giraffe" aussieht.

Beschreibung des Kartoffelkäfers und Umgang mit dem Kartoffelkäfer

Der Kartoffelkäfer ist einer der gefährlichsten Schädlinge. Insektenlänge kann 17 mm erreichen. Der Körper des Käfers ist oval, gelbbraun gefärbt. Auf elytra - auf 10 schwarzen Längsstreifen, auf der Vorderseite hinten - 11 dunkle Flecken. Die Eier des Kartoffelkäfers sind oval in oranger oder rotgelber Farbe. Die Larve des Kartoffelkäfers ist fleischig, flach und von hinten konvex. Unmittelbar nach der Geburt hat es eine leuchtend orange Farbe. Dann wird es orange-gelb und es erscheinen schwarze Flecken an den Seiten.

Der Kartoffelkäfer überwintert in 10 cm Tiefe im Boden, er ernährt sich von den Blättern der Pflanzen der Gartenfamilie des Nachtschattens.

Das Insektenweibchen legt 2030 Stück in Gruppen Eier, gewöhnlich auf der Unterseite der Blätter. Nach 17 Tagen beginnen die Larven, sich von den Blättern zu ernähren, und nach 3 Wochen gehen sie bis zu einer Tiefe von 5 bis 8 cm unter die Erde an der Basis der Pflanzen und verpuppen sich. Nach 6-17 Tagen im Boden verwandeln sich die Larven in Käfer und gelangen an die Bodenoberfläche. 1-3 Generationen des Kartoffelkäfers können sich im Laufe des Jahres ändern.

Erwachsene Schädlingskäfer und Larven fressen die Blätter. Besonders gefährlich ist der Kartoffelkäfer während der Knospungs- und Blütezeit von Pflanzen.

Bereiten Sie die Lösung vor, bevor Sie den Kartoffelkäfer bekämpfen. Dazu werden 100 g Bito-Xibacillin in einer Menge von 100 g des Arzneimittels pro 10 Liter Wasser verdünnt. Das Sprühen sollte im Abstand von 8 Tagen erfolgen.

Um die Gartenfrüchte vor dem Kartoffelkäfer zu schützen, ist es notwendig, im Herbst den Boden auszugraben - dies führt im Winter zum Tod von Insekten. Im Frühjahr, wenn Insekten auf den Blättern erscheinen, ist es notwendig, ihre manuelle Sammlung in Dosen mit Kerosin oder konzentrierter Salzlösung durchzuführen. Wenn die Anzahl der Insekten die kritische Grenze überschreitet, müssen Sie auf "Chemie" zurückgreifen, um die Ernte zu retten. Die Auswahl an Medikamenten zur Behandlung ist recht groß. Die meisten von ihnen sind zeitgetestet.

7-10 Tage vor der Ernte sollten die Kartoffeln die Spitzen mähen, es in Haufen sammeln und brennen.

Anzeichen einer Infektion

Das Absaugen von Saft aus den Blättern führt zu auffälligen Läsionen. Sie erscheinen leichte Flecken von geringer Größe. Die Schädigung der Blätter ist nicht der einzige Schaden des Insekts, während die Larven ihre Sekrete abgeben und die Bedingungen für die Entwicklung des schwarzen Pilzes schaffen. Diese Krankheit verhindert die Photosynthese der Pflanze, die Blätter werden deformiert und vertrocknen.
Weiße Mücken sind eine Gefahr für Pflanzen, nicht für ihren eigenen Appetit, sondern für die Ausbreitung von Viruskrankheiten. Sie sind Träger von fast 20 verschiedenen Krankheiten, die den Tod von Nutzpflanzen verursachen.

Beachtung. Weißflügelige Menschen mögen hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit. Wenn Erdbeeren in einem Gewächshaus angebaut werden, ist es notwendig, das normale Klimaregime zu kontrollieren. Im Boden beginnt sich das Insekt in der zweiten Hälfte des Sommers aktiv zu vermehren. Zu diesem Zeitpunkt lohnt es sich, die Pflanzen genau zu beobachten, die Blätter häufiger zu drehen und nach den weißen Mücken auf der Erdbeere zu suchen.

Wie die Seite mit den wachsenden Erdbeeren funktioniert

Diese Hauptseite für den Anbau von Erdbeeren dient als Drehscheibe für alles, was mit dem Anbau von Erdbeerpflanzen zu tun hat. Die Grundlagen werden hier behandelt. Die Informationen auf dieser Seite sollten ausreichen, um Anfängern die Grundlagen für einen erfolgreichen Erdbeergärtner zu vermitteln. Wenn es jedoch darum geht, zu verstehen, wie Erdbeeren angebaut werden, gibt es eine unendliche Fülle von Informationen, die für maximale Produktion, Ästhetik und Kapazität in jedem Garten verarbeitet werden können.

Während die Grundlagen des Erdbeeranbaus auf dieser Seite enthalten sind, werden regelmäßig aktualisierte Links zu weiteren Seiten auf dieser Seite im unteren Bereich bereitgestellt, die detailliertere Informationen zu den verschiedenen Methoden und Aspekten des Erdbeeranbaus und zur Verwendung des Erdbeeranbaus enthalten verschiedene Methoden. Nutzen Sie die Links und Ressourcen, wenn Sie Erdbeeren in Ihrem eigenen Garten anbauen, sei es für zu Hause oder für das Geschäft.

Getrübte Pflanzenwanze

Gelb-braunes geflügeltes Insekt kann schwarze Punkte oder rote Streifen haben. Injizieren Sie Giftstoffe in die Knospen und Triebe, die zu „zwergartigen“ Trieben und versunkenen Bereichen (Katzengesicht) an Früchten führen.

  • Bonide® Insektizide Seife
  • Bonide® Citrus, Fruit & Nut Orchard Spray

  • GardenTech® Sevin® Concentrate Bug Killer
  • Bayer Advanced ™ Complete Insektenvernichter

Schnellkäfer: Fotos und Kampfmethoden

Dieses Insekt gehört. Beachten Sie das obige Bild: Der Käferkäfer hat eine dunkelbraune oder hellbraune Farbe, das Insekt erreicht eine Länge von 6-9 mm. Am ganzen Körper ist eine graue Pubertät deutlich zu erkennen.

Der Hauptschaden für die Pflanzen wird durch die Larven des Schnellkäfers verursacht, die einen länglichen festen Körper und drei Paare von kurzen Beinen haben. Die Länge der Larve beträgt 10-25 mm. Die Farbe kann gelb oder hellbraun sein. Die Larven leben 2 bis 5 Jahre im Boden. Grundlage der Larvenration sind junge Triebe, Wurzeln, Stängel, Samen und Wurzeln von Möhren, Kartoffeln, Zucchini, Gurken usw. Die Bewegungen der Larven in den Wurzeln führen zu deren Verfall. Während der Vegetationsperiode der Pflanzen geht der Großteil der Larven in eine Tiefe von 10-12 cm. Nach einer Weile verpuppen sie sich im Boden. Nach 2-3 Wochen erscheinen junge Käfer, die über den Winter im Boden bleiben. Käfer fliegen im späten Frühjahr - Frühsommer.

Die vordere Brust des Nussknackers weist unten einen langen, schmalen Auswuchs auf, der in die Aussparung an der mittleren Brust mündet. Dank ihm springt der auf den Rücken gekippte Nussknacker auf und steht auf den Füßen, während ein Klicken im Garten zu hören ist. Aufgrund dieser Eigenschaft hat das Insekt seinen Namen gelehrt.

Methoden zur Bekämpfung von Schnellkäfern bestehen in der regelmäßigen Vernichtung von Weizengras von izlakovykh Unkräutern, da diese hauptsächlich von Käferlarven gefüttert werden. Sie sollten auch regelmäßig die Gänge lockern, da beim Lockern Erwachsene und deren Larven sterben.

Ammoniumnitrat kann für die Frühjahrsbodenbehandlung in einer Menge von 15 g pro 1 m2 und Ammoniumsulfat in einer Menge von 25 g pro 1 m2 verwendet werden.

Überwachen Sie auch die Qualität des Düngers, der auf den Boden aufgebracht wird. Vermischt mit Spänen oder Sägemehl wird es zum optimalen Substrat für die Züchtung eines Klickens. Bei trockenem Wetter wird der Schädling besonders gefährlich, so dass zu diesem Zeitpunkt eine zusätzliche Bewässerung der Pflanzen erforderlich ist. Dies gilt insbesondere für Karotten und Kartoffeln.

Nussknackerlarven können an Kartoffelködern gefangen werden. Dazu werden die Knollen in kleine Stücke geschnitten, in denen jeweils ein 20-25 cm langer Zweig steckt und im Abstand von jeweils 0,5 m 5-10 cm tief in den Boden eingegraben wird andere. Nach 1-2 Tagen sollte der Köder kontrolliert werden, die Larven von ihnen entfernen und zerstören. Nach dem Pflanzen der Gemüsepflanzen sollte der Köder entlang der Reihen der gepflanzten Pflanzen wieder zersetzt werden.

Sie können auch Karotten- und Rübenstücke verwenden. Normalerweise gibt es 3 solcher Fallen pro 1 m2. In der Regel wird der Eingriff im Frühjahr 10-15 Tage vor dem Pflanzen der Kartoffeln durchgeführt. Nach 2-3 Tagen ist es notwendig, Fallen auszugraben und zu zerstören.

Sie können auch andere Gemüseköder verwenden. 1-2 Wochen vor der Aussaat von Gemüsepflanzen ist es notwendig, in einem Nest alle 50 cm in stark mit Schädlingen infizierten Gebieten Mais, Hafer oder Gerste mit 4-5 Körnern zu säen. Die Triebe sollten zusammen mit einer Erdscholle gegraben werden, aus der die Larven ausgewählt werden sollten.

Durch die Kalkung von saurem Boden können Sie den Schädling sehr effektiv bekämpfen. Hierfür eignen sich gebrannter oder gelöschter Kalk, Kalkdünger, insbesondere Kalkpulver.

Warum sollten Sie den Anbau von Erdbeeren in Betracht ziehen?

Erdbeeren sind aus gutem Grund die beliebtesten kleinen Früchte, die in Hausgärten angebaut werden. Nur wenige Dinge rufen Sommererinnerungen zurück, wie das Einsinken der Zähne in eine frische und saftige Erdbeere. Warum wachsen diese süßen Beeren nicht in Ihrem eigenen Garten? Sie können in allen gemäßigten Regionen der Welt angebaut werden!

Erdbeeren sind relativ einfach zu züchten und können auf engstem Raum oder auf großen Gartengrundstücken angebaut werden. Für den Anbau von Erdbeeren ist keine spezielle Ausrüstung erforderlich. Und sie können sogar in einem Container oder Topf auf einem Deck, einer Veranda, einer Terrasse oder einem Balkon angebaut werden.

Einer der größten Vorteile des Anbaus von Erdbeeren ist ihre mehrjährige Natur. Sie können die Früchte Ihrer Arbeit für mehrere Jahre ernten, nachdem Sie nach dem ersten Pflanzjahr mit minimalem Aufwand Erdbeeren gepflanzt haben. Bei richtiger Pflege ist es nicht ungewöhnlich, dass jede Erdbeerpflanze einen vollen Liter Erdbeeren produziert. Etwa 25 Erdbeerpflanzen sollten eine normale Familie ausreichend mit köstlichen Erdbeeren versorgen.

Vielleicht ist ein noch wichtigerer Grund, warum Sie in Betracht ziehen sollten, Erdbeeren in Ihrem eigenen Garten anzubauen, der, den Sie häufig zusammen mit den Erdbeeren in Geschäften kaufen. Sie kaufen Pestizide. Kommerzielle Erdbeeren rangieren wiederholt sehr schlecht auf der Liste der am stärksten kontaminierten Produkte (Daten der Umweltarbeitsgruppe). Dieser Rang bringt ihnen die Mitgliedschaft im berüchtigten Club "Dirty Dozen" ein. Im Laden gekaufte Erdbeeren enthalten auch nach dem Waschen häufig Pestizidrückstände. Wenn Sie Erdbeeren in Ihrem eigenen Garten anbauen, wissen Sie genau, was Sie essen! Tatsächlich gibt es hier 10 Gründe, warum Sie in Betracht ziehen sollten, Ihre eigenen Erdbeeren anzubauen.

Leafroller

Hellgelbe oder schmutzige grüne Würmer. Die Blätter werden zusammengerollt und vernetzt, wo die Insekten fressen. Wird schließlich skelettiert.

  • Bonide® Captain Jack’s ™ Deadbug Brew

  • Bonide® Borer-Miner-Killer
  • GardenTech® Sevin® Concentrate Bug Killer
  • Bayer Advanced ™ Complete Insektenvernichter

Volksrezepte

Der Schaden durch das Eindringen von geflügelten Schädlingen kann minimiert werden, wenn er von Zeit zu Zeit bemerkt wird. Bei älteren Menschen ist der Kampf einfacher, da die Larven mit einer Schutzzusammensetzung überzogen sind, die den Durchtritt von Schadstoffen verhindert. Mit verschiedenen Infusionen besprühen, Insekten mit Wasser wegspülen, mechanisch entfernen - all diese Maßnahmen tragen dazu bei, die Ernte von Beeren zu retten.

Erfahrene Gärtner können mit weißen Mücken auf Erdbeeren umgehen. Eines der traditionellen Rezepte ist eine Seifenlösung. Dafür müssen Sie die Haushalts- oder Teerseife auf der Reibe reiben. Die resultierende Masse wird im Verhältnis 1: 6 mit Wasser gefüllt. Nach dem vollständigen Auflösen der Seife wird die Zusammensetzung auf die betroffenen Blätter aufgetragen.

Die Infusion von Knoblauch ist pflanzensicher, verträgt Mücken jedoch sehr gut. Für die Zubereitung der Zusammensetzung müssen 300 g Knoblauch gereinigt und fein gehackt werden. Das Werkstück wird in ein Gefäß gegossen und mit heißem Wasser gefüllt. Der Behälter wird geschlossen und eine Woche lang an einem dunklen Ort aufbewahrt. Jeden Tag muss die Infusion geschüttelt werden. Am Ende des Zeitraums wird die Zusammensetzung filtriert und in einem Kühlschrank aufbewahrt. Vor dem Versprühen von Erdbeeren wird der Aufguss mit Wasser 1: 100 verdünnt. Der Vorgang wird wöchentlich durchgeführt.

Knoblauch hilft bei der Bekämpfung von Schädlingen

Die feinen weißen Mücken auf der Erdbeere verschwinden nach der Behandlung mit der Schafgarbeninfusion. Nach dem Rezept zubereitet:

  • 100 g Gras gießen 1 Liter Wasser,
  • Infusionszeit - 2 Tage,
  • Die Zusammensetzung wird filtriert und einmal pro Woche zur Behandlung verwendet.

Rat. Anstelle von Schafgarbe können Sie auch die Wurzeln und Blätter eines Löwenzahns verwenden.

Kiefer-Rüsselkäfer

Es wird auch Kiefernelefant genannt. Trotz des niedlichen Namens ist es ein gefährlicher Waldschädling, der in Nadelwäldern lebt. Larven entwickeln sich unter der Rinde von Baumstümpfen, daher sind die Larven harmlos. Aber wenn sie erwachsen werden, greifen sie die Nadelbäume an und nagen an der Rinde. Dies kann zum Tod einer unreifen Pflanze führen. Der Rüsselkäfer hat eine braune Farbe mit gelben Punkten, die zwei Längsstreifen bilden.

Diese Art ist ein schwarzer Käfer mit einer bläulichen Färbung. Er hat auch eine Vorliebe für Nadelbäume. Er nagt Löcher in die jungen Triebe und legt dort Eier. Die Larven schlüpfen aus den Eiern und beginnen sich im Baumstamm zu bewegen, verpuppen sich dann. Die kumulative Aktivität der Larven und der ausgewachsenen Tiere führt zum Austrocknen und Absterben der Bäume.

Diese Unterart des langnasigen Insekts ist ein weiterer Feind des Waldes. In der Größe ist es viel größer als seine Verwandten - die Körperlänge erreicht 14 Millimeter. Sein Appetit ist auch gut. Ideal für junge Bäume. Übrigens kommt diese Art in den alten Nadelwäldern praktisch nicht vor. Der Käfer hat eine hellbraune oder kastanienbraune Farbe mit quer verlaufenden gelblichen oder orangefarbenen Streifen und Flecken.

Beschreibung und Foto von Kreuzblütlerflöhen, Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen

Kreuzblütiger Floh ist schwarz, blau oder grün mit metallisch glänzenden Springkäfern. Kruzifixfloh hat gelbe Streifen auf den Unterteilen. Weißgelbe Larven bis 4 mm Länge.

Achten Sie auf das Foto von Kreuzflohkäfern: Sie haben springende Hinterbeine, mit denen Insekten große Sprünge machen können. Schädlinge fliegen auch gut. Arten unterscheiden sich in der Farbe des Elytra, das gestreift oder schwarz sein kann, sowie in einem metallischen Glanz und einem hellen Muster.

Insekten überwintern unter Pflanzenresten in der Bodenoberfläche. Frühe Kreuzblütlerflöhe im Frühjahr Kreuzblütlerflöhe ernähren sich von Unkräutern, und wenn Triebe erscheinen oder sie verpflanzen, übertragen sie sich auf Kreuzblütlerpflanzen. Beschädigte Pflanzen haben kleine Wunden an den Blättern und bei schweren Schäden trocknen die Blätter aus. Besonders gefährlicher Kreuzblütlerfloh mit dem Auftreten von jungen Rettich- und Rettichtrieben sowie innerhalb von 10 Tagen nach dem Einpflanzen von Kohl im Freiland.

Der Schädling kann den Kohlertrag erheblich reduzieren. Die Bekämpfung von Kreuzblütlerflöhen besteht aus gründlicher Unkrautbekämpfung, regelmäßiger Düngung des Güllebodens, Bestäubung der Pflanzen mit Tabakstaub und Kalk im Verhältnis 1: 1: 1 2-mal täglich für 4 Tage. Zur Bekämpfung von Kreuzblütlerflöhen gehören auch Sprühpflanzen mit Ascheinfusion. Dazu 400 g Asche 9 Liter Wasser einfüllen, mischen und 8-10 Stunden einwirken lassen. Sie können Kreuzblütler auf Fahnen fangen, die mit Leim beschmiert und zwischen Pflanzen installiert sind.

Erdbeerblattkäfer

Erwachsene sind kleine Käfer, die sich von Blättern ernähren und viele kleine Löcher machen. Larven ernähren sich von Wurzeln. Pflügen Sie das Bett im Hochsommer, um die Larven zu töten. Mit neuen Pflanzen in ein anderes Beet umpflanzen.

  • Wenden Sie sich an den County Extension Agent

Mechanische Mittel

Wenn die Anzahl der Schädlinge auf den Büschen gering ist, sammeln Sie sie manuell. In der Kühle werden die Mücken früh morgens steif, sie sind leicht zu montieren. Larven können zerkleinert werden, wenn das Blatt schwer getroffen wird. Es ist besser, es abzureißen und zu verbrennen. Weiße Fliege wird mit Blättern von einem Wasserstrahl abgewaschen. Die Erde sollte gegraben und mit Holzasche bestreut werden.

Weiß fliegt von der Rückseite der Blätter

Eine der effektivsten und einfachsten Möglichkeiten, mit der weißen Fliege umzugehen, ist die Installation von Leimfallen. Das Produkt ist gebrauchsfertig und enthält keine Gifte. Sie können es also ohne Angst verwenden, um weiße Simuliidae an Victoria nach dem Eierstock abzutöten. Gelbe Farbe lockt fliegende Insekten. Klebestreifen trocknen nicht, waschen sich nicht vom Gießen ab. Wenn Sie Fallen installieren (eine für jeden Erdbeerbusch), sollten Sie sie schütteln. Die Insekten fliegen davon und bleiben schnell an der Falle hängen.

Die Installation von Leimfallen ist eine einfache und effektive Methode zur Bekämpfung von weißen Mücken

Rat. Eine Klebefalle für fliegende Mücken wird von Ihnen selbst gemacht. Hierfür werden gelb gefärbtes Sperrholz und eine Mischung aus verschiedenen Zutaten benötigt: Honig, Kolophonium, Petrolatum und Rizinusöl. Wenn die Falle gefüllt ist, wird die klebrige Schicht abgekratzt und erneut aufgetragen.

Es wird empfohlen, eine elektrische Falle für fliegende Insekten zu verwenden, um erwachsene Weiße Fliegen zu töten. Es ist ein Design mit einer Lampe, die Simuliidae mit Licht anzieht, und einem Metallgitter, das sie mit einer Strömung infiziert. Es ist nicht erforderlich, das Verlängerungskabel in den Garten zu ziehen. Es gibt Modelle von Geräten, die mit Batterien betrieben werden.

Die UV-Lampe im Dunkeln ist für die weißen Mücken gut sichtbar und sie fliegen zur Flamme

Anthracnose oder Schwarzfleckigkeit (Latin Colletotrichum acutatum)

Erdbeerkrankheit durch Pilze - Ascomyceten. Es betrifft die Pflanze vollständig, einschließlich der Blätter, Beeren und Wurzeln der Pflanze. Anthracnose kann fast alle Kulturen betreffen, die im Garten und im Gemüsegarten wachsen.

Der Pilz beginnt sich im Frühjahr oder Frühsommer bei konstantem Regen und gleichmäßig warmem Wetter zu entwickeln. Der Erreger zeichnet sich durch große Variabilität und Chemikalienbeständigkeit aus. Es wird mit infizierten Sämlingen befördert, es wird durch Regen, Wasser durch Bewässerung, infizierte Instrumente oder Transporträder befördert.

Was ist gefährlicher Käfer - Video

Vera
Wie können wir mit Rüsselkäfer auf Erdbeeren während der Blüte ohne den Einsatz von Chemie umgehen?

Eine der ersten Beeren, die auf der Baustelle reifen, sind Erdbeeren und Erdbeeren. Duftende, saftige Beeren enthalten eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen. Der Himbeerrüsselkäfer ist ein gefährlicher Schädling von Erdbeeren, Himbeeren und Erdbeeren. Die Verwendung von Chemikalien zur Schädlingsbekämpfung, insbesondere während der Blüte von Kulturpflanzen, wird nicht empfohlen. Es gibt wirksame und sichere Methoden.

Erdbeeren anbauen

Sobald Sie sich entschieden haben, Erdbeeren anzubauen, müssen Sie Ihren Ausgangspunkt auswählen. Sie können Erdbeeren aus Samen anbauen oder Erdbeerpflanzen für Ihren Garten verpflanzen oder kaufen.

Es ist schwieriger, mit Erdbeersamen anstatt mit vorhandenen Erdbeerpflanzen zu beginnen. Die Seite Erdbeersamen führt Sie durch den heiklen Prozess des Keimens von Erdbeersamen und gibt Ihnen alle Informationen, die Sie möglicherweise über Erdbeersamen wünschen und wo Sie sie finden können. Die Seite Erdbeerpflanzen zum Verkauf zeigt Ihnen die richtige Richtung, wenn Sie mit dem Anbau von Erdbeeren beginnen möchten, indem Sie vorhandene Pflanzen kaufen.

Zwiebelhalter: Beschreibung und Kontrollen

Die Käfer und Larven des Zwiebel-Covertus schädigen die Zwiebeln, den Zwiebel-Batun, die Zwiebel und den Knoblauch. Insekten können bis zu 2,5 mm lang werden, sie haben einen schwarzen Körper, der mit weißlichen Schuppen bedeckt ist. Ein gelblich-weißer Streifen ist entlang des Elytra sichtbar. Die Larve ist ca. 6 mm gelb.

In den röhrenförmigen Blättern von Pflanzen der Lilienfamilie fressen Insekten kleine Hohlräume. Nach einiger Zeit werden die Ränder der Hohlräume weiß. Eine stark beschädigte Pflanze fängt an, gelb und trocken zu werden.

Käfer überwintern unter Pflanzenresten und in der oberen Bodenschicht. Nachdem die durchschnittliche tägliche Lufttemperatur über 8-10 ° C gestiegen ist, fliegen die Insekten zu den gepflanzten Zwiebeln und legen Eier. Nach 6-10 Tagen erscheinen die Larven, die sich vom Fruchtfleisch der Blätter ernähren, aus den Eiern. Ihre Entwicklung dauert etwa 25-30 Tage. Während der Saison gibt ein erwachsenes Insekt eine Generation.

Die Hauptmaßnahme zur Bekämpfung der Zwiebelverschleierung ist die gründliche Beseitigung von Pflanzenresten nach der Ernte. Es ist auch notwendig, das Pflügen im Herbst durchzuführen und die Überwinterungsorte der Käfer zu zerstören. In der Verpuppungsphase der Larven ist es notwendig, den Abstand mit anschließender Spülung regelmäßig zu lockern. Beschädigte Blätter sollten entfernt werden, da sie höchstwahrscheinlich Insektenlarven aufweisen. Danach sollte die Pflanze mit Salzlösung (1 Tasse Salz pro 10 Liter Wasser unter Zugabe von 1 Tasse schwach verdünntem Kaliumpermanganat) gewässert werden.

Verdeckte Zwiebellarven sind auf den Blättern deutlich sichtbar, daher ist es besser, sie von Hand zu gärtnern und zu vernichten.

