Gesundheit

Sinusitis - Behandlung mit Volksheilmitteln

Sinusitis ist eine Krankheit der Nasenhöhle, die sehr häufig ist. An dieser Krankheit leiden Menschen unterschiedlichen Alters. Oft versucht der Patient, Sinusitis mit Hilfe von Medikamenten zu behandeln. Aber die Wirkung ist nicht weniger gut, wenn Sie Sinusitis mit Volksheilmitteln behandeln. Diese Behandlungsmethode wird seit der Antike angewendet, und bis jetzt hat die Behandlung von Genyantritis auf volkstümliche Weise positive Auswirkungen.

Wie man Sinusitis mit Hilfe von Volksheilmitteln behandelt

Es gibt eine große Anzahl von Volksrezepten, um diese Krankheit Volksheilmittel zu behandeln. Unter solchen Rezepten ist die folgende Mischung. Nehmen Sie Honig, Tee, Eukalyptustinktur auf einen Esslöffel jeder Zutat und mischen Sie sie. Die resultierende Mischung wird empfohlen, drei Tropfen in jedes Nasenloch in die Nase zu tropfen. Dieser Vorgang wird 3-4 mal am Tag durchgeführt.

Wenn Sie lange an einer Nebenhöhlenentzündung leiden, dann helfen Sie einer wundervollen heimischen Aloe. Nehmen Sie den Saft aus den Blättern von Aloe, Traubensaft und Honig und mischen Sie. Stellen Sie die Mischung an einen dunklen Ort für

Sehr wirksam bei Sinusitis nach Salbe. Nehmen Sie zu gleichen Teilen Alkohol, Pflanzenöl, Honig, Milch, Zwiebelsaft, Waschseife (dunkel). Alles muss in einem Wasserbad aufgeschwemmt werden, bis die Seife vollständig geschmolzen ist. Die Salbe ist gebrauchsfertig, sobald sie abgekühlt ist. Wickeln Sie beim Streichholz ein wenig Watte auf, tauchen Sie es in das vorbereitete Mittel und geben Sie 10-15 Minuten lang Streichhölzer mit Watte und Salbe in jedes Nasenloch. Wiederholen Sie den Vorgang dreimal täglich. Die Behandlungsdauer beträgt 20 Tage. Bei Bedarf kann die Behandlung nach 10 Tagen wiederholt werden.

Die Behandlung von Sinusitis sowie Sinusitis (Entzündung der Ober- und Stirnhöhlen) hilft Meerrettich. Meerrettich-Behandlung ist sehr effektiv. Nehmen Sie die Meerrettichwurzel, spülen Sie sie ab, schälen Sie sie und reiben Sie sie auf einer Reibe (1/3 Tasse). Mischen Sie Meerrettich mit Saft von drei Zitronen. Das Ergebnis ist eine dicke Masse. Es wird empfohlen, jeden Morgen einen halben Teelöffel 20-25 Minuten vor den Mahlzeiten einzunehmen. Der Verlauf der Behandlung beträgt zwei Wochen, dann eine Pause, ggf. Behandlung wiederholen. Bei chronischer Sinusitis wird eine solche Behandlung im Frühjahr und Herbst empfohlen.

Bei der Behandlung von Sinusitis hilft die folgende Tinktur perfekt. Mischen Sie Honig, vorzugsweise eine Mai-Sammlung (600 g), Aloe-Saft (350 g), vorzugsweise 3 bis 5 Jahre alten, angereicherten Rotwein (0,7 ml). Um Aloe-Saft zu erhalten, lassen Sie die Blätter der Pflanze durch das Fleisch Mühle und pressen den Saft aus. Alle Zutaten umrühren und an einem dunklen Ort 5 Tage ziehen lassen. Tinktur langweilig nehmen Sie einen Teelöffel in den ersten 5 Tagen, dann nehmen Sie einen Esslöffel 3 mal am Tag für eine Stunde vor den Mahlzeiten.

Andere Möglichkeiten zur Behandlung von Sinusitis mit Volksheilmitteln

Helfen Sie perfekt bei der Bekämpfung dieser Inhalationskrankheit mit Volksheilmitteln. Verwenden Sie die folgende Methode. Führen Sie ein Inhalationsverfahren mit Abkochen der Kiefernnieren durch. Ein solches Einatmen ist ganz einfach. In den Topf die Pinienknospen geben und kochen. Atme diese Paare nach 15 Minuten ein, mit einer Windel oder einem Handtuch vorbedeckt. Nach dem ersten Eingriff fühlen Sie sich erleichtert.

Zuerst müssen Sie die Tropfen vorbereiten. Nehmen Sie dazu 10 Tropfen Zwiebelsaft und medizinischen Alkohol. Dann die Kartoffeln kochen und einatmen, über die Dämpfe atmen. Nach dieser Prozedur ist es sofort notwendig, die vorbereiteten Tropfen (je 2-3 Tropfen) in jedes Nasenloch zu tropfen. Zuerst werden Sie ziemlich unangenehme Empfindungen verspüren, aber am Morgen werden Sie einfach über das Ergebnis überrascht sein.

Die Behandlung von Sinusitis wird auch durch die sterilen Infusionen der folgenden Pflanzen (Arzneimittel) perfekt unterstützt. Dies ist die Mutter-Stiefmutter, Calendula, Celandine, die in einer Menge von 10 g zubereitet werden kann. Pulverförmige Rohstoffe für 200 ml siedendes Wasser. In der Menge von 3-5 ml müssen Infusionen in die Nasennebenhöhlen gelangen, die vorher gespült wurden.

Bereiten Sie die nächste Sammlung vor. Nehmen Sie die Blätter eines Walnussbaums (1 Stück Löffel), das Gras einer Schafgarbe (2 Stück Löffel) und die Blätter einer Banane des Großen (3 Stück Löffel). Alles hacken und mischen. Diese Sammlung gießen Sie ein Glas heißes kochendes Wasser und bestehen Sie für etwa eine Stunde. Verwenden Sie die Infusion zum Einatmen.