Chemikalien

Bei einer starken Infektion der Website scheitern oft sparsame Methoden zur Bekämpfung der weißen Mücke. Zerstören Sie den Schädling und seine Nachkommen können nur chemische Präparate sein.

"Carbophos" - eine universelle Droge, die vielen Gartenschädlingen entgegenwirkt. Es ist in verschiedenen Formen erhältlich:

Die Popularität des Tools hat sich aufgrund seiner Wirksamkeit verdient. Wirkt in direktem Kontakt mit einem Insekt und vernichtet verschiedene Arten von Schädlingen: Weiße Fliege, Blattlaus, Thripse, Früchte und andere. Die Zusammensetzung bezieht sich auf Substanzen mittlerer Toxizität, die im Freiland nach 10 Tagen im Gewächshaus - eine Woche später - zerfallen. Besprühen Sie die Pflanzen mit einem frisch zubereiteten Produkt, wählen Sie ein trockenes, windstilles Wetter mit einer Lufttemperatur von bis zu 15 °.

Um die Weiße Fliege zu bekämpfen, verwenden sie Carbofos

"Fufanon" ist ein wirksames Insektizid, das ein verbessertes Analogon von "Carbophos" ist. Die Wirkstoffmelatonion wirkt nicht nur an der Oberfläche von Blättern und Stängeln, sondern wird auch einige Zeit in der Luft gehalten. Insekten sterben 2 Tage nach der Behandlung.

Beachtung. Organophosphatpräparate "Carbophos" und "Fufanon" sind giftig und werden daher mit äußerster Vorsicht versprüht. In diesem Fall reichern sich die Mittel nicht in den Pflanzen an, wodurch sie eine giftige Wirkung haben.

Das Insektizid "Aktara" wird von Gärtnern als Mittel der Nr. 1 der Weißen Fliege anerkannt. Der Tod von Schädlingen tritt einen Tag nach dem Besprühen mit dem Arzneimittel auf. Die Aktion dauert etwa vier Wochen. Die Lösung wird morgens oder abends gesprüht, wenn die Wahrscheinlichkeit eines Regens besteht, dann ist die Behandlung besser zu übertragen. Diese Verbindung ist weniger giftig als Fufanon.

Das beste Werkzeug nach Ansicht der Benutzer

"Wut" - ein wirksames Insektizid, das auf einer persönlichen Website verwendet werden darf. Die Lösung wird durch Zugabe der Zusammensetzung zu Wasser hergestellt. Alle Blätter von Pflanzen werden gründlich mit einem frischen Mittel verarbeitet. Es ist verboten, das Medikament während der Blüte von Erdbeeren zu verwenden. Spritzarbeiten sollten mit Schutzausrüstung (Spezialanzug, Brille, Atemschutzgerät) durchgeführt werden.
Unter den Insektoakariziden, die ein breites Wirkungsspektrum aufweisen, ist "Fitoverm" hervorzuheben. Das Medikament ist wegen seiner geringen Toxizität beliebt. Es kann 4 Mal pro Saison gesprüht werden, um die Blüte zu vermeiden. Die Zusammensetzung lähmt schnell Schädlinge, ohne Nahrung sterben sie innerhalb weniger Stunden ab.

Malotoxisches Präparat zur Schädlingsbekämpfung

Whitefly gewöhnt sich schnell an chemische Wirkstoffe, daher wird eine einzige Behandlung nicht ausreichen. Insektizide wechseln sich beim Versprühen im Abstand von einer Woche ab. Wichtiger Punkt - Einhaltung der Herstellerangaben zur Dosierung. Ändern Sie es nicht in eine größere oder kleinere Richtung.

Symptome einer Erdbeerinfektion

  • Auf den Blättern befinden sich kleine rotbraune Flecken, die zu reißen beginnen. Das erkrankte Blatt trocknet nicht aus, sondern wird zur Infektionsquelle.
  • An den Trieben gibt es dunkelbraune Geschwüre mit einer hellen Mitte. Betrifft die Krankheit den Stängel über den gesamten Durchmesser, so stirbt sie mit den Beeren ab.
  • Die Entwicklung von Anthraknose auf dem Wurzelsystem fördert das Auftreten von Wurzelfäule. Dadurch trocknet und verdorrt die Pflanze.
  • Bei Erdbeeren kann die Krankheit in allen Stadien der Reifung auftreten: von der Bildung des Eierstocks bis zur reifen Beere. Bei grünen Beeren hat die Krankheit die Form von dunklen Stümpfen. Allmählich stirbt die unreife Erdbeere und mumifiziert. Für den Pilz wird es ein ausgezeichneter Ort zum Überwintern. An bereits zu Beginn der Krankheit gereiften roten Beeren sind die Flecken klein, wässrig und blass. Mit fortschreitender Infektion wachsen die Flecken, verdunkeln sich und werden dunkelbraun. Ich bin nicht zum Essen geeignet.

Um die Diagnose von der Pflanze zu bestätigen, reißen Sie den beschädigten Teil ab, stellen Sie ihn auf eine feuchte Untertasse, bedecken Sie ihn mit einem Glas und legen Sie ihn an einen warmen Ort. Innerhalb von drei Tagen werden die Pflanzenreste mit Schimmel und Sporen bedeckt. Bei einer Milzbrandinfektion ist die Farbe des Schimmels orange-pink.

Wachsende Erdbeeren von einer Erdbeeranlage

Egal, ob Sie mit Saatgut oder Pflanze beginnen, eine erfolgreiche Obstproduktion basiert auf dem erfolgreichen Anbau von Erdbeerpflanzen. Alle Faktoren und Überlegungen, die für den Anbau von Erdbeeren erforderlich sind, sind: Auswahl Ihrer Erdbeersorte, Auswahl Ihres Pflanzortes, Entscheidung für ein Pflanzsystem, Vorbereitung des gewählten Pflanzortes, Pflanzen der Erdbeerpflanzen, Schaffung eines günstigen Umfelds, Pflege des Erdbeeranbaus, Ernte die Beeren, die Erneuerung der Beerenbeete und die Erhaltung der Erdbeerpflanzen in den Ruhemonaten.

Die folgenden Informationen decken alles ab, was Sie wissen müssen, um Ihre eigenen Erdbeeren anzubauen. Obwohl die Informationen allgemein gehalten sind, sollten Sie in der Lage sein, sie auf eine bestimmte Situation anzuwenden und Erfolg zu haben.

Optimale Bedingungen für die erfolgreiche Entwicklung des Parasiten

Bei Erdbeeren tritt der Fadenwurm unter bestimmten Bedingungen auf, wenn die Lufttemperatur auf +24… 30 ° C steigt und der Säuregehalt des Bodens zwischen 5,5 und 5,8 pH-Wert liegt. Eine Ursache für den Parasiten in großen Konzentrationen ist die Verwendung von infizierten Sämlingen.

Eier des Fadenwurms können mehrere Jahre lebensfähig bleiben und unter günstigen Bedingungen aktiver werden

Gefährlicher Feind

Erdbeeren anzubauen ist keine leichte Aufgabe. Aber Sie müssen noch die Ernte retten. Wenn die Blätter der Erdbeeren Löcher aufweisen und die Knospen abzufallen begannen, trat ein Schädling auf. Purpurrote Himbeere (purpurroter Rüsselkäfer) steckt die Blätter, die Blumen, die Früchte der Anlage an. Ein kleiner Käfer (bis zu 3 mm) hat einen Auswuchs auf dem Kopf, für den er seinen Namen erhielt.

Rüsselkäfer schadet Himbeeren, Erdbeeren und Erdbeeren

Fügt den Blüten der Pflanze einen besonderen Schaden zu, da sie mitten in der Blüte Eier legt und den Stiel schädigt. Die Blume stirbt. Wenn wir bedenken, dass die Blätter und Früchte zerstört sind - die Ernte der Beeren kann es kaum erwarten, wenn Sie sich nicht mit der Freiheit befassen

Um den purpurroten Blumenkäfer loszuwerden, können giftige Chemikalien angewendet werden. Wer aber den Geschmack der Beerenchemie verderben will. Es gibt bewährte und sichere Methoden ohne Chemie gegen den purpurroten Rüsselkäfer.

Mai Chruschtschi: Fotos und Umgang mit Käfern

Garnelen können vor allem Knollen, Wurzeln und Wurzeln von Gemüsepflanzen schädigen und große unregelmäßige Hohlräume hinterlassen. Das Pflanzenwachstum verlangsamt sich, sie können relativ leicht aus dem Boden gezogen werden.

Wie auf dem Foto zu sehen ist, ist die Windung normalerweise schwarz mit gelblich-braunen Hüllen. Die Körperlänge beträgt 2-3 cm. Insekten fliegen in der Dämmerung von Mai bis Juni. Käferweibchen legen Eier in den Boden. Die Larven haben lange Brustbeine und einen großen braunroten Kopf. Der Körper ist weiß, gekrümmt und ziemlich dick, er kann eine Länge von 6,5 mm erreichen. Die Entwicklung der Larven erfolgt innerhalb von 3 Jahren, daher ist der Kampf gegen die Vergewaltigung schwierig. Im Herbst verwandeln sich die Larven in Puppen und dann in Käfer, die im Boden überwintern.

Die Länge des Juni-Käfers beträgt 14-18 mm. Der Körper hat eine verblasste gelblich-rosa Farbe. Die Insekten haben unscharfe Längsrippen und kleine Punkte. Der Juni-Käfer beginnt im Hochsommer zu fliegen. Die Länge seiner Larven beträgt 5,2 mm.

Bevor Sie sich mit den blauen Flecken befassen, müssen Sie den Boden sorgfältig ausgraben und, wenn möglich, die Larven sammeln.

Was tun mit einem Schädling auf fruchttragenden Erdbeeren?

Wenn die Ernte der Beeren kurz vor der Reifung steht, dürfen viele Chemikalien nicht mehr verwendet werden. Wie gehe ich mit weißer Mücke auf Erdbeeren um? Während dieser Zeit ist eine Behandlung mit "Fitoverm" zulässig, die innerhalb von 3 Tagen abbricht. Sie können versuchen, Insekten abzuwaschen und die Erde zu begraben. Elektrische Fallen sind auch eine wirkliche Methode, erwachsene Weiße Fliegen zu töten. Während des Kampfes gegen Insekten an den Erdbeersträuchern dürfen wir seine Allesfresser nicht vergessen, die Mücken können in die benachbarten Beete ziehen. Es wird daher empfohlen, die gesamte Site auf einmal zu verarbeiten.

Behandlung von Anthraknose

  • In den frühen Stadien (bis zu einer Woche) des Krankheitsverlaufs werden chemische Präparate eingesetzt - Fungizide (Atrakol, Ridomil Gold, Metaxil, Quadrase).
  • Auf dem Höhepunkt der Krankheit werden Pflanzen mit 1% Bordeaux-Flüssigkeit besprüht.

Volksheilmittel zur Schädlingsbekämpfung

Bei der Wahl der Behandlung von Erdbeeren aus einem Fadenwurm ist es vor allem wünschenswert, auf Schonungsmethoden zu achten. Und einige von ihnen sind durchaus in der Lage, die Anzahl der Schädlinge auf ein sicheres Maß zu reduzieren.

    Warmwasserbehandlung. Diese Methode wird von vielen erfahrenen Gärtnern angewendet und zeichnet sich durch eine hohe Effizienz aus. Wir graben die betroffenen Erdbeersträucher aus und waschen ihre Wurzeln unter fließendem Wasser vom Untergrund. Dann tauchen wir sie in einen Wasserbehälter, dessen Temperatur +47… 55 ° C betragen sollte. Wir halten die Rhizome 5-20 Minuten in Wasser. Die Belichtungszeit wird dadurch bestimmt, wie stark die Büsche beschädigt sind. Zum Beispiel, nur für die Vernichtung von Erwachsenen, wird es genug + 40 ° C sein, Eier sterben mit höheren Raten und für eine lange Zeit - bei + 55 ° C für 20 Minuten.

Wichtig! Machen Sie das Wasser nicht zu heiß, da Sie sonst die Gefahr laufen, die Pflanze zu brauen. In Zukunft wird sie absterben!

Wichtig! Denken Sie daran, dass Cowboy eine giftige Pflanze ist, und daher sollten alle Manipulationen mit ihm sowie die Infusion auf seiner Basis mit Handschuhen erfolgen und das Produkt nicht auf die Haut und die Schleimhäute gelangen lassen!

Um die Erdbeere vor dem Fadenwurm zu schützen, können Sie außerdem am Umfang der Beete grüne Nebenfrüchte anpflanzen. Dazu gehören grüner Rettich, öliger und weißer Senf

Eine Erdbeerpflanze auswählen, um zu wachsen

Bevor Sie mit dem Anbau von Erdbeeren in Ihrem Garten beginnen, müssen Sie festlegen, welche Erdbeerpflanzensorte Sie anbauen möchten. Weitere Informationen zu den verfügbaren Erdbeersorten und Erdbeersorten finden Sie auf unserer Seite Erdbeersorten.

Agrotechnische und mechanische Kampfmethoden

  • Himbeer-Erdbeer-Rüsselkäfer können in der oberen Bodenschicht überwintern. Gießen Sie zu Beginn des Frühlings heißes Wasser in das Bett (ca. 70-80 ° C), einige Insekten sterben ab.
  • Pflanzen Sie Zwiebel, Knoblauch und Ringelblume neben den Erdbeersockeln. Ein solches "Aroma" verträgt keine Schädlinge. Brechen Sie die Blätter der Pflanzenhilfsmittel einmal täglich, um eine bessere Wirkung zu erzielen.
  • Sie können zwischen die Erdbeerreihen oder den Erdbeerfarnwald stellen.
  • Es gibt mechanische Kampfmethoden - das Sammeln erwachsener Insekten. Unter die Rosetten der Pflanzen legen wir Papier und schütteln Insekten darauf. Pest recyceln. Die Insektensammlung wird am frühen Morgen und so oft wie möglich durchgeführt.
  • Wende Fallen für Insekten an. Eine Mischung aus Hefe (100 g) und Zucker (200 g) kneten und an einen warmen Ort stellen. Wenn die Lösung zu fermentieren beginnt, füllen wir sie in Flaschen ab und platzieren sie zwischen den Reihen der Kultur.
  • Bei heißem Wetter können Sie einen "Unterschlupf" für Rüsselkäfer bauen: Verteilen Sie zwei Lagen Papier, die oben gewellt sind. Wanzen verstecken sich in ihnen vor der Hitze. Papier zum Sammeln und Verbrennen.

Um Schädlinge loszuwerden, müssen wiederholt verschiedene Bekämpfungsmethoden angewendet werden.

Rübenfloh: Beschreibung und Bekämpfungsmaßnahmen

Rübenfloh fügt Kantine, Zuckerrüben, Rhabarber, Sauerampfer und Spinat erheblichen Schaden zu.

Das Insekt hat eine dunkelgrüne Farbe mit einem metallischen Schimmer, seine Länge beträgt 1,5-2,3 mm. Eier sind hellgelb, länglich-oval geformt, 0,6-0,7 mm lang. Die Larven sind weiß, gelbköpfig, 1,5-2,2 mm lang. Überwintern Sie unter Pflanzenresten in der Oberflächenschicht des Bodens, vor allem nicht ausgegraben. Flöhe wecken den Rübenfloh im zeitigen Frühjahr auf, nachdem die Lufttemperatur 7-9 ° C erreicht hat. Insekten ernähren sich zunächst von Unkraut und wechseln mit dem Auftreten von Trieben zu Rüben. Bei Temperaturen bis zu 19 ° C und darüber paaren sich Käfer und legen Eier. Legen Sie diese in Gruppen von 2 bis 5 Stück in einer Tiefe von 3 bis 5 mm in der Nähe der Wurzeln der Unkräuter, die sich von jungen Larven ernähren, in den Boden. Ende Juni erscheinen die Larvenpuppen und Anfang August junge Käfer.

Der Rübenfloh frisst kleine flache Löcher mit einem Durchmesser von 1-2 mm auf der Ober- und Unterseite von Keimblättern, Blättern und Blattstielen. Wenn die Blätter jedoch wachsen, vergrößern sich die Löcher. Larven, die sich von Pflanzenwurzeln ernähren, verursachen keinen nennenswerten Schaden.

Bei einer starken Niederlage von Rübenflohblättern werden die Pflanzen wie Spitzen.

Um die Pflanzen vor dem Schädling zu schützen, müssen Unkräuter sorgfältig entfernt und vom Standort entfernt werden, bis die Flohkäfer auf Rüben übertragen werden. Bei einer großen Anzahl von Schädlingen sollten Pflanzen mit Carbofos behandelt werden. Es wird auch empfohlen, Pflanzen mit Tabakstaub in einer Mischung mit Kalk oder Asche im Verhältnis 1: 1 zu bestäuben. Das Besprühen sollte mit dem Auftreten von Flohscheiben 2-3 mal alle 4-5 Tage durchgeführt werden.

Biologische Feinde der Weißen Fliege

Weiße Mücken in Victoria und andere Erdbeersorten werden mit Hilfe natürlicher Feinde der Weißen Fliege getötet. Diese schließen ein:

    Enkarsia ist ein kleiner Parasit, der Eier wie Eier in den Körper von Mücken legt. Die gereifte Larve nagt durch den Körper des Trägers und wird nach außen selektiert. Solche Insekten werden in spezialisierten Unternehmen gekauft.

Marienkäfer - sie jagt Blattläuse und Weiße Fliege.

Goldeneyed ist ein Raubtier, das kleinere Insekten frisst.

Wanze Geocoris - spezialisiert auf das Essen von Mücken.

Anthrax-Präventionsmaßnahmen

  • Vor der Bildung des Eierstocks sollte ein zweifaches Besprühen mit 3% iger Bordeaux-Flüssigkeit unter Zusatz von Schwefel oder die Verwendung von Mitteln mit einer ähnlichen Zusammensetzung - "Cumulus", "Tivovit-Jet" - erfolgen.
  • Pflanzen Sie keine nahe beieinander liegenden Keimlinge, um rechtzeitig eine mineralische und organische Deckschicht zu erhalten.

1. Wählen Sie die Art der Erdbeere

Es gibt drei Hauptarten von Erdbeeren: Juni tragend, immer tragend und tagesneutral. Einige Leute halten immer tragende und tagesneutrale Sorten für dasselbe, aber sie sind tatsächlich verschieden. Eine vollständige Beschreibung der einzelnen Sorten finden Sie auf der Referenzseite für Erdbeersorten. Kurz gesagt, Juniträger haben die größte Frucht, produzieren aber nur eine große Ernte in ein oder zwei Wochen. Everbearers produzieren eine größere frühe Ernte, eine kleinere späte Ernte und ein paar Beeren dazwischen, während Tagneutrale während der gesamten Vegetationsperiode produzieren. Everbearer und Tagneutrale produzieren in der Regel insgesamt weniger und kleinere Beeren als die Juni-tragenden Sorten.

Wenn Sie diese Eigenschaften berücksichtigen, wird bestimmt, welcher Typ für Sie geeignet ist. Wenn Sie das ganze Jahr über frische Beeren haben möchten und weniger und kleinere Beeren pflücken möchten, wählen Sie eine tagesneutrale oder langweilige Sorte. Wenn Sie eine Menge Beeren möchten, nehmen Sie einen Juniträger mit (was die meisten Leute tun).

Überlegungen, wie Sie Ihre Erdbeeren verwenden möchten, spielen auch eine Rolle, wenn Sie entscheiden, welche Sorte Sie kaufen und pflanzen möchten. Wenn Sie Ihre Ernte am besten einhalten oder schonen möchten, ist es am einfachsten, Ihre Ziele mit der größeren Menge an Erdbeeren zu erreichen, die im Juni angebaut werden.

Sprühen sicherer Substanzen

  • Während der Blüte können Sie den Erdbeeraufguss mit bitterem Pfeffer gießen. 1 kg Pfeffer in 10 Liter Wasser geben, 2-3 Tage ruhen lassen.
  • Hilft bei der Infusion von Knoblauch und Tabak. Knoblauchaufguss: Knoblauch - 100 g, Nadelextrakt - 400 ml, 2 EL. Löffel Borsäure. Bestehen Sie auf 3-4 Tage.
  • Der Aufguss von Rainfarn wird von vielen erfahrenen Gärtnern verwendet. 1,5 kg Rainfarn schießt 5 Liter Wasser, inkubiert für 4-5 Tage. Der Infusion wird eine Lösung von Haushaltsseife zugesetzt.

Rüsselkäfer können durch Volksmethoden besiegt werden

  • Der Geruch von Ammoniak mag die purpurrote Blume nicht (für 10 Liter Wasser 2 Esslöffel Ammoniak).
  • Das bewährte Rezept der Kaliumpermanganatlösung hilft nicht nur im Kampf gegen den Rüsselkäfer, sondern schützt auch die Pflanzen vor Fäulnis: Wir nehmen 5 g Kaliumpermanganat pro 10 Liter Wasser.
  • Sie können zum Versprühen eine Lösung aus Holzasche, einen Sud aus Wermut, eine gewöhnliche Seifenlösung verwenden.

Beachtung! Abends bei trockenem, ruhigem Wetter sprühen. Bei hohen Temperaturen verdunstet die Feuchtigkeit schnell und verringert den Effekt erheblich. Und natürlich die Pflanzen nicht vor dem Regen besprühen: Kräutertees lassen sich leicht mit Wasser abwaschen.

Rüsselkäferbekämpfung: Beschreibung und Foto von Schädlingskäfern

Der Rüsselkäfer ist eine weit verbreitete Plage, die die frühen Erdbeersorten am stärksten schädigt.Das erwachsene Insekt ist ein kleiner Käfer von 2-3 mm Länge, grauschwarzer Farbe mit einer langen Rüssel. Im Winter schlafen Insekten unter Blättern im Boden, und im Frühling beginnen sie, wenn sie aufwachen, sich von jungen Blättern zu ernähren, woraufhin Löcher auf der Blattplatte erscheinen.

Der Kampf gegen die Rüsselkäfer sollte im Frühjahr beginnen: Während der Knospungsphase legen die Rüsselkäfer Eier in die Knospen und beschädigen dann die Blütenstiele. Getrocknete Knospen fallen oder bleiben an den Stielen hängen.

Die weiße Käferlarve mit gelbem Kopf frisst den Inhalt der Knospe ab und verpuppt sich danach. Ein Käfer kann 30 bis 50 Knospen beschädigen, in die jeweils ein Ei gelegt wird.

Von Juni bis Juli erscheint eine neue Käfergeneration, die einige Zeit Blätter frisst und anschließend unter trockenen Blättern überwintern lässt.

Verhütung

Der Kampf gegen weiße Mücken ist eine komplexe und langfristige Übung zur Vorbeugung von Infektionen. Es lohnt sich, die Regeln der Vorbeugung zu befolgen:

  • Für den Winter Unkraut entfernen und durch den Garten graben - dies beraubt das Insekt des Überwinterungsgebietes.
  • Die rechtzeitige Ausbringung von Düngemitteln hilft Pflanzen bei der Bekämpfung von Schädlingen und verwandten Krankheiten.
  • Im Gewächshaus wird empfohlen, bis zu 5 cm der obersten Bodenschicht zu ersetzen, da der Hauptteil der Schädlinge darin verborgen ist.
  • Die Desinfektion des Gewächshausbaus erfolgt.
  • Sie können keine Erdbeersträucher dicht beieinander pflanzen.

White Midge Komplex Gegner, der sich leicht an verschiedene Medikamente anpasst. Der Kampf gegen sie sollte umfassend sein, einschließlich des Wechsels von Chemikalien und Volksrezepten. Es sind unbedingt vorbeugende Maßnahmen zu treffen. Im Freiland hat die Weiße Fliege kaum eine Chance, den Winter zu überstehen. Die Hauptsache ist, die Kontamination von Erdbeeren aus benachbarten Gebieten zu verhindern.

Spittlebug

Unreife Käfer sind klein, grün und haben einen weichen Körper. Erwachsene sind kleine (1/4 ”) geflügelte Insekten, die sich vom Pflanzensaft ernähren. Sie sind von einer weißen Masse umgeben, die aussieht wie Spucke.
Sie saugen am Saft und schwächen die Pflanzen.

  • Bonide® Citrus, Fruit & Nut Orchard Spray

  • Bonide® Borer-Miner-Killer
  • Bonide® Obstbaumspray

Weiße Erdbeerfäule (Latin Sclerotinia Libertiana)

Die Krankheit wird durch einen Ascomycetenpilz verursacht, der die Blätter und Beeren befällt. Weißer Zerfall betrifft viele Zierpflanzen sowie Obst- und Beerenkulturen (Erdbeeren, Erdbeeren, Pfirsiche, Bananen). Streitigkeiten werden durch die Luft getragen. Diagnostizieren Sie Weißfäule in der Reifezeit mit hoher Luftfeuchtigkeit und dicken Plantagen.

Behandlung von Erdbeeren aus dem Fadenwurm: Reihenfolge der Aktionen

Die Behandlung von durch einen Fadenwurm verursachten Erdbeerkrankungen erfolgt nach folgendem Schema:

  1. Im Frühjahr führen wir eine Revision der Bepflanzung durch und inspizieren jede Woche die Büsche. Im gleichen Zeitraum fügen wir kalium- und bio-haltigen Dünger hinzu. Gute Ergebnisse in diesem Fall zeigt Holzasche.
  2. Während der gesamten Vegetationsperiode verwenden wir wirksame Mikroorganismen und verarbeiten mehrmals Pflanzen mit Wachstumsstimulatoren ("Epin"), deren Wirkung auf die Stärkung der Immunität von Pflanzen abzielt.
  3. Alle infizierten Büsche werden ausgegraben und mit heißem Wasser behandelt.
  4. Nach dem Sammeln der Beeren verwenden wir chemische Präparate.
  5. Im Herbst bringen wir Phosphor-Kalium-Dünger in den Boden.

"Epin-Extra" - eines der besten Wachstumsstimulanzien, das die Immunkräfte der Pflanzen aktiviert und ihnen so hilft, sich vor vielen Schädlingen zu schützen

2. Wählen Sie die richtige Sorte

Nicht alle Erdbeersorten werden gleichermaßen erzeugt. Erdbeeren sind von Natur aus gemäßigt und können wählerisch sein, was sie glücklich macht. Dank jahrzehntelanger Zuchtprogramme wurden zahlreiche spezielle Erdbeersorten entwickelt und freigegeben. Die am allgemeinsten angepassten Sorten sind sehr beliebt geworden, aber die beliebten Sorten sind möglicherweise nicht die beste Wahl für Ihren Standort. Um herauszufinden, welche Sorte für Ihr Bundesland / Ihren Standort geeignet ist, habe ich die Empfehlungen von State Extensions zusammengestellt und an einer Stelle zusammengefasst. Um sicherzustellen, dass Sie eine geeignete Sorte erhalten, überprüfen Sie die empfohlenen Sorten für Ihre Region und wählen Sie eine Sorte aus, die zu Ihrer Region passt.

Möglicherweise möchten Sie auch Ihre Vegetationsperiode verlängern, indem Sie Sorten für die frühe, mittlere und späte Saison auswählen. Dies kann Ihre Erntezeit wie folgt verlängern:

Durch die Auswahl mehrerer Erdbeersorten mit unterschiedlichen Produktionsspitzen ist es möglich, die Erdbeersaison für die Juni-tragenden Pflanzen, die tendenziell die größten Erdbeeren produzieren, auf etwa einen vollen Monat zu verlängern.

Und wenn Sie über Gartenflächen verfügen, können Sie auch einige Neuheiten oder Erdbeerspezialitäten anbauen. Pineberries sind die neuesten, die aufgrund ihrer weißen Farbe, ihrer roten Kerne und ihres Ananasgeschmacks ein weit verbreitetes Interesse wecken. Es wird erwartet, dass diese Saison auch die erste herausragende Saison für die brandneuen Purple Strawberries (nicht GVO) sein wird. Und absolut keine Erdbeersorte übertrifft die klassischen und winzigen alpinen Sorten hinsichtlich ihres Geschmacks und Aromas für Spezialitäten- und Gourmetrezepte. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt!

Wenn Sie nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, können Sie jederzeit Ihre lokale Genossenschaftsnebenstelle anrufen und sie um Empfehlungen bitten. Sie können Ihnen genauere Informationen darüber geben, welche Erdbeeren in Ihrer Region gut wachsen. Da jedes Jahr auch neue und verbesserte Erdbeersorten eingeführt werden, kann Ihre Cooperative Extension Sie auch auf neue Entwicklungen oder lokale Lieferanten hinweisen, bei denen Sie eine gute Sorte für Ihre Region finden können. Wenn Sie Ihre staatliche Nebenstelle nicht anrufen möchten, können Sie die Empfehlungen von Bundesstaat zu Bundesstaat hier überprüfen: Empfohlene Erdbeersorten nach Bundesstaat.

Ein weiterer Faktor, der bei der Auswahl einer Erdbeerpflanzensorte berücksichtigt werden muss, ist die Anfälligkeit für Verticillium Pilz. Dieser Pilz verursacht die häufigste Erdbeerkrankheit, Verticillium wilt (oder Verticillium rot), die die Fruchtproduktion beendet, indem sie wachsende Erdbeeren tötet. Da es keine praktische Möglichkeit gibt, den Pilz nach Ausbruch der Infektion abzutöten, kann dieser weit verbreiteten Krankheit am besten vorgebeugt werden, indem Erdbeerpflanzensorten angepflanzt werden, die als resistent gegen Verticillium welk zertifiziert sind.

Sobald Sie sich für den Anbau einer Erdbeerpflanzensorte entschieden haben, müssen Sie Ihre Pflanzen besorgen. Es gibt zahlreiche Kataloge und Baumschulen, in denen Sie zertifizierte, gesunde Pflanzen kaufen können. Mit der Verbreitung von Online-Anbietern war es nie einfacher, bestimmte Erdbeerpflanzen anzubauen!

Vorsichtsmaßnahmen

Kampf gegen den Schädling muss im Herbst beginnen:

  1. Achten Sie darauf, die Blätter der Erdbeeren für den Winter zu mähen. Erwachsene Käfer überwintern unter getrockneten Blättern an der Bodenoberfläche.
  2. Der karminrote Rüsselkäfer überwintern in Erdklumpen, daher hilft eine Lockerung beim Einsetzen des ersten Frosts dabei, die meisten Insekten loszuwerden.
  3. Erdbeerbetten können mit einer dunklen Folie mit Löchern für Steckdosen abgedeckt werden. Der Treibhauseffekt unter der Folie wirkt sich nachteilig auf Schädlinge aus. Darüber hinaus werden Sie vor Unkraut geschützt und unnötige Schnurrhaare werden entfernt.
  4. Den Nadelmulch hinzufügen.

Durch frühzeitige Präventionsmaßnahmen werden die Beete von Schädlingen befreit. Aber wenn alle gleichen purpurroten Käfer oder andere Schädlinge aufgetaucht sind, beeilen Sie sich nicht, Pestizide anzuwenden. Mithilfe von Volksmethoden können Sie eine gute Ernte erzielen und das Leben nützlicher bestäubender Insekten retten.

Wie man kämpft und die Rüsselkäfer vollständig beseitigt

Vor dem Umgang mit Rüsselkäfern ist es notwendig, zwischen den Reihen einen gründlichen Bodenaushub durchzuführen. Sehr wichtig ist auch das frühzeitige Sammeln und Verbrennen von Pflanzenresten, wobei die Pflanzen zu Beginn der Knospung mit einem Sud aus bitterem Wermut besprüht werden.

Ein wichtiger Punkt bei der Entscheidung, wie Rüsselkäfer vollständig beseitigt werden sollen, ist das Besprühen der Pflanzen mit einer Karbofos-Lösung (70-80 g 10% Karbofos pro 10 l Wasser) während der Knospungsphase. Das Verfahren wird frühestens 20 Tage vor der Beerenernte empfohlen. Sprühen Sie vorzugsweise abends bei ruhigem Wetter.

Brühe Wermut wird aus 1 kg getrocknetem Gras hergestellt, mit 3-4 Liter Wasser gefüllt und 5-10 Minuten gekocht. Die Brühe wird filtriert und mit Wasser auf ein Volumen von 10 Litern eingestellt. Für eine bessere Haftung der Brühe auf den Blättern 40-50 g Seife hinzufügen.

Artikel 35101 mal gelesen (a).

Die bekannte Tatsache, dass die Pflanzenlaus ein Schädling von Pflanzen ist, der sich von ihrem Saft ernährt und dabei das Leben von Pflanzenzellen saugt. Allerdings weiß nicht jeder, dass dies ein sehr interessanter Insektentyp ist, der im Laufe seiner Entwicklung einige erstaunliche Fähigkeiten entwickelt hat, auf die andere Mitglieder dieser millionenschweren Familie keinen Zugriff haben. Wir hoffen sehr, dass der Leser, wenn er diesen Artikel gelesen hat, die Blattläuse mit einem viel stärkeren Interesse betrachtet als nur mit dem Wunsch, sie zu zerstören.

In diesem Aufsatz gehen wir nicht näher auf den Kampf gegen Blattläuse ein, sondern auf die Besonderheiten der Lebensaktivität und die Geschichte dieser Insektenart. Die Einzigartigkeit des Artikels ist nicht nur interessant, sondern ermöglicht auch ein besseres Kennenlernen dieser Art, vielleicht um den Kampf gegen sie effektiver zu organisieren.

Wählen Sie die richtige Bestellmenge

Ein Teil des Lernens, wie man Erdbeeren anbaut, besteht darin, die richtige Menge an Pflanzen zu pflücken, um mit Ihrem Patch zu beginnen. Wenn Sie über Ihre Ziele und geplanten Verwendungen für Ihre Beeren nachdenken, bestimmen Sie Ihre Bestellung / Ihren Kauf. Wenn Sie zu viele kaufen, sind Sie möglicherweise überfordert. Wenn Sie zu wenig kaufen, kann es sein, dass Sie frustriert sind, wenn Sie Beeren brauchen. Denken Sie vor Ihrer Bestellung darüber nach und überlegen Sie, was Sie benötigen. Diese Ressourcen sollten Ihnen die Informationen liefern, die Sie benötigen: Wie viele Erdbeerpflanzen pro Person, wie viele Erdbeeren produzieren Erdbeerpflanzen und Erdbeeren pro Tag.

Dossier

Unter den Schädlingen, die die Gärten und Obstgärten zerstören, gibt es viel heimtückischer und gefräßiger. Wenn Sie jedoch den Moment verpassen, können sich Rüsselkäfer auf dem gesamten Gelände ausbreiten und 50-80% der Früchte zerstören.

Erdbeerfäule (lat. Botrytis cinerea, Botrytis fuckeliana)

Pilzkrankheit, die alle landwirtschaftlichen Pflanzen befällt. Fäule tritt an Beeren, Stielen, Wurzeln und Erdbeerblättern in einer kühlen und regnerischen Frühlings- / Sommerperiode auf. Die Sporen werden von Luftströmungen oder Sprühwasser befördert. Ab dem Erreichen der Pflanzen vor der Reifung dauert der Pilz nur noch 2 Tage.

Kaufen Sie die Erdbeerpflanzen / Samen

Sobald Sie sich für Art, Sorte und Menge der Erdbeerpflanzen entschieden haben, müssen Sie nur noch das bestmögliche Angebot für die Pflanzen erzielen. Wir haben es Ihnen so einfach wie möglich gemacht. Gehen Sie einfach auf die Seite "Erdbeerpflanzen kaufen" oder "Erdbeersamen kaufen", finden Sie die Sorte, die Sie bestellen möchten, und sehen Sie sich die aufgelisteten Geschäfte an, um herauszufinden, welche Ihnen das beste Angebot bietet. Wenn Sie lieber in einer stationären oder Baumschule einkaufen möchten, lesen Sie unser Verzeichnis der örtlichen Erdbeer-Baumschulen.

Japanischer Käfer

Erwachsener ist metallischer grüner Käfer. Skelettiert Blätter. Larven sind Maden, die sich von Rasenwurzeln ernähren. Überprüfen Sie die Rasenproduktetiketten auf den Zeitpunkt der Kontrolle der Maden. Dies ist eher ein Problem östlich des Mississippi.

  • Bonide® Borer-Miner-Killer
  • Bonide® Obstbaumspray
  • GardenTech® Sevin® Concentrate Bug Killer
  • Bayer Advanced ™ Complete Insektenvernichter

Auswählen, wo Erdbeeren angebaut werden sollen

Die Wahl eines Gebiets, in dem Erdbeeren angebaut werden können, ist ein wichtiger Schritt, um den Anbau von Erdbeeren zu erlernen. Bei der Auswahl eines Standorts für Ihren Erdbeergarten müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden.

Erstens lieben Erdbeeren das Sonnenlicht und brauchen volle Sonne, um die größten Erträge zu erzielen. Während erntefähige Beeren mit nur sechs Stunden direkter Sonneneinstrahlung pro Tag erzeugt werden, ist es am besten, einen Standort zu wählen, der frei von anderen hohen oder schattenwerfenden Bäumen oder Pflanzen ist. Das Pflanzen von Erdbeeren weg von großen Bäumen ist wichtig, damit das Baumwurzelsystem nicht mit den wachsenden Erdbeerpflanzen konkurriert und die benötigte Feuchtigkeit wegsaugt.

Zweitens gibt es mehrere Bodenprobleme, die angegangen werden sollten. Erdbeeren können zwar unter den meisten Bodenbedingungen angebaut werden, bevorzugen jedoch einen sandigen Lehm, der tief ist und sehr viel organische Substanz enthält. Zusätzlicher Kompost, Torfmoos und etwas Sand oder Sand können zu Ihrem ausgewählten Standort hinzugefügt werden, um die beste Umgebung für den Anbau von Erdbeeren zu schaffen. Blumenerden haben normalerweise eine ausreichende Zusammensetzung, wenn Sie Erdbeeren in einen Behälter pflanzen möchten. Geben Sie in diesem Fall ein bis zwei Zentimeter frischen Kompost auf die Oberfläche der Blumenerde.

Die Geschichte des Schmutzfleckens ist auch wichtig für Ihren Erfolg beim Anbau von Erdbeeren. Falls anders Verticillium- In den letzten drei Jahren wurden auf derselben Fläche empfindliche Pflanzen angebaut. Wählen Sie am besten einen anderen Standort. Die häufigsten dieser Pflanzen sind Tomaten, Kartoffeln, Auberginen, Paprika und Erdbeeren. Wenn diese Pflanzen (oder Melonen, Okra, Minze, Strauch- oder Brombeerfrüchte, Steinfrüchte, Chrysanthemen und Rosen) vor kurzem (innerhalb von 5 Jahren) an derselben Stelle angebaut wurden, ist es am besten, Ihre Erdbeerpflanzen an einer anderen Stelle anzubauen.

Drittens ist es wichtig, einen Standort mit guter Boden- und Oberflächenentwässerung auszuwählen. Obwohl Erdbeerpflanzen eine konstante Feuchtigkeit benötigen, verrotten die Pflanzen, wenn sie im stehenden Wasser stehen bleiben, da das Gelände schlecht entwässert wird. Wenn Sie nur Zugang zu einem Standort mit schlechter Drainage oder schwerem Boden haben, sollte der Bau eines Hochbeets für die Erdbeerpflanzen eine bessere Drainage ermöglichen. Das Erdbeerbett sollte mindestens 6 bis 8 Zoll hoch sein. Vergewissern Sie sich auch, dass im Boden Drainagelöcher vorhanden sind, wenn Sie im Garten arbeiten.

Erdbeeren schneiden auch unter Dürrebedingungen nicht gut ab. Achten Sie daher darauf, einen Standort auszuwählen, der einen einfachen Zugang ermöglicht, damit er bewässert werden kann, wenn der Regen nicht ausreicht.

Fusarium welk (lateinisch Fusarium oxysporum)

Pilzkrankheit, die den gesamten Keim der Erdbeere befällt. Die Pflanze stirbt in 45 Tagen. Im Sommer gibt es eine Krankheit. Es wird krank mit Setzlingen in den Garten gebracht und befällt Erdbeeren, Melonen, Zwiebel- und Beerensträucher.

Behandlung der Erdbeerkrankheit

  • Sprühen mit chemischen Präparaten ("Derosal" und Analoga).

Vorbeugung von Weißfäule

  • Entfernen Sie rechtzeitig alle kranken Pflanzen.
  • Sorgen Sie für eine gute Luftzirkulation in den Betten.
  • Pflanzen Sie nur gesunde Pflanzen.

Erdbeerfäule (lat. Botrytis cinerea, Botrytis fuckeliana)

Pilzkrankheit, die alle landwirtschaftlichen Pflanzen befällt. Fäule tritt an Beeren, Stielen, Wurzeln und Erdbeerblättern in einer kühlen und regnerischen Frühlings- / Sommerperiode auf. Sporen werden von Luftströmungen oder Sprühwasser befördert. Ab dem Erreichen der Pflanzen vor der Reifung dauert der Pilz nur noch 2 Tage.

Anzeichen einer Infektion

  • Blätter und Eierstöcke werden braun und getrocknet.
  • Auf der Beere erscheint ein kleiner brauner Fleck, der wächst, die Form der Beere ändert sich nicht. Wenige Stunden später ist der gesamte Infektionsbereich mit Graudaunen bedeckt. Wenn Sie berühren, erscheinen Sporen.

Behandlung aus der grauen Erdbeerfäule

  • Besprühen mit 3% Bordeauxflüssigkeit.
  • Behandlung mit chemischen Präparaten ("Derozal", "Switch", "Topsin M").

Vorbeugung von Krankheiten

  • Pflanzen Sie die Sämlinge nicht nahe beieinander.
  • Wechseln Sie einmal in 2-3 Jahren den Pflanzort für Erdbeeren.
  • Decken Sie die Betten bei Regen mit Folie ab.

Fusarium welk (lateinisch Fusarium oxysporum)

Pilzkrankheit, die den gesamten Keim der Erdbeere befällt. Die Pflanze stirbt in 45 Tagen. Im Sommer gibt es eine Krankheit. Es wird krank mit Setzlingen in den Garten gebracht und befällt Erdbeeren, Melonen, Zwiebel- und Beerensträucher.

Anzeichen von Verwelkung

  • Eierstock stoppt die Entwicklung.
  • Blätter verwelken und sterben.

Behandlung der Erdbeerkrankheit

  • Sprühen mit chemischen Präparaten ("Fundazol", "Trichoderma", "Benorad").
  • Bodenbehandlung mit Nitrofen.

Blattläuse

Sie haben die Größe eines Stecknadelkopfes und variieren je nach Art in der Farbe. Cluster auf Stielen und unter Blättern, saugen Pflanzensäfte. Die Blätter kräuseln sich, verdicken sich, vergilben und sterben ab. Produzieren Sie große Mengen eines flüssigen Abfalls namens „Honigtau“. Blattlaus-Kleberückstände werden zu Wachstumsmedien für rußigen Schimmel.

  • Bonide® All Seasons® Gartenbau- und ruhendes Sprayöl
  • Bonide® Insektizide Seife
  • Bonide® Citrus, Fruit & Nut Orchard Spray

  • Bonide® Borer-Miner-Killer
  • Bonide® Obstbaumspray
  • GardenTech® Sevin® Concentrate Bug Killer
  • Bayer Advanced ™ Complete Insektenvernichter

Biologische Beschreibung

Rüsselkäfer oder Elefanten - Vertreter der zahlreichen Familie Curculionidae, die 60.000 Käferarten (Käfer) unterschiedlicher Formen, Größen und Farben vereint. Ein besonderes Zeichen: ein länglicher Kopf, der einem Elefantenrüssel ähnelt.

Die Weibchen Curculionidae legen Eier in Pflanzengewebe, verwenden dazu Wurzeln, Stängel, Blätter, Knospen, Früchte. Dort wächst und entwickelt sich die Larve wie in einem Brutkasten und frisst die Pflanze von innen. Dann kommt es zur Verpuppung. Wenn also ein erwachsenes Insekt an die Oberfläche kommt, ist der Zerstörungsprozess bereits abgeschlossen.

Verbreitung

Derzeit gibt es etwa 4.000 Blattläuse, von denen etwa 250 schwere Schädlinge sind. Wissenschaftler glauben, dass die Anzahl der Arten dieser pflanzenfressenden Kreaturen vor dem Auftreten von Angiospermen (blühenden) Pflanzen in der Natur viel geringer war. Die Entwicklung der Pflanzen ermöglichte die Geburt von viel mehr Blattlausarten, wenn die Anzahl der Pflanzen zunahm.

25% aller Pflanzenarten können Blattläusen ausgesetzt sein.

Diese Art von Schädling ist weltweit verbreitet, aber die meisten von ihnen befinden sich in gemäßigten Zonen, z. B. in Zentralrussland. Etwa 500 Arten werden zerstört. Die meisten Blattläuse sind monophag, obwohl einige von mehr als einem Pflanzentyp ernähren können. So kann beispielsweise die uns so weithin bekannte grüne Pfirsichblattlaus Myzus persicae fast alle Kulturpflanzen in unserem Garten und Garten befallen. Aber es ist erwähnenswert, dass solche in der Natur dieser Insekten sehr selten sind.

Spinnmilbe

Keine Spinne, sondern eine winzige Milbe saugt die Säfte aus den Blättern, wodurch sie gelbe und rotbraune Flecken entwickeln. Blätter sterben und fallen. Blattunterseite scheint mit weißem Pulver bestäubt zu sein.

  • Bonide® All Seasons® Gartenbau- und ruhendes Sprayöl
  • Bonide® Insektizide Seife
  • Bonide® Citrus, Fruit & Nut Orchard Spray

  • Bonide® Borer-Miner-Killer
  • Bonide® Obstbaumspray

Blattfleck

Lila Flecken auf den Blättern können graue Zentren haben oder auch nicht. Kann rund, aber auch fächerförmig sein. Kann die Blätter kräuseln. Viele Pilze verursachen Flecken und wirken sich auf verschiedene Sorten unterschiedlich aus.

  • Serenade® Garden Disease Control
  • Bonide® Copper Fungicide Spray oder Staub
  • Bonide® Citrus, Fruit & Nut Orchard Spray

  • Bonide® Obstbaumspray
  • Bonide® Captan Fruit & Ornamental

Blattfäule

Erscheint als große rote bis braune Flecken mit violetten Rändern. Meistens an älteren Fruchtpflanzen.

  • Serenade® Garden Disease Control
  • Bonide® Copper Fungicide Spray oder Staub
  • Bonide® Citrus, Fruit & Nut Orchard Spray

Downey Mehltau

Erscheint normalerweise auf der Unterseite der Blätter als Büschel oder Flaum von vegetativen Gewebeblättern. Triebe und Knospen können sich kräuseln und die ganze Pflanze etwas in den Schatten stellen. Ist häufiger bei feuchtem Wetter.

  • Serenade® Garden Disease Control
  • Bonide® Copper Fungicide Spray oder Staub

Wie Blattläuse aussehen - kurze Beschreibung

Blattläuse gehören zur Aphidoidae-Überfamilie. Dies sind immer relativ kleine (1-10 mm) weichkörperige Insekten, bei einigen Individuen können in einem bestimmten Stadium des Lebenszyklus Flügel auftreten. Der orale Apparat wird durch die Proboscis repräsentiert, die als Stylus oder Stilett bezeichnet wird und aus den rudimentären Prozessen der Oberlippe stammt. Ihre Antennen haben zwei dicke Basalsegmente und bis zu vier Segmente darüber, von denen das letzte über empfindliche Rezeptoren verfügt, die dem Insekt die Navigation im Weltraum erleichtern.

Blattlaus hat zwei komplexe Augen und zwei Augentuberkel, die jeweils aus drei Linsen bestehen, die sich hinter den komplexen Augen befinden. Das fünfte Abdomensegment trägt ein Paar Flügel, wenn sie entwickelt sind, und an seinem hinteren Teil ein Paar Schläuche, die als Sifuncules bezeichnet werden.

Blattlauszucht ist auch ziemlich einzigartig. Während des größten Teils oder des gesamten Lebens in der warmen Jahreszeit brütet diese Art parthenogenetisch und mit Hilfe von Eiern, was von der Jahreszeit abhängt. Blattlausparthenogenese (asexuelle Reproduktion der eigenen Art) führt normalerweise zu einer Lebendgeburt. In diesem Fall handelt es sich bei der jüngeren Generation tatsächlich um Klone ihrer Mutter. Ein solcher Effekt wird hauptsächlich in der warmen Jahreszeit beobachtet, wenn die Blattlaus Zeit hat, mehrere Generationen zu produzieren.

Die Paarung von Männchen und Weibchen als klassische Zuchtmethode findet in diesem Jahr hauptsächlich bei den Individuen der letzten Generation statt, wonach das Weibchen Eier legt. In diesem Stadium erlebt die Insektenart den Winter.

Pflanzsysteme für den Anbau von Erdbeeren

Beim Anbau von Erdbeeren ist zu beachten, dass sie traditionell als Stauden angebaut werden. Obwohl einige Sorten in den heißeren Gegenden des Südens einjährig angebaut werden können, werden in der Regel bessere Ergebnisse erzielt, wenn die Erdbeerpflanzen in einem Jahr gepflanzt und für höhere Erträge in den folgenden Jahren gepflegt werden. Für den Anbau von Erdbeeren werden je nach Pflanzenart verschiedene Pflanzsysteme eingesetzt.

Wie auf der Seite "Erdbeersorten" erläutert, sind die drei Erdbeersorten Erdbeeren mit Juni-Bestand, Erdbeeren mit Ewigkeitbestand und tagesneutrale Erdbeeren.

Erdbeerpflanzen mit Junipflanze werden am häufigsten mit dem verfilzten Reihensystem gepflanzt, während tagesneutrale Erdbeerpflanzen und immer tragende Erdbeerpflanzen normalerweise in einem Hügelsystem (auch Hügel- oder Hügelsystem genannt) gepflanzt werden. Diese beiden Systeme liefern normalerweise die besten Ernten. Es werden jedoch auch beabstandete Reihensysteme, Einfachheckensysteme und Doppelheckensysteme verwendet.

Himbeer-Erdbeere

Himbeer-Erdbeer-Rüsselkäfer (lat. Anthonomus rubi) - Ein ovales schwarzes Insekt mit einem langen „Stamm“ und dicken hellgrauen Haaren am Körper.

Kommt in Sibirien, im Altai, im europäischen Teil des Landes vor. Die Größe einer erwachsenen Person beträgt 2-3 mm. Verursacht erheblichen Schaden an Wild- und Gartenerdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Wildrose.