Die folgende Infusion hilft auch sehr gut, die Kieferhöhlenentzündung zu bekämpfen. Nehmen Sie die Rinden-Berberitze (10 g) und die Wurzel des Horns (20 g), füllen Sie diese Sammlung mit kaltem Wasser (200 ml), legen Sie sie auf das Feuer und kochen Sie sie 15 Minuten lang, nachdem Sie die Mischung eine Stunde lang ziehen lassen. Verwenden Sie diese Tinktur zum Einatmen.

Allgemeine Beschreibung

Sinusitis ist eine entzündliche Erkrankung der Nasennebenhöhlen wie Gitter-, Frontal-, Ober- oder Keilbein. Bakterien und Mikroben, die in eine von ihnen eindringen, sind die Ursache des Entzündungsprozesses.

Arten von Sinusitis

  1. Frontitis - dieser Prozess betrifft eine oder zwei Stirnhöhlen.
  2. Die Sinusitis ist eine Infektionskrankheit, die mit einer Entzündung der Kieferhöhle einhergeht.
  3. Etomoiditis ist eine Art von Sinusitis, bei der sich die Entzündung in den Gitterzellen konzentriert.
  4. Sphenoiditis ist ein entzündlicher Prozess

Die wichtigsten Behandlungsmethoden für

Unabhängig vom Prinzip der Behandlung (Medikamente oder Volksmedikamente) ist es äußerst wichtig, die wichtigsten therapeutischen Regeln zu beachten:

  • empfiehlt, mehrere Tage lang nicht im Freien zu gehen, wenn die ersten Symptome einer Krankheit auftreten.
  • Um den Zustand zu lindern und die Schwellung der Nasennebenhöhlen zu beseitigen, sollten Sie die Flüssigkeitsaufnahme verdoppeln.
  • Wenn die Diagnose bestätigt ist, wird empfohlen, mit der Behandlung mit heißen Fußbädern und Inhalationen zu beginnen, mit Ausnahme der eitrigen Sinusitis, bei der es strengstens verboten ist, auf Aufwärmwärme zurückzugreifen.
  • Um die Nasenhöhle effektiv von angesammeltem Schleim zu reinigen, reicht das übliche Ausblasen nicht aus. Wie kann man eine Sinusitis mit dieser Krankheit heilen? Es ist mehrmals täglich notwendig, die Nase mit verschiedenen Lösungen zu waschen.

Sinusitis. Behandlung mit Volksheilmitteln

Bevor Sie anfangen, die Krankheit loszuwerden, müssen Sie verstehen, dass die Einnahme einer antibakteriellen Chemotherapie nicht immer zur Heilung der Krankheit beiträgt. Wenn Sie Antibiotika ohne besonderen Bedarf einnehmen, nützen sie nichts und verringern im Gegenteil die Immunität. Eine solche Therapie ist nur für diejenigen Patienten angezeigt, die die bakterielle Natur der Krankheit erkannt haben.

Es ist auch am besten, keine Vasokonstriktoren zur Behandlung von Sinusitis zu verwenden. Die Wirkung dieses Medikaments besteht darin, die Person von Schwellungen zu befreien, jedoch nicht bei der Behandlung der Krankheit. Die Verwendung solcher Medikamente für mehr als eine Woche ist kontraindiziert.

Die harmlosesten Wege von

Basierend auf dem Vorstehenden können Volksheilmittel für Sinusitis sicher als die zuverlässigste und sicherste Methode zur Behandlung der Krankheit bezeichnet werden. Trotzdem kann auf diesen Grundsatz nicht zurückgegriffen werden, ohne einen Arzt zu konsultieren.

Die Alternativmedizin verfügt über ein beachtliches Angebot an Methoden, mit denen die Sinusitis wirksam beseitigt werden kann. Die Volksbehandlungsmethoden sind wie folgt:

  • Sinusitis mit Hilfe von Kartoffeln loswerden. Dazu wird dieses Gemüse fertig gekocht. Nachdem es geknetet ist und über den Behälter atmen, den Kopf mit einem Handtuch bedeckt. Sie sollten dies sorgfältig tun, um Verbrennungen der Nase zu vermeiden.
  • Eine Mischung aus Wasser, Jod und auch Kaliumpermanganat ist beim Waschen des Hohlraums wirksam. Wie kann man Sinusitis auf diese Weise heilen? In diesem Fall wird ein Glas Wasser benötigt, in das drei Tropfen Kaliumpermanganat und die gleiche Menge Jod gegeben werden sollten. Die Lösung wird sorgfältig gemischt und im Verlauf der Behandlung für den vorgesehenen Zweck verwendet.
  • Mit Rettich die Krankheit loswerden. Ein mittelgroßes Gemüse wird auf einer Reibe gemahlen. Dann wird der Saft herausgepresst, der dreimal täglich zwei Tropfen in die Nase verdaut wird.

Chronische Sinusitis

Das Rezept, um diese Pathologie loszuwerden, finden Sie auch in den Büchern der Heiler. Chronische Sinusitis, die Behandlung von Volksheilmitteln, bei der kleine Wabenstücke gekaut werden, kann mit dieser Methode leicht beseitigt werden. Die folgenden Methoden werden ebenfalls verwendet:

  1. Sinusitis, deren Behandlung mit Volksheilmitteln sehr effektiv ist, wird mit Hilfe von trockenem Menthol perfekt geheilt. Der Stoff wird als Bestandteil für Inhalationen verwendet. Dazu löst man Menthol in kochendem Wasser und atmet sanft über den Dampf, bedeckt den Kopf mit einem Handtuch.
  2. Zwiebelsaft ist ein wunderbares Mittel, um eine Krankheit wie chronische Sinusitis loszuwerden. Die Behandlung mit Volksheilmitteln ist wie folgt: Eine mittelgroße Zwiebel sollte zerkleinert und dann Saft daraus herausgedrückt werden. Die resultierende Flüssigkeit wird mit heißem Wasser gegossen und gemischt. Nach dem Abkühlen der Zwiebellösung einen Esslöffel Honigbiene hinzufügen. Das Mittel etwa drei Stunden in diesem Zustand belassen. Nachdem es verwendet wird, um die Nasenhöhle zu waschen.
  3. Heilung mit Fichtenharz. Dazu müssen zweihundert Gramm Rohstoffe zum Kochen gebracht werden. Nach Zugabe von fünfzig Gramm Vitriol die gleiche Menge Olivenöl und eine kleine gehackte Zwiebel. Alles ist gut durchmischt. Masse wird als Kompresse verwendet.