Das Essen und die Vermehrung schädigen die oberirdischen Pflanzenorgane: Blätter, Stängel, Knospen, Eierstöcke. Überwintert auf den Resten von Gipfeln oder in der Nähe, im Boden. Am aktivsten von Mai bis Juni.

Was Blattläuse ernähren - Ökologie und Insektenbiologie

Was ist Blattlaus? Insekten ernähren sich vom Phloem der Pflanzen - Pflanzenfasern, durch die der Saft aufsteigt und sich wie eine Pfeife auf das Pflanzengewebe ausbreitet. Die "Verbindung" zu diesem System erfolgt mit einem Stift, den sie in eine solche Faser eindringen.

Insekten gelangen hauptsächlich an drei Stellen der Pflanze in das Phloem - je nach Blattlausart an Stiel, Blättern und Wurzeln. Ihre Stöckchen, die im Stamm sind, sind sehr dünn und können keine große Menge Saft verpassen, aber große Blattlausbefall sowie praktisch rund um die Uhr verfügbares Futter verursachen erhebliche Schäden an der Pflanze.

Während der Punktion des Pflanzengewebes scheiden die Blattläuse eine spezielle Flüssigkeit aus den Drüsen an der Spitze der Stilette aus, die sich zu verhärten beginnt, sobald sie die Stilette verlässt, und eine feste Schutzhülle um sie bildet, wodurch ein separates Organ entsteht. Das Insekt drückt dieses Organ allmählich in die Tiefe des Pflanzengewebes und dann die Stilettos, die sie wie eine Ahle benutzen, um nach Phloem zu suchen. Wenn die Stilettos das Phloem erreichen, injiziert die Blattlaus Speichel in die Pflanzenzelle.

Es gibt eine Theorie, aber es ist nicht sicher bekannt, ob Speichel mit Hilfe spezieller Proteine ​​das Versiegeln der Wände einer Pflanzenzelle verhindert. Daher ähnelt dieser Vorgang demjenigen, der bei blutsaugenden Insekten stattfindet, wenn sie ihren Speichel, der reich an Antikoagulantien ist, injizieren, um die Blutgerinnung an der Stelle des Bisses zu verhindern. Blattläuse führen ihre Stifte langsam ein, aber der Vorgang des „Verbindens“ mit der Phloemröhre dauert ziemlich lange - im Durchschnitt zwischen 25 Minuten und 24 Stunden.

Bei einigen Arten ist der Ernährungsprozess einfacher organisiert. Sie füttern, indem sie ihre Stilettos durch die Stomata der Blätter stecken. Darüber hinaus kann diese Blattlaus entweder intrazellulär in das Phloem eindringen - durch Stanzen der Zellwand mit Stiletten, interzelluläres Auseinanderdrücken der Zellen oder mit beiden Methoden gleichzeitig.

Der Saft von Blattlaus-Wirtspflanzen ist reich an Zucker, aber arm an Aminosäuren und Stickstoff. Dies führt dazu, dass Insekten eine große Menge an zuckerhaltiger Flüssigkeit, genannt Padya, absondern. Pad ist ein Produkt der fast direkten Passage von zuckerhaltigen Substanzen durch den Körper von Blattläusen, da sie für die Ernährung keine besondere Bedeutung haben. Die Menge an Stickstoff für diese Art von Insekten ist jedoch äußerst wichtig, sodass sie ständig fressen müssen, um die erforderliche Mindestmenge zu erhalten.

Die Ansammlung von Honigtau ist häufig an den unteren Blättern infizierter Pflanzen sowie am Grün an der Wurzel zu erkennen.

Aufgrund ihres hohen Zuckergehalts sind die Pad-Geheimnisse sehr klebrig, tragen daher zur Staubbildung bei und sind auch ein günstiges Umfeld für die Entwicklung von Schimmelpilzen.

Der Pilz lässt die Blätter der Pflanze schwarz aussehen, als wären sie mit Ruß bedeckt. Darüber hinaus dient ein Kissen, das eine große Menge an Kohlenhydraten enthält, als Nahrung für andere fortgeschrittene Insekten.

Fast alle Blattlausarten enthalten in ihrem Organismus Endosymbionten - lebende Organismen. In speziellen Zellgruppen, den sogenannten Bakteriozyten, entwickeln sich Bakterien, die die Verdauung von Pflanzensaft erleichtern. Ausnahmen bilden einige Vertreter der Gattung Cerataphidini, die anstelle von Bakterien das Wachstum von Hefezellen unterstützen.

Von den Bakterien ist bei den meisten Arten der Hauptendosymbiont Buchnera aphidicola, ein Verwandter von E. coli, der häufig im menschlichen Darm vorkommt. Es wird angenommen, dass Buchnera aphidicola die Verdauung von Pflanzensaft durch Blattläuse fördert, indem es Vitamine, Sterine und bestimmte Aminosäuren synthetisiert. So spielen Bakterien, die für Blattläuse nützlich sind, eine wichtige Rolle für das Wachstum und das Fortpflanzungspotential, und ihre Anzahl nimmt mit dem Alter des Insekts ab.

Die Beziehung zwischen Buchnera und Blattläusen ist völlig symbiotisch - die Bakterien können nicht außerhalb der Blattläuse leben, und die Blattläuse kann den Pflanzensaft ohne Bakterien nicht erfolgreich vermehren und verdauen. Buchnera wird über den Eierstock an die Nachkommen der Mutterlinie weitergegeben, dh die jungen Menschen erhalten von ihren Müttern eine Symbiote, während sie sich noch im Eierstadium in ihrem Mutterleib befinden. Bei der Parthenogenese findet eine direkte Übertragung von Bakterien statt.

Schnecken

Weicher Körper, sieht aus wie eine Schnecke ohne Schale. Eingrabung in reifende Früchte.

  • Eine bewährte Kontrollmethode besteht darin, Alu-Kuchenformen mit 1 Zoll Bier zu löschen, in die sie hineinkriechen und ertrinken. Achten Sie darauf, täglich zu leeren.

  • Wenden Sie sich an den County Extension Agent

Rau oder schlecht

Skosar rau oder repny (lat. Otiorhynchus raucus) - graubrauner Käfer mit einer ovalen Körperlänge von 7 mm.

Der Rücken ist mit spärlichen Haaren, gelblichen Schuppen und Reliefknollen bedeckt. Der "Rüssel" ist kurz, dehnt sich am Ende aus und bildet am Ort der Befestigung der Antennen "Lappen".

Es ist überall verbreitet, von der nördlichen Taiga bis zur südlichen Steppe. Die Larve ernährt sich von Pflanzenwurzeln. Erwachsene Personen beschädigen Spitzen und Knospen verschiedener Gemüse- und Obstkulturen. Am aktivsten bei bewölktem Wetter. Wenn Sie berühren - fällt und gibt vor, tot zu sein.

Das verfilzte Reihensystem:

Das verfilzte Reihensystem für den Anbau von Erdbeeren wird am häufigsten für Sorten mit Junilagern verwendet und eignet sich für jede Sorte, die viele Läufer aussendet. Um Erdbeeren mit diesem System zu züchten, stellen Sie die Pflanzen in Reihen mit einem Abstand von etwa 1,80 m (18 bis 30 cm sind zulässig) ein. Lassen Sie die Läufer sich frei ausbreiten und nach Belieben in der Reihe wurzeln, um eine überkreuzte, verfilzte Reihe mit einer Breite von 24 Zoll zu bilden.

Das verfilzte Reihensystem für den Anbau von Erdbeeren produziert die meisten Erdbeeren, aber die Qualität einzelner Beeren ist selten so gut wie die Qualität der Beeren, die mit dem Hügelsystem angebaut werden. Hier ist ein Diagramm, wie das verfilzte Zeilensystem zum Anbau von Erdbeeren verwendet wird:

Ameisen und Blattläuse - eine Art Beziehung

Pad - die Hauptverbindung zwischen Blattläusen und Ameisen in Symbiose. Viele Ameisenarten sind so süchtig nach diesem süßen Produkt, dass sie die Blattläuse aggressiv vor ihren verschiedenen Raubtieren schützen und ihr sogar helfen, zu anderen Pflanzen zu gelangen, wenn dieser Saft aufgebraucht ist.

In einigen Fällen gehen Ameisen sogar so weit, kleine Unterschlupfstellen über Blattläusen zu errichten, die sich an der Basis der Wurzel ernähren, oder vorübergehende Ameisenhaufen zu organisieren, um Blattläuse in ihren eigenen Nestern zu halten.

Ein Arbeiter, eine Bohrameise, trägt junge Blattläuse von der Rinde von Eichen, wo sie in Form von Eiern überwintern, zu frisch wachsenden Blättern auf der Spitze eines Baumes.

Und die weit verbreitete Wiesenameise Lasius Flavus hat eine besonders enge Beziehung zu den Wurzelarten der Blattläuse - sie sammelt ihre Eier im Herbst und hält sie in ihren Nestern und bringt sie dann im Frühjahr an geeignetere Stellen, damit die Wurzeln Von den Wirtspflanzen werden nur die Eier der jungen Blattläuse ernährt.

Rote Stele

Pflanzen welken und sterben meist kurz vor oder während der Ernte. Wurzeln zerfallen und zeigen rote Kerne. Kontrolle durch Fruchtwechsel mit einem Abstand von mindestens 4 Jahren. Die resistenteste Sorte ist „Surecrop“.

  • Wenden Sie sich an den County Extension Agent

Klein schwarz

Kleiner schwarzer Rüsselkäfer-Skosar (lat. Otiorhynchus ovatus) - Ein langweiliger Schädling. Es ist im europäischen Teil des Landes zu finden.

Es ernährt sich von Obst- und Beerenkulturen, Rote Beete, Luzerne und jungen Nadelpflanzen. Larven zerstören das Wurzelsystem.

Käferlänge - 5mm. Der kleine Körper ist oval, glänzend, schwarz oder dunkelbraun, mit gepunkteten Rillen und kurzen grauen Haaren bedeckt. "Nasen" dick, kurz. Pfoten und Antennen sind rotbraun. Am Nachmittag versteckt sich der kleine Skosar und zeigt Aktivität in der Dämmerung.

Polyphenismus

Wie oben erwähnt, sind die Sommergenerationen von Blattläusen "Klone" des ursprünglichen Gründungsweibchens infolge parthenogenetischer Reproduktion, dh sie sind alle genetisch identisch. Aber nicht alles morphologisch. Unter den Blattläusen gibt es Soldaten, die andere Mitglieder der Kolonie beschützen. Diese Insekten sind mit verstärkten zähen Vorderbeinen und Stacheln auf der Vorderseite des Kopfes bewaffnet, die sie mit ihren Rüssel verwenden, um potenzielle Feinde der Kolonie anzugreifen und zu töten.

Soldaten ernähren sich überhaupt nicht und verbringen ihr kurzes Leben ausschließlich zum Schutz ihrer Angehörigen. Es ist interessant festzustellen, dass Soldaten in der Lage sind, Krieger anderer Blattläuse anzugreifen, aber sie werden niemals Vertreter ihrer einheimischen Spezies angreifen.

Die Farbe von Insekten kann auch innerhalb derselben Art variieren. Beispielsweise ist die Farbe des Körpers von grüner Pfirsichblattlaus häufiger grün, aber wenn beispielsweise Johannisbeere oder Rose angegriffen wird, kann die Farbe dunkler oder sogar rot werden, abhängig von den im Saft der Pflanze enthaltenen Pigmenten und den Umgebungsbedingungen insbesondere - Temperatur.

Milben

Punktgenaue Größe, viele verschiedene Farben. Gefunden auf den Unterseiten der Blätter. Saftfütterung verursacht das Bronzieren von Blättern. Schwerer Befall hat etwas seidiges Gurtband.

  • Bonide® All Seasons® Gartenbau- und ruhendes Sprayöl
  • Bonide® Insektizide Seife
  • Bonide® Citrus, Fruit & Nut Orchard Spray

  • Bonide® Borer-Miner-Killer
  • Bonide® Obstbaumspray
  • GardenTech® Sevin® Concentrate Bug Killer
  • Bayer Advanced ™ Complete Insektenvernichter

Das Hill-System (auch als Mound-System bekannt):

Das Hügelsystem für den Anbau von Erdbeeren wird am häufigsten für tagesneutrale Erdbeeren und immer tragende Erdbeeren verwendet. Um Erdbeeren mit diesem System anzubauen, beginnen Sie mit einem Hügel aus Erde, der etwa 20 cm hoch und 20 cm breit ist. Verlängern Sie diesen Hügel in eine Reihe, solange Sie möchten. Stellen Sie zwei Reihen Pflanzen pro Hügel in einem gestaffelten Muster ein, wobei jede Pflanze 12 Zoll von den anderen Pflanzen entfernt ist. Mehrere Reihen sind 4 Fuß voneinander entfernt.

Alle Läufer werden von jeder Erdbeerpflanze im Hügelsystem entfernt, sobald sie identifiziert sind. Das Entfernen der Läufer bewirkt, dass die gesamte Produktionskapazität der Mutterpflanzen bei den Mutterpflanzen verbleibt. Diese Energie führt zu zusätzlichen seitlichen Kronen neben der ursprünglichen Krone und zu mehr Blütenstielen für die Fruchtbildung. Das Hügellandsystem wird häufig vom Hausgärtner bevorzugt, da es zu einer höheren Menge an Beeren von höherer Qualität führt (schicker, größer, besser für den Verkauf auf Bauernmärkten), während das verfilzte Reihensystem normalerweise eine höhere Gesamtzahl an Erdbeeren produziert.

Es gibt zwei modifizierte Versionen des Hügelsystems: die Einfachhecke und die Doppelhecke (auch als Abstandsreihensystem bezeichnet). Diese Systeme sind die gleichen wie das Bergsystem, mit der Ausnahme, dass einige Läufer zugelassen sind. Im Einzelheckensystem darf jede Erdbeerpflanze zwei zusätzliche Läuferpflanzen bewurzeln. Die Doppelhecke ermöglicht es mehreren Läufern zu wurzeln. Alle Läuferpflanzen in diesem System sollten mindestens 10 cm von anderen Pflanzen entfernt sein (5 bis 7 cm sind besser).


Alfalfa

Schaufel Luzerne (lat. Otiorhynchus ligustici) - ziemlich großer (12 mm), eiförmiger, dunkler Käfer. "Nasen" kurz, dick, am Ende breiter werdend.

Die Körperfarbe ist variabel, aber normalerweise ist sie mit silberschwarzen Schuppen und grau-gelben Haaren bedeckt. Sie lebt im europäischen Teil Russlands, im Kaukasus und in Südsibirien.

Es ernährt sich von einer Vielzahl von Kräutern und Sträuchern, bevorzugt jedoch Hopfen, Hülsenfrüchte und Obst. Erwachsene schädigen Blätter, Blüten und Knospen. Die Larven fressen die Wurzeln. Zeigt maximale Aktivität von Mai bis Juli in den Morgen- und Abendstunden.

Migration und Distribution

Blattläuse haben meist keine Flügel und bewegen sich im Allgemeinen nur sehr wenig. Das Leben besteht aus Fütterung und Fortpflanzung. Vier Reize bewirken jedoch, dass Insekten aktiv migrieren, und zwei von ihnen wirken tatsächlich nur auf der Ebene der gesamten Bevölkerung.

Die ersten beiden Reize bestehen im Absterben der Wirtspflanze, wodurch Schädlinge nach einer neuen suchen und auch eine Gefahr besteht. Ein anderes Paar sind Umweltveränderungen in der Umwelt, zum Beispiel eine allgemeine Abnahme der Umgebungstemperatur mit Annäherung an den Herbst und natürlich eine Überbevölkerung einer Pflanze. Diese beiden Tatsachen regen Insekten dazu an, sich weit genug von ihrem derzeitigen Wirt zu entfernen, sodass dieser Prozess des "Bewegens" immer von der Erscheinung von Individuen mit Flügeln begleitet wird.

Blattläuse sind auf ihren eigenen Flügeln sehr schwache Flieger und bewegen sich in ruhiger Luft mit einer Geschwindigkeit von etwa 1,6 bis 3,2 km / h. Die Migration kann jedoch durch günstige Winde unterstützt werden, die Schädlinge über große Entfernungen tragen. Insekten, die vor allem nachts mit einem Jet mit niedrigem Kaltwasserstand aufsteigen, können in 9 Stunden mehr als 400 km zurücklegen. Dann steigen sie zu Beginn der Morgendämmerung wieder zur Erde hinab, so dass die Wärme der Sonne die Erdoberfläche erwärmt und steigende Strömungen verursacht.

Verwenden Sie zum Pflanzen von Blattläusen bestimmte Ziele - Farben, die die lange Lichtwelle reflektieren. Diese physikalischen Eigenschaften haben hellgrüne Schattierungen, die junge, aktiv wachsende Blätter von Pflanzen sind.

Vorbereiten Ihres Gartens für das Pflanzen von Erdbeeren

Wenn Sie sich für den Anbau von Erdbeeren entschieden haben, müssen Sie Ihren Garten für das Anpflanzen von Erdbeeren vorbereiten. Wenn Ihr Standort mit Gras bedeckt ist, ist es am besten, die Fläche im Jahr vor dem Anbau der Erdbeeren zu bestellen, um konkurrierende Gräser zu beseitigen. Wenn möglich, ist es am besten, eine Gründüngung im Jahr vor dem Anbau von Erdbeeren anzubauen, um die Bodenqualität zu verbessern (Hafer, Sudangras und Roggen sind hierfür alle hervorragend geeignet).

Wenn Sie bereit sind, Ihre Beerenpflanzen anzupflanzen, sollten Sie nach besten Kräften sicherstellen, dass der Standort frei von Unkräutern, Maden und bodenschädigenden Krankheiten ist. Sobald Gras oder Gras weg ist, arbeiten Sie zwei bis drei Zoll Kompost in die oberste Schicht des Bodens. Fügen Sie vor dem Pflanzen mehr organisches Material hinzu, insbesondere wenn der Boden die Feuchtigkeit nicht sehr gut speichert. Torf, Kompost oder gealtertes Stroh und Mist sind gute Optionen. Zusätzlich kann ein organischer oder anorganischer Dünger die Bodenqualität weiter verbessern, indem er auf bis zu 15 cm eingearbeitet wird.

Der pH-Wert des Bodens Ihres Standorts ist auch für den Anbau von Erdbeeren wichtig. Um Erdbeeren optimal anbauen zu können, muss der Boden leicht sauer sein. Erdbeerpflanzen wachsen in Schmutz mit einem pH-Wert zwischen 5,0 und 7,0, aber 5,8 bis 6,2 sind ideal für maximales Wachstum und maximale Produktion. Bodentest-Kits sind online und im Gartenfachhandel erhältlich. Die besten Ergebnisse werden jedoch durch die professionellen Bodenuntersuchungsdienste erzielt, die der landwirtschaftliche Berater Ihres Landkreises anbietet. Bevor Sie Erdbeeren pflanzen, sollten Sie Ihren Boden testen und wie angegeben ändern, um die bestmögliche Umgebung für den Anbau von Erdbeeren zu schaffen.

Gemeinsame Änderungen sind Kalk und Gülle. Wenn die Testergebnisse zeigen, dass Kalk benötigt wird, sollte dieser vor dem Pflanzen der Erdbeerpflanzen aufgetragen und gründlich mit dem Boden bearbeitet werden. Kompost oder Gülle von Kühen oder Pferden wird ebenfalls zugesetzt, üblicherweise in einer Menge von 2 bis 5 Scheffeln pro 100 Quadratfuß.

Gefurcht

Geriffelter Skosar (lat. Otiorhynchus sulcatus) - Ein langweiliger Schädling. Es ernährt sich von technischen Früchten, Beeren, Gemüse, Weinreben und sogar Zierpflanzen.

Erwachsene Insekten fressen Blätter und Knospen. Die Larven verderben die Wurzeln. Farbe schwarz oder dunkelbraun. Der Körper ist mit einem gepunkteten Reliefmuster mit Reihen von goldenen Flecken bedeckt. "Proboscis" kurz, mit einer tiefen Furche. Die Länge des Käfers beträgt 10 mm. Sie bevorzugen es, in Gewächshäusern, Gewächshäusern und Kindergärten zu leben.

Auch andere Rüsselkäferarten interessieren sich manchmal für Gartenerdbeeren: Sie fressen Blätter und Schnurrhaare, fressen Blattstiele und Stängel ab und verderben das Wurzelsystem.

Graue Form

Der Pilz gedeiht in kühlen, feuchten Bedingungen. Beginnt normalerweise auf Pflanzenresten, schwachem oder inaktivem Pflanzengewebe, als dringt gesundes Pflanzengewebe ein. Verursacht Flecken und Fäulnis von Blumen und Blättern, Gewebe wird weich und wässrig. Betroffene Pflanzenteile könnten welken und zusammenbrechen. Bleibt die Luftfeuchtigkeit hoch, bilden sich graubraune Beläge und Sporen auf der Oberfläche des kollabierten Gewebes.

  • Gute sanitäre Einrichtungen helfen, das Problem zu vermeiden.
  • Entfernen und zerstören Sie abgestorbene Blätter, Blumen und Pflanzen.
  • Bewässern Sie die Pflanzen in Bodennähe und nicht auf Laub.

  • Bonide® Captan Fruit & Ornamental

Schutz

Blattläuse sind weit verbreitet und kommen unter günstigen Umständen in großen Mengen in einer einzigen Pflanze vor. Bei dieser ökologischen Option handelt es sich um eine große Anzahl lebender Organismen, die Blattläuse als Nahrungsquelle verwenden.

Die allgemeine Kategorie der Insekten derjenigen, die auf natürliche Weise Feinde von Blattläusen sind, wird in obligate und optionale Gruppen unterteilt. Denn die erste Blattlaus ist die Hauptnahrungsquelle. Dazu gehören Marienkäfer, Goldaugenwespen und einige Arten von Sandwespen. Der Marienkäfer gegen Blattläuse gilt als das wichtigste biologische Kampfmittel. Insekten der zweiten Gruppe - von denen, die Blattläuse essen, wenn es nur eine solche Gelegenheit gibt, können Sie hier Ohrwürmer, Grillen, Laufkäfer und einige Arten von Spinnen finden.

Pflanzen von Erdbeerpflanzen

Das Erlernen, wie und wann Erdbeeren richtig gepflanzt werden müssen, ist ein wichtiger Schritt, um den Anbau von Erdbeeren zu erlernen. Zum Glück ist es ziemlich einfach! Dieser Leitfaden ist auf den typischen Hausgärtner zugeschnitten, der im Frühjahr einen ganzen Garten mit Erdbeerpflanzen bepflanzt. Für Gärtner, denen es nichts ausmacht, etwas zu planen, ist das Pflanzen von Erdbeerherbstpflanzen eine bessere Option, wenn die Ernte während der ersten Vegetationsperiode wichtig ist!

Sobald der Boden trocken ist und bearbeitet werden kann (normalerweise März oder April), sollten Sie Ihre Erdbeeren für die Frühjahrspflanzung einpflanzen. Die Pflanzen müssen gut etabliert sein, bevor die Temperaturen in den Sommermonaten ansteigen. Wenn Sie bereit sind, lockern und pulverisieren Sie den Dreck um 6 bis 8 Zoll und lassen Sie ihn locker, damit sich die Läufer festhalten und Wurzeln bilden können.

Sie sollten krankheitsfreie, gesunde Pflanzen bereit zum Pflanzen haben. Wenn Sie sie selbst pflücken, wählen Sie Pflanzen mit großen Kronen und gesunden, hellen Wurzeln. Wenn Sie sie bestellt haben, öffnen Sie die Verpackung sofort und überprüfen Sie sie. Bei Schimmel die Erdbeerpflanzen direkt zurückschicken. Wenn Sie sie nicht sofort pflanzen können, wickeln Sie die Erdbeerpflanzen in feuchte Papiertücher, packen Sie sie in einen Beutel und lagern Sie sie in Ihrem Kühlschrank, bis Sie Erdbeerpflanzen im Freien pflanzen können. Das Pflanzen von Erdbeerpflanzen sollte an einem wolkigen oder bewölkten Tag oder am späten Nachmittag erfolgen.

So pflanzen Sie Erdbeeren: Graben Sie ein Loch aus, das groß genug ist, um die Wurzeln jeder Erdbeerpflanze auszubreiten. Erstellen Sie im Boden des Lochs einen Hügel oder eine Anhöhe mit Erde, die mit der umgebenden Bodenebene bündig ist. Legen Sie die Erdbeerpflanze so auf den Hügel, dass sich die Krone auf Bodenniveau befindet, und verteilen Sie die Wurzeln an den Seiten des Hügels. Füllen Sie das Loch aus und achten Sie darauf, dass der Boden in der Mitte der Krone gleichmäßig ist. Zu flaches Pflanzen kann dazu führen, dass die Wurzeln austrocknen, bevor sie sich ansiedeln. Zu tiefes Pflanzen kann auch den Anbau von Erdbeeren beeinträchtigen. Die richtige Platzierung der Krone finden Sie in der folgenden Abbildung. Sobald die Pflanzen gepflanzt sind, drücken Sie, um die Erde um die Wurzeln zu festigen, und gießen Sie sie dann gründlich.