Akute Sinusitis

Bei der Behandlung dieser Art von Krankheit hilft sehr gut die Infusion von Propolis, die als Inhalation verwendet wird. Fügen Sie im heißen Wasser einen Teelöffel Alkohol hinzu. Atmen Sie, bis das Gefäß den Dampf verlässt.

Inhalation mit Apfelessig und Knoblauch. Akute Sinusitis, die mit diesen Komponenten mit Volksheilmitteln behandelt wird, wird durch die unten beschriebene Methode perfekt geheilt. Fünf Knoblauchzehen sollten gehackt werden, eine Tasse mit kochendem Wasser übergießen und in die Lösung einen Teelöffel Essig geben. Alle mischen und atmen über dem Dampf und bedecken seinen Kopf mit einem Handtuch. Ein solches Verfahren sollte täglich durchgeführt werden. Knoblauch hat starke bakterizide Eigenschaften, die eine Person von Staphylokokken und Streptokokken befreien können.

Die eingeleitete akute Sinusitis, deren Volksheilmittel mit einer Lösung aus Jod und Meersalzwasser behandelt werden, kann zu schweren Erkrankungen führen. Um das Produkt zuzubereiten, nehmen Sie einen Behälter. Dazu müssen Sie Wasser, dann sechs Tropfen Jod und die gleiche Menge Kaliumpermanganat hinzufügen. Rühren Sie die Mischung gründlich um und fügen Sie einen Teelöffel Meersalz hinzu. Eine fertige Lösung sollte mit der Nasenhöhle gewaschen werden. Die Mischung wird mit Nasenlöchern gezogen und durch den Mund gespuckt.

Behandlung mit Minze, Zimt und grünem Tee. Dazu müssen Sie, basierend auf den Zutaten, Tee aufbrühen und die Flüssigkeit mit langsamen Schlucken trinken. Das Medikament hilft bei der Beseitigung der starken Kopfschmerzen, die häufig bei einer akuten Sinusitis auftreten.

Verwendung von Heilkräutern

Johanniskraut wird oft verwendet, um Symptome einer Sinusitis zu beseitigen. Dazu wird ein Teelöffel Heilkräuter in ein Glas kochendes Wasser gegossen. Danach wird die Flüssigkeit als Mittel zum Waschen der Nasenhöhle verwendet. Es wird auch empfohlen, die Johanniskraut im Inneren zu nehmen. In diesem Fall wird die Lösung zwölf Tage lang getrunken.

Sehr wirksame Tinktur auf der Basis von Holunderblüten. Für die Herstellung sollte ein Esslöffel Rohmaterial in heißes Wasser gegossen und eine halbe Stunde lang auf dem Deckel ruhen gelassen werden. Der Brühe darf Honig beigegeben werden.

Die Tinktur aus Feldkleeblüten lindert die Kopfschmerzen. Ein Esslöffel Rohmaterial wird mit einem Glas kochendem Wasser gebraut und etwa fünfundzwanzig Minuten stehen gelassen. Infusion empfohlen, dreimal täglich eine halbe Tasse zu trinken.

Wenn die Krankheit mit Husten einhergeht, kann jedes Abkochen mit einem Teelöffel Kräuter, Psyllium, Oregano oder Salbei ergänzt werden.

Saft aus Schöllkraut - ein wunderbarer Helfer bei eitriger Nebenhöhlenentzündung. Die Pflanze wird in einem Fleischwolf zerkleinert, der Saft wird herausgepresst. Die Flüssigkeit wird eine Woche lang an einem dunklen, kühlen Ort zur Fermentation aufbewahrt. Nach sieben Tagen kann der Saft für einen Monat in beide Nasenlöcher gegraben werden.

Symptome

Bei einer akuten Sinusitis verschlechtern sich die Symptome ca. 5 Tage nach der Erkrankung.

Hier ist eine Liste der wichtigsten Anzeichen für eine Sinusitis:

  • Es fällt Ihnen schwer, Kopfschmerzen loszuwerden. Manchmal ist der Schmerz so stark, dass er nicht einmal Tabletten retten kann.
  • Nase ständig gelegt. Das Stanzen der Nase wird immer schwieriger.
  • Es gibt eine Schwellung des Gesichts, Sie fühlen sich etwas unwohl in der Augenpartie.
  • Du bist nicht erkältet.
  • Halsschmerzen fast ständig. Sie spüren, wie der Schleim den Hals hinunter tropft.
  • Sie haben ein Gefühl der Schwäche. Nach dem Aufstehen dreht sich der Kopf und die Beine sind aus Baumwolle ».
  • Kann zu husten beginnen.
  • Ihre Körpertemperatur steigt.

Wenn die Sinusitis nicht rechtzeitig behandelt wird, kann die Person sterben. Sie müssen zu Hause wissen, wie man eine Sinusitis heilt, dürfen aber auch den Rat Ihres Arztes nicht vernachlässigen. Besprechen Sie, unter welchen Bedingungen Sie sofort einen Arzt aufsuchen sollten.

Wann brauchen Sie ärztliche Hilfe?

Denken Sie daran, dass Sie nicht schnell von dieser Krankheit erholen können. Wenn jedoch die folgenden Symptome auftreten, sollte Ihre Reise ins Krankenhaus sofort erfolgen.

  • Eine Verbesserung des Allgemeinzustands tritt 10 Tage nach Beginn der Behandlung nicht auf.
  • Der Kopfschmerz hält auch nach Einnahme von Schmerztabletten noch lange an.
  • In regelmäßigen Abständen bildet sich dunkelgelber oder brauner Schleim.
  • Schmerzen in der Brust fühlen.
  • Halsschmerzen und beide Ohren.
  • Verschwommene Sicht.
  • Pass Schwellung des Gesichts.

Bevor wir Ihnen die besten Methoden zur Behandlung dieser Krankheit vorstellen, möchten wir Sie einladen, sich mit den Regeln vertraut zu machen, die Ihnen bei der Behandlung von Sinusitis zu Hause helfen.