Es gibt zwei Hauptszenarien, denen Gärtner normalerweise begegnen, wenn sie sich entscheiden, Pflanzen zu bestellen. Sie erhalten entweder Pflanzen, die aktiv wachsen (entweder in Töpfen oder als Steckpflanzen), oder sie kaufen ruhende wurzelfreie Erdbeeren. Die Topfpflanzen haben in der Regel einen Vorsprung auf die ruhenden Pflanzen und wachsen schneller, sind aber in der Regel deutlich teurer. Für den gleichen Preis wie zwei oder drei Topfpflanzen kann man oft 20-25 wurzelnackte Pflanzen erhalten. Steckpflanzen liegen im mittleren Kostenspektrum, sind aber meist noch teurer als die wurzelfreien Erdbeeren. Das Pflanzen ist jeweils etwas anders.

Zweitens ist hier eine Videodemonstration, wie man bloße Wurzelerdbeerpflanzen pflanzt. Das Video wurde ebenfalls von der Marke Gardener's Supply produziert, ist aber auch ein Beispiel dafür, wie man eine wurzelfreie Erdbeerpflanze aus einer seriösen Quelle pflanzt.

Rüsselkäfer auf Erdbeeren

Das Vorhandensein von Rüsselkäfern im Gartenbereich wird in der Regel zu spät erkannt und ist eine unangenehme Überraschung.

Elefantenkäfer erscheinen unmerklich, verbergen sich und der Schaden durch ihre Aktivitäten ist irreparabel: Die üppigen Sämlinge verblassen, die Knospen zerfallen, die Eierstöcke und jungen Rosetten sterben ab. Um dies zu verhindern, müssen Sie den Schädling rechtzeitig erkennen.

Schaffung eines guten Umfelds für den Anbau von Erdbeeren

Sobald sich die Pflanzen im Boden befinden, ist es wichtig, eine Umgebung zu schaffen, in der Erdbeeren am besten angebaut werden können. Das Mulchen ist eine altehrwürdige Methode, um die wachsenden Erdbeeren glücklich zu machen.

Nachdem Sie Ihre Erdbeerpflanzen gepflanzt haben, mulchen Sie das Erdbeerbett mit zerkleinerten Blättern, Tannennadeln, Kompost oder Stroh. Tannennadeln sind eine gute Wahl, da sie den Säuregehalt des Bodens bei der Zersetzung leicht erhöhen. Das Mulchen hält auch die Bodentemperatur niedrig, mildert das Unkrautproblem und hält die Früchte sauberer, indem die Erdbeeren vom Schmutz ferngehalten werden. Die meisten Erdbeersorten produzieren besser, wenn sich ihre Wurzeln in kühlerer Erde befinden.

Anzeichen einer Wurzelerkrankung

  • Wachstum hört auf.
  • Es gibt tote Teile eines Busches einer Erdbeere der schwarzen Farbe.
  • Die unteren Blätter werden bräunlich.

Grundsätzlich sind junge Sträucher betroffen, geschwächt durch Nematoden oder andere Krankheiten. Die Höhe der Krankheit ist im Sommer.

Verschiedene Erdbeertypen benötigen spezielle Pflegesysteme

Wenn Sie sich für den Anbau von Erdbeerpflanzen entschieden haben, möchten Sie wahrscheinlich nicht warten, um die Früchte Ihrer Arbeit zu ernten. Ich beschuldige dich nicht. Eine Verzögerung der Befriedigung kann jedoch später zu höheren Erdbeermengen führen. Darüber hinaus ist es wichtig, Erdbeeren mit einem Junigehalt anders zu behandeln als Erdbeeren mit einem hohen Tragekomfort und Erdbeeren mit einem neutralen Tag.

Alle Arten von Erdbeerpflanzen werden in den Folgejahren eine bessere Leistung erbringen, wenn sie im ersten Jahr ihre ganze Energie darauf verwenden, sich zu etablieren und gesunde Läuferpflanzen zu produzieren. Um dies zu erreichen, ist eine verzögerte Befriedigung erforderlich. Um in den folgenden Jahren die stärksten Pflanzen zu haben, müssen Sie im ersten Jahr alle Blütenknospen entfernen. Ohne Blütenknospen können Sie nicht gerne Erdbeeren ernten. Ab dem zweiten Jahr erhalten Sie jedoch mehr und bessere Beeren. Nur wenige Leute tun dies, aber die meisten sollten es tun.

Bei Sorten mit Juni-Lager können Sie die Läufer so trainieren, dass sie einem bestimmten Muster folgen, oder Sie können ihnen relative Freiheit in einem verfilzten Reihensystem gewähren. Im Allgemeinen produzieren alle Erdbeerpflanzen am besten, wenn sie auf eine Dichte von ungefähr fünf Pflanzen pro Quadratfuß begrenzt sind. Zu viele Erdbeerpflanzen haben den gleichen Effekt wie Unkraut: geringere Erträge bei kleineren Erdbeeren. Natürlich sollten alle Unkräuter entfernt werden.

Für tagesneutrale und immergrüne Erdbeerpflanzen die Entfernung von Knospen und Läufer sollte bis zum 1. Juli des ersten Jahres stattfinden. Sie setzen natürlich nicht so viele Läufer aus wie Juniträger. Stattdessen konzentrieren sie ihre Energie darauf, mehrere Erdbeerernten zu produzieren. Abhängig von Ihrem Klima kann es sein, dass Sie eine kleine Ernte mit erträglichen oder tagesneutralen Sorten erzielen.

Die Haupternte kommt im zweiten Jahr, wenn alle Mutterpflanzen und alle Läufer, die vor August gut verwurzelt waren, Erdbeeren produzieren!

Wasserbedarf für den Anbau von Erdbeeren

Wachsende Erdbeerpflanzen benötigen eine konstant feuchte Umgebung, daher ist eine regelmäßige Bewässerung erforderlich. Um den größten Erfolg beim Anbau von Erdbeeren zu erzielen, sollten die Pflanzen mindestens einen Zentimeter Wasser erhalten, entweder durch Regen oder durch direkte Ergänzung. Bis zu 5 cm Wasser können gegeben werden, während sich die Früchte von der frühen Blüte bis zum Ende der Ernte bilden. Während der Trockenperioden im August und September sollte die Bewässerung fortgesetzt werden. Dieses spätere Wasser hilft, die Erdbeerpflanzen zu entlasten, was im folgenden Jahr zur Bildung von Fruchtknospen beiträgt.

Denken Sie daran, dass Wasser beim Anbau von Erdbeeren zwar von entscheidender Bedeutung ist, sie jedoch nicht gerne im stehenden Wasser sitzen. Aus diesem Grund muss Ihr Standort gut entwässert werden. Erdbeerpflanzen sind relativ flachwurzelig, daher kann feuchter Boden dazu führen, dass sie verrotten, während trockener Boden sie töten oder die Fruchtproduktion stoppen kann. Durch das Mulchen bleibt der Feuchtigkeitsgehalt Ihres Bodens konstanter.

Erdbeer-Rüsselkäfer-Erkennungstechniken

Das Aufspüren einzelner Fehler ist eine mühsame und sinnlose Übung. Zumal der Rüsselkäfer, der versehentlich auf ein Erdbeerbett geklettert ist, nicht viel Ärger macht. Es ist notwendig, Angst vor einer Schädlingskolonie zu haben, aber sie taucht nicht plötzlich auf.

Es ist interessant! Elefantenkäfer sind nicht für Fernwanderungen geeignet. Viele Arten haben keine Flügel, andere sind schlecht entwickelt. Insekten breiten sich kriechend von Ort zu Ort aus oder machen Kurzstreckenflüge. Sie füttern und überwintern in der Nähe der Pflanzen, die den Larven als „Brutkasten“ dienten.

Spuren einer Rüsselkäferkolonie sollten näher am Herbst oder Frühjahr gesucht werden. Achten Sie bei der Suche nach Erdbeersträuchern auf die folgenden Zeichen:

Im Boden, in der Nähe der beschädigten Pflanze, sollten erwachsene Käfer, Larven oder Puppen gefunden werden.

Befruchten von Erdbeerpflanzen

Durch die Düngung können Erdbeerpflanzen ihr maximales Potenzial entfalten. Es kann vorteilhaft sein, mehrere Male im Leben eines Erdbeerbettes zu düngen.

Zuerst sollte ein ausgewogener (10-10-10) Dünger kurz vor dem Pflanzen Ihrer Erdbeerpflanzen hinzugefügt werden. Fügen Sie ein bis zwei Pfund Dünger pro 100 Quadratfuß hinzu. Dies trägt zur Erhöhung des Stickstoffgehalts im Boden bei.

Zweitens kann im ersten Jahr des Erdbeergartens eine weitere Runde angewendet werden, nachdem die Erdbeeren etwa vier bis sechs Wochen lang gepflanzt wurden, und je nach Pflanzenwachstum auch im August.

Drittens können tagesneutrale und langlebige Erdbeeren nach der ersten Ernte gedüngt werden. Juni tragende Erdbeeren sollten während der Renovierung gedüngt werden. Dies geschieht, um die Pflanzen kräftig zu halten. Gießen Sie den Dünger gut ein, damit er bis zu den Wurzeln der wachsenden Erdbeeren einwirken kann.

Du solltest nicht Befruchten Sie Ihre Erdbeerpflanzen im Frühjahr eines fruchtbaren Jahres. Zu viel Stickstoff führt zu weichen, leicht beschädigten Erdbeeren. Sie können nach der ersten Ernte für tagesneutrale und immer tragende Erdbeeren noch düngen, und Sie sollten auch sofort nach der Erneuerung düngen, wenn die Pflanzen vollständig trocken sind. Das Ausbringen von Dünger auf feuchte Erdbeerpflanzen kann zu Phytotoxizität führen, und es sollten keine Düngerpartikel in den Pflanzen verbleiben. Kehren Sie Ihre Pflanzen nach dem Auftragen mit einem Besen oder einem anderen geeigneten Werkzeug, um festsitzenden Dünger zu entfernen.

Sie müssen vorsichtig sein, wenn Sie wachsende Erdbeeren düngen. Wenn Sie zu viel Dünger auftragen, werden Sie übermäßiges Blattwachstum und eine schlechte Produktion von Blütenstielen erhalten. Wenn Sie Erdbeeren in kälteren Klimazonen anbauen, kann die Nachdüngung zu neuem Wachstum führen, das durch Frost bei kaltem Wetter beschädigt wird. In der Tat habe ich Erdbeeren ohne Dünger auf nicht optimalem Boden angebaut und trotzdem eine vernünftige Ernte erzielt. Daher ist es besser, zu wenig als zu viel zu düngen, bis Sie Erfahrung haben.

Wenn Sie lieber Bio-Erdbeeren anbauen, können Sie mit Blutmehl den Stickstoff und mit Knochenmehl die Phosphate erhöhen. Der Anbau von Bio-Erdbeeren mit diesen organischen Düngemitteln erfordert von Juni bis September eine monatliche Anwendung.

Mögliche Konsequenzen

Es ist nicht schwierig, einzelne kleine Rüsselkäferkolonien zu bekämpfen.

Wenn Sie jedoch die oben aufgeführten Warnhinweise nicht beachten, können sich Käfer vermehren und der Gartenindustrie einen vernichtenden Schlag versetzen.

Sie werden nicht die ganze Erdbeere zerstören, aber es ist durchaus möglich, sie ab der Hälfte der Ernte zu verlieren. Diese Insekten sind jedoch nicht auf Beeren beschränkt, sie zerstören andere Kulturen, wenn sie nach ihrem Geschmack kommen.

Gleichzeitig bewegen sie sich auf dem Gelände und klettern zu ihren Nachbarn, was zusätzliche Schwierigkeiten mit sich bringt. In diesem Fall wird es mehr als ein Jahr dauern, eine Menge Ausdauer und eine ganze Reihe von Maßnahmen zu ergreifen, um ungebetene Gäste loszuwerden.

Weißer Erdbeerfleck (Latin Ramularia tulasnei, Mycosphaerella fragariae)

Schädigende Blätter, Stängel und Blüten sind Pflanzen einer Pilzkrankheit. Zierpflanzen sowie Obst- und Gemüsepflanzen (Pfirsiche, Tomaten, Birnen, Stachelbeeren, Erdbeeren) sind im Sommer-Herbst krank. Die Sporen breiten sich mit Wasser aus.

Schützen Sie Ihre wachsenden Erdbeeren

Menschen sind nicht die einzigen Kreaturen, die die leckeren, süßen Erdbeeren mögen, die Sie anbauen werden. Vögel und Schnecken (und andere Lebewesen) lieben sie auch. Vögel werden unweigerlich einige Ihrer Erdbeeren bekommen. Sie können jedoch die überwiegende Mehrheit von ihnen schützen, indem Sie Ihre Reihen mit einem Vogelnetz abdecken. Zusätzlich hält ein Kupferband die Schnecken fern. Weitere Informationen zu diesem und ähnlichen Themen finden Sie auf der Seite Strawberry Plant.

Sie bauen Erdbeeren für die Ernte an!

Nach ein paar Jahren Pflanzen und Pflegen von Erdbeeren sind Sie bereit für die Ernte! Erdbeeren sollten vor der Ernte vollständig an der Pflanze gereift sein. Die meisten Sorten sollten ein bis zwei Tage nach dem Färben der Erdbeeren an der Pflanze belassen werden. Letztendlich muss man jedoch einen essen, um zu wissen, ob er fertig ist!

Erdbeeren sind etwas zerbrechlich und können leicht beschädigt und gequetscht werden. Beim Pflücken von Erdbeerpflanzen sollten sanfte Hände und zarte Pflege verwendet werden. Um eine reife Erdbeere zu pflücken, lassen Sie sie mit den Fingernägeln Ihres Daumens und Zeigefingers los, um den Stiel direkt über der Beere zu durchtrennen, anstatt an der Erdbeere selbst zu ziehen. Halten Sie die Beere in Ihrer Handfläche, während Sie sie pflücken, damit sie nicht herunterfällt und sich verletzt oder schmutzig wird. Die Kappe und ein Teil des Stiels sollten noch an der Beere befestigt sein. Sie können Ihre Erdbeeren so oft wie jeden zweiten Tag ernten, wenn Sie reife, qualitativ hochwertige Früchte erhalten möchten.

Erdbeeren sollten trocken sein, wenn sie gepflückt werden. Nasse Beeren schmecken nicht gut und bilden sich schnell. Im Gegensatz zu Tomaten reifen sie nach der Ernte nicht aus. Sobald sie geerntet sind, ist es am besten, ungewaschene Erdbeeren an einem kühlen, trockenen und schattigen Ort abzulegen (ein Kühlschrank ist am besten). Weitere Informationen und eine Reifetabelle finden Sie auf der Seite Erdbeerernte.

Erhalten oder verwenden Sie Ihre Erdbeeren

Wie die meisten Gartenpflanzen produzieren Erdbeeren in der Saison. Während die Jahreszeiten variieren, ist es schwierig, eine Pflanze das ganze Jahr über zu halten (und es ist schwer für die Pflanzen!). Es ist also sehr sinnvoll, die Ernte zu nehmen und für die zukünftige Verwendung aufzubewahren. Egal, ob sie gestaut, geliert, getrocknet oder in einer anderen Form aufbewahrt werden, die meisten Menschen lieben Erdbeer-Konfitüren. Wenn Sie kein traditionelles Familienrezept für Erdbeerkonfitüren haben, können Sie eines davon verwenden! Oder wenn Sie mehr bevorzugen Fragaria Probieren Sie eine der 8 Hauptmethoden zum Einfrieren von Erdbeeren, um Ihre Ernte zu schonen. Und natürlich sollten Sie so viele wie möglich in leckeren Erdbeerrezepten verwenden!

Erdbeergarten Renovierung

Die Renovierung ist ein wichtiger Bestandteil des Anbaus von Erdbeeren der Sorte June im verfilzten Reihensystem. Da Erdbeerpflanzen nicht für immer leben, können sie nach der Ernte bis zu fünf Jahre lang kräftig erneuert werden, da neue Läuferpflanzen die Möglichkeit erhalten, alte oder geschwächte Pflanzen zu ersetzen.

Dünnen Sie die Pflanzen in den Reihen zum Renovieren auf einen Abstand von etwa 5 bis 6 Zoll (maximal sind 5 bis 6 Pflanzen pro Quadratfuß zulässig). Mähen Sie dann die Spitzen der Pflanzen bis zu einem Zentimeter über den Kronen. Achten Sie besonders darauf, die Kronen nicht zu beschädigen. Wenn das Laub frei von Krankheiten ist, harken Sie die Blätter und kompostieren Sie sie oder fügen Sie sie in den Boden ein. Mit einem ausgewogenen (10-10-10) Dünger düngen. Schränken Sie die Reihen durch Hacken oder Bodenbearbeitung auf 12 bis 18 Zoll ein.

Bei einer guten, aggressiven Renovierung wird etwa die Hälfte der Erdbeerpflanzen entfernt. Nach dem Entfernen der Pflanzen das Mulchmedium mit einer Pinne in den Boden einarbeiten. Da Erdbeeren ein flaches Wurzelsystem haben, kann das Verteilen einer dünnen Schicht Erde (ca. 1 cm) um die Kronen die Entwicklung neuer Wurzeln erleichtern. Bewässern Sie die Pflanzen bis September mindestens 2,5 cm pro Woche und pflegen Sie die Bepflanzung so lange unkrautfrei, bis der erste Frost einsetzt. Lassen Sie Jungpflanzen dort wurzeln, wo sie wollen, bis die gewünschte Reihenbreite wieder hergestellt ist. Läufer, die nach dem 1. September hergestellt wurden, haben jedoch keine Zeit, sich zu etablieren und den Winter zu überstehen, sodass sie entfernt werden können.

Wann immer Sie bemerken, dass die wachsenden Erdbeeren an Vitalität verlieren oder um ihre Vitalität kämpfen, oder wenn Ihre Erträge zu sinken beginnen, haben Sie möglicherweise das Ende der Lebensdauer Ihres Erdbeerbetts erreicht. Beginnen Sie in diesem Fall mit neuen Pflanzen in einem neuen Bereich. Klicken Sie auf diesen Link, um eine detaillierte Erklärung zu erhalten: Strawberry Renovation.

Leistungen

  • Bezahlbarkeit,
  • sicher für Menschen, Pflanzen und bestäubende Insekten,
  • kann regelmäßig während der ganzen Saison angewendet werden,
  • leicht abzuwaschen, nicht im boden ansammeln.

Das Ergebnis

Dank unserer detaillierten Beschreibung der meisten Walderdbeerkrankungen können Sie die Krankheiten von Erdbeeren frühzeitig erkennen und sie leichter bekämpfen, wenn Sie wissen, was es bedeutet, die Pflanze zu schützen und zu behandeln. Wenn Sie vorbeugende Maßnahmen einhalten, werden die Pflanzen vor Krankheiten geschützt und Ihre Lieblingsbeeren werden köstlich geerntet.

Eine duftende Erdbeere ist in jedem Garten vorhanden. Sie pflanzte nicht nur kleine Parzellen, sondern ganze Plantagen. Um eine reiche Ernte zu erzielen, müssen Sie nicht nur die Bedingungen für den Anbau dieser Beere kennen, sondern auch die Ursachen für kulturelle Krankheiten.

Die Hauptursache für Erdbeerkrankheiten sind Insekten, die die Pflanze gnadenlos zerstören. Um Pflanzen rechtzeitig zu schützen, müssen Sie alles über Schädlinge wissen und sie kontrollieren.

Die Weiße Fliege, oder auch Aleride genannt, galt zunächst als Pflanzenschädling auf geschützten Böden. Es erschien in England und wurde mit der Zeit als gefährliches Insekt für Feldfrüchte und im Freiland bekannt. Unter den vielen Arten dieses Schädlings ist die Erdbeer-Weiße Fliege die wichtigste.

Merkmale der Ansicht

Ein winziges Insekt, ähnlich einem Miniaturschmetterling mit einer Länge von etwas mehr als einem Millimeter. Eine Besonderheit ist ein Paar Flügel, die mit Wachspollen bedeckt sind. Weiße Fliegen vertragen kein Sonnenlicht und verstecken sich immer im Schatten. Eier werden auf die Unterseite der Blätter gelegt.

Brütende Larven haben einen ovalen Körper mit sechs Beinen und laufen sofort nach dem Auflaufen auf der Suche nach geeigneten Futterstellen davon. Sie sitzen auf dem Laken und erstarren. Mit dem für die Entwicklung notwendigen Saft wächst die Larve und verwandelt sich nach 20 Tagen in ein erwachsenes Insekt.

Im Herbst wird das noch nicht gebildete Insekt versteckt. Meist Winterlarven im Boden, auf Blättern oder im Gras. Während des aktiven Lebens der Weiße Fliege gibt es bis zu vier Generationen.

Symptome von Läsionen:

  • Verdrehen von Blättern,
  • gelbe flecken,
  • Sekrete ähnlich Kristallzucker,
  • Pilzinfektionen.

Methoden des Kampfes

Um das Auftreten von Erdbeer-Weiße Fliege zu verhindern, werden Erdbeeren an sonnigen Orten gepflanzt. Die richtige Pflege - die Beseitigung von Unkräutern, die Ausdünnung der Kultur und die Entfernung der Blätter von der Fläche, die verbleibende Ernte im Herbst.

Um die Weiße Fliege zu töten, sind etwa drei Behandlungen mit Präparaten im Abstand von jeweils sieben Tagen erforderlich.

Bis heute werden viele Medikamente hergestellt, mit deren Hilfe ein Erdbeerschädling ausgerottet werden kann. Wird oft während der Blüte oder nach dem Pflücken von Beeren verwendet - Sharpay, Nurell D, Karate.

Volksheilmittel werden in der Regel in kleinen Gebieten der Niederlage eingesetzt. Am häufigsten wird ein Knoblauchaufguss oder ein Blumenaufguss aus dalmatinischer Kamille verwendet.

Anbau von Erdbeeren: Fazit

Erdbeeren sind eine der lohnendsten Nahrungspflanzen, die in einem kleinen Hausgarten angebaut werden. Einheimische Beeren schmecken viel besser als die im Laden gekauften und Sie können einiges an Geld sparen, wenn Sie die Supermarktpreise nicht bezahlen müssen.

Achten Sie darauf, regelmäßig nach aktualisierten Artikeln zu den verschiedenen Aspekten des erfolgreichen Anbaus von Erdbeeren in verschiedenen Umgebungen und mit verschiedenen Methoden zu suchen!

Anbau von Erdbeeren in Containern
Haben Sie schon einmal versucht, Erdbeeren in Behältern oder Töpfen anzubauen, und sind nur gescheitert? Der Anbau von Erdbeeren in Behältern kann frustrierend sein, muss es aber nicht. Befolgen Sie diese 6 Tipps und Ihre Behältererdbeeren produzieren wie Champs!

Was verursacht kleine Erdbeeren?
Was verursacht kleine Erdbeeren? Die häufigsten Ursachen für kleine Erdbeeren werden hier diskutiert. Der erste Schritt, um ein Problem zu beheben, besteht darin, die Hauptursachen zu kennen.

Erdbeerbestäubung
Erdbeerbestäubung ist nicht sehr schwierig. Die Bestäubung von Erdbeeren hat jedoch einige überraschende Vorteile. Erfahren Sie, warum und wie Sie Erdbeeren bestäuben. Die Vorteile sind vielfältig!

Wie man zugelassene organische Erdbeeren wächst
In diesem Leitfaden erfahren Sie, wie Sie Erdbeeren aus kontrolliert biologischem Anbau anbauen. Die Vorschriften können umständlich sein, wenn Sie sich für den Anbau von Bio-Erdbeerpflanzen entscheiden. Hilfe ist da!

4 Geheimnisse für wachsende Mengen an Bio-Erdbeeren
Wenn Sie erfolgreich Bio-Erdbeeren anbauen möchten, helfen Ihnen diese 4 Geheimnisse dabei, Bio-Erdbeerpflanzen mit maximaler Effizienz und höchstem Ertrag anzubauen!

Erdbeeren pflanzen im Herbst
Der Herbst ist aus mehreren Gründen die beste Zeit, um Erdbeeren zu pflanzen. Das Wichtigste ist jedoch, dass Sie die Blumen nicht von Ihren frühlingsgepflanzten Erdbeeren kneifen oder abschneiden müssen. Yay für Ernten des ersten Jahres!

Welkende Erdbeerpflanzen
Haben Sie welkende Erdbeerpflanzen? Warum welken Erdbeerpflanzen? Lesen Sie die Informationen in diesem Beitrag, wenn Sie wissen möchten, warum Erdbeeren welken und warum Erdbeeren welken.

Erdbeerpflanzen mit Stroh für den Winter mulchen
In dieser schrittweisen Anleitung geht es darum, Erdbeerpflanzen für den Winter mit Stroh zu mulchen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um Ihr Erdbeerbett zu mulchen und Ihre Erdbeerpflanzen sicher durch die Kälte zu sehen.

Erdbeeren überwintern
Möchten Sie wissen, wie man Erdbeeren in Behältern überwintern kann? Das Überwintern von Erdbeerpflanzen muss nicht schwierig oder verwirrend sein. Erfahren Sie hier alles, was Sie über das Überwintern von Erdbeeren wissen müssen.

Erdbeersämlinge
Erfahren Sie hier mehr über neugeborene Erdbeerpflanzen: Pflanzen von Erdbeersämlingen, Behandeln von Erdbeersämlingen, Härten von Erdbeersämlingen und alles über den Erdbeersämling!