Heimbehandlung der Krankheit

  1. Bettruhe. Überlasten Sie sich auf keinen Fall mit irgendwelchen Übungen oder Aktivitäten, die Sie ermüden. Eine Sinusitis verursacht ein Gefühl von allgemeinem Unwohlsein und Schwäche. Das erste, was Sie tun können, um damit fertig zu werden, ist nachzugeben und einfach zu lügen. Wenn Sie arbeiten, nehmen Sie Krankschreibung, wenn krankes Kind, lassen Sie ihn im Bett liegen, lassen Sie ihn die Schule verpassen. Versuche so viel wie möglich zu schlafen.

Tipp: Schlafen Sie mit leicht erhobenem Kopf. Dies hilft dem Schleim, der von der Wand der Nebenhöhlen freigesetzt wird.

  1. Mehr Flüssigkeit. Um Unwohlsein loszuwerden, muss man viel trinken. Dies verbessert nicht nur Ihre allgemeine Gesundheit, sondern beschleunigt auch den Schleimabfluss aus den Nebenhöhlen. Die ideale Flüssigkeit zum Trinken ist Mineralwasser, aber bei solchen Krankheiten trinken die Menschen lieber Tee mit Zitrone. Tee - ein guter Weg, um bei Sinusitis zu trinken. Es wird empfohlen, dass Männer mindestens 13 Tassen Tee pro Tag trinken, Frauen mindestens 9 Tassen.

Vermeiden Sie im Krankheitsfall Alkohol und Kaffeegetränke. Sie schöpfen als Diuretika Wasser aus dem Körper und tragen zur Schleimverdickung bei.

  1. Nasenspülung. Waschen Sie die Nase mit Sinusitis sollte regelmäßig sein. Der Vorteil dieser Methode ist die Entfernung von Schleim aus den Nebenhöhlen ist das Fehlen von Nebenwirkungen. Sie können einen Waschvorgang mit einer herkömmlichen Glasflüssigkeit durchführen oder zu diesen Zwecken ein spezielles Gerät, beispielsweise Jala-Neti, verwenden.
  2. Paare. Um die Nebenhöhlenentzündung loszuwerden, können Sie den Dampf einatmen. Natürlich garantiert diese Methode keine sofortige Heilung, aber Sie werden sich nach dem Eingriff wahrscheinlich besser fühlen.

Vorgehensweise Füllen Sie den Behälter mit kochendem Wasser und geben Sie ein paar Tropfen Eukalyptusöl oder ein anderes ätherisches Öl hinzu. Beugen Sie sich dann über das Gefäß und bedecken Sie Ihren Kopf mit einem Handtuch. Atme die Dämpfe der Eukalyptusnase ein und atme durch deinen Mund aus. Wenn Ihre Nase verstopft ist, ist es vor dem Eingriff notwendig, zu brechen oder zu waschen. Dazu ist es 2 mal am Tag notwendig.

  1. Luftbefeuchter. Dieser Luftbefeuchter ist sehr nützlich für die Atemwege. Wie in einem Behälter mit Paar können Sie der Feuchtigkeitscreme ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzufügen. Stellen Sie sicher, dass die Raumluft nicht zu feucht ist, da sonst der Patient noch mehr frieren kann und die Wohnung Schimmel bekommen würde.
  2. Warme Kompressen. Bei Sinusitis wund den vorderen Teil des Kopfes und der Nase. Heiße Kompresse hilft, diesen Schmerz loszuwerden. Nimm ein kleines Handtuch und tauche es in heißes oder warmes Wasser. Tragen Sie das Handtuch auf das Gesicht auf und lassen Sie es 10 Minuten einwirken.

Jetzt werden wir Ihnen sagen, wie man Sinusitis Volksheilmittel heilt.

Volksbehandlung der Krankheit

  • Salbe vorbereiten. Hier sind einige Rezepte Salben gegen Sinusitis. Rezept 1: Drücken Sie einen Löffel Aloe-Saft aus, mischen Sie ihn mit einer Dioxid-Salbe und fügen Sie etwas Menthol-Öl hinzu.

Rezept 2: Nehmen Sie 3 Esslöffel Honig und mischen Sie sie mit Pflanzenöl und Knoblauchsaft (Sie können Zwiebeln ersetzen).

Rezept 3: Salbe Vishnevsky fügte hinzu, Aloe, der Saft von Knoblauch (oder Zwiebel) und Propolis. Diese Mischung muss in einem Wasserbad erhitzt und warm angewendet werden.

Diese Salben müssen die Nase, die Nase und die Stirn RUB. Es ist ausreichend, die Salbe zweimal täglich zu verwenden. Dies sollte erfolgen, wenn sich eine Person in Rückenlage befindet. Der Kurs dauert 10 Tage.

  • Der Aloesaft. Aloe Vera ist ein sehr wirksames Kraut, mit dem Sie Sinusitis loswerden können. Weil Aloe Vera es Ihnen ermöglicht, Ödeme zu entfernen, verstopfte Nase zu lindern und die Entfernung von Schleim aus den Nasennebenhöhlen zu fördern. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Saft dieser Pflanze zur Behandlung von Sinusitis zu verwenden. Hier sind die effektivsten:
  1. Geben Sie zwei Tropfen Aloe-Saft in jedes Nasenloch des Patienten.
  2. Aloe-Saft, Zwiebelsaft mischen, 2 Tropfen einfüllen.
  3. In der gleichen Menge kombinieren Sie Aloe, Honig und Schöllkraut (flüssig). Dieses Medikament sollte 3 mal am Tag getropft werden.
  4. In der gleichen Menge nehmen Sie Aloe-Saft, Kalanchoe-Saft und ein wenig Honig. Dann die Mischung leicht salzen und 3 mal am Tag vergraben.
  • Abkochung der Kamille. Die Blätter der Kamille gießen kochendes Wasser und bestehen 2 Stunden. Dann die Brühe abseihen und ein paar Tropfen Eukalyptus oder Sanddornöl hinzufügen. Erhaltene Tropfen stechen zweimal täglich in die Nase.
  • Nase mit Propolis auswaschen. Propolis ist ein hervorragendes Mittel gegen Entzündungen. In ein Glas Wasser etwa 20 Tropfen Propolis und etwas Salz geben. Rühren Sie die Mischung, um homogen zu werden. 1 Woche lang täglich waschen.
  • Schöllkraut spülen. Celandine wird zur Behandlung von Sinusitis angewendet, um die Entzündung zu lindern, die Schwellung der Nase zu verringern, den Schleim aus den Nasennebenhöhlen zu entfernen und den Tonus der Blutgefäße zu erhöhen. Bereiten Sie eine Lösung zum Spülen der Nase vor: Ein halber Liter Wasser, ein Teelöffel flüssiges Celandine und ein halber Löffel Salz. Die Zutaten mischen und einmal täglich die Nase waschen.

Sinusitis zu behandeln ist schwierig, aber es ist die Hauptsache, sie vollständig loszuwerden - sich der Behandlung mit voller Verantwortung zu nähern.

Haus- und Kräuterlösungen zur Linderung von Sinusitis

Sinusitis kann eine unangenehme und anstrengende Krankheit sein. Es kann sich anfühlen, als ob Symptome wie verstopfte Nase oder Kopfschmerzen für immer anhalten. Es gibt jedoch eine Reihe von pflanzlichen und konventionellen Behandlungen, um die Symptome zu lindern. Unser Immunsystemexperte, Dr. Jen Tan, ist zur Stelle, um uns durch diese Behandlungen zu führen und die besten verfügbaren natürlichen Lösungen anzubieten.

Nebenhöhlenentzündung

Sinusitis ist die Infektion der Schleimhaut, die die Nasen- und Nasennebenhöhlen auskleidet. Wenn sich die Schleimhaut entzündet, schwillt sie an und blockiert den Abfluss der Flüssigkeit von Nase und Nasennebenhöhlen in Richtung Rachen. Dies führt zu Sinusschmerzen und einem Druckgefühl in diesem Bereich. Wenn die Nebenhöhlen nicht vollständig entwässern können, können sich Bakterien und Pilze entwickeln.

Die Nasennebenhöhlen werden bei Virusinfektionen wie einer Erkältung blockiert und verursachen dadurch eine Entzündung der Nasennebenhöhlen und eine Infektion. Der Unterschied zwischen Erkältungen und Nasennebenhöhlenentzündungen besteht darin, dass die Symptome, die mit der Erkältung einhergehen, einschließlich der laufenden Nase, sich nach 5-7 Tagen zu bessern beginnen. Die Symptome der Sinusitis halten länger an und verschlechtern sich nach 7 Tagen.

Wir haben es mit zwei Formen der Sinusinfektion zu tun: akut (es tritt plötzlich auf) und chronisch (es ist das Ergebnis einer akuten Sinusitis, die nicht richtig behandelt wurde und immer wieder auftritt). Bei chronischer Sinusitis verschwinden die Symptome nicht vollständig, wobei immer die milden Symptome erhalten bleiben.

Eine Einführung in die Behandlung von Sinusitis

Das Leiden an einer verstopften Nase über einen beliebigen Zeitraum kann äußerst irritierend sein. Wenn dies mit anderen Symptomen einer Sinusitis einhergeht, ist es daher von größter Bedeutung, eine wirksame Behandlung zu finden.

Zu den Behandlungen zählen Hausmittel und Kräuterhilfsmittel, die häufig in erster Linie angewendet werden. Wenn eine weitere Behandlung erforderlich ist, können konventionelle Arzneimittel in Betracht gezogen werden.

Eukalyptusdampf

Atmung Eukalyptusdampf ist ein wirksamer Weg, um Entzündungen der Nasennebenhöhlen zu reduzieren und hilft bei der Reinigung der Schleimhäute. Geben Sie dazu Wasser in einen Topf und fügen Sie ein paar Eukalyptusblätter oder ein paar Tropfen Eukalyptusöl hinzu. Dann erhitzen, bis es anfängt zu dämpfen und mit einem Handtuch über dem Kopf einen Saunaeffekt erzeugen und die Dämpfe einatmen. Dies ist eine großartige Möglichkeit, um Schleim in den Nasengängen zu entfernen.

Mögliche Ursachen für eine Infektion der Nasennebenhöhlen

Nasennebenhöhleninfektionen treten normalerweise auf, nachdem der Körper mit einem Virus infiziert wurde. Dies führt zu einer Entzündung der Schleimhaut aus den Nasengängen.

  • Die Schleimhaut schwillt bei Entzündung an und blockiert den Flüssigkeitsabfluss von den Nebenhöhlen zur Nase oder zum Rachen
  • Schleim und Flüssigkeitsansammlungen in den Nasennebenhöhlen verursachen Druck und Schmerzen
  • Umweltbakterien haben in den Nasennebenhöhlen Fuß gefasst, die nicht richtig abfließen. Eine bakterielle Infektion der Nasennebenhöhlen verursacht häufig mehr Entzündungen als Schmerzen.

Während Erkältungen diesen Zustand auslösen, kann jeder Faktor, der eine Entzündung der Schleimhaut verursacht, eine Sinusitis verursachen. Viele Menschen mit allergischer Rhinitis (Nasenallergie) weisen wahrscheinlich eine chronische Sinusitis mit wiederholten Episoden einer akuten Sinusitis auf. Nasenpolypen, Fremdkörper (häufig bei Kindern), strukturelle Störungen der Nase, abweichendes Septum sowie andere Krankheiten können den Nasengang verstopfen und das Risiko einer Sinusitis erhöhen.

Pilzinfektionen können auch Sinusitis verursachen. Sie treten häufiger bei Kindern mit geschwächtem Immunsystem auf. Pilzliche Sinusitis neigt dazu, chronisch zu werden und ist schwieriger zu behandeln als der bakterielle Typ.

Hausmittel

Da eine Sinusitis durch Dehydration verursacht werden kann, ist es wichtig, dass Sie viel Flüssigkeit trinken. Dies wird dazu beitragen, den in Ihren Nebenhöhlen oder Nasengängen angesammelten und dünnen Schleim zu lösen, den Schleim zum Abfließen zu bringen und Verstopfungen und Druck in Ihren Nebenhöhlen zu verringern.