Topsy Turvy Strawberry Planter
Möchten Sie Erdbeeren aus diesen kopfüber hängenden Pflanzgefäßen anbauen? Lesen Sie dies zuerst, um zu sehen, ob Sie diese Erdbeerpflanzgefäße verwenden sollten.

Wie viele Erdbeeren produzieren Erdbeerpflanzen?
Erfahren Sie alles, was Sie über die Mengen an Erdbeeren wissen müssen, die Sie voraussichtlich ernten werden: pro Pflanze, pro Reihenfuß oder pro Morgen. Nutzen Sie diese Informationen, um Ihre Bedürfnisse im Voraus zu planen!

Erdbeerpflanzanleitung
Verwenden Sie diese Anleitung zum Anpflanzen von Erdbeeren beim Anpflanzen von Erdbeeren, um genau zu wissen, wann Erdbeerpflanzen in Ihrer Nähe angepflanzt werden müssen. Hier finden Sie Datumsbereiche für die Zonen 3 bis 10.

Begleiter, der Erdbeeren pflanzt
Erfahren Sie mehr über das Pflanzen von Erdbeeren und welche Pflanzen gut für Erdbeerpflanzen geeignet sind. Hier finden Sie viele Informationen zu Erdbeer- und Gefährtenpflanzen.

Verfilztes Reihensystem
Das verfilzte Reihensystem wird seit Jahrzehnten erfolgreich eingesetzt. Das verfilzte Reihenerdbeersystem macht das Züchten von verfilzten Reihenerdbeeren sowohl für den Hausgärtner als auch für den Hobbygärtner leicht.

Erdbeererneuerung
Ein Leitfaden für die traditionelle Erdbeererneuerung. Holen Sie sich hier Hilfe bei der Renovierung von Erdbeeren und Erdbeerpflanzen. Obwohl der Anbau von Bio-Erdbeeren die Welle der Zukunft ist, sind diese Informationen immer noch nützlich.

Erdbeerpflanzen pro Morgen
Sie fragen sich, wie viele Erdbeerpflanzen pro Morgen für kommerzielle Erdbeerfarmen gepflanzt werden müssen? Suchen Sie nicht weiter. Mit dieser Tabelle erhalten Sie die ungefähre Anzahl von Erdbeerpflanzen pro Morgen Land.

Kommerziell wachsende Erdbeerpflanzen
Kommerzieller Anbau von Erdbeerpflanzen kann rentabel sein. Kommerzieller Erdbeeranbau ist jedoch nicht einfach. Lesen Sie dies, bevor Sie versuchen, Erdbeeren kommerziell anzubauen.

Erdbeerpflanzen und Erkältungskrankheiten
Bei Erdbeerpflanzen und Kälteverletzungsgefahren ist es erforderlich, die Erdbeerpflanzen auf Kälteschäden zu untersuchen. Ruhende Erdbeerpflanzen werden bei wärmerem Wetter wiederbelebt und können bei fallenden Temperaturen beschädigt werden. So geht's

Erdbeerpflanzen, die Läufer produzieren, aber keine Erdbeeren?
Nur wenige Dinge sind so frustrierend, wie wenn Erdbeerpflanzen gut wachsen und dann mit den Erdbeeren geizig werden. Keine Erdbeeren auf Erdbeerpflanzen ist ein sehr trauriger Anblick. Hier erfahren Sie, wie Sie Erdbeerpflanzen reparieren, die Läufer, aber keine Erdbeeren produzieren.

Erdbeerpflanzen & Borretsch
Ein Begleiter, der Erdbeeren mit Borretsch bepflanzt, ist eine gute Idee. Borretsch und Erdbeerpflanzen helfen sich gegenseitig, die besten Erdbeeren und Borretsch zu sein, die sie sein können! Dieser Artikel enthält die Details.

Wachsen Sie Ihre eigenen Erdbeerpflanzen: 10 Gründe, warum
Züchte deine eigenen Erdbeerpflanzen? Absolut! Es ist eine großartige Idee, eigene Erdbeeren anzubauen. Hier sind 10 Gründe, warum Sie Ihre eigenen Erdbeeren anbauen sollten.

Erdbeerblumen
Jede Erdbeerblume wird zu einer Erdbeere. Hier besprechen wir, woher Erdbeerblumen kommen, wie Erdbeerblumen gepflegt werden und weitere Informationen zu Erdbeerblumen.

Leitfaden für den monatlichen Anbau von Erdbeeren
Dieser Leitfaden für den Anbau von Erdbeeren bietet einen großartigen Überblick über den monatlichen Anbau von Erdbeeren. Es deckt die Hauptaufgaben ab, die für jeden Monat und jede Jahreszeit erledigt werden müssen.

Erdbeerpflanzen mähen
Alles rund um das Mähen von Erdbeeren ist hier. Das Mähen von Erdbeerpflanzen hilft ihnen beim Gedeihen. Lernen Sie, wie man Erdbeerpflanzen mäht, es ist sicher besser als Erdbeeren zu beschneiden!

Umpflanzen von Erdbeeren
Haben Sie sich jemals gefragt, wann Sie Erdbeerpflanzen umpflanzen sollen? Das Umpflanzen von Erdbeeren ist nicht zu schwer. So sollten Sie Erdbeerpflanzen umpflanzen.

Erdbeerpflanzenvermehrung
Die Vermehrung von Erdbeerpflanzen muss nicht schwer sein. Es gibt drei Hauptwege, um Erdbeerpflanzen zu vermehren. Eine ist die einfache Art, Erdbeeren zu vermehren.

Wie eine neue Sorte von Erdbeerpflanzen entsteht
Haben Sie sich jemals gefragt, wie eine neue Sorte von Erdbeerpflanzen entsteht? Hier herausfinden. Erfahren Sie, wie Sie eine neue Sorte Erdbeerpflanzen entwickeln. Neue Erdbeeren, lecker!

Erdbeerpflanzenläufer
Was sind Erdbeerläufer? Die Details der Erdbeerpflanzenläufer sind hier. Informieren Sie sich über die Vor- und Nachteile sowie den Nutzen von Läufern an einer Erdbeerpflanze.

Bronzerüstung

Bronze oder Olenka Shaggy ist ein Schädling, der häufig an Beeren- und Obstpflanzen auftritt.

Merkmale der Ansicht

Ein kleiner Käfer von dreizehn Millimetern schwarzer Farbe, bedeckt mit chaotisch blassen Flecken. Der Körper hat viele Haare. Der beste Ort, um Eier zu legen, ist die mit Humus angereicherte Erde. Die geborenen Larven fressen Humus und verschiedene Wurzeln. Der aus ihnen gebildete Käfer versteckt sich für den Winter im Boden. Am aktivsten sind diese Schädlinge im späten Frühjahr.

Symptome von Läsionen

  • geschädigter blütenstand,
  • gegessene Blätter.

Methoden des Kampfes

Da sich in der Erde Bronzen entwickeln, ist die Hauptverhinderung das Ausgraben des Bodens. Ein solcher Prozess hilft, ausgewachsene Käfer und ihre im Boden versteckten Larven zu erkennen und auszuwählen.

Die Verarbeitungszeit der Pflanzen dieser Schädlinge fällt auf die Blüte- und Fruchtperiode. Und das ist ein Problem der qualitativen chemischen Verarbeitung.

Es gibt verschiedene Verbindungen, die jederzeit während der Entwicklung verschiedener Kulturen verwendet werden können. Calypso - eine der wenigen Drogen, die Bronzovok zerstören.

Stroh oder Blätter werden auf dem Land verbrannt. Solche Brände vertreiben die schädlichen Käfer.

Ein Käfer, manchmal auch Erdbeerblattfresser genannt, frisst Blätter und bildet dabei eine Vielzahl von Löchern.

Merkmale der Ansicht

Der Blatthüpfer ist ein bräunlicher Farbton eines vier Millimeter großen Schädlings. Für das Mauerwerk wird die Unterseite des Blattes verwendet, aber manchmal findet sich die Ansammlung von Eiern an Stielen oder Blattstielen. Sie verschieben die Nachkommenschaft des Weibchens während der Blütezeit der Erdbeere.

Nach zwei Wochen erscheint eine Larve, die sich durch den Verzehr von Blättern entwickelt. Im Laufe des Lebens schmilzt es dreimal und wird schließlich zur Puppenbühne. Nach der Fruchtbildung der Erdbeere werden die gebildeten Käfer geboren.

Für den Winter graben sich Erdbeerblattfresser in den Boden und bedecken sich mit den restlichen Blättern.

Symptome von Läsionen:

  • zahlreiche Löcher in den Blättern,
  • kleine beeren,
  • geschrumpfte Büsche.

Methoden des Kampfes

Die schnelle Vermehrung von Blattkäfern erschwert die Schädlingsbekämpfung erheblich.

Die Pflanze wird von der Unterseite des Blattes verarbeitet. Das Sprühen erfolgt im zeitigen Frühjahr hauptsächlich mit Spezialchemikalien - Carbofos, Metaphos, Corsair, Nurell D, Ambusch. Es sollte vor der Blüte zweimal behandelt werden. Um das Ergebnis zu festigen, können Sie das Erntegut nach der Ernte einsprühen.

Erdbeeren werden über mehrere fruchtbare Jahreszeiten an einen anderen Ort gepflanzt und ruhen dort mindestens drei Jahre. Rund um die Beete werden alle Unkräuter vernichtet, insbesondere die Lieblingsblätterfresser - Tavolga, Cinquefoil und Kies. Im zeitigen Frühjahr werden die Büsche mit Tabakstaub bestreut.

Was ist im Frühjahr zu tun?


Der Effekt wird durch das Mulchen von Beeten mit Asche und trockenen Nadeln verstärkt. Im Frühjahr wird empfohlen, das Land mit Jodlösung zu behandeln (ein halber Teelöffel pro Eimer Wasser). Sie können Büsche auch mit Senfpulver besprühen. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Video:

Erdbeer-Fadenwurm

Nicht weniger gefährlich und nicht ungewöhnlich Erdbeerschädling. Das Auftreten des Fadenwurms reduziert die Erträge um fast die Hälfte.

Merkmale der Ansicht

Der Fadenwurm ist in den Nebenhöhlen geerdet. Ein solcher rundlicher Wurm mit einer Länge von bis zu zwei Millimetern und einem länglichen Körper legt ovale, leicht verlängerte Eier ab.

Von der Luftfeuchtigkeit und den Witterungsbedingungen hängt die Entwicklungsgeschwindigkeit der Eier ab. Larven bewegen sich wie erwachsene Individuen mit Hilfe einer Wasserschale von Pflanze zu Pflanze. Sie überwintern auf den Überresten von Feldfrüchten und manchmal im Boden.

Symptome von Läsionen:

  • Verlangsamung des Pflanzenwachstums,
  • Verformung von Blättern, Blüten,
  • Verdunkelung der Blätter,
  • Beendigung der Fruchtbildung.

Methoden des Kampfes

In der Regel wird der Fadenwurm mit den infizierten Keimlingen auf die Baustelle gebracht und kann bis zu zehn Jahre im Boden gelagert werden.

Stark kontaminierte Bereiche werden manchmal mit Methylbromid behandelt. Es gibt jedoch mehrere Medikamente im Angebot, die speziell zur Bekämpfung dieses Schädlings entwickelt wurden. Am häufigsten ist "Fitoverm". Unter ihrer Wirkung hören die Larven auf zu fressen und sterben an Hunger.

Ändern Sie die Stelle, an der Erdbeeren angebaut und Sträucher mit Wasser bei einer Temperatur von bis zu fünfzig Grad verarbeitet werden. Ein solcher Wärmebehandlungsprozess wird mit dem Erntegut im zeitigen Frühjahr durchgeführt. Beschädigte Pflanzen werden ausgegraben und verbrannt.

Rüsselkäfer ist eine der schädlichsten Erdbeeren, ein gewöhnlicher Käfer, der sich negativ auf die Fruchtbildung der Pflanze auswirkt.

Merkmale der Ansicht

Der Schädling ist hellgrün, das Weibchen legt viele Eier. Anschließend gehen geschlüpfte Larven, die Knospen fressen, auf das Puppenstadium. Junge Käfer fressen neue Blätter. Der Winter wird mit Rüsselkäfern verbracht, die bis zu zwei Zentimeter in den Boden graben.

Symptome von Läsionen:

  • beschädigtes Wurzelsystem,
  • gegessene ränder der blätter,
  • Ertragsreduzierung.

Methoden des Kampfes

Seit dem Hochsommer fressen die Larven die Wurzeln der Pflanze, und diesmal gilt sie als die gefährlichste für Erdbeersträucher.

Während der Tätigkeit des Schadkäfers ist es erforderlich, die Kultur mit speziellen Lösungen zu besprühen. Hervorragend für diese Passform - Karate, Zolon, Nurell D.

Das Umpflanzen von Sträuchern an einen neuen Standort ist eine hervorragende vorbeugende Methode. Es hilft auch bei der Behandlung von Erdbeeren mit einem Sud aus schwarzem Hühnchen und Schafgarbe.

Wie man Biologika und Chemikalien los wird

Chemische Methoden werden selten angewendet, kommen aber manchmal nicht ohne aus. Verwenden Sie für umfangreiche Quarantäneaktivitäten also:

Bei lokalen Läsionen werden häufig für den Menschen ausreichend sichere Insektizide mit Kontaktwirkung eingesetzt:

Solche Medikamente töten jedoch nicht nur Rüsselkäfer, sondern auch nützliche Insektenbestäuber, die Regenwürmer und Vögel befallen.

Biopestizide bevorzugt, weil sie richtungsweisender wirken und lange Zeit einen hervorragenden Schutz bieten. Diese Präparate enthalten Mikroorganismen, die Schädlinge infizieren. Zum Beispiel:

  • Iskra Bio basiert auf Avermectinen und verursacht Lähmungen bei Elefantenkäfern.
  • "Nemabakt" enthaltendes Raubtier, das in der Lage ist, die Scyar-Larven im Boden zu zerstören.

Biopestizide werden von der Pflanze aufgenommen, ohne sie oder die Umwelt zu schädigen.

Beachtung! Erdbeersorten, die absolut resistent gegen den Rüsselkäfer sind, gibt es nicht. Alle Sorten sind betroffen, jedoch in unterschiedlichem Maße.

Chafer

Ein Käfer oder ein Käfer erscheint mit den ersten Birkenblättern. Die Larven dieses Insekts werden für Erdbeeren gefährlich.

Merkmale der Ansicht

Die Abreise von Mai-Bugs erfolgt abends. Zu dieser Zeit fressen die Käfer aktiv Blätter von den Bäumen. Diese Invasion dauert ungefähr vierzig Tage. Danach sucht das Weibchen nach losem Boden und versteckt sich darin in einer Tiefe von bis zu dreißig Zentimetern. Es gibt eine dreistufige Eiablage.

Es dauert etwas mehr als einen Monat, bis die Larven entkommen. Zuerst fressen die Jungen Humus, dann dienen ihnen die Wurzeln der Pflanzen als Hauptnahrung. Die Larve entwickelt sich über mehrere Jahre. Grundsätzlich verpuppt sie sich in vier Jahren für einen Monat. Ein ausgebrüteter braunroter Käfer bereitet sich auf den Winter im Boden vor.

Symptome von Läsionen:

  • Verlangsamung der Entwicklung von Pflanzen,
  • Schäden an den Wurzeln.

Methoden des Kampfes

Betten ausgraben und Larven von Hand auswählen bringt kein perfektes Ergebnis. Seit kurzem wurde eine Unverträglichkeit des Maikäfers gegen Stickstoff festgestellt. Daher wird um die Bäume ein weißer Klee gepflanzt, der Stickstoff in den Boden abgibt.

Chemikalien - Karate, Sharpei, Nurell D. - werden zur Zerstörung von Schädlingen im Boden verwendet. Tropfsprayzubereitungen - Basidin, Actar, Zolon, Marshall - sind ausgezeichnet.

In der Nähe des Geländes werden zahlreiche Vogelhäuschen gebaut, die die Sträucher perfekt fressen. Oft werden Fallen aus klebrigem Material hergestellt. Manchmal ist es üblich, erwachsene Insekten manuell zu fangen.

Himbeer-Rüsselkäfer

Schädlingsbefall, verderbende Pflanzen früher Sorten. Rüsselkäfer zerstört erfolgreich fast die gesamte Ernte.

Merkmale der Ansicht

Ein kleiner dunkelgrauer Käfer, der in den Knospen des Blütenstandes vorkommt. Das Weibchen der Käfer bringt ein Gelege aus einem Ei hervor, aus dem die Larve austritt und das Knospenkern und die Puppen frisst. Die Eiablage findet den ganzen Monat über statt und umfasst etwa fünfzig Eier von einer Person. Eine junge Käfergeneration frisst Blätter und übersteht die Kälte im Boden.

Symptome von Läsionen:

  • festgeklemmtes pedicel,
  • Löcher in den Blättern,
  • hören Sie auf, frühe Erdbeersorten zu befruchten.

Methoden des Kampfes

Zur Vorbeugung ist es notwendig, die Blätterreste zu sammeln, die verdorbenen Knospen zu zerstören und im Frühjahr Käfer aus den Blättern zu ernten.

Während des Zeitraums der maximalen Aktivität des purpurroten Rüsselkäfers werden die Büsche mit Präparaten behandelt - Zolon, Karate, Nurell D.

Mit Erfolg werden Sträucher mit einem Sud aus Rainfarn, Zwiebeln oder Schöllkraut besprüht. In der Nähe des Gartens sitzt Knoblauch, der den Schädling abstößt.

Medvedka-Schlick ist ein sogenanntes "Oberteil" im Volk, es ist schwierig, Schädlinge zu entfernen, die einen erheblichen Teil der Ernte zerstören können.

Merkmale der Ansicht

Der braune Schatten eines Insekts, der eine Länge von bis zu sechs Zentimetern erreicht, kann mit Hilfe der langen Vorderbeine den Boden ausheben. Der Bär legt im Frühjahr etwa vierhundert Eier in vorbereiteten Rillen in den Boden.

Zu Beginn des Sommers erscheinen aus Eiern, die von einem Weibchen geschützt werden, Larven, die nach einigen Wochen das Nest verlassen. Sie ernähren sich von Pflanzen und formen zwei Jahre lang. Die Insekten in der Erde überwintern und graben sich vierzig Zentimeter tief ein.

Symptome von Läsionen:

Methoden des Kampfes

Der Bär kommt normalerweise nachts aus ihren Höhlen und ein Helfer im Kampf gegen sie sind Vögel. Sie fressen nicht nur erwachsene Insekten, sondern auch ihre Larven.

Die Wölfe werden mit Hilfe von Ködern aus Getreide und chemischen Präparaten vernichtet, die nicht tief in den Boden eingegraben werden. Hauptbestandteil der Falle sind - Zolon, Basidin, Actar, Marshall. Große Flächen werden am besten mit einer Tropfbewässerung unter Zusatz geeigneter Chemikalien behandelt.

Zum Erfolg lockt man den Schädling aus Löchern und gießt Seifenlösung in das Loch auf der Bodenoberfläche. Um den Bären zu fangen, werden auch Glasgefäße als Fallen verwendet. Sie sind im Boden begraben und mit Stroh bedeckt. In der Mitte lag der Köder - Honig. Um den Schädling abzuwehren, wird die Stelle mit Ringelblumen, Chrysanthemen oder Ringelblumen bepflanzt.

Die Zecke kann für einige Jahre Schaden anrichten, da sie im Spätsommer Blütenknospen zerstört. Sie ernähren sich von dem Saft der Blätter.

Merkmale der Ansicht

Ein kleiner durchsichtiger Schädling ist ungefähr zwei Millimeter lang. Die Eier reifen unter günstigen Bedingungen bis zu vier Tagen. Die geborene Larve wird am achten Tag zu einem erwachsenen Insekt, und eine Woche später können sich junge Menschen paaren. So können für eine Saison bis zu fünf Generationen von Zecken entfernt werden. Überwinternde Insekten in der Mitte der Büsche oder in den unteren Reihen der Blätter.

Symptome von Läsionen:

  • das Auftreten von Falten auf Pflanzen,
  • Verlangsamung des Wachstums,
  • Abnahme der Fruchtbildung.

Methoden des Kampfes

Die Milbe sammelt die größte Aktivität auf feuchtem Boden. Das Risiko eines Schädlingsbefalls besteht beim Pflanzen infizierter Sämlinge.

Wenn die Erdbeersträucher beschädigt sind, werden die Blätter mit Karbofos oder kolloidalem Schwefel behandelt. Die erste Phase des Abtötens der Milben beginnt mit dem Wachstum der Blätter und die zweite nach dem Ernten der Beeren.

Oft werden die Pflanzen mit einem Aufguss aus Zwiebelschalen, Löwenzahntinktur oder Knoblauchlösung besprüht. Sie können mit dem Bio-Medikament "Fitoverm" sprühen.

Die Hauptfehler im Kampf

Viele glauben, dass die Gefahr von Erdbeeren nur ein Himbeer-Erdbeer-Rüsselkäfer ist und achten nicht auf andere Arten von Käfern. Das ist es nicht wert. Wie oben erwähnt, gibt es polyphone Arten, die wahllos jegliche Ernte vernichten können.

Ein weiterer häufiger Fehler besteht darin, sich bei der Bekämpfung von Schädlingskäfern auf getrennte Maßnahmen zu stützen, auch wenn diese wirksam sind. Wenn Sie keine komplexen Maßnahmen anwenden, kehrt der Käfer definitiv zurück.

Nützliches Video

Weitere Informationen zum Kampf gegen Rüsselkäfer finden Sie im folgenden Video:

In Kontakt mit

Schädlinge bereiten dem Gärtner große Schwierigkeiten: Die Ernteerträge sinken, das Krankheitsrisiko steigt, die Winterhärte verschlechtert sich, die Büsche schwächen sich, was zum Tod führen kann.

Der weibliche Rüsselkäfer kann 1,5 Monate lang Eier legen. Dazu macht sie ein Loch in die Blütenknospe und legt dort ein Ei ab, dann schleicht sie sich zu den anderen Knospen. Während der Paarungszeit kann das Weibchen bis zu 50 Eier legen. Betroffene Knospen fallen.

Larven entwickeln sich innerhalb von 20 Tagen. Während dieser Zeit ernähren sie sich von der Erdbeerknospe. Als nächstes erfolgt der Verpuppungsprozess. Der Käfer kommt in wenigen Wochen zum Vorschein. Die jüngere Generation frisst auch die Knospen verschiedener Einbaumarten, bis sie für den Winter aufbricht. Für die Saison gibt das Weibchen eine Generation von Jungtieren.

Um festzustellen, dass sich Rüsselkäfer aufgrund charakteristischer Merkmale auf den Erdbeerbetten niedergelassen haben:

Grundknospenbruch,

Herunterfallen von Stielen,

Kleine Löcher in jungen Blättern.

Erdbeerverarbeitung vom Rüsselkäfer im Frühjahr

Bei der Verwendung chemischer Pflanzenpräparate ist zu beachten, dass die aggressiven Substanzen in ihrer Zusammensetzung nicht nur den Schädling, sondern auch nützliche Insekten zerstören: Laufkäfer, Bienen. Darüber hinaus schädigt die Verwendung von Chemie die menschliche Gesundheit. Aber wenn Zeit verloren geht und die gängigen Kampfmethoden nicht helfen, dann ist es notwendig, mit biologischen Präparaten zu sprühen.

Bei schweren Schäden wird im Herbst nach der Vollernte eine wiederholte Verarbeitung durchgeführt. Für ihren Einsatz von Insektiziden: "Aktellik", "Karbofos", "Gordon", "Corsair". Morgens sollte gesprüht werden, um die Gefahr der Zerstörung von Nützlingen zu verringern.

Grundregeln der Prävention

Mit einer Vielzahl von Erdbeerkrankheiten muss sich fast jeder Gärtner auseinandersetzen. Um das Auftreten von Krankheiten auf Ihrer Site auszuschließen, müssen Sie die folgenden Aktionen ausführen:

  • Verwenden Sie hochwertiges, gesundes Pflanzmaterial.
  • Wählen Sie die Sorten richtig aus.
  • Ersetzen Sie die Pflanzen alle 2-3 Jahre durch neue.
  • Beregnen Sie den Boden vor dem Pflanzen.
  • Dünnere Pflanzen, nachdem die gesamte Ernte vollständig geerntet wurde.
  • Zur Bekämpfung von Unkraut und Schädlingen.

Darüber hinaus machen erfahrene Gärtner zweimal in der Saison eine vorbeugende Behandlung mit Fungiziden: vor der Ernte und danach.

Volksheilmittel für die Verarbeitung von Erdbeeren aus Rüsselkäfer

1. Im Frühjahr werden die Büsche nach dem Reinigen der Betten mit heißem Wasser behandelt, dessen Temperatur 70 Grad beträgt. Diese Behandlung trägt zur Zerstörung der meisten überwinternden Schädlinge bei.

2. Während der Knospung von Erdbeeren ist es nützlich, die Infusion von Haushaltsseife und Senf zu sprühen. Verdünnen Sie dazu 200 g Seifenstaub und 200 g Senfpulver in 10 l Wasser.

3. Die zeitaufwändigste Methode ist die manuelle Erfassung. Aber es kann die Anzahl der jüngeren Generation von Rüsselkäfern erheblich reduzieren. Vor dem Eingriff müssen Sie einen Film zwischen die Reihen legen, um das Sammeln der Käfer zu vereinfachen.

4. Im Kampf gegen den Rüsselkäfer hilft die Infusion von Rainfarn. Für die Zubereitung werden 1,5 kg frisch zerkleinerte Stängel der Pflanze verwendet, die mit 5 Litern Wasser gegossen und mehrere Tage lang aufgegossen werden. Danach wird die Lösung 30 Minuten gekocht, filtriert und 5 Liter kaltes Wasser zugegeben. In die fertige Infusion 50 Gramm gehackte Seife hinzufügen. Abends wird gesprüht.

5. Viele Gärtner haben die Wirkung der Infusion von roten Chilischoten bemerkt. Es wird aus 1 kg frischen Pfefferkapseln und 10 Litern Wasser zubereitet. Bestehen Sie den Pfeffer für zwei Tage in einem verschlossenen Behälter. Danach wird die Infusion 10 Minuten gekocht, nach 48 Stunden wird die Infusion filtriert. Lagern Sie die zubereitete Lösung in Flaschen mit fest verschlossenen Deckeln.

6. Vergessen Sie nicht Pflanzen und Helfer, die den Rüsselkäfer erschrecken. Zwischen den Erdbeerreihen können Zwiebeln, Knoblauch gepflanzt werden. Pflanzenreste aus diesen Kulturen können direkt auf den Beeten kompostiert werden.

8. Erfahrene Gärtner verwenden Schöllkraut- und Zwiebelschaleninfusionen. Dazu wird der dritte Teil des Glasbehälters mit Zwiebelschale und Schöllkraut zu 1 Teil Gras und 2 Teilen Schale gefüllt. Ferner wird der Behälter mit heißem Wasser gegossen und einen Tag lang aufgegossen, wonach gesprüht werden kann. Die erste Behandlung mit dieser Lösung erfolgt während der Blüte von Erdbeeren, eine zweite - in zwei Wochen.

9. Zusätzlich zu all diesen Methoden können Sie die Fallen der Rüsselkäfer vorbereiten, in die der Käfer nicht aussteigen und sterben kann. Wie man Fallen macht: 250 Gramm Zucker werden zu 1 Liter Wasser gegeben, 100 Hefen werden hinzugefügt und an einem warmen Ort fermentiert. Die fertige Lösung wird in Flaschen mit einem engen Hals gegossen und entlang der Schienen platziert. Sie müssen den Köder alle drei Tage während des gesamten Aktivitätszeitraums des Käfers wechseln.

Krankheiten der Blätter

Wenn noch keine Beeren gebildet werden, kann das Vorhandensein einer Erdbeerkrankheit anhand des Zustands der Blätter beurteilt werden. Beispielsweise können sie mit Flecken bedeckt sein, die wie Rost, weißliche Plaques, rote oder braune Flecken aussehen. Aus irgendeinem Grund können erfahrene Gärtner genau bestimmen, welche Krankheit Pflanzen "angegriffen" hat.

Brauner Fleck

Diese Pilzkrankheit der Gartenerdbeeren ist vor allem für gemäßigte und subtropische Breiten charakteristisch. Der Höhepunkt der Krankheitsaktivität wird von August bis Oktober beobachtet. Die aktive Pilzreproduktion kann bei jeder Temperatur über Null Grad beginnen.

Bei starkem Frost stirbt der Pilz nicht ab, sondern verbleibt in einer Ruhephase. Besonders aktives Wachstum wird bei hoher Luftfeuchtigkeit beobachtet. Braunfleckigkeit führt in der nächsten Saison zu einer signifikanten Verringerung des vegetativen Wachstums und Ertrags.

Sprühen von Erdbeeren:

✿ Mischen Sie 2 Teile Zwiebelschale mit 1 Teil geschnittenem Kräuter-Celandine. Füllen Sie zu einem Drittel diesen Eimer mit dieser Mischung, gießen Sie kochendes Wasser hinein (unter der Oberseite) und decken Sie den Behälter ab. Wenn die Flüssigkeit abgekühlt ist, die Infusion durch ein Sieb abseihen und mit Erdbeerbusch besprühen.

✿ Gießen Sie ein Glas trockenes Senfpulver mit etwas Wasser ein und kneten Sie den „Brei“ vorsichtig durch. Wenn sich alle Klumpen aufgelöst haben, geben Sie einen halben Eimer gekochtes Wasser in den Senfbrei, rühren Sie die Flüssigkeit um und besprühen Sie ihn mit Erdbeersträuchern.

✿ Ein halbes Kilo frische Rainfarnkräuter zerdrücken und mit fünf Litern Wasser füllen. Nach drei Tagen die Kräutertee eine halbe Stunde lang kochen lassen, einen halben Eimer Wasser hineingießen und ein Viertel einer Waschseife (auf eine große Reibe gepflanzt) in die Brühe geben. Rühren Sie das Produkt um und behandeln Sie die Erdbeeren damit, wenn die Seifenstücke vollständig aufgelöst sind.

Mehltau

Das Vorhandensein einer solchen Erdbeerpilzkrankheit wie Mehltau ist mit einem Ertragsrückgang von 60% behaftet. Die mit Mehltau befallenen Beeren werden weniger zuckerhaltig, faltig, bitter und nicht mehr transportfähig.

Dendrophomose (braune Flecken)

Am häufigsten ist das Vorhandensein einer solchen Pilzinfektion auf alten Blättern zu finden. Mit Dendrofomose an den Pflanzen bilden sich rote Blätter mit großen Flecken, deren Durchmesser 2 cm erreichen kann.

Einige Zeit nach dem Auftreten von Rötungen und Flecken auf den Blättern bilden sich in den Läsionen kleine schwarze Pilzfruchtkörper. Am häufigsten befinden sich solche Flecken in dem V-förmigen Raum von den Mitteladern der Blätter.

Die Krankheit führt zum völligen Welken der betroffenen Blätter und dann der gesamten Pflanze. Im Anfangsstadium der Erkrankung wird ein signifikanter Ertragsrückgang beobachtet.

Zur Behandlung müssen Präparate verwendet werden, die Kupfer und Trichodermin enthalten.

Wie man eine Erdbeere im Frühling mit einem Bordeaux Liquid - Video richtig verarbeitet

Gartenerdbeeren sind eine ziemlich zarte Kultur und leiden mehr als andere unter Insektenbefall. Die Schädlinge der Erdbeeren und ihre Bekämpfung sind Gegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Forschungen - nicht nur russische Agrartechnologen und Wissenschaftler der Russischen Akademie der Wissenschaften, sondern auch ihre ausländischen Kollegen sind mit diesem Problem befasst. Leider ist es noch nicht möglich, die Pflanzen vollständig zu schützen. Experten können jedoch Empfehlungen abgeben, wie Erdbeeren vor Schädlingen behandelt werden und welche vorbeugenden Maßnahmen zum Schutz der Kulturpflanzen ergriffen werden müssen.

Pest of Strawberry Nematode und Behandlung von Erdbeeren von Schädlingen

Dieser Abschnitt des Artikels widmet sich dem Erdbeer-Nematoden-Schädling und dem Kampf gegen ihn im Hinterhof.

Der Stamm dieses kleinen Wurms ist länglich, weiß, 0,5-1 mm lang. Nachdem sich der Erdbeernematode in den Nieren und Achseln der Blätter im Pflanzengewebe niedergelassen hat, legt er seine Eier ab. Nach etwa einer Woche erscheinen Larven.

Besonders unter diesem Schädling leiden Gartenerdbeeren junger Pflanzen. Nach 2 Wochen werden die Larven geschlechtsreif. Infizierte und geschädigte Pflanzen können während der Blattneubildung, der Blüte und Fruchtbildung sowie im Herbst beobachtet werden.

Pflanzen, die durch einen Erdbeernematoden-Schädling geschädigt wurden, haben verkürzte und verdickte Stiele. Darüber hinaus erröten die Blattstiele der Blätter und die Blattspreite werden dunkler, gekrümmt und oft mit roten Flecken bedeckt. Erdbeeren können stark mit Fadenwürmern infiziert sein, was zu einem Mangel an Früchten führt, oder sie sind klein und weisen eine gekrümmte Form auf.

Gute Ergebnisse im Kampf gegen Erdbeernematoden werden erzielt, wenn nur gesunde Setzlinge gepflanzt werden. Die Desinfektion vor dem Pflanzen durch 10-15-minütige Wärmebehandlung mit warmem Wasser (nicht über 45 ° C) und anschließendes Waschen in der Kälte fördert nicht nur das schnellste Wachstum und die Entwicklung von Pflanzen, sondern erhöht auch die Widerstandsfähigkeit gegen Schäden . Im Herbst werden die befallenen Büsche nach der Ernte entfernt und anschließend vernichtet. Eine wichtige Schutzmaßnahme ist die Einhaltung der Regeln der Fruchtfolge sowie die rechtzeitige Entfernung von Pflanzenresten und Unkraut von der Baustelle.

Behandlung von Erdbeeren im Frühjahr von Schädlingen Erdbeer-Himbeer-Rüsselkäfer

Hier erhalten Sie Informationen über den Schädling des Gartenerdbeerrüsselkäfers und können diesen wirksam bekämpfen.

Wie Sie auf dem Foto sehen können, handelt es sich bei diesem Erdbeerschädling um einen kleinen dunkelgrauen Käfer mit einer Länge von bis zu 3 mm.

Rüsselkäfer schädigt Erdbeeren, Erdbeeren, Himbeeren. Oft gibt es Sträucher, Stiele, die keine Knospen haben oder mit gebrochenen Knospen und an einer Schnur hängen.

Die Überwinterung dieser Schädlinge von Gartenerdbeeren verläuft unter abgefallenen Blättern und Erdschollen. Im Frühjahr legen sie Eier in die Knospen und nagen gleichzeitig an den Stielen. Jedes Weibchen kann ein Ei in eine Knospe legen und bis zu 50 Blüten von Erdbeeren und Himbeeren zerstören.

Meistens beschädigte Knospen an langen Stielen, die über die Büsche ragen.

Nach einer Weile erscheint eine Larve in der Knospe, die dann die Blume von innen auffrisst und sich darin verpuppt.

Von Juni bis Juli erscheint eine neue Generation von Rüsselkäfern. Sie fangen an, das Fruchtfleisch in den Blättern von Erdbeeren und Himbeeren zu fressen und gehen dann zum Überwintern in die Erde.

Sprühen Sie zur Bekämpfung von Rüsselkäfern eine Lösung aus Senfpulver in 3 Liter warmem Wasser. Zum Versprühen kann ein Aufguss von Holzasche verwendet werden. Um es zu machen, müssen Sie 3 kg Holzasche 10 Liter kochendes Wasser gießen, 40 g zuvor gemahlene Seife auf eine große Reibe geben, mischen und 10-12 Stunden ziehen lassen.

Die Behandlung von Erdbeeren von Schädlingen sollte während des Knospens, jedoch nicht später als 5 Tage vor der Blüte der Sträucher erfolgen. Bei einem Massenauftritt des Sommerrüsselkäfers muss nach der Ernte der Beeren vor dem Übergang der Käfer zur Überwinterung nachgesprüht werden. Darüber hinaus sind bei der Verarbeitung von Erdbeeren von Schädlingen im Frühjahr Aufgüsse von Rainfarn, Wermut und bitterem Pfeffer wirksam.

Im Herbst ist es notwendig, den Boden unter Büschen auszugraben.

Es ist unerwünscht, Himbeeren und Erdbeeren neben sich anzubauen, da sie gemeinsame Schädlinge haben.

Wir können Rüsselkäfer mechanisch loswerden und sie in den unter den Büschen ausgebreiteten Zeitungen schütteln.

Tun Sie es besser in den Morgenstunden, während Insekten inaktiv sind.

Erdbeer (transparent) Zecke

Dieser Schädling ist eine sehr kleine Zecke, die junge Blätter von Erdbeeren und Erdbeeren befällt.

Durch die Zeckenfalte geschädigte Milben verfärben sich gelb und sterben ab. Das Wachstum der Erdbeersträucher verlangsamt sich merklich.

Die Überwinterung der Milben erfolgt an der Basis der Blattstiele in der Mitte des Erdbeerbusches. Im Frühjahr legen die Weibchen Eier auf junge Blätter.

Blätter von alten Erdbeeren und Erdbeersträuchern müssen sofort nach der Ernte gemäht werden. Dann sollten die schrägen Büsche gefüttert, bewässert und der Boden gelockert werden.

Es ist wichtig, Sämlinge für die Vermehrung ohne Erdbeeren ohne Schädlinge zu wählen. Bei der Verlegung neuer Beete sollten die Sämlinge einer thermischen oder chemischen Behandlung unterzogen werden.

Um die Erdbeermilbe zu bekämpfen, müssen die Pflanzen in heißem Wasser behandelt werden. Dazu sollten die Sämlinge 15-20 Minuten in heißes Wasser gelegt werden. Danach sollten die Pflanzen mit Wurzeln in kaltem Wasser gewaschen werden.

Pflanzen, die gegen Erdbeermilben behandelt werden, können mit einer Erdscholle ausgegraben oder direkt auf dem Bett mit heißem Wasser behandelt werden. In diesem Fall sollte Wasser auf alle Teile der Anlage fallen.

Es kann gegen eine Erdbeermilbe verwendet werden, die den Boden mit einem Gasbrenner erwärmt. Dazu müssen alle Blätter der Erdbeeren nach dem Fruchten gemäht werden.

Nach ein paar Tagen sollte der Boden in den Reihen und Reihen mit Feuer behandelt und die Pflanzen dann reichlich bewässert werden.

Erdbeeren schützen: So behandeln Sie Erdbeeren vor einem Erdbeer-Schädlingsbekämpfer

Schauen Sie sich die Fotos des Erdbeerschädlings an - die Bekämpfung wird als eine der schwierigsten Aktivitäten angesehen. Dieses Insekt ist ein gelbbrauner Käfer, dessen Länge 4 mm erreicht.

Larven bis zu 5 mm lang, gelb, mit kurzen, spärlichen Haaren bedeckt.

Überwinternde Käfer der Erdbeer-Zikade fahren unter den Pflanzenresten auf dem Beet vorbei. Im Frühjahr kommen die Käfer an die Oberfläche und fressen Erdbeeren und Erdbeerblätter.

Wie Sie auf dem Foto sehen können, legt dieser Erdbeerschädling vor der Blüte der Pflanze Eier auf die Unterseite des Blattes, der Blattstiele und der Stängel. Nach 2 Wochen erscheinen Larven, die Erdbeerblätter von der Unterseite zu fressen beginnen.

Bei einer massiven Invasion können Käfer alle Blätter auf dem Bett fressen.

Nach 3 Wochen wandern die Larven in die oberen Schichten des Bodens, wo sie sich verpuppen. Dann taucht eine zweite Käfergeneration auf, die nach der Fruchtbildung von Erdbeeren an die Oberfläche kommt. Im Herbst überwintern Käfer von Erdbeerblattkäfern.

Um die Erdbeeren im Frühjahr beim Anbau neuer Blätter vor Schädlingen zu schützen, wird empfohlen, die Büsche mit Wermut zu besprühen. Um es zu machen, müssen Sie 500 Gramm leicht getrocknetes und sorgfältig gemahlenes Kräuter-Wermut 3 Liter Wasser gießen, bei schwacher Hitze 10 Minuten kochen, abkühlen lassen, abseihen. Dann 3 Liter kaltes Wasser hinzufügen. Die Behandlung sollte 2-3 mal im Abstand von 7 Tagen durchgeführt werden.

Bei der Verarbeitung von Büschen ist es wichtig, die Unterseite der Blätter von Erdbeeren und Erdbeeren zu besprühen.

Erdbeerblattkäfer ernährt sich auch von einigen Unkräutern (Tavolga, Pappel usw.), weshalb sie regelmäßig unkrautfrei sein müssen.

Ihre Gartenerdbeere ist unattraktiv geworden und trägt keine Früchte mehr? Überprüfen Sie, ob ihre gefährliche Krankheit sie angegriffen hat. Wir erklären Ihnen, wie Sie mit Erdbeerkrankheiten umgehen und welche vorbeugenden Maßnahmen zur Rettung der Ernte zu treffen sind.

Jede Krankheit entwickelt sich unter bestimmten Bedingungen aktiv. Dies sollte bei der Auswahl der Noten für einen bestimmten Ort berücksichtigt werden. Gartenerdbeeren leiden häufig unter verschiedenen Beschwerden, wenn die Beeren bei kühlem und feuchtem Wetter reifen. Daher ist der Früherkennung von Gartenerdbeerkrankungen und ihrer Vorbeugung besondere Aufmerksamkeit zu widmen.

Weiße Flecken oder Ramulary

Diese Krankheit der Erdbeerblätter befällt auch die Blattstiele und Stiele. Auf der Pflanze erscheinen gerundete Stellen mit einem Durchmesser von ca. 2 mm. Zuerst sind sie rotbraun und werden schließlich weiß mit einem dunkelroten Rand.

Verticillium verwelken

Bei dieser Krankheit sind die Blätter der Erdbeeren ebenfalls mit dunklen Flecken bedeckt, nach und nach entwickeln sie eine interstitielle Nekrose. Zuerst welken die alten unteren Blätter, und dann stirbt die gesamte Pflanze allmählich ab. Wenn die Krankheit auf das Wurzelsystem übergeht, verwandeln sich die Wurzeln in Trockenfäule. Anstelle von erkrankten Pflanzen können keine neuen Erdbeersträucher gepflanzt werden, da der Pilz im Boden zurückgehalten wird.

Späte Fäule

Es gibt zwei Formen dieser Krankheit: vorübergehend und chronisch. Im ersten Fall verblassen zu Beginn der Vegetationsperiode die Blütenstiele oder der gesamte Busch, die Wurzeln sind kahl und nehmen im Längsschnitt einen rötlichen Farbton an. Bei der chronischen Fusariose bleiben kranke Pflanzen im Wachstum zurück, die Blätter wachsen flach, nehmen eine schalenförmige Gestalt an und sind grau. Allmählich verdorren die Blätter, die Blütenstiele werden gekürzt, der Schnurrbart erscheint selten, und die Beeren werden nicht gebunden. Die Pflanze stirbt 2-3 Jahre nach der Infektion.

Rost von Blättern

Diese Krankheit befällt Erdbeeren hauptsächlich im Frühjahr. Im Mai erscheinen rote oder gelblich-braune konvexe Flecken auf den Blättern. Dies ist der Ort der Verbreitung von Pilzsporen. Die kranken Blätter trocknen vorzeitig.

Blattrostigkeit

Diese gefährliche Viruskrankheit ist häufig mit Blattläusen behaftet, weshalb der rechtzeitige Schutz von Erdbeeren nicht nur vor Krankheiten, sondern auch vor Schädlingen besteht. Die von Falten betroffenen Blätter sind flach, ihre Ränder färben sich gelb, die Gewebe zwischen den Adern färben sich und die Adern selbst werden heller und kräuseln sich. Pflanzen werden nur durch die vorbeugende Behandlung von Erdbeeren im Frühjahr vor Krankheiten und Schädlingen gerettet.

Maßnahmen zur Bekämpfung von Erdbeerkrankheiten

Aus der Krankheit werden die Gartenerdbeeren durch geeignete Agrartechnik und regelmäßiges Besprühen mit Fungiziden (vorzugsweise biologischen Ursprungs) und anderen Zubereitungen gerettet. In der folgenden Tabelle erfahren Sie, wie oft und wie Erdbeeren bei Krankheiten behandelt werden.

Vielzahl von Behandlungen

5 g pro 10 Liter Wasser

Einmal unmittelbar nach der Blüte

2 Tabletten pro 1 Liter Wasser

3-5 mal im Abstand von 5-7 Tagen

2 Tabletten pro 1 Liter Wasser

5 g pro 10 Liter Wasser

3-5 mal im Abstand von 5-7 Tagen

Maxim (Gießen unter der Wurzel)

2 ml pro 1 Liter Wasser

2-3 mal pro Saison

Gliokladin, Trichodermin, Trichocin oder Planris

Nach der Anleitung

2-3 mal pro Saison

2 Tabletten pro 1 Liter Wasser

3-5 mal im Abstand von 5-7 Tagen

3 g pro 1 Liter Wasser

2 Tabletten pro 1 Liter Wasser

2-3 mal pro Saison

3-6 ml pro 10 Liter Wasser

2-3 mal im Abstand von 2 Wochen

Volksheilmittel gegen Erdbeerkrankheiten

Wenn Sie die "Chemie" der Pflanzen nicht "ätzen" wollen, verwenden Sie ein sicheres Volksheilmittel gegen Erdbeerkrankungen. Also, um zu bekämpfen graue Fäule Während des Auftretens von Knospen die Bepflanzung mit Senfaufguss bestreuen. Dazu 100 g Senfpulver, 10 Liter kochendes Wasser gießen und 2 Tage ruhen lassen, dann mit Wasser (1: 1) verdünnen und die Pflanzen mit einem Spray behandeln. Auch zur Vorbeugung kann neben dem Erdbeerfeld ein Bogen und / oder Knoblauch gepflanzt werden.

Gegen Mehltau Erdbeeren im Anfangsstadium der Krankheit helfen beim Versprühen der Infusion von überflüssigem Heu. 1 kg Heu, 3 Liter Wasser einfüllen, 5 Stunden einwirken lassen, dann abends abseihen und die entstandene Flüssigkeit, die Erdbeeren 3-5 mal pro Saison im Abstand von 5-7 Tagen behandeln.

Zu Frühlingserdbeerkrankheiten verhindern es ist nützlich, junge Sträucher mit Holzasche (70 g pro 1 Quadratmeter) zu bestäuben. Wenn die Pflanzen immer noch von Pilzkrankheiten befallen sind, streuen Sie Knoblauch darüber. Dieses Volksheilmittel hilft auch gegen Schädlinge. Reiben Sie 500 g Knoblauch ein, gießen Sie 10 Liter Wasser hinein und bestehen Sie drei Tage darauf. Dann die Infusion durch Gaze abseihen und im Verhältnis 1: 1 mit Wasser verdünnen.

Um Pilz- und Viruserkrankungen vorzubeugen, besprühen Sie Erdbeersträucher alle 10 Tage (ab Mai) mit Jodlösung (10 ml pro 10 l Wasser).

Wenn Ihre Erdbeere die Farbe der Blätter geändert hat, diese Anzeichen jedoch keiner der oben genannten Krankheiten ähneln, lesen Sie unsere Artikel. Warum färben sich Erdbeeren gelb? und warum Erdbeeren Blätter erröten. Vielleicht finden Sie dort Antworten auf die Fragen, was mit Ihrer Erdbeere passiert ist und wie Sie sie retten können.

Beliebt

  • Wie man im Winter ein Kopftuch auf den Kopf bindet Eine Person, die ihr eigenes Spiel hat.

Erdbeerkrankheiten mit Fotos, Beschreibung und Behandlung Eine Person, die ihr eigenes Spiel hat.

Was tun, wenn Sie die Geliebte eines verheirateten Mannes sind? Eine Person, die ihr eigenes Spiel hat.

Pelzmantel aus Kunstpelz Ein Mensch, der sein eigenes Spiel hat.

Damenduft Ein Mensch, der sein eigenes Spiel hat.

Beschreibung Erdbeermilbe

Pest von Erdbeerplantagen in allen Anbaugebieten des Gartenbaus verteilt und zeichnet sich durch sehr geringe Abmessungen (0,1 bis 0,2 mm) aus, so dass das Insekt nur mit einer Vergrößerungsvorrichtung zu sehen ist. Der Glaskörper ist ein transparenter Körper einer erwachsenen Milbe, der eine ovale Form hat und durch eine Querrille in vordere und hintere Teile unterteilt ist. Frauen sind 1,5-mal größer als Männer und machen 85% der Gesamtzahl erwachsener Personen aus. Im Larvenstadium haben Milben drei Paar Borstenbeine, die Erwachsenen vier.

Parasitäre Aktivitäten

Typischerweise produzieren die Gelege kleiner elliptischer weiblicher Eier von beiden Seiten junge, unentdeckte Blätter. Bei einer angenehmen Temperatur von +19. +25 O Mit der Entwicklung einer Generation von Gartenschädlingen dauert von 2 bis 9 Wochen. So können von Mitte April bis Oktober 7 bis 9 Generationen der Erdbeermilbe auftreten. Optimale Aktivitätsbedingungen sind hohe Luftfeuchtigkeit und nicht zu hohe Temperaturen. An Beerensträuchern wird Erdbeermilbe (siehe Foto im Artikel) mit Gartengeräten, Schuhen, Kleidung, Beeren, Ranken und Blättern gepflanzt.

Von der Antike bis zur Gegenwart bleibt eine der Hauptbeschäftigungen des Menschen Tier. Diese Tatsache zu erklären ist einfach genug: Eine Person erhält vom Tier wertvolles Fleisch, Milch, Wolle und Leder und eine andere Rohstoffkategorie.

Das unternehmerische Handeln wird je nach Investitionsgegenstand und Ergebnis in verschiedene Arten unterteilt. Geschäft. Sie können mit Industrieunternehmen beginnen. Diese Ansicht impliziert die Produktion bestimmter Waren, Dienstleistungen und Werke für.