Darüber hinaus stellen einige Menschen fest, dass bestimmte Lebensmittel die Symptome verschlimmern und daher am besten vermieden werden. Die häufigsten Auslöser sind Schokolade, Koffein, Alkohol, Milchprodukte und Gluten. Lebensmittel, die bei einer Person Symptome auslösen, können jedoch bei der nächsten Person nicht auftreten. Daher ist es wichtig, dass Sie selbst herausfinden, ob es Lebensmittel gibt, die Sie nicht vertragen können.

Wenn Sie mit Nebenhöhlenschmerzen belästigt sind, ist oft alles, was Sie wollen, sofortige Linderung. Warme Gesichtspackungen, die über Ihren Nasennebenhöhlen platziert werden, können beruhigend sein und Schmerzen lindern. Darüber hinaus kann die Wärme den Schleim lösen und ihn dazu anregen, die Nasenwege hinunterzulaufen. Dies hilft, Verstopfung und Druck zu reduzieren.

Obwohl scharfes Essen nicht für alle empfohlen wird, insbesondere für diejenigen, die an Verdauungsbeschwerden leiden, kann dies abschwellend wirken und die Symptome einer Sinusitis lindern. Auch dies bringt kurzfristige Erleichterung.

Ein Neti-Topf ist ein Gerät, das Sie mit Wasser oder Kochsalzlösung füllen. Sie gießen die Lösung in ein Nasenloch und neigen den Kopf zur Seite, so dass sie nach unten und aus dem anderen Nasenloch herausläuft. Wenn Sie den Kopf nach hinten neigen, läuft er Ihnen über den Hals. Dies kann dazu beitragen, Verstopfungen in den Nasenwegen zu beseitigen, was zu einer Linderung der Sinusitis führen kann.

Infusion von Ingwer, Eukalyptus, Zitrone und Honig

Eine andere Möglichkeit, Sinusitis mit Hausmitteln zu heilen, besteht in einer Infusion Hergestellt aus geriebenem Ingwer, Eukalyptusblättern, Zitronensaft und Honig. Kochen Sie die geriebenen Ingwer- und Eukalyptusblätter in einem halben Liter Wasser etwa 15 Minuten lang. Dann entfernen Sie es und fügen Zitronensaft und einige Löffel Honig hinzu. Wenn Sie es täglich trinken, werden Sie eine enorme Verbesserung feststellen.

Pflanzliche Heilmittel

Viele Menschen bevorzugen pflanzliche Heilmittel gegenüber konventionellen Arzneimitteln, da diese weniger auf den Körper einwirken.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Nasensprays, die nur kurzfristig angewendet werden können, können einige Nasensprays aus Kräutern jeweils bis zu einem Monat lang angewendet werden. Zum Beispiel kombiniert A.Vogels Sinuforce Nasenspray frische Extrakte aus Pfefferminze, Eukalyptus und Kamille. Dies hat eine beruhigende Wirkung auf die Schleimhäute und hilft, Verstopfungen zu beseitigen.

Wenn Ihre verstopften Nasennebenhöhlen durch allergische Rhinitis oder Heuschnupfen verursacht werden, können Sie feststellen, dass die Behandlung der allergischen Rhinitis zur Linderung von Nasennebenhöhlenproblemen beiträgt. Pollinosan Hayfever Tablets ist ein zugelassenes pflanzliches Arzneimittel zur Linderung von Heuschnupfen und allergischen Rhinitis-Symptomen wie verstopften Nasennebenhöhlen.

Eisenkrautpackung

Eisenkraut ist eine Pflanze mit großen abschwellenden Kräften, die bei der Linderung der Symptome einer Sinusitis sehr hilfreich ist. Um die Packung zu machen, 30 ml Eisenkraut in eine Pfanne geben und erhitzen, bis der Geruch einsetzt, dann 30 ml Olivenöl und zwei Rühreiweiß hinzufügen. Wenn es emulgiert, legen Sie es in Gaze oder ein Stück Stoff und tragen Sie es vorsichtig - da es sehr wässrig ist - in die Nasengänge auf und lassen Sie es dort 10 Minuten lang.

Konventionelle Behandlungen

Wenn Haus- und Kräuterheilmittel nicht wirksam waren oder Sie den Verdacht haben, eine Nasennebenhöhleninfektion entwickelt zu haben, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen. Wenn er eine bakterielle Infektion diagnostiziert, wird er wahrscheinlich Antibiotika verschreiben.

Steroidsprays oder -tropfen werden verwendet, um die Schwellung der Nasennebenhöhlen und der Nasenwege zu verringern. Sie sollten darauf achten, solche Sprays nicht zu stark zu verwenden, da Sie Resistenzen dagegen aufbauen können.

In einigen Fällen kann eine Operation die beste Option für eine Sinusitis sein. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Ihre Sinusitis durch ein Trauma im Gesicht oder anatomische Anomalien verursacht wurde. Ihr Arzt wird Sie an einen Hals-, Nasen- und Ohrenarzt verweisen, um die möglichen Optionen mit Ihnen zu besprechen.

Sinusitis Symptome

Die häufigsten Symptome einer Sinusitis sind Schmerzen und Druck im Gesicht mit dem Gefühl einer verstopften Nase, die mit Sekreten gefüllt ist. Möglicherweise sehen Sie einen gelben oder grünlichen Nasenausfluss. Durch Beugen oder Bewegen des Kopfes können Gesichtsschmerzen und -druck häufig verstärkt werden.

Der Schmerz oder die Empfindlichkeit können je nach betroffener Nebenhöhle variieren:

  • Wangen- oder Schneidezahnschmerzen können durch eine Entzündung der Kieferhöhle verursacht werden
  • Stirnschmerzen über den Augenbrauen können durch Entzündungen der Stirnhöhle verursacht werden
  • Retro-Augenschmerzen (hinter den Augen), im Kopf oder in beiden Schläfen können durch eine Entzündung der Keilbeinhöhle verursacht werden
  • Der periorbitale Schmerz wird durch die Entzündung der Nasennebenhöhle bestimmt.

Andere häufige Symptome einer Sinusitis sind:

  • Kopfschmerzen
  • Gelblicher oder grünlicher Ausfluss aus der Nase, der aus dem Rachen austritt
  • Schlechter Atem
  • Produktiver Husten
  • Fieber
  • Zahnschmerzen
  • Verminderte Geschmacks- oder Geruchsempfindlichkeit

Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel zur Behandlung von Husten mit natürlichen Mitteln.

Nasenspülung mit Salzwasser

Ein weiteres Hausmittel, das sehr effektiv ist, ist a Nasenspülung mit Salzwasser. Es besteht aus einem Behälter, der in Kräuterläden oder Apotheken verkauft wird und Meersalz und Wasser enthält, die direkt auf die Nasengänge aufgetragen werden. Das Salzwasser strömt in die eine und in die andere Nase und hilft, die Nasengänge frei zu bekommen. Verwenden Sie diese Spülung in beiden Nasenlöchern und wiederholen Sie zweimal täglich. Sie können dies auch mit Salzwasserdampf tun (oder stattdessen Wasser mit Salz verwenden), wie oben mit dem Eukalyptusdampf erläutert.

Wenn Sie Schleim im Hals haben, erfahren Sie auf OneHowTo.com, wie Sie Schleim im Hals loswerden können.

Verbraucherbefragung - Sinuforce Nasenspray

Suchen Sie eine Behandlung, um die Symptome einer Sinusitis wie verstopfte Nase und Katarrh zu lindern?

Dies hat meinem Mann wirklich geholfen, als er sich mit dem Problem der blockierten Nasennebenhöhlen befasste, das durch nichts anderes behoben wurde. Sein Nebenhöhlenproblem wurde in ein paar Tagen nach dem Gebrauch des Produkts beseitigt.Linda Buckham, Eastbourne

Um unabhängige Geschäfte in Ihrer Nähe zu finden, die Sinuforce Nasal Spray verkaufen, geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein.

Abschwellende Lebensmittel

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist immer notwendig, um Ihre Gesundheit zu verbessern. Gleichzeitig gibt es jedoch einige Lebensmittel, die Sie gegen Sinusitis einnehmen sollten und die dabei helfen, den Symptomen entgegenzuwirken, wie z Knoblauch und Zwiebel, beide mit abschwellenden und entzündungshemmenden Eigenschaften. Es wird auch empfohlen zu essen Möhren , weil sie Carotin enthalten und für die Stärkung der Schleimhäute und die Stärkung der natürlichen Abwehrkräfte des Körpers verantwortlich sind.

Dieser Artikel ist lediglich informativ, oneHOWTO ist nicht befugt, medizinische Behandlungen vorzuschreiben oder eine Diagnose zu erstellen. Wir laden Sie ein, Ihren Arzt aufzusuchen, wenn Sie unter Beschwerden oder Schmerzen leiden.

Wenn Sie ähnliche Artikel zu lesen möchten Wie Sinusitis mit Hausmitteln zu heilenWir empfehlen Ihnen, unsere Kategorie Gesundes Leben zu besuchen.

Heilmittel zur Behandlung von Sinusitis auf einer Expedition

Nebenhöhlenentzündungen können Sie völlig unvorbereitet auf einer Expedition weit weg von zu Hause oder von Ärzten oder Menschen, die Sie medizinisch versorgen können, erwischen. In diesem Fall sollten Sie wissen, dass es nur wenige natürliche Heilmittel gibt, die Sie mit Ihnen durchführen können. Sie sind klein und leicht und können in einer der Taschen Ihres Rucksacks verstaut werden.

Wenn Sie auf Ihrer Reise mit einer Infektion der Nasennebenhöhlen konfrontiert sind, können Sie zur Linderung Ihrer Schmerzen entweder ätherische Öle oder homöopathische Mittel verwenden. Sollten dennoch Symptome auftreten, sollten Sie sich nach Hause beeilen. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie ein komplettes Erste-Hilfe-Set bei sich haben, um auf alles vorbereitet zu sein.

Es gibt viele essentielle Öle Das kann hilfreich sein bei Sinusitis: Lavendel, Menthol, Eukalyptus, Oregano, Teebaum, Pfefferminze, Rosmarin, Thymian, Geranie, Gewürznelke, Basilikum, Kiefer, Kamille. Sie können zwar keinen Inhalator oder Luftbefeuchter verwenden oder sogar ein entspannendes Bad nehmen, aber Sie können die ätherischen Öle auch auf andere Weise verwenden:

  • Einige Tropfen auf ein sauberes Tuch geben und einatmen. Dies wird dazu beitragen, die Verstopfung von Ihrer Nase zu lösen.
  • Verdünnen Sie die Öle in etwas Trägeröl (Olivenöl, Kokosöl oder was auch immer verfügbar ist - nehmen Sie eine kleine Menge in Ihre Tüten, ungefähr 2 Unzen, Sie brauchen nicht sehr viel Öl) und massieren Sie mit dieser Mischung die Druckpunkte Ihres Gesichts : die Schläfen, über die Stirn, die Seite jedes Nasenlochs, die Innenseite der Augenbrauen. Achten Sie darauf, die Augenpartie zu meiden.
  • Die Einnahme von ätherischen Ölen ist unter Heilpraktikern umstritten. Die Meinungen sind geteilt: Es gibt Stimmen, die besagen, dass ätherische Öle niemals eingenommen werden sollten, während andere, insbesondere für Kinder, ältere oder schwangere Frauen, große Sorgfalt bei ihnen empfehlen. Wenn Sie vorhaben, die ätherischen Öle intern zu verwenden, sollten Sie sich von einem Spezialisten beraten lassen.