Die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens besteht aus Komponenten, die nicht direkt miteinander verbunden sind, sondern sich gegenseitig beeinflussen. Der ultimative Ausdruck der Wettbewerbsfähigkeit kann als Größe seines Marktanteils angesehen werden. die ideologischen Grundlagen.

Die meisten Pflanzen infizieren sich im Hochsommer mit diesem Schädling, wenn im Boden keine Feuchtigkeit vorhanden ist. Es wurde zu dieser Zeit Insekten mit einer besonderen Intensität gefüttert, damit die Symptome geschädigter Sträucher am hellsten zum Ausdruck kommen. Mit dem Einsetzen der Kälte verringert sich das Entwicklungstempo der Beeren des Schädlings, die Eiablage hört bei Temperaturen unter +13 O C auf. Bis zum Ende des Herbstes sterben die Männchen und die Weibchen überwintern in den Nebenblättern an der Basis von Pflanzen, manchmal warten die kalten Teller zwischen den gefalteten jungen Blättern. Wenn Erdbeermilbe auf Erdbeeren entdeckt, wie mit diesem Schädling umgehen? Wir werden es uns später ansehen.

Die Folgen der Aktivität der Zecke

In allen Phasen der Entwicklung der Erdbeermilbe ist in den Anfängen der Blüten und auf junge, nur die Blätter der Erdbeeren fallen, bewegt sich frei im Busch. Die Folgen des Lebens kleiner Schädlinge sind für Pflanzen sehr zerstörerisch: Der Ertrag infizierter Erdbeertropfen, die Blätter werden gelblich, fettig, schrumpfen und sterben ab. Die Büsche verlieren an Winterhärte und frieren meist im Winter ein. Das Brechen der Formation erfolgt im Spätsommer, Blütenknospen, Erdbeermilben auf Erdbeeren verursachen große Ernteschäden, sind aber nicht nur aktuell, sondern können im nächsten Jahr rechtzeitig mehr als die Hälfte der zu erwartenden Feten vernichten. Mit zunehmendem Alter erreicht die Schädlichkeit des Insekts auf den drei- bis vierjährigen Plantagen ihren Höhepunkt. Wie gehe ich mit Erdbeermilbe um?

Der Kampf mit dem Beerenschädling sollte ab dem Zeitpunkt seiner Entdeckung sofort beginnen. Frühaufsteher müssen alle Vegetationsreste einsammeln, da es sich um Winterschädlinge handelt. Dann die gesammelte Masse verbrennen oder in den Kompost geben, vordesinfizieren. Auch bei jeder Buschpflanze gießt man vorsichtig bis zu einem halben Liter heißes (ca. 80 ° C) Wasser, dann Erde, um es zu füttern und zu gießen.

So schützen Sie Erdbeerpflanzen vor Schädlingen

Tatsächlich gibt es viele Möglichkeiten, Schädlinge von Erdbeeren fernzuhalten, von denen ich einige wirklich benutzt habe ... ohne Erfolg. Die Vögel waren die offensichtlichsten Eindringlinge. Es gibt viele Dinge, die Sie tun können, um Vögel abzuwehren. Lärm macht ihnen Angst, aber es ist so laut. Gefälschte Raubvögel tun manchmal den Trick, aber interessanterweise ist unser gefälschter Adler mit Vogelmist bedeckt. Eine Vogelscheuche arbeitet auf Maisfeldern, richtig? Ich wollte nicht eine ganze Person aufstellen, also haben wir etwas anderes gemacht. Wir hingen alte CDs an Schnüren, die an der Rinnenlinie hingen, unter der sich die Erdbeeren befanden. Es funktionierte.

Wenn die Vögel erst einmal verschwunden sind, könnte ich aufatmen, oder? Nein, jetzt waren die Bugs an der Reihe. Die Schädlinge fühlen sich durch ihr süßes Aroma von den saftigen Beeren angezogen. Nach dieser Überlegung wäre es naheliegend, sie mit einem anderen, funkelnden Geruch abzulenken. Kräuter werden oft gemeinsam um Feldfrüchte gepflanzt, um Schädlinge zu verwirren. Versuchen Sie zu pflanzen:

Wenn Nematoden Ihr Problem sind, versuchen Sie, Ringelblumen als Methode für den Erdbeerpflanzenschutz zu pflanzen. Die Nematoden werden von den Ringelblumenwurzeln angezogen und dringen in sie ein. Dann töten die natürlichen Nematizide in den Ringelblumenwurzeln den Nematoden und verhindern dessen Brut. So wird die Anzahl der Nematoden auf natürliche Weise reduziert.

Während Sie Ringelblumen pflanzen, pflanzen Sie andere Blumen in der Nähe. Sie werden nützliche Insekten wie Florfliegen, Schlupfwespen, Marienkäfer und Spinnen anlocken, die nichts lieber mögen, als sich von einigen der weniger willkommenen Schädlinge zu ernähren.

Probieren Sie organische Methoden zur Schädlingsbekämpfung aus, wenn Sie Erdbeeren vor Insekten und anderen Schädlingen schützen. Organische Methoden, um Schädlinge von Erdbeeren fernzuhalten, können Pfefferspray, faule Eier, Blutmehl, Rizinusöl, Orangenschalen, Seife und menschliches Haar sein. Anscheinend halten Seife oder menschliches Haar, die in einer Netztasche in Hirschhöhe an einem Ast aufgehängt sind, den Hirsch von den Erdbeeren fern. Mit einer Gallone oder Wasser oder einem Bittersalzspray vermischtes Blutmehl hindert die Kaninchen daran, junge Beerenpflanzen zu fressen.

Machen Sie Ihre eigene insektizide Seife mit 4 Esslöffel Spülmittel auf 1 Gallone Wasser. Füllen Sie eine Sprühflasche und gießen Sie die Blattläuse ein. Auch Marienkäfer im Garten können bei diesen Schädlingen helfen.

Die größten Straftäter in meinem Garten waren die Schnecken. Wir haben die Bierfalle ausprobiert. Füllen Sie einen Behälter mit Bier und stellen Sie ihn (oder mehrere) um die Erdbeeren. Graben Sie ein Loch, damit der Behälterdeckel mit dem Boden übereinstimmt. Die Schnecken fallen in den Bierbehälter und ertrinken. Um den Garten herum können auch Kupferstreifen angebracht werden, um die Schnecken abzuhalten. Kieselgur ist ein weiteres Werkzeug in Ihrem Arsenal. Das körnige Pulver schneidet wie Schnecken in weiche Schädlinge.

Schließlich ist die Verwendung einer schwimmenden Reihenabdeckung, um Schädlinge davon abzuhalten, an Ihren Beeren zu knabbern, wahrscheinlich eine der besten Ideen. Dieser leichte Stoff bedeckt die Pflanzen, ermöglicht ihnen jedoch den Zugang zu Licht, Luft und Regen. Sichern Sie die Ränder der Reihenabdeckung mit Pfählen oder schweren Steinen oder Ziegeln, um fliegende Insekten fernzuhalten. Denken Sie daran, die Beeren mindestens 2 Stunden pro Tag freizulegen, damit die Bienen sie bestäuben können.

Die Zecke gegen die Zecke

Holen Sie sich R /> The Predator in speziellen Labors und Gewächshäusern gezüchtet und im Sommer eingesetzt. Für jeden Blattbusch Erdbeeren möchten Sie 25 bis 40 Zecken produzieren, je nach dem Grad der Schädigung der letzteren. Da diese Kampfmethode nicht jedermanns Sache ist, gibt es in der Praxis günstigere Methoden.

Erdbeermilbe: Maßnahmen

Eine wirksame Maßnahme zur Bekämpfung von Gartenschädlingen, bei der 90 bis 95% der Menge entfernt werden können, ist das Mähen der grünen Masse unmittelbar nach der Ernte. Die Vorphase ist erforderlich, um Unkraut zu entfernen, zu düngen und zu gießen. Der Zeitpunkt für dieses Verfahren sollte nicht zu spät sein, da die Pflanze vor dem Einsetzen des kalten Wetters Zeit benötigt, um die Kronenplatte aufzubauen. Anschließend müssen Sie den gereinigten Bereich der Biopestizide „Akarin“ oder „Was“ dreimal in wöchentlichen Abständen in einer Menge von 20 ml in einen Eimer Wasser sprühen. Wirksame Anwendung von Pestiziden "Actellic" (15 ml / 10 l Wasser) oder "Fufanon" (30 ml / 10 l Wasser). Die Behandlung sollte zweimal innerhalb von 10-14 Tagen erfolgen. Es wird empfohlen, die Chemikalien zu wechseln, da sich eine Zecke schnell an Pestizide gewöhnt.

Manchmal ist das Ergebnis enttäuschend

Aufgrund der Lokalisierung der meisten Schädlinge an der Basis des Busches der Erdbeere bei halboffener oder ungelöster Papierverarbeitung können selbst hochwirksame Arzneimittel von einem unbefriedigenden Ergebnis enttäuscht sein. Der Grund ist, dass es in abgelegenen Lebensräumen der Zeckenbearbeitungslösung schwierig genug ist, die dichte Blattbedeckung zu verhindern.

Vor Beginn der Vegetationsperiode mit einer deutlichen Milbenentzündung sollten alle Beerenplantagen 3% Bordeaux-Flüssigkeit einsprühen. Eine wirksame Maßnahme zur Bekämpfung von Insekten ist die Behandlung von Kulturpflanzen mit einer 70% igen Lösung von kolloidalem Schwefel, die während des Nachwachsens der Blätter vor der Blüte und nach der Fruchtbildung durchgeführt wird.

Traditionelle Methoden

Im Frühjahr, mit dem Wachstum der ersten Blätter, in der Zeit der Knospenlegung und zweimal nach der Ernte, Gartenschädlingsinfusion von Zwiebelschalen zu zerstören. Für die Zubereitung sollten 200 Gramm des getrockneten Materials in einen Eimer Wasser gegossen werden, 4-5 Tage ziehen lassen und abseihen.

Im Kampf mit dem Erdbeerparasiten besprüht man effektiv ein Gartengrundstück mit einer Brühe aus Tomatenlaub. Um 1 kg getrocknete grüne Masse herzustellen, müssen 10 Liter warmes Wasser gegossen und 3-4 Stunden lang hineingegossen werden. Nach dieser Infusion sollte für 2-3 Stunden gekocht werden, abseihen, mit Wasser im Verhältnis 1: 2 verdünnen, 40 Gramm Haushaltsseife hinzufügen. Verwendung für den vorgesehenen Zweck: Die Beete mit Erdbeeren behandeln.

Beim Anpflanzen von Erdbeeren wird empfohlen, die Knoblauchbrühe mit etwa einem halben Liter pro Strauch zu gießen. Um die Wirkung der behandelten Pflanzen zu verstärken, bedecken Sie sie vorzugsweise einige Stunden lang mit Plastikfolie. Das Versprühen von Pestiziden (zum Beispiel das Medikament „Malathion“) wird erst nach der Ernte empfohlen. Bei der Umsetzung sollte das junge Laub, wie die Erdbeermilbe, den größten Teil des Lebens davon tränken.

Gegen Erdbeermilbe ist eine effektive Erwärmung des Bodens. Dazu sollten Sie nach der Ernte alle Blätter nach 3-5 Tagen mähen, die Fläche mit Feuer behandeln (Gasbrenner verwenden) und dann die Pflanzen gießen. Die weitere Pflege der Büsche beschränkt sich auf Jäten, Füttern und Überwintern.

Beschreibung der Erdbeermilbe

Der Schädling von Erdbeerplantagen ist in allen Anbaugebieten dieser Gartenkultur verbreitet und zeichnet sich durch sehr geringe Größen (von 0,1 bis 0,2 mm) aus, so dass Sie das Insekt nur mit Hilfe einer Lupe sehen können. Der glasig-transparente Körper einer adulten Zecke ist durch eine Querrille in vordere und hintere Teile unterteilt. Weibliche mehr als 1,5-mal bei Männern und machen 85% der Gesamtzahl der Erwachsenen. Im Stadium der Larve hat die Milbe drei Paar Borstenbeine, bei Erwachsenen sind es vier.

Scouting-Methoden und wirtschaftliche Sprühschwellen

Während Erdbeerpflanzen zu blühen beginnen, sollten Erdbeererzeuger auf ihren Feldern nach Anzeichen von trüben Pflanzenkäfern und Rüsselkäfern suchen. Diese beiden Insekten können Erdbeerblüten und -knospen schwer schädigen und den Ertrag erheblich verringern.

Besondere Ereignisse vor der Landung

Zum Anpflanzen von Erdbeeren möchten Sie nur gesunde Sämlinge verwenden. Bei Verwendung von Sämlingen aus eigener Jungpflanzenproduktion wird empfohlen, vor dem Einpflanzen eine Viertelstunde vollständig in heißes Wasser einzutauchen, dann in kaltem Wasser abzuspülen und in den Boden zu pflanzen. Diese Behandlung sollte spätestens Mitte August bis zur Winterperiode durchgeführt werden, die Sämlinge sollten ein gutes Wurzelsystem aufbauen, 3 bis 5 Blätter und gut entwickelte Wachstumsknospen. Wenn eine frühe Erdbeermilbe entdeckt wird, sollte sie als beschädigte Büsche entfernt werden und neben ihnen stehen. Eine wirksame Maßnahme zur Bekämpfung des Parasiten ist die Fruchtfolge: Erdbeeren können frühestens nach 4 Jahren an ihren ursprünglichen Platz zurückgebracht werden.

Parasitäre Aktivität

Typischerweise erzeugt das Legen kleiner elliptischer Eier des Weibchens auf beiden Seiten ein junges Blatt, das sich noch nicht geöffnet hat. Bei einer angenehmen Temperatur von +19. +25 über Mit der Entwicklung einer Generation von Gartenschädlingen dauert von 2 bis 9 Wochen. So können von Mitte April bis Oktober 7 bis 9 Generationen von Erdbeermilben auftreten, deren optimale Lebensbedingungen eine hohe Luftfeuchtigkeit und nicht zu hohe Temperaturen sind. Für Beerensträucher wird Erdbeerzecke (siehe Foto im Artikel) mit Pflanzenmaterial geliefert, über Gartengeräte, Schuhe, Kleidung, Beerenschnurrbärte und Blätter.

Die meisten Pflanzen sind mitten im Sommer mit einem solchen Schädling infiziert, wenn nicht genügend Feuchtigkeit im Boden vorhanden ist. In dieser Zeit fressen Insekten mit einer besonderen Intensität, sodass die Symptome einer Schädigung der Büsche am stärksten sind. Mit dem Einsetzen des kalten Wetters nimmt die Entwicklungsrate des Beerenschädlings ab, die Eiablage stoppt bei Temperaturen unter +13 etwa AB. Bis zum Ende des Herbstes sterben die Männchen und die Weibchen überwintern nach Nebenblättern an der Basis der Pflanzen. Manchmal warten sie zwischen den gefalteten Tellern junger Blätter auf die Kälte. Wenn eine Erdbeermilbe auf einer Erdbeere gefunden wird, wie soll man mit einem solchen Schädling umgehen? Wir werden uns das etwas später ansehen.

Pflanzenwanze anlaufen lassen

Diese können Laub und Früchte verletzen. Beerenmissbildung ist eine Folge der Fütterungsaktivität. Halten Sie Ausschau nach Erwachsenen auf Blättern und suchen Sie in Blütenhaufen nach Nymphen. Wenden Sie ein empfohlenes Insektizid an, wenn die Insekten zum ersten Mal blühen und etwa zehn Tage später erneut auftreten. Prüfen Sie, ob das Laub durch Pflanzenwanzen beschädigt ist. (Kleine weiße Flecken auf den Blättern und / oder Blättern können sich zusammenrollen.) Registrierte Insektizide finden Sie im MAFRI-Leitfaden zum Schutz vor Obstkulturen.

Folgen der Milbenaktivität

In allen Entwicklungsphasen lebt die Erdbeermilbe in Blütenknospen und bewegt sich auf jungen, nur herabfallenden Erdbeerstücken frei im Busch. Die Folgen des Lebens eines kleinen Schädlings sind für Pflanzen sehr schädlich: Der Ertrag infizierter Erdbeeren sinkt stark, die Blätter werden gelblich-ölig, falten und sterben ab. Die Büsche verlieren an Frostbeständigkeit und frieren in den meisten Fällen im Winter ein. Erdbeer-Milben an Erdbeeren verletzen die Knospenbildung am Ende des Sommers und verursachen enorme Schäden an der Ernte nicht nur des laufenden Jahres, sondern auch des nächsten Jahres. Sie können zu gegebener Zeit mehr als die Hälfte der erwarteten Früchte vernichten. Allmählich nimmt die Schädlichkeit des Insekts auf Plantagen im Alter von drei bis vier Jahren zu. Wie gehe ich mit Erdbeermilben um?

Die Bekämpfung eines Beerenschädlings sollte unmittelbar nach seiner Entdeckung beginnen. Im frühen Frühling müssen Sie alle Vegetationsreste von den Beeten sammeln, da Schädlinge sie überwintern können. Dann wird die gesammelte Masse verbrannt oder in Kompost gegeben, der zuvor desinfiziert wurde. Auch bei jedem Pflanzenstrauch wird empfohlen, vorsichtig bis zu einem halben Liter heißes (ca. 80 ° C) Wasser zu gießen, dann zu temperieren, zu füttern und zu wässern.

Überwachung

Eine frühzeitige Überwachung der Felder ist wichtig, um Schäden zu minimieren. Es ist leicht mit einem Standard-Insektenfeger-Netz durchzuführen, wobei sichergestellt ist, dass ab dem Stadium der Knospe regelmäßig Proben auf dem gesamten Feld entnommen werden. Züchter probieren häufig, indem sie die Blütenbüschel von Erdbeerpflanzen in flache Schalen klopfen. Dies funktioniert gut für die Nymphen (das schädlichste Stadium). Die Erwachsenen fliegen jedoch schnell, wenn sie gestört sind und sind oft unsichtbar. Da die Erwachsenen weite Strecken fliegen können, kann es plötzlich zu einem Ausbruch kommen. Zur Erkennung solcher Befälle ist eine regelmäßige Probenahme und ein regelmäßiges Kehren erforderlich.

Milbe gegen Zecke

Es ist ziemlich schwierig, einen Schädling loszuwerden, da Orte, an denen er neu angesiedelt wurde, nicht zugänglich sind. Der Kampf gegen Erdbeermilben kann durch eine alternative Methode durchgeführt werden, bei der der natürliche Feind, die Milbe Neseyulius Kukumeris, an die beschädigten Büsche abgegeben wird. Dieses Raubtier wird in speziellen Labors und Gewächshausbetrieben gezüchtet und wird den ganzen Sommer über verwendet. Für jedes Blatt wird ein Erdbeerstrauch benötigt, um 25 bis 40 Milben zu produzieren, abhängig vom Grad der Schädigung der letzteren. Da diese Kampfmethode nicht jedermanns Sache ist, werden in der Praxis zugänglichere Methoden angewendet.

Bemerkungen

Da viele Unkräuter als alternative Wirte dienen, ist es wichtig, Unkräuter in und in der Nähe von Erdbeerplantagen auszurotten. Da diese Insekten manchmal im hohen Gras überwintern, sollte jede permanente Grasnarbe im späten Herbst gemäht werden. Sie können in Zierpflanzen durch Unkrautbekämpfung und durch Mähen von Rasenflächen oder Grasflächen bekämpft werden, um Brutstätten zu beseitigen. Wenn Luzerne in der Nähe von Erdbeerfeldern angebaut wird, vermeiden Sie das Schneiden der Luzerne, bis die Erdbeerfrucht geerntet wurde. Wenn sie vor dieser Zeit geschnitten werden, bewegen sich die von der Luzerne befallenen Insekten direkt auf die Erdbeeren.

Clipper Rüsselkäfer

Die erwachsene Frau durchsticht die Blütenknospe und legt ein Ei ein, kriecht dann über den Stiel und schneidet es ab. Achten Sie auf Hinweise auf abgeschnittene Knospen. Empfohlene Insektizide müssen angewendet werden, wenn sich Knospen entwickeln und früh blühen. Informationen zu registrierten Insektiziden finden Sie im MAFRI-Leitfaden zum Schutz von Obstarten.

Erdbeermilbe: Maßnahmen zur Bekämpfung

Ein wirksames Maß für die Bekämpfung des Gartenschädlings, bei dem 90 bis 95% seiner Menge beseitigt werden können, ist das Mähen der Grünmasse unmittelbar nach der Ernte. Zuvor muss die Fläche von Unkraut befreit, gedüngt und bewässert werden. Mit dem Zeitpunkt eines solchen Eingriffs sollte sich keine Verzögerung ergeben, da die Pflanze vor dem Einsetzen des kalten Wetters eine Blattkrone wachsen lassen muss. Dann ist es notwendig, eine dreifache Menge im wöchentlichen Abstand zu produzieren, wobei die gereinigte Fläche mit Biopestiziden "Akarin" oder "Fitoverm" in einer Menge von 20 ml Mittel pro Eimer Wasser besprüht wird.Effektive Verwendung von chemischen Präparaten "Actellik" (15 ml pro 10 l Wasser) oder "Fufanon" (30 ml pro 10 l Wasser). Die Behandlung sollte zweimal innerhalb von 10-14 Tagen erfolgen. Es wird empfohlen, die Chemikalien zu wechseln, da sich die Milbe schnell an Pestizide gewöhnt.

PLANTING DESIGN UND MANAGEMENT:

  • - Pflanzenisolierung
  • - Pflanzdichte und Abstand
  • - Mischkulturen. inter- und intrakulturelle Vielfalt
  • - Zeitpunkt der Aussaat und Pflanzung
  • - Fruchtfolgen
  • - Zerstörung freiwilliger Pflanzen
  • - Ersatz von alternativen Hosts
  • - Bewirtschaftung von Zwischenfrüchten
  • - Bewirtschaftung von Baumschulkulturen
  • - Management der Umgebung

WARTUNG DER WEBSITE:

  • - Anbau, Bodenbearbeitung
  • - Düngung, Kalkung und Düngung
  • - Beschneiden, Entlauben, Ausdünnen und Belegen
  • - Bewässerung, Entwässerung
  • - Abwasserentsorgung. Vernichtung von Ernterückständen

Folk-Methoden

Im Frühjahr, mit dem Wachstum der ersten Blätter, in den Knospen des Periodenzeichens und zweimal nach der Ernte, können Sie die Gartenschädlingsinfusion von Zwiebelschalen zerstören. Für die Zubereitung sollten 200 Gramm getrocknetes Material mit einem Eimer Wasser gefüllt werden. Bestehen Sie darauf, 4-5 Tage abtropfen zu lassen.

Im Kampf gegen den Erdbeerparasiten sprüht das Gartengrundstück effektiv mit Abkochung aus den Tomatenblättern. Für die Zubereitung von 1 Kilogramm getrockneter grüner Masse werden 10 Liter warmes Wasser benötigt, um hineingegossen zu werden, und es muss 3-4 Stunden bestanden werden. Danach sollte die Infusion 2-3 Stunden lang gekocht werden, abseihen, mit Wasser im Verhältnis 1: 2 verdünnen und 40 g Haushaltsseife hinzufügen. Bewerben Sie sich für den richtigen Zweck: Behandeln Sie die Betten mit Erdbeeren.

Das Pflanzen von Erdbeeren wird empfohlen, um Dekoktknoblauch in einer Menge von etwa einem halben Liter pro Strauch zu gießen. Um die Wirkung zu verstärken, sollten die behandelten Pflanzen mehrere Stunden mit einer Polyethylenfolie abgedeckt werden. Das Versprühen von Pestiziden (zum Beispiel das Medikament "Carbophos") wird erst nach dem Sammeln von Früchten empfohlen. Während ihres Verhaltens ist es notwendig, das junge Laub reichlich anzufeuchten, da die Erdbeermilbe in ihrer Hauptmasse davon lebt.

Gegen Erdbeermilben, wirksames Heizöl. Um dies zu erreichen, sollten nach der Ernte alle Blätter gemäht werden. Nach 3-5 Tagen sollte die Stelle mit Feuer (mit einem Gasbrenner) behandelt werden. Danach müssen die Pflanzen reichlich gegossen werden. Die weitere Pflege der Büsche beschränkt sich auf Maßnahmen zum Jäten, Füttern und Überwintern.

Empfohlene Aktivitäten vor dem Pflanzen

Zum Anpflanzen von Erdbeeren sind nur gesunde Setzlinge zu verwenden. Bei der Verwendung von Jungpflanzen aus eigener Produktion wird empfohlen, die Jungpflanzen vor dem Pflanzen eine Viertelstunde lang vollständig in heißes Wasser zu tauchen, dann mit kaltem Wasser abzuspülen und in den Boden zu legen. Diese Behandlung sollte spätestens Mitte August durchgeführt werden: Vor der Winterperiode sollten die Sämlinge ein gutes Wurzelsystem mit 3 bis 5 Blättern und einer gut entwickelten Wachstumsknospe aufbauen. Bei der Früherkennung von Erdbeermilben sollten beschädigte Büsche entfernt und neben ihnen angeordnet werden. Ein wirksames Maß für die Bekämpfung des Parasiten ist die Einhaltung der Fruchtfolge: Erdbeeren können frühestens in 4 Jahren an ihren ursprünglichen Platz zurückgebracht werden.