Homöopathische Behandlung kann Ihnen auch helfen. Die Mittel sind auch klein und haben eine lange Haltbarkeit, da sie sich nicht verschlechtern, so dass Sie sie mit sich führen können. Abhängig von der Art der Symptome, die Sie entwickeln, können Sie verwenden:

  • Belladonna - Sie haben das Gefühl, dass Ihre Augen schwer sind und der Schmerz in der Stirn liegt
  • Kali Bichronicum - Schmerzen entstehen an der Nasenwurzel und Sie haben einen dicken Nasenausfluss
  • Pulsatilla - Die Schmerzen in Ihrem Kopf nehmen ab, wenn Sie aufstehen oder an die frische Luft gehen
  • Arsenicum - brennende Schmerzen in den Nebenhöhlen, die sich bei starkem Lärm, Licht oder Bewegung verschlimmern
  • Mercurius Starke Kopfschmerzen, die durch das Schlafen oder Essen unter freiem Himmel verschlimmert werden
  • Hepar Schwefel - Wirksam bei Sinusitis, die aus kalter Luft entsteht
  • Spigella Starker Schmerz auf der linken Gesichtsseite

Dosierung: Use 6 th or 30 th potency and take a dose every 2 hours in the beginning, when the symptoms occur and they are intense and every 4 hours when you get better.

The benefits of hot steam

  • Hot vapors help relieve painful pressure in the sinuses. Take a shower as hot as you can, inhaling the steam and leaving water to run onto your face until you free your sinuses.
  • Lie on the bed and apply a compress with hot water on the sinus area. Use a thick towel, soak it in water then squeeze it.
  • Take a steam bath adding aromatic pine, peppermint or eucalyptus essential oil. Pour 1-2 liters of boiling water into a medium bowl, add 2-3 drops of one of the essential oils mentioned above then take a steam bath of the face, covering your head with a towel. The steam favors sinus drainage.

Sinus wash

Saline solution – an effective method for thinning mucus and reducing inflammation of the sinus mucosa. It consists of irrigation with a saline solution which can be homemade. Mix a quarter teaspoon of salt with a pinch of baking soda in a cup of warm water. Fill a pipette with this liquid, tip your head back and put the solution into one nostril and obstruct the other one. Inhale deeply then blow your nose gently. Repeat the procedure with other nostril.

Neti pot – it is a small ayurvedic container which is found in some pharmacies or online. It resembles a small splash with a goatee. Fill it with saline solution. Place the neti pot in a nostril and bend the head to one side. The warm solution will flow into the nose through one nostril and get out on the other, eliminating mucus. Blow your nose then repeat the procedure.

Sinus drainage

Horseradish – grate horseradish. Inhale the smell. This vegetable with a strong flavor contains a substance that may make the mucus thinner. Avoid contact with eyes.

Horseradish and lemon juice – mix the two ingredients in equal amounts and take a teaspoon an hour before you eat. You may start crying.

Piper – if you like spicy foods, add a pinch of pepper or chili to your food. They contain capsaicin, a substance which promotes mucus drainage.

Knoblauch – recent studies have shown that allicin contained in garlic has antibacterial properties. Mix a crushed garlic clove with four teaspoons of water. Then pour 10 drops in each nostril twice a day. The infection should be gone in about three days.

Sleep and relaxation

  • Place a pillow under your neck when you lay down. The position of the head at the same level with the shoulders may clog sinuses.
  • Lie down in a comfortable position. Apply a cushion with heated salt over the eyes and cheekbones. Leave it until it cools then continue the procedure until you feel a relief in the sinuses.

Facial massage

A minimum of sinus massage will stimulate blood circulation, helping to relieve the pain. Start by pressing the bottom of the nostrils with your fingertips then take the pressure to the nose, under the brow. Press each point for 30 seconds then release it.

Rosemary oil enhances the effect of the massage. Fill a bowl with hot water, pour a few drops of essential oil and inhale the vapors while performing acupressure.

Allopathic treatment

The medical treatment for sinus infection includes 4-5 types of medicine:

Antibiotics – in case of a bacterial infection. Antibiotics are not effective with viral infections, they may even cause more harm. The statistics show that there are very few cases of bacteria sinusitis. This points to the fact that the antibiotics may be overused.

Painkillers – those may include ibuprofen or acetaminophen. Don’t use them for more than 10 days.

Decongestants – they may get the form of pills (Contac or Sudafed) or sprays (Afrin or Dristan)

Allergy medicines – if the sinusitis occurs due to some allergy you doctor may prescribe antihistamines

Steroids – they may reduce the swelling in the membranes. In acute cases or sinusitis that repeats over and over you may even consider surgery so the nasal passages will be enlarged and drain better.

You should only take allopathic treatment when prescribed by a doctor. Do not use medicine by yourself with no previous medical advice. Check out our tips on natural remedies for allergies to help you, as well.

Better to prevent than to cure

Install an air humidifier in the room where you sleep. Let it on during the night so the nasal passages don’t dry. Clean it every week to prevent storing fungi.

Limit your intake of alcoholic beverages. Alcohol causes an inflammation of the mucosa and of the sinuses. Also avoid bathing in pools with chlorinated water! Do not ever jump with your head forward. Chlorine irritates the nasal mucous membranes. The pressure exerted by the jump makes the water reach the sinuses.

Avoid smoking rooms. Cigarette smoke dries the airways and favors the proliferation of bacteria in the sinuses. Limit consumption of milk and dairy products which favor the formation of mucus. If you suffer from sinusitis systematically, contact a dentist. This suffering is often caused by dental problems.

Sinus and altitude

All circumstances related to atmospheric pressure fluctuations are dangerous to the sinuses. They may lead to an aggressive form of sinusitis, called barotraumatic which is manifested by intense and brutal pain, sometimes accompanied by bleeding. It may occur in the case of a sudden take off of a plane or a higher pace mountain climbing, beyond 2000 meters altitude.

The risk is even greater in the case of an aquatic plunge with oxygen tank. When returning to the surface the air pressure accumulated in the sinuses necessarily has to go outside to avoid a serious damage.

Traveling by plane or reaching high altitudes is not recommended in the periods of acute sinusitis.

While sinus infections may lead to some complications, if you pay attention to the symptoms and start the treatment with home remedies on an early stage, you may get rid of this ailment in no time. They are quite effective and have been tested throughout the years.

But pay attention to the way your body feels: if your condition gets worse and nothing seems to relieve your pain seek for medical care. Your doctor will certainly know what to do.

Schau das Video: Was hilft bei Sinusitis? Visite. NDR (Februar 2020